Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 19 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 184

Thema: ⫸ Trotzkopf -Tipps und Tricks!

14.12.2017
  1. #51
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Zitat Zitat von Sille Beitrag anzeigen
    Allerdings finde ich auch, dass auch Mütter mal das Recht haben auszurasten und stinkesauer zu sein und das auch deutlich zu machen. Wir sind ja auch nur Menschen und ich finde unsere Kinder dürfen auch mal mitbekommen, wenn uns was gegen den Strich geht.
    Danke! Danke! Danke!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Hui, also sicher ist ne Ohrfeige nicht zu entschuldigen ABER spucken geht für mich auch zu weit und zwar vieeeel zu weit.
    Mir fällt es auch immer schwer zu glauben, dass es wirklich Menschen unter uns gibt die immer "korrekt" handeln.
    Will heißen, dass auch ich mal laut werde oder total angenervt reagiere und das obwohl ich wirklich ne handzahme bin.
    Aber wie bei den Streitereien mit dem Partner ist das danach vertragen schön und auch das muss ein Kind lernen.

    @ Uta
    Oh ja unsere klenen Heulbojen. Wir haben es jetzt eigentlich gut im Griff.
    Ganz einfacher Trick: Knutschi, wenn du soooo (laut/viel) weinst, kann ich leider nicht verstehen was du sagst!
    Zack ist ruhe und er sagt mir warum,weshalb, weswegen er so aufgebracht ist.

  3. #53
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Off-Topic:

    Manuela, kennt Knutschi eigentlich seinen richtigen Namen???

  4. #54
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Off-Topic:

    Manuela, kennt Knutschi eigentlich seinen richtigen Namen???
    Off-Topic:

    Er hat ja viele Namen aber Knutschi heißt er nur für euch.

  5. #55
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Tanja, ich hatte Sunrise schon so verstanden, dass sie in einer absoluten Ausnahmesituation aufgrund einer Überforderung ihre Tochter gehauen hat. So wie ich es verstehe, hat sie nicht bewusst zu sich gesagt, so jetzt haue ich Dich mal, damit Du merkst wie das ist. Sondern sie hat in der Situation selber (!!!) die Kontrolle über sich verloren und deshalb so reagiert.

    Wenn es hier um eine Einzelsituation geht, dann kannst Du nicht von Machtausübung sprechen - es ist der Verlust der eigenen Kontrolle und Beherrschung. Und lies es Dir nochmal durch, Sunrise hat ja klar gemacht, dass sie es nicht okay fand und alternative Handlungsmöglichkeiten sucht.

    Bist Du denn selber noch nie in die Situation einer Überforderung geraten? Ich persönlich kenne keine einzige Mutter, die ihr Kind noch nie mal fester gepackt, festgehalten, angeschrien, beschimpft oder sehr sehr laut geworden ist. Das sind natürlich nicht die richtigen Verhaltensweisen, aber es ist eben auch ein Stück Realität, dass Mütter in Überforderungssituationen so reagieren.

    Ich habe z.B. neulich meinen Sohn völlig unberechtigt angeschrien, weil ich total fertig von der Arbeit war und außerdem mein Rücken irre weh tat. Und dann kam er beim Kochen in die Küche (abends nach einem langen Arbeitstag) und brachte seine lärmende Feuerwehr mit... Na klar, war es nicht richtig, ihn anzuschreien. ABER ich habe 1. dies nicht aus Machtgründen getan sondern 2. aus Überforderungsgründen (s.o.) und 3. habe ich mich hinterher sofort entschuldigt und ihm klar gesagt, dass ich mich nicht korrekt verhalten habe.

    UND genau das ist eben so wichtig, dass die Kinder sehen, das auch Erwachsene Fehler machen und sich dafür hinterher entschuldigen!

    LG
    Linea

  6. #56
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Natürlich werd ich auch mal sauer bei Philipp, ich bin ja nicht aus Holz!

    Trotzdem bin ich schockiert. Ich wurde als Kind viel geschlagen. Nicht nur mal Handausrutschen sondern richtig verprügelt. Ich hatte große Angst, als Mutter in dasselbe Muster zu rutschen und ebenso zu reagieren, schließlich fährt man in Stresssituationen ja normalerweise das Programm ab, das man am besten kennt. Daher habe ich versucht, unzählige Bücher zu lesen und diese Verhaltensmuster in mir zu brechen. Niemals würde ich wollen dass mein Kind auch nur ein einziges Mal solche Angst vor mir hat, wie ich sie vor meinem Vater hatte. Oder dass mein Kind überhaupt nur einen einzigen Augenblick Angst vor mir hat.

    Und ich würde mein Kind nie schlagen. Ich handele sicher nicht immer korrekt und habe das auch nie behauptet. Ich werde auch mal laut und bestimmt und manchmal gehe ich aus dem Zimmer und knurre oder veratme einfach nur. Aber ich glaube, dass man mit dem ersten Schlag schon eine Hemmschwelle durchbricht, die beim nächsten Mal schon viel niedriger hängt. Das war jetzt eine verhältnismäßig harmlose Situation. Unsere Kinder werden uns noch viel Schlimmerem aussetzen. Wenn mir jetzt schon die Hand ausrutscht, was passiert dann erst, wenn es mal richtig dicke kommt?

    Ich finde es einfach wichtig, sich mehr in die Kinder hineinzuversetzen. Ich hab das Gefühl, Miriam fühlt sich persönlich von Lana angegriffen und kann sie eben momentan gar nicht verstehen.
    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    Manchmal frage ich mich ob Lana noch ganz echt im Kopf ist...
    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    Aber es ist beruhigend zu lesen, dass nicht nur ich so eine kleine Irre hier habe!
    Ich finde, da setzt die falsche Denke doch schon ein. Das Kind ist nicht verrückt, sondern verzweifelt. Mir hilft es immer sehr, viel ruhiger zu bleiben, wenn ich mir das verdeutliche. Wenn ich sauer oder verzweifelt bin, will ich doch auch, dass mir jemand zuhört, mich mitsamt meinem Zorn annimmt und trotzdem auch ernst nimmt.

    Und ich möchte das eben auch versuchen.

    Abgesehen davon, ganz nebenbei bemerkt, ist es nicht das erste Mal, dass Miriam schreibt, sie hätte Lana eine geklatscht. Also scheinen sich die beiden ja schon in ein Muster einzufahren, aus dem sie, je länger sie das einspielen, nur immer umso schwieriger wieder rauskommen.

  7. #57
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    http://www.couchwives.de/premium-mam...tml#post967584

    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    Ja, mir sit auch scho die Hand ausgerutscht. Und ich bin der Meinung, dass bestimmte Sachen nicht gehen und das die Kinder zu lernen haben. Ich muss mit einer 2 Jaehrigen nicht alles ausdiskutieren und mir alles gefallen lassen. Lana hat mich letztens ins Gesicht gehauen ( hat sie alles aus dem Kiga,sehr toll), da hat sie von mir auch einen leichten Klaps auf die Wange bekommen. Tat nicht weh, war aber wirkungsvoll. So hat sie gemerkt, dass es nicht schoen war was sie getan hat.
    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    Manchmal denke ich auch: Wie soll Lana lernen, dass man nicht hauen darf wenn ich ihr auch einen Klaps auf die Finger gebe? Aber ich denke der Unterschied besteht dadrin, dass sie einen Klaps zurueck bekommen hat wenn sie zuerst gehauen hat. Sie hat mich schon mehrmals ins gesicht gehauen seitdem sie im Kindergarten ist und irgendwann ist das Mass voll. Wie soll sie verstehen wie erniedrigend es ist wenn sie es immer ausfuehrt und es selber aber nicht erfaehrt? Ich finde das ist ein ganz schweres Thema und ehrlich gesagt weiss ich nicht was richtig ist. Ich habe mich natuerlich auch bei ihr entschuldigt und mit ihr auch darueber geredet wie falsch es ist jemanden zu hauen und dass sie ja nun gemerkt hat wie unangenhem dies ist. Ob sie es verstanden hat weiss ich jedoch nicht, ich werde es merken
    Anscheinend hat Lana es nicht gemerkt und der Klaps hat nicht geholfen. Wie soll es denn dann weitergehen? Da ist man doch ganz schnell in einer Abwärtsspirale aus der man nur noch ganz schwer wieder rauskommt.

    Ich fand übrigens diese Bücher sehr toll und hilfreich:

    ISBN/ASIN: 3453197429



    ISBN/ASIN: 3453029844



    ISBN/ASIN: 3453078616


  8. #58
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Tanja

    Ich glaube nicht, dass wir da in einem Muster drin sind. Ja, mir ist das schon vorher mal passiert, ist aber schon lange her und danach habe ich mir immer wieder vor Augen gerufen wie schlimm das für sie war und ich habe es nicht mehr gemacht. Jetzt war es wirklich ein Reflex, ich bin mit Sicherheit keine Mutter die ihr Kind bewusst schlägt.

    Ich fühle mich auch nicht persönlich von ihr angegriffen sondern habe eher angst, dass sie sich hier so sehr aufspielt und meint sie könne mit uns verfahren wie sie will. Lana ist keine 2 Jahre alt sondern weiss schon ganz genau was sie mit ihrem Handeln erreichen kann. Schimpfe ich mit ihr schreit sie nach Papa und andersherum. Oder nach Oma, denn da darf sie ja alles.

    Die von dir zitierten Sätze sind übrigens mit einem Augenzwinkern zu lesen, das hätte ich vielleicht dahinter setzen sollen. Das ist das Problem am www, es liest sich anders als gemeint und wer mich kennt weiß, dass ich das eher lustig meine.

    Ich glaube einfach für sich liest sich das viel schlimmer als es ist weil du ein gebranntes Kind bist. Es war falsch sie zu schlagen und mich beschäftigt das ja auch, sonst hätte ich hier keinen Thread eröffnet, aber ich werde sie nun nicht wieder und wieder hauen und dann prügeln wir uns irgendwann. Es ist ja nicht so als ob sie misshandelt würde oder sie seelische Qualen erleiden muss.

    LG, Miriam

  9. #59
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Tanja, genau, da hast du es gefunden. Das war das eine Mal und wie man gemerkt hat (ziemlich schnell sogar) hat es nicht geholfen denn sie hat ja nach wie vor. Ich glaub sie weiss sich dann auch nicht anders zu helfen wenn sie kreischend da steht und nach mir haut. Ich ignorier es oder hab ihr schonmal ein Kissen hingehalten worauf sie hauen will. DAS macht sie noch wütender und sie sucht richtig meine Nähe damit sie mich treffen kann. Ich glaub sie sieht richtig rot in dem Moment und kommt da nicht raus.
    Wie würdest du dann reagieren?

    Die Bücher schau ich mir gleich mal an, danke.

  10. #60
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trotzkopf

    Zitat Zitat von Tanja Beitrag anzeigen

    . Das Kind ist nicht verrückt, sondern verzweifelt. Mir hilft es immer sehr, viel ruhiger zu bleiben, wenn ich mir das verdeutliche. Wenn ich sauer oder verzweifelt bin, will ich doch auch, dass mir jemand zuhört, mich mitsamt meinem Zorn annimmt und trotzdem auch ernst nimmt.
    Ja, sie ist in dem Moment verzweifelt, dass sie ihren Willen nicht bekommt. Aber sie muss doch auch lernen, dass es Situationen gibt wo ich bestimme und nicht sie. Ich kann sie dann in den Arm nehmen und sagen, dass ich verstehe das sie traurig ist und ihr auch sagen sie bekommt später den Riegel, erst wird jedoch gefrühstückt. Das interessiert sie aber absolut nicht, sie WILL den Riegel SOFORT.

    EDIT: Und wie sie das lernt versuche ich ja gerade heraus zu finden

    Ich hab mir die Bücher gerade bestellt und bin gespannt.

Seite 6 von 19 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erkältung in der SS - Her mit euren Tipps und Tricks!
    Von Besita im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 21
  2. Kleiner Trotzkopf
    Von daje1906 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 29
  3. Tips und Tricks fürs Trockenwerden?
    Von blugirl im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23
  4. Der perfekte Umzug - Eure Tipps und Tricks bitte!
    Von Schokoladenkuchen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige