Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75

Thema: ⫸ Total verändertes Kind

14.12.2017
  1. #41
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von katjes
    ....dass Melissa so schnell wie möglich die Grippe akzeptiert... und Freude an der Grippe findet...
    Klasse


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    @Katrin: Wenn das mit der Inkompetenz auf mich bezogen war...so meinte ich das nicht. Ich habe es nur angezweifelt, ob es besser ist, dass Melissa noch weniger Zeit bei ihrer Mama verbringen kann. Anscheinend fehlt sie ihr ja. Aber wenn es wirklich besser ist, dann kann sie es ja ausprobieren. Ich möchte meine Meinung nicht unbedingt über Fachwissen stellen, aber anzweifeln wird ja noch erlaubt sein.
    Nichts für ungut .

    lg Katja

  3. #43
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von ulla
    Zitat Zitat von katjes
    ....dass Melissa so schnell wie möglich die Grippe akzeptiert... und Freude an der Grippe findet...
    Klasse
    Gesundheit! ;-)

    Nee im Ernst: bitte schreibt das doch mit K!!!!

  4. #44
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Uups. sorry . Mir scheint, es ist schon zu spät am Abend . Habs verbessert.

  5. #45
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von katjes
    @Katrin: Wenn das mit der Inkompetenz auf mich bezogen war...so meinte ich das nicht. Ich habe es nur angezweifelt, ob es besser ist, dass Melissa noch weniger Zeit bei ihrer Mama verbringen kann. Anscheinend fehlt sie ihr ja. Aber wenn es wirklich besser ist, dann kann sie es ja ausprobieren. Ich möchte meine Meinung nicht unbedingt über Fachwissen stellen, aber anzweifeln wird ja noch erlaubt sein.
    Nichts für ungut .

    lg Katja
    Nein Katja, es war auf Nikita bezogen, die ja schreibt, man solle nicht immer alles vom eigenen Bauchgefühl und vom hören-sagen abhängig machen... dagegen wehre ich mich eben. Bin vom Fach, Ende!
    LG

  6. #46
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    @Katrin: Ok, dachte schon. Ich bin eher für das Bauchgefühl und weniger für Bücher. Im Tenor schließe ich mich aber dennoch Nikita an.

  7. #47
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Das ist ja auch dein gutes Recht...und vielleicht seh ich es auch mal anders, wenn ich erst mal ein eigenes Kind habe.... dasändert oft die Sicht der Dinge. Mag ja sein.
    Ich wollte nur klar machen, dass es grundsätzlich die soziale Kompetenz der Kinder fördert und stärkt, wenn sie sich früh mit Gleichaltrigen auseinander setzen und einen gewissen Teil des Tages mit ihnen verbringen.
    LG

  8. #48
    sabrini
    Gast

    Standard

    Mensch hier ist ja was los!!

    Ich kann mich Katrin nur anschließen!!! Ich denke wir haben da auch ein "wenig" Hintergrungwissen waren ja schließlich auf einer Fachschule. Da haben wir nicht nur EIN Buch gelesen!!!! Außerdem arbeite ich seit ca. drei Jahren in einer Krabbelstube und sehe dort wie es wirklich ist. Klar brauchen manche Kinder länger als andere bei der Eingewöhnung, deswege gibt es bei uns kein striktes Eingewöhnungsprogramm. Jedem Kind die Zeit die es braucht. Und bis jetzt hat es den Kinder immer nach der Eingewöhnungszeit gefallen.

    Wie gesagt kontinuität ist super wichtig , auch wenn man sie abholt gleich zu gehen und nicht noch ein wenig dort zu spielen. So kleine Kinder brauchen feste Anhaltspunkte.

    Liebe Nicole, sprech die Erzieherinnen an, vielleicht hilft schon ein Gespräch!!

    Deine kleine wird sicher bald freude an der Krabbelstube haben!!

    Lg Sabrini

  9. #49
    Mitglied Avatar von Tatjana
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    40
    Beiträge
    987
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    :shock: was ist denn hier los :shock:

    Nicole *tröst*

    Die Kleine ist in der Krippe, weil es eben nicht anders geht. Über das, was wäre wenn, und würdest Du nur usw., brauchen wir ja nicht diskutieren, es ändert nichts an den Gegebenheiten. Und die Gegenebheiten und Möglichkeiten sind bekanntermassen in jeder Familie anders. Es ist wie es ist, könnte man was ändern, hättest Du es längst getan. Denn Du bist eine gute Mutter! Du machst Dir Gedanken und Sorgen, und suchst nach Lösungen, die unter den gegebenen Umständen praktizierbar sind. Es gilt jetzt aus der gegebenen Situation heraus, das beste für Deine Kleine zu machen.

    Punkt ist, sie ist noch sehr klein um es zu begreifen. Und sie hatte nur eine kurze Eingewöhnungszeit. Es ist etwas ganz anderes, als sie bisher kannte. Ihre Reaktion ist ganz normal. Auch ich bin der Meinung, dass in erster Linie DU hinter der Sache stehen musst. Wenn Du ihr ein ungutes Gefühl, Angst und Unsicherheit vermittelst, macht es ihr noch schwerer klarzukommen, denn sie saugt die angespannte Atmosphäre wie ein Schwamm auf. Bitte schliesse mit den Selbstvorwürfen ab, überzeuge erstmal Dich selbst über die Notwendigkeit der Krippe und steh dahinter.
    Und dann- gib Ihr die nötige Zeit, sei für sie da und fange sie auf. Gibt ihr jetzt mehr denn je das Gefühl, dass Du sie liebst, "verwöhne" sie ruhig mit Deiner Mutterliebe. Und ganz wichtig- nutze die Zeit, in der sie bei Dir ist ganz intensiv und beschäftige Dich mit ihr. So bekommt sie die alte Vertrautheit, das Vertrauen und die Sicherheit. Du bist nach wie vor für sie da, Du "schiebst" sie nicht ab weil Du sie nicht mehr magst (aus kindlicher Sicht überspitzt ausgedrückt).

    Eine spontane Idee von mir ist... vielleicht etwas naiv und nicht umsetzbar... wie wäre es, wenn Du die Erzieherin/-nen zu Euch auf einen Kaffe einlädst? (jetzt werden Katrin udn Sabrini mich für verrückt erklären ). Die Kleine würde in dieser Situation eine ganz andere Beziehung zu ihnen aufbauen. So in der Art- oh, sie sind bei mir zu hause, es sind "Freunde", Mama mag sie, die sind ok, ich kann ihnen vertrauen. Wie gesagt, sehr spontan und frei aus dem Bauch heraus und wahrscheinlich total gaga .

    Ansonsten schmeisse ich mal zu der Grundsatzdiskussion was in den Raum: Es gibt Hunderte Bücher in die eine Richtung, und Hunderte Bücher in die andere Richtung. Und jedes Buch verkauft sich als das einzig Richtige. Wir Menschen sind aber so, dass wir doch eher das Buch kaufen und lesen, dass unserer Meinung tendenziell entspricht, um uns zu bestätigen... Oder nicht

    Ich lese schon lange keine Erziehungsratgeber Das Leben lehrt einen doch immer was Anderes, das ist meine perönliche Erfahrung.

    LG und für Euch alles Liebe!!!
    Tatjana

  10. #50
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Nikita
    In Untersuchungen wurde festgestellt
    Da musste ich aber jetzt schmunzeln. Wer ein bisschen mit dem Wissenschaftsbetrieb vertraut ist, der weiß, dass es überhaupt kein Problem ist, zu praktisch jeder beliebigen These irgendeine "Untersuchung" aus der Schublade zu ziehen, die sie stützt. Bevor man blind an irgendwelche "Untersuchungsergebnisse" glaubt, sollte man seeeeehr kritisch hinterfragen, was das für eine Untersuchung ist, wer sie finanziert hat, wie aussagekräftig die Statistik überhaupt ist und, und, und. Und dann sollte man sich eine Untersuchung zum Vergleich anschauen, die genau die gegenteiligen Ergebnisse hat.

    Alles andere ist Frauenzeitschriftsniveau und taugt vielleicht, um sich gegenseitig beim Kaffeeklatsch auf die Schulter zu klopfen und die eigene Erziehungsmethode zu loben, aber nicht, um damit Politiik zu machen und anderen ein schlechtes Gewissen einzureden.

    LG Ellen

Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kind total verschleimt, kann kaum schlafen
    Von tauchmaus im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 39
  2. Antworten: 53
  3. Antrag Elternzeit 2. Kind, wenn EZ 1. Kind noch läuft
    Von Tanja1975 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
  4. Total abgelenkt
    Von Gitte75 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 24
  5. Total zerstochen
    Von Sutti im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige