Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ⫸ Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

11.12.2017
  1. #1
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Liebe beikosterfahrene Mütter,

    Victor isst seit neunTagen mit wachsender Begeisterung Brei zum Mittagessen. Ich habe ihm ganz akademisch erst eine Woche lang Karotte pur gegeben, seit gestern gibt es nun Karotte mit Kartoffel. Eine Woche später will ich ihm dann das erste Fleisch unterrühren. Nach dem Brei stillen wir immer noch.

    Irgendwann möchte ich ihm dann auch abends einen Obst-Getreide-Brei anbieten.

    Nur frage ich mich, wann?

    Wie lange habt Ihr erstmal nur Mittagbrei gegeben, wann habt Ihr mit dem Stillen (oder Fläschchen) danach aufgehört, und wann kam der Abendbrei usw dazu? Habt Ihr, wie es ja überall zu lesen ist, immer eine Woche lang ein neues Gemüse, Obst, Fleisch oder ähnliches ausprobiert und erst dann wieder etwas Neues gegeben? Oder gilt diese Regel vor allem für die besonders allergiegefährdeten Kinder (zu denen Victor von unseren beiden Seiten aus nicht gehören sollte)?

    Im Moment scheint mir auch seine Verdauung etwas träger geworden zu sein. Ich habe vorhin Apfelbrei gekauft, nutzt es etwas, ihm davon morgen etwas unter den Karotte-Kartoffel-Brei zu rühren?

    Was meint Ihr?

    Liebe Grüße!
    Anja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Liebe Anja,

    ich habe am Anfang auch jede Woche eine neue Zutat eingeführt. Da ich noch Öl zum Brei gegeben habe, hatte ich vier Wochen Einführungszeit für den Mittagsbrei: Gemüse + Kartoffel + Öl + Fleisch
    Nach vier Wochen habe ich es dann mit Milchgetreidebrei am Abend probiert, allerdings ohne große Gegenliebe von unserem Kleinen.
    Später habe ich mich nicht mehr strikt an die Wochenregel gehalten, da ich irgendwann auch den Überblick verloren hatte, was er denn nun schon kennt und was nicht.
    Am Anfang ist allerdings noch keine große Abwechslung bei der Kost erforderlich.

    Wenn seine Verdauung etwas träger geworden ist, würde ich ihm als nächstes auch Apfel oder Birne anbieten. Kannst Du entweder unter`s Gemüse rühren oder ihm als Nachtisch anbieten.

    Direkt nach dem Essen hat es bei uns nie Milch gegeben, sondern erst wieder bei den nächsten Hungerzeichen.

    LG Anja

  3. #3
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Hallo Anja,

    Felix hat lange nur den Mittagsbrei bekommen. Ich habe erst 3 Gemüsesorten, Kartoffeln und Fleisch eingeführt und das jeweils immer eine Woche lang gefüttert. Ich glaub das waren bestimmt 6 oder 7 Wochen lang. Dann hab ich ihm Nachmittags eine GOB gegeben, ebenfalls eine Woche lang, um zu sehen, wie er drauf reagiert. Da er es gut vertragen habe, habe ich ihm den Brei dann Abends gegeben.

    Gestillt haben wir so lange nach dem Essen, wie er wollte. Ich kann Dir gar nicht mehr sagen, wie lange das war. Ich hab ihm die Brust immer wieder angeboten und irgendwann wollte er nicht mehr und ab da hab ich dann Öl ins Essen gemacht.

    Gib Victor doch nach dem Essen einfach ein paar Löffel Apfelbrei und schau wie er reagiert. Felix findet ihn grauslich, ist ihm zu sauer.

    Mittlerweile habe ich Möhre, Brokkoli, Kohlrabi, Zucchini, Kartoffel und Süßkartoffeln eingeführt. Außerdem Pute und Rind. Dabei belasse ich es erst mal auch.

    An Getreide bekommt er Reisflocken und Grieß und demnächst will ich Dinkel einführen.

    An Obst kennt er Banane, Pfirsich Apfel und Birne, wobei er am liebsten Banane ißt. Alles andere nur, wenn auch Banane untergemischt ist.

    Konnte ich Dir etwas helfen??

    LG Tanja

  4. #4
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Hallo Hase,

    die vielzitierte Faustregel ist, dass man pro Monat eine Mahlzeit "ersetzt". Sprich, nach vier Wochen Mittagsbrei kannste den nächsten einführen.

    Das ersetzen schreibe ich in " ", weil das meiner Meinung nach nicht so schnell geht, dass die Mahlzeit komplett ersetzt ist. Nur weil einem der Brei schmeckt, heißt das noch lange nicht, dass man aufs Stillen verzichten will - zumindest bei meinem Kind ist das so. Manchmal genügt ihr der Brei, sie isst gut und ist danach einige Stunden zufrieden; manchmal wird sie schon während des Brei Essens total unruhig und grapscht in Richtung meiner Brust .
    Wir geben derzeit übrigens zwei Breimahlzeiten am Tag (mittags Gemüse, nachmittags Getreide-Obst) und wollen demnächst noch einen Getreide-Milch-Brei gegen Abend dazunehmen.

    Das mit den Karotten kann durchaus sein, deshalb habe ich die erst nach einigen Wochen eingeführt, als Janna schon eine ziemlich ansehnliche Obstportion nachmittags verdrückt hat. Ich würde es an deiner Stelle auch mit Obstmus versuchen.

  5. #5
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Dann werde ich mal noch zwei Wochen lang erst Fleisch anbieten, es vielleicht nochmal mit Pastinake versuchen, und dann allmählich den Abendbrei ausprobieren. Und wenn seine Verdauung nicht mitmacht, schieben wir vorher Obstmus ein, am besten wohl im Anschluss an den Mittagsbrei.

    Ich finde, das ist eine ziemlich spannende Phase. Ich denke jedesmal, mensch, Deine erste Möhre, Deine erste Kartoffel... wie so ein (für uns ja nun furchtbar fades) Geschmackserlebnis wohl ankommt bei son einem kleinen Knopf?

    Allerdings schüttelt es mich, wenn ich die Gläschen mit der pürierten Pute im Schrank stehen sehe. Naja, was solls. Für ein gebratenes Hühnerbein ist es wohl noch ein bißchen zu früh!

    Liebe Grüße
    Anja

  6. #6
    Mitglied Avatar von Meli81
    Ort
    Duisburg
    Alter
    36
    Beiträge
    947
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Ich habe irgendwann einfach mal die Flasche nach dem Brei weg gelassen, als sie so 100g gegessen hat, und habe dann gewartet, bis sie sich wieder meldet. Die 100g haben ihr gereicht und wir hatten somit eine Mahlzeit ersetzt. Da würde ich dann einfach mal testen, wie Victor reagiert. Am Anfang habe ich schon nur eine neue Zutat pro Woche gegeben. Mit Beikosteinführung hatten wir auch eine trägere Verdauung. Das ist wohl normal und muss nicht zwingend nur an den Karotten liegen, sondern generell an der festeren Kost. Ich würde dann einfach als Nachtisch Obst geben. Birne ist z.B. verdauungsfördernd.

    Liebe Grüße,
    Meli

  7. #7
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Zitat Zitat von hase Beitrag anzeigen
    Allerdings schüttelt es mich, wenn ich die Gläschen mit der pürierten Pute im Schrank stehen sehe.
    Die sind auch echt saumäßig ekelig. Riechen ganz genau wie Katzenfutter. Rindfleisch finde ich da viel angenehmer, das riecht halt ungefähr wie ein Rindersteak.

  8. #8
    aufsteigendes Mitglied Avatar von cleber
    Beiträge
    1.436
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Ich frage heute mal für eine Freundin. Ihr Kleiner ist 6 Monate alt und sie hat vor 4 Wochen mit der Beikost begonnen. Zuerst nur Möhre, dann Möhre und Kartoffel, anschließend Kartoffel und Pastinake und nun möchte sie noch Fleisch dazunehmen.
    Allerdings ist es wohl so, dass der Kleine abends/nachts stündlich kommt und sie lieber auf Abendbrei umsteigen möchte. Ist eine Zutat mehr und Abendbreiumstellung zu viel? Irgendwelche Vorschläge?
    Danke schon mal!

  9. #9
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    was erhofft sie sich? nils kommt trotzdem 2-3-stündlich ;-))))

  10. #10
    aufsteigendes Mitglied Avatar von cleber
    Beiträge
    1.436
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Und mal wieder: Fragen zur Beikost...

    Ich habe überhaupt keinen Plan davon und hab gedacht, ich frag einfach mal Euch
    Wobei es mir schon logisch erscheint, dass die Abstände zur ersten Stillmahlzeit länger werden...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Datenbank mit Infos zur Beikost
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 0
  2. Antworten: 8
  3. Beikost, jede Menge Fragen
    Von linchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 33
  4. HILFE - Mal wieder Frage zur Elternzeit/ Vätermonate Update: Antwort
    Von Jules im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 13
  5. Frage zur Beikost?
    Von Bianca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige