Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 75

Thema: ⫸ Total verändertes Kind

13.12.2017
  1. #21
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Tendenziell sehe ich das aber ähnlich wie Kiara. Mir wäre auch wohler, wenn ich mein Kind schon FRAGEN könnte, wie der Tag war, ob es Probleme gibt etc.
    Und auch wenn du und Katrin sicher ganz gewissenhafte Erzieherinnen seid, es gibt in JEDEM Job schwarze Schafe und ich kann mir schon vorstellen, dass sich so eine dann evtl. mal denkt: "Ach was solls, die Lütte kann ja zu Hause noch nicht berichten, dass ich sie ne halbe Stunde brüllend im Laufstall hab liegenlassen, weil ich grad Wichtigeres zu tun hatte..." oder ähliches.
    Nichts desto trotz denke ich aber auch, dass man sein Kind GUTEN GEWISSENS in einer Kinderkrippe betreuen lassen kann. Man hat ja selber sicher auch ein Gespür dafür, wie die Atmosphäre dort ist!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    @judith
    Ich habe bereits 2 semster freigenommen, um für meine kleine da zu sein. Aber mein Stdiungang wurde abgeschafft und wir sind die letzten, die so schnell wie möglich fertig werden müssen. Ich mache nächstes Semester mein Diplom und bin dann fertig.

  3. #23
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Ach herrje, das ist mal wieder typisch. Ich glaube, ich kenne ÜBERHAUPT KEINEN STUDENTEN (mich eingeschlossen), der nicht von irgendeiner "Übergangsregelung" (Änderung der Studienordnung, Abschaffung etc) betroffen wäre. Nervig echt.
    Jedenfalls alles Gute für den Endspurt!!!

  4. #24
    Rose
    Gast

    Standard

    kann es sein, das sie noch nicht versteht warum das so ist
    und das sie sich nie sicher ist wieder abgeholt zu werden?

    ich frage nur deshalb,
    ich war ne begeisterte Kindergartengängerin, wollte eigentlich auch immer über Mittag bei den alnderen Kindern bleiben und war echt sauer, das ich immer früher gehen mußte als die anderen

    bis eines mittags meinen Eltern mal was dazwischen kam und ich mittags NICHT abheolt wurde,
    mein Traum wurde war, ich durfte eeeeendlich mit den anderen Kindern Mittagsschlaf halten...


    es war furchtbar!
    furchtbar weil ich nicht wußte was los ist... ich dachte die kommen nieeeee wieder.
    Genau erinnere ich mich n icht - wahrscheinlich haben meine Eltern das länger ausgemacht oder im Kindergarten angerufn oder was auch immer... aber ICH konnte das in meinen Tagesablauf nicht einsortieren...
    also war ich die verlassenste und einsamste 3-5 jährige die man sich vorstellen konnte....

    Vielleich tist es bei euerer kleinen genaus so,
    das sie ihren Tagesablauf nicht versteht.


    Ich habe null Plan von Kindern,
    aber vielleicht hat jemand einen Tipp wie man das einer knapp 2 jährigen so erklären kann, das sie VERSTEHT was da nun genau ist...
    das mama und papa sie wieder zu euner festen Zeit abholen,
    das sie ihren stundenplan hat und ihr euren
    und das abends genau erzählt wird, wer was gemacht hat?

    Keine Ahnung ob meine wunderbare "Vorstellung" in irgendeiner Weise umsetzbar ist...

  5. #25
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo tara,

    ich glaube, in dem Alter KANN man eben noch nichts "erklären". Und Melissa ist ja gerade erst 1 Jahr alt... Da läuft alles über das, was man seinem Kind gegenüber ausstrahlt und ihm gefühlsmäßig vermittelt. Deshalb ist es sinnvoll, dass man als Mutter den Abschied möglichst fröhlich und unkompliziert gestaltet denk ich.
    Und wichtig ist glaub ich auch in dem Alter wirklich der geregelte Tagesablauf. Der ändert sich gerade, und da ist das Kind erstmal verunsichert. Das ist auch erstmal normal denke ich.

  6. #26
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    @tara
    ich weiß, daß sich meine Kleine so fühlen muß, aber sie ist gerade 1!!! Jahr alt geworden. Sie versteht es nicht, egal was und wie oft ich ihr was erkläre.

  7. #27
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Nicole,

    fuehl Dich mal von mir gedrueckt. Ich kann verstehen, wie Du Dich im Moment fuehlen musst, wenn Du das Gefuehl hast, Melissa ist dort so ungluecklich. Mir ist auch schon ganz komisch, wenn ich dran denke, dass Benjamin mit knapp einem Jahr dann in die Krippe gehen wird. Obwohl ich gesehen hab, wie zufrieden die Kinder dort waren, als wir die Krippe besichtigt haben.

    Melissa wird sich sicher bald an die Erzieherinnen gewoehnen. Dann wird es bestimmt auch daheim mit dem Schlafen wieder besser. Ich drueck Dir so die Daumen, dass das schnell geht.

    Meine spontane Reaktion auf Deine Beschreibung (weint viel, ungluecklich, schlaeft nachts schlecht): Frag mal nach, ob Melissa dort ordentlich Mittagsschlaf macht. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das im Moment noch nicht so gut funktioniert, weil sie sich eben noch eingewoehnen muss. Aber vielleicht haben die Erzieherinnen dort eine Idee, wie man ihr das Schlafen mittags einfacher machen kann. Schlaeft sie denn daheim mittags ohne Probleme allein ein?

    Ich weiss noch, wie Du vor Wiederaufnahme des Studiums hier geschrieben hast, weil Du nicht sicher warst, wie das wohl wird. Du hast Dir die Entscheidung sicher nicht einfach gemacht. Und Du bist ganz sicher keine schlechte Mutter. Man sieht ja, wieviele Gedanken Du Dir um Deine beiden Toechter machst. Ich hab auch unheimlichen Respekt davor, dass Du mit 2 Kindern weiterstudierst. Wenn man dann noch bedenkt, dass Dein Mann bald fuer ein Jahr ins Ausland geht und dann eben nicht da ist, um die Kleinen mal fuer eine Weile zu beschaeftigen, waehrend Du auf Pruefungen lernst oder Hausarbeiten schreibst.

    Es ist sicher das beste, den normalen Wochenablauf erst mal weiter durchzuziehen. Nach einer Weile wird Melissa verstehen, dass Du immer wiederkommst, um sie abzuholen. Soviel musst Du ihr schon zutrauen. Und dann wird sie die Zeit in der Krippe sicher auch geniessen koennen.

    LG
    Claudia

  8. #28
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Nikita
    Ort
    Genk
    Alter
    40
    Beiträge
    1.193
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo, das einigen Muettern die Hutschnur hoch geht, ist ganz klar, da sie sicherlich der festen Meinung und in dem Fehlglauben sind ihren Kindern etwas Gutes zu tun.
    Es ist in unserer heutigen Gesellschaft nun mal leider so das eine Mutter sozusagen zahlen muss um ihr eigenes Kind grossziehen zu duerfen. Daher ist zum Beispiel in Australien ein Elterngeld im Gespraech bei dem die Eltern bezahlt werden, wenn sie bei ihren Kindern bleiben.
    Das einige Muetter ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn sie hoeren ihr Kind sei nicht gut in einer Krippe aufgehoben ist auch logisch. Nichts desto trotz stuetzen sich die Aussagen von Steven Biddulph, eines sehr bekannten und renomierten Paedagogen mit mehreren Bestsellern, auf viele andere Quellen und Untersuchungen. Ich denke wenn man ueber dieses Thema spricht, sollte man ein wenig Hintergrundwissen besitzen, und sich nicht immer auf sein eigenes Gefuehl oder irgendwelches hoeren sagen verlassen. Wenn jemand denkt das die Aussagen, bei denen ich mich auf die Buecher von Steve Biddulph bezogen habe, ein persoenlicher Angriff sind, koennt ihr den guten Mann ja verklagen.
    In erster Instanz ist ein Kind nun mal bei seiner Mutter aufgehoben, wo es in den ersten drei Jahren die Liebe und Aufmerksamkeit erfaehrt die es braucht. Sollte es aus finanziellen Gruenden nicht moeglich sein, waeren Familienangehoerige eine sehr gut Loesung.
    Das Krippenkinder bessere soziale Faehigkeiten haben koennen ist sehr wohl Moeglich, ein Nebeneffekt ist aber das sie emotional sehr viel abgehaerteter sind als Kinder die bis drei Jahren bei ihrer Mutter waren. In Untersuchungen wurde festgestellt das diese Kinder Bindungsaengste entwickeln und sogar eine entfremdete Beziehung zur Mutter haben koennen. Im spaeteren Leben haben diese Kinder es schwer eine erfuellte Beziehung aufzubauen.
    Ich moechte hier auch gar nicht weiter zitieren, nach den mittlerweile 4 Buechern die ich bisher gelesen habe, koennte ich hier einen Roman schreiben.....

  9. #29
    kiara
    Gast

    Standard

    @Nikita

    irgendwie leuchtet mir das ein!!!!!

  10. #30
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Nikita
    Ich denke wenn man ueber dieses Thema spricht, sollte man ein wenig Hintergrundwissen besitzen, und sich nicht immer auf sein eigenes Gefuehl oder irgendwelches hoeren sagen verlassen.....
    Ich unterstelle Sabrini und mir als ausgebildete Erzieherinnen mit Berufserfahrung mal genügend Hintergrundwissen....wir argumentieren auf der Grundlage unserer pädagogischen Ausbildung und dem täglichen Umgang mit den Kindern... und nicht augfrund irgendwelchen hören-sagen, wie du es nennst.

Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kind total verschleimt, kann kaum schlafen
    Von tauchmaus im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 39
  2. Antworten: 53
  3. Antrag Elternzeit 2. Kind, wenn EZ 1. Kind noch läuft
    Von Tanja1975 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
  4. Total abgelenkt
    Von Gitte75 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 24
  5. Total zerstochen
    Von Sutti im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige