Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ⫸ U7a - Kind zu leicht...

13.12.2017
  1. #1
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard ⫸ U7a - Kind zu leicht...

    Heute hatte Louis die U7a - Untersuchung und heraus kamen folgende Ergebnisse:

    Größe: 98,6 cm (Daten U7, 20.10.09 - 91 cm)
    Gewicht: 12,6 kg (10,6 kg)
    KU: 50 cm (49 cm)

    Der BMI, wonach ja jetzt geguckt wird, liegt wirklich im unterstem Bereich.
    Er war schon immer eher leicht und zwart, als Frühchen bei 36+0 (mit 2750g/50cm/34cm) geboren.
    Für Louis ist das Essen nicht mehr soo wichtig, erst gibt es immer Protest "Hab keinen Hunger!", dann isst er die drei Hauptmahlzeiten am Tag aber wirklich gut. Von der Menge her ist das also völlig okay. Abends trinkt er auch immernoch gerne seine Milchflasche (normale Kuhmilch), das gehört bei uns noch zum Ritual bevor es ins Bett geht.
    Die Situation haben wir verstärkt seit ca. einem halben Jahr.
    Nachmittags im Kindergarten isst er auch ganz gut, sind wir allerdings zu der Zeit irgendwo zum Spielen oder hat er Besuch, dann bleibt das Snacken logischweise auf der Strecke.

    Gewichts- und Größenkontrollen haben wir das letzte halbe Jahr immer wieder beim KIA machen lassen, aber er hielt es bis jetzt für unbedenklich. Bis heute....

    Besonders empfindlich was Krankheiten angeht ist er auch nicht, klar Schnupfen nimmt er gerne mit und Magen-Darm hat er auch schon aus dem Kindergarten mitgebracht. Aber alles völlig normal.

    Jetzt geht es diese Woche noch zum Bluttest beim Kinderarzt, um evtl. eine Schilddrüsenerkrankung auszuschließen.

    Hat jemand hier ähnliches erlebt, bzw. mag sich ein wenig mit mir austauschen?
    Auch für Info's bin ich echt dankbar, denn so ein wenig unsicher ist man ja doch...


    Viele Grüße
    Karen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Ich hab ja auch so ein zartes Kind bzw zarte Kinder
    Jonathan hat in letzter Zeit wieder sehr an Gewicht verloren
    Isst ungerne, mäkelt, bricht immer wieder bzw sagt er hätte Bauchweh
    Er ist jetzt ca 96cm gross und wiegt 12 kg
    Bisher fand der Arzt das aber immer noch okay da er vo anfang an nie in irgendeiner kurve lag
    Schilddrüse wäre aber sicher mal anschaubar bei Euch
    ( auch bei uns da ich selbst an einer Unterfunktion leide )

  3. #3
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Liegt er denn immer parallell zu den Perzentilen? Jonas hat auch immer seine eigenen Kurven gebaut, im "groß" und recht lang auch im "leicht", aber halt immer parallel zu den LInien, und dann paßt für mich eigentlich soweit alles.

    Du sagst "im unteren Bereich", das klingt ja noch ok. Nico ist laut BMI bisher auch immer untergewichtig gewesen. Solange es ihm gutgeht und er sich alternsgemäß entwickelt, läßt mich das recht kalt und unsere Ärztin wohl auch. Trotzdem ist es natürlich vernünftig, mal auf einschlägige Krankheiten zu checken. Aber mach Dir erstmal keine Sorgen. Es gibt halt auch schmale Kinder, besser als zu fett!

  4. #4
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Wir haben zwar keine U7 hinter uns, aber meine Tochter ist etwas ueber 4 Jahre alt. Ganze 98cm gross und wiegt 13kg.

    Sie war schon immer recht winzig und wird immer juenger geschaetzt. Bei meinem Sohn ist das nicht anders. Super schmal und leicht und einer der kleinsten in seiner Klasse.
    Der Kinderarzt (Kenny hat alle Untersuchungen in Deutschland mitgemacht) gab aber nie so sonderlich viel auf diese Tabellen. Sind eben Anhaltspunkte.
    Er hat sich immer ein Gesamtbild von der Entwicklung her gemacht und sich den Allgemeinzustand der Kinder angeschaut.

    Es schadet sicherlich nichts, wenn man die Schilddruese checken laesst. Aber lass' dich nicht verunsichern. Es gibt eben auch schmale und kleine Kinder.

  5. #5
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Bisher hab ich auch immer so auf unseren Arzt vertraut, er war immer zufrieden, findet aber jetzt doch, das er nun mehr auf der Waage hätte haben müssen.

    Seine Kurve ( ja auch er hat eine "eigene") zeigt auch an das er zugenommen hat, aber wohl zuwenig...

    Also lt. BMI (12,96) gehört er wohl zu den "Untergewichtigen"... Die Grenze zum "Normalgewicht" liegt bei 14,76 in dieser Altersklasse.
    Auf diese "Werte" geb ich jetzt auch nicht so viel, aber das der KiA heute doch verunsichert wirkte, macht mich das nun auch nervös...

    Haben Eure Kinderärzte denn auch schon mal weitere Untersuchungen angesprochen?

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Mich würde es auch verunsichern, wenn die Zunahme gegenüber der Kurve abflacht. Allerdings würde ich das einfach in 2 Wochen nochmal checken, kinder wachsen ja manchmal wie Raupen, erst in die Breite, dann in die Länge, dann wieder in die Breite, da kann das Bild schnell mal eine Momentaufnahme sein!

  7. #7
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Eine Freundin hat wegen ihrer kleinen, leichten Tochter das ganze Programm mitgemacht, sie wurde auf geschätzte 34 Krankheiten untersucht (inklusive Schweißtest auf Mucoviszidose) - es kam nichts dabei heraus. Sie ist halt einfach so.

    Mein Neffe hat ähnliche Werte wie die Tochter meiner Freundin - da hat der gleiche Kinderarzt nie etwas gesagt. Keine Ahnung weshalb.

    Ich würde mir erst einmal keine Gedanken machen.

    Gruß, Sahra

  8. #8
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    ich hatte hier 3 mal das gegenteil. 3 sehr große, schwere kleinkinder. von geburt an echte brummer. ich habe die erfahrung gemacht, dass jeder kinderarzt eine andere meinung hat. die einen schrien "diät!", andere sahen es locker, es würde sich verwachsen.
    so wars ja auch. lediglich jann ist jetzt noch sehr groß. das gewicht passt aber dazu.
    ich war als kind extrem dürre. wenn mir jemand vorhergesagt hätte, dass ich mal solche brummer bekomme, hätte ich ihn ausgelacht.

    ich würde ehrlich gesagt, nicht in panik verfallen, solange ein kind ausgewogen isst. es ist doch bei den kinder so, dass sie oftmals sprunghaft wachsen und an gewicht ansetzen.
    vielleicht macht ihr mal in 4wochen einen kontrolltermin.

  9. #9
    bea
    bea ist offline
    aufsteigendes Mitglied Avatar von bea
    Alter
    42
    Beiträge
    1.000
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Ich war immer untergewichtig und wurde deswegen zum Zunehmen sogar in Kuren geschickt. Ergebnis des ganzen Stresses war dann nur dass ich bis heute eine absolute Spritzenphobie habe wegen der ganzen Blutabnahmen und ein gestoerrtes Verhältnis zu Essen im Allgemeinen.

    Ich wuerde also empfehlen gar nichts dagegen zu unternehmen und bloss nicht zum leeressen des Tellers motivieren! Auch keine Belobigungen aussprechen wenn was bestimmtes gegessen wird, ala wenn der Teller leer ist gibt es Schoki. Belohnung kann auch sein, dass Druck von den Eltern weg fällt wenn ich eben auch esse wenn ich keinen Hunger habe.Ich finde das aus eigener Erfahrung ein sehr sensibeles Thema.

    Lieber gemeinsam mit dem Kind kochen, das regt den Hunger von alleine an

    Und ansosten darueber freuen, dass ihr keine Diäten einhalten muesst. Das Kind wird definitiv nicht verhungern.

  10. #10
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: U7a - Kind zu leicht...

    Ich find das nicht beunruhigend irgendwie. Hannes ist zwar junger aber von den Massen her fast gleich. Und er war als Baby nicht gerade schmal und zierlich ;-)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. U7a- Was wurde bei euch gemacht?
    Von Mela279 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 33
  2. Vorsorgeuntersuchung U7a
    Von Angel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 29
  3. Geschenke einpacken leicht gemacht!
    Von showtime im Forum Festtage - Tipps für Weihnachten, Ostern, ...
    Antworten: 19
  4. Aufklaerung leicht gemacht
    Von claudi181 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige