Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: ⫸ Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

16.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Seit Jonas im Kindergarten ist, also seit Anfang Oktober, kann man ihn kaum noch als "trocken" bezeichnen. In der Woche hole ich ihn maximal an zwei Tagen mit der gleichen Hose wieder ab, mit der ich ihn hingebracht habe. Dann sind die Chancen für einen trockenen Nachmittag/Abend aber minimal. Oft wasche ich drei oder gar 4 Hosen am Tag. Anfänglich war es meist nur ein großer nasser Fleck, weil er nicht früh genug aufs Klo ist, aber seit ein paar Tagen macht er einfach wieder richtig Pipi in die Hose. Wenn ich ihn frage warum, sagte er zuerst, er hätte keine Lust, dauernd aufs Klo zu gehen, jetzt sagt er immer, er hätte es nicht gespürt.

    Teilweise gab es sogar wieder Kakaunfälle.

    Bringt es was, zum Arzt zu gehen? Kann es medizinische Gründe haben, z.B. einen Harnwegsinfekt ohne Schmerzen? Oder liegt es am neuen Kindergarten (obwohl er jetzt recht gerne dort ist)? Oder am bald kommenden Baby, auf daß er sich aber sehr freut?

    Und wie lange soll ich das noch mit zig Hosen am Tag durchziehen, bevor ich ihn wieder in eine Windel packe? Aber wenn er einec Wi9ndel hat, dann denkt er nicht mehr im Traum ans Klogehen, dann läßt er es einfach laufen.

    Ich weiß einfach nicht, wie ich weiter machen soll.



    Verzweifelte Grüße,

    tauchmaus


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Oh je, ich kann verstehen, dass das mehr als schwierig ist.

    Ich bin überhaupt keine Expertin, und weiß nicht wirklich, woran das liegen könnte. Manchmal hat man es ja schon, dass Kinder auf Veränderungen mit einen Rückfall ins Babyalter reagieren. Vielleicht ist das doch seine unbewusste Angst, vom neuen Baby verdrängt zu werden? Und vielleicht bewertet man das über, und er macht nur eine faule Phase durch. Vielleicht ist das Spielen im Moment so spannend, dass er einfach nicht daran denkt.

    Ich würde zwei Dinge auf jeden Fall machen:

    1. Auf jeden Fall mal den Kinderarzt fragen, ob es irgendwelche medizinischen Gründe geben könnte.
    2. Konsequent dabei bleiben, ihm keine Windel anzuziehen. Sonst wirft euch das richtig wieder zurück.

    Ich drück dir die Daumen. Tut mir leid, dass ich nichts Schlaueres beitragen konnte.

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Es gibt auf jeden Fall bei Mädchen eine Harnwegsverengung, die dazu führen kann, dass man Pipi nicht gut einhalten kann (hatte ich als Kind, musste operativ behandelt werden). Ob es das bei Jungs in der Form auch gibt weiß ich nicht, aber fragen würde ich den KiA einfach mal. DAnn könnte man das schonmal abklären.

    Ansonsten stimmt auch was Angie sagt. Manche Kinder reagieren so extrem auf Veränderungen. Und ich kenne Jungs aus Liljas Gruppe, die bis heute (nach 1 Jahr Kiga) ab und an noch "Unfälle" haben, weil gerade Jungs oft sehr vertieft in ihre Spiele sind und dann einfach nicht an sowas unwichtiges wie Klogänge denken.

    Auf keinen Fall würde ich wieder WIndeln anziehen. Das würde ein falsches Signal geben und Euch echt zurück werfen. Wichtig ist, dass ihr keinen Druck macht und das "Problem" so wenig wie möglich wertet. Einfach fragen warum und sagen, dass er das nächste Mal etwas besser aufpassen soll. Punkt.

    LG
    Tanja

  4. #4
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Huhu tauchmaus,
    leider leider haben wir hier das gleiche Problem!
    Die ersten Wochen im Kiga war Natalie total sauber, dann hatte sie Windpocken und hohes Fieber. Ab da gehen die ersten Tropfen (nahezu) immer in die Hose. Ich hole sie auch nur an max. 2 Tagen pro Woche in den gleichen Klamotten vom Kiga ab.
    Da es aber schonmal gut geklappt hat, denke ich, dass man medizinische Gründe ausschließen kann.
    Die Erzieherin riet mir auch keinesfalls wieder den Schritt zur Windel zurück zu gehen. Es ist eben nervig, so viel Wäsche zu haben.
    Im Kiga verpasst Natalie immer aufs Klo zu gehen, sie spielt bis zur letzten Minute und schafft es dann eben nicht mehr anzuhalten. Manchmal soll sie auch träumend im Bad stehen und die anderen Kinder beobachten, und dabei einfach vergessen, was SIE im Bad wollte.
    Am Nachmittag erinnere ich sie daran, aufs Klo zu gehen, und sie sagt immer, dass sie nicht muß. Naja, 5 min später weiß ich dann, dass sie doch musste

    Ich denke nicht, dass es bei euch mit dem Baby zusammenhängt. Ich denke, dass manche Kinder einfach solch einen Entwicklungsschritt (zurück) machen und andere (die meisten) eben nciht. Ich thematisiere es inzwischen gar nicht mehr. Lobe sie aber übern grünen Klee, wenn sie mal keine volle Waschtasche im Kiga hat.

    Gute Nerven und eine immer funktionierende Waschmaschine uns beiden!

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Hier auch das gleiche Problem! Ich glaube nicht an medizinische Gründe - weder bei Euch noch bei uns - denn es hat ja bei Euch und uns schon richtig gute Phasen gegeben! Wir haben vor allem nachts meist ein nasses Bett und das gab es wochenlang so gar nicht.

    Ich denke, es ist ein bißchen der Spiegel der Seele. Die Kinder drücken damit aus, dass sie sich mit anderen Dingen beschäftigen (Geschwisterchen z.B. bei Euch, Krankheiten, Kigawechsel, besondere Anlässe, Streß, Anspannung etc.).

    Ich bin auch oft genervt davon, vor allem von den Wäschebergen. Aber ich glaube auch nicht, dass es eine gute Idee ist auf die Windel zurück zu gehen. Man muss halt gucken, ob es irgendwas an der aktuellen Situation zu verändern gilt oder ob es eine Phase ist, die einfach auszuhalten ist!

    Dir gute Nerven
    Ulla

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sutti
    Ort
    Kreis Mettmann
    Alter
    42
    Beiträge
    5.066
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Wir haben hier auch genau das gleiche Problem. Die Erzieherin meinte, dass das völlig normal sei und wir durchhalten sollen!

    LG und gute Nerven
    Sabine

  7. #7
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.955
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Ich hatte mit Marvin das gleiche Problem. Er ist seit letztes Jahr Oktober trocken und kam dieses Jahr im Februar in den Kiga. 4 Wochen ging es gut und dann hat er angefangen sich einzunässen. Zuerst nur ein paar Tropfen. Dann hab ich Wechselwäsche vom Kiga mit heim gekriegt, inkl. Hausschuhe usw. weil alles nass war. Die Erzieherin sagte das es normal sei, das die Kinder auf Veränderungen reagieren. Mich hat es nach ner Zeit natürlich genervt so einen Rückschritt zu haben. Wir haben im Kiga vereinbart das die Erzieherin ihn 2 mal in der Zeit zur Toilette schickt. Weil wir gerade U7a hatten hab ich auch noch den Kinderarzt gefragt und der hat mich auch bestätigt das sowas oft vorkommen würde und auch später nochmal der Fall sein kann. Ich soll es einfach ignorieren, dann legt es sich irgendwann. Nach ca. 3 Wochen wars dann wieder gut. Also ich schick Dir Gute Nerven.
    Ach ja, Windeln solltest Du auf keinen Fall mehr anziehen. Die sind weg und gibt es nicht mehr.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Ich bin auf dem Gebiet ungewollt Expertin...

    Also erst einmal, es ist zwar nervig, aber bis zu einem Alter von 5 Jahren nicht ungewöhnlich... Meine KiÄ hat mir damals eine Zahl genannt (ich weiß es nimmer, aber sie war erschreckend hoch) und sagte dann noch zu mir: "Nirgendwo lügen Eltern so viel wie bei der Frage, ob das Kind trocken ist!" Normalerweise sind Kinder natürlich schon vor 5 trocken, aber es ist eben auch nichts ungewöhnliches, wenn es eben bis 5 dauert. Gerade bei Jungs ist es wesentlich häufiger als bei Mädchen...

    Interessant wäre für mich die Frage, ob er nachts auch ins Bett macht. Oder passiert das nur tagsüber??? Bei meinem Sohn war es damals so, dass er tagsüber oft was in der Hose hatte, nachts aber aufgestanden ist um auf die Toilette zu gehen...
    Wenn es nur tagsüber passiert, dann ist er wahrscheinlich viel zu sehr ins Spielen vertieft. Du hast selbst geschrieben, dass er sich in dem Kindergarten sehr wohl fühlt - eben so wohl, dass er nicht aufs Klo gehen will, aus Angst etwas zu verpassen! Wenn dein Sohn sagt, er hat es nicht gespürt (ich kenne diesen Satz zu gut), dann würde ich ihm das glauben... Wahrscheinlich hat er es schon gespürt, aber wollte es eben rauszögern aus Angst etwas zu verpassen und im Nachhinein ist es dann für ihn einfacher, wenn er "es nicht gespürt hat!" Es ist für Kinder nicht immer leicht, ihr aufregendes Spielen (gerade wenn noch andere Kinder dabei sind) für so etwas langweiliges wie den Toilettengang zu unterbrechen.
    Ich kann mir schon auch vorstellen, dass es mit dem neuen Baby zu tun hat. Unbewusst natürlich, es muss nicht unbedingt was mit Eifersucht zu tun hat, sondern kann auch einfach nur die Ungewissheit sein, was da nun genau auf ihn zu kommt. Er kann sich ja trotz Unsicherheit auf das Baby freuen...

    Zu Hause würde ich ihn einfach alle ein bis zwei Stunden daran erinnern, aufs Klo zu gehen und auch wenn er sagt, dass er nicht muss, darauf bestehen, dass er geht... Sofern es wirklich nur tagsüber ist, dann führt ein Belohnungssystem ein (gibt zwar Leute die sagen, dass es die Kinder unter Druck setzt, aber probieren würde ich es trotzdem), lass ihn jeden Abend, wenn es ein "trockener" Tag war eine Sonne in einen Kalender malen und bei einem "nassen" Tag eine Regenwolke. Und bei trockenen Tagen (oder nach einer Woche nur Sonnen) bekommt er dann eine Kleinigkeit. Für die Kinder ist es oft dann auch Ansporn viele Sonnen zu sammeln - es geht also nicht mehr um "ich will nicht aufs Klo gehen", sondern um "ich will eine Sonne malen können!" Wenn er nachts auch einnässt, dann würde ich dieses Belohnungssystem allerdings sein lassen...

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    hallo ute,

    ich kann von einer freundin berichten, da ist der junge allerdings schon 6 jahre alt und es passiert immer noch nachts. die sind dann zum osteopathen gegangen weil irgendwas nicht richtig war und nach ein paar stunden hatte sich die sache dann erledigt.

    ihr KiA hat übrigens nach dieser hosen tendiert wo dann so ein alarm kommt das das kind aufwacht (jetzt speziell für nachts). das finde ich sehr hart und nicht menschlich.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Trockenwerden: Dauernde Rückschläge, wieder Windeln?

    Ganz ehrlich, ich finde diese Klingelhosen schrecklich... Wir haben das nie probiert - oft bringt es ja auch nichts, weil wahrscheinlich eher das ganze Haus aufwacht als das betroffene Kind... Gerade bei Kindern ist das nachts oft das Problem des zu tiefen Schlafes!
    Außerdem löst es ja nicht das Problem - die Ursache besteht ja trotzdem noch...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen rund ums Trockenwerden...
    Von Danie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 290
  2. Windeln zu gross ?
    Von linchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18
  3. Bio-Windeln
    Von Sini im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  4. Welche Windeln?
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 29
  5. Tips und Tricks fürs Trockenwerden?
    Von blugirl im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige