Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: ⫸ Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

11.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    irgendwann vor langer langer zeit schlief lina schon mal wunderbar in ihrem eigenen zimmer im eigenen bett. dann kam tag x und sie wollte - warum auch immer - nicht mehr in ihr bett. sie schrie ohne ende und war nicht mehr zu beruhigen. tja, nach drei tagen zog sie zu uns ins bett um und seit dem fühlten wir uns mit unserem familienbett alle wohl.

    aber nun ist die zeit gekommen, dass lina doch so laaaaaaaaaangsam wieder in ihr eigenes bett umziehen soll, denn im februar fange auch ich wieder an zu arbeiten.
    ich muss zugeben, dass mich aber nur die nächtliche stillerei nervt. lina nur, wenn sie danach nicht wieder einschafen will sondern erst einmal im bett rumturnt und geschichten erzählt. mein mann will aber so langsam das bett wieder für uns haben.

    eine freundin hat dem umzug samt nächtlichem abstillen erfolgreich mit "jedes kind kann schlafen lernen" geschafft, aber ich habe nicht die nerven um diese methode durchzustehen.

    wenn man lina jetzt tagsüber in ihr bett setzt, geht das geschrei sofort wieder los und sie steht stundenlang im bett und klammert sich am gitter fest. an hinlegen ist so gar nicht zu denken.

    wie habt ihr das geschafft????? macht es sinn die sache etappenweise anzugehen, indem wir ihr bett erst einmal zu uns ins schlafzimmer stellen und erst später zurück ins eigene zimmer? ich weiß es einfach nicht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    das ging hier von heute auf morgen, marika hat bis zum 14. LM bei uns im bett geschlafen. wir sind dann ins haus gezogen und nun schläft sie seit der ersten nacht hier im eigenen bett. Allerdings nicht im gitterbett, das mochte sie noch nie!!! da hat sie wie am spieß geschrien und stand immer wieder auf. wir haben ihr bett dann als jugendbett umgebaut, das ist ziemlich niedrig. ca 5 cm luft sind unter der matratze zum boden. dazu hat sie noch ihr eigenes stillkissen um ihr eine begrenzung zu geben. rausgefallen ist sie noch nicht, sie ist aber stolz drauf das sie alleine in ihr bett klettern kann. und auch aufgestanden und rumgeturnt nachts oder so ist sie nie. seit dem sie in ihrem bett schläft, schläft sie auch durch.

  3. #3
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    Kann mich Maike nur anschließen. Das ging bei Felix auch von heute auf Morgen. Er war da knapp ein Jahr alt, als er in sein Zimmer gezogen ist. Da gabs zwar immer wieder Phasen, in denen er dann trotzdem oft bei uns geschlafen hat, aber seit ner geraumen Zeit schläft er nun in seinem Bett ein und bis mind. 6.00 Uhr durch. Wir haben es auch unter Protest seinerseits versucht und ziemlich schnell aufgegeben, weil es für alle nur Quälerei war. Irgendwann ist der Knoten bei ihm geplatzt.

    Tagsüber geht er auch ohne Murren in sein Bett und schläft da.

    Ich glaube abwarten ist da die beste Alternative.

    LG Tanja

  4. #4
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    bei uns lief es auch von heute auf morgen,heute will Gabriel garnicht merh in unser ebtt und macht rabatz wenn ich ihn hole,er schläft aber auch nicht im gitterbett das mochte er nicht wir haben es dann gleich auf normal umgebaut das leibt er sehr wie Maike auch schon schreibt mit stillkissen als begrenzung geht das super!
    Bei uns war Gabriel aber erst mit 25 Monaten reif für den umzug und auch gleichzeitig fürs völlig Problemlose abstillen!
    Ich wünsche euch das es schneller klappt!

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    achso, ein kleiner nachtrag noch. marika hatte sich ja mit 9 monaten schon selbst abgestillt, von daher kann ich in diesem punkt nicht mitreden. wenn sie weiter gestillt hätte dann würde sie wohl immer noch bei uns mit schlafen, denn ich habe keine lust nachts aufzustehen um zu stillen.

    zwei mal hat mein mann sie mal nachts rüber geholt, da war sie aber auch krank gewesen, das finde ich völlig legitim.

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    auf die idee ein gitter abzubauen sind wir noch nicht gekommen. ich hätte bis eben auch immer angst gehabt, dass sie rausfällt, aber wenn das bei euch so gut geht... das wäre zumindest einen versuch wert. allerdings ist linas bett schon etwas höher. ich glaube nicht, dass sie da alleine rein kommt.

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    nun ist schon fast ein jahr vergangangen seit ich diesen thread eröffnet habe und lina schläft immer noch bei uns. jetzt reicht es aber langsam. unter der woche ist es zwar egal, weil mein mann eh nicht da ist, aber zumindest am we hätte ich das bett doch gerne nur für uns beide.
    lina hält allerdings weiterhin so gar nichts von ihrem bett. sie kommt wunderbar rein und raus und leibt es darin rumzutoben, aber wehe, sie soll darin schlafen.

    also, gibt es vielleicht weitere tipps und tricks ihr ihr eigenes bett "schmackhaft" zu machen?

  8. #8
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    ich würde ev. wirklich versuchen, mal ihr bett in eurem zimmer aufzubauen und sie so ans bett zu gewöhnen.

    bei uns war es so, dass wir ins haus zogen, als lukas genau 18 monate alt war - von heute auf morgen schlief er dann in seinem zimmer.
    mit ca. 2 jahren hat er dann aber angefangen, irgendwann in der nacht wieder zu uns rüberzuwandern und bisher ist das so geblieben. er kommt meist so gegen 4-5 uhr (manchmal aber auch schon kurz nach mitternacht - das in letzter zeit aber gsd wieder nur mehr ganz selten) zu uns rüber und schläft bei uns noch ne runde weiter. das krieg ich manchmal aber gar nicht mit, weil er sich einfach zu uns kuschelt, während wir schlafen.

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    hmm, vlt erklären?! Ich denke mit knapp 2 kann sie das schon (zumindest zum Teil) verstehen.
    "Jeder hat sein eigenes Bett, jeder schläft dort, damit er fit ist für den Tag. Zum Kuscheln kann sie morgens ja kommen."
    Ansonsten evtl. ein tolles Kuschelkissen oder Kuscheltier mit ihr Aussuchen oder schenken, dass halt nur in Ihrem Bett schläft/liegt/paßt.
    Sie fragen, warum sie nicht in ihrem Bett schlafen will? Vielleicht stört sie ja irgendetwas und sie kann es bereits sagen.
    Ansonsten, wenn du/ihr es wirklich wollt hilft nur Konsequenz. Viel Erfolg!

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Umgewöhnung vom Familienbett zum Gitterbett im eigenen Zimmer

    Mal ein kleines, eher sinnloses Update:
    Lina schläft weiterhin bei uns und hat nicht die geringste Lust auszuziehen. Neulich hat sie mir erklärt, dass nicht das Kinderbett ihres wäre, sondern unseres. Klar, dass man bei der Einstellung nicht ausziehen will...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
  2. Etwas zum Familienbett
    Von Stefanie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  3. Gedanken zum eigenen Tod
    Von Molly25 im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 17
  4. der Traum vom eigenen Haus- UPD: Möbelshopping
    Von cocili im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 54
  5. Antworten: 37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige