Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: ⫸ thema 2. kind

11.12.2017
  1. #11
    aufsteigender Junior
    Beiträge
    636
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Liebe Pucci,

    die Sorge, ein zweites Kind nicht mehr so lieben zu können wie das erste hatte ich auch (wenn auch mehr unbewusst), allerdings war diese Sorge völlig unbegründet. Von der ersten Sekunde an habe ich meinen Sohn abgöttisch geliebt.

    Wenn Du jetzt kein zweites mehr willst ist das in Ordnung. Vielleicht kommt der Wunsch ja später.

    Deinen Mann kannst Du ja beibringen, dass er sich erst mal richtig um Anika kümmern soll, bevor er an ein zweites denkt.

    Lieben Gruß
    Hella


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    hallo pucci

    mich haben bereits vor carolins geburt leute angesprochen, dass das zweite kind doch sicher bald folgt......... fand ich total doof.

    erstmal möchte ich, das für carolin alles gut läuft

    außerdem bin ich mir bei meinen nierenproblemen ziemlich sicher, dass eine zweite ss und zwei kleinkinder alles andere als gut wären.

    was andere leute angeht..... pfeiff drauf.

    was deinen mann betrifft, er soll doch wirklich erstmal gucken, dass er dich mehr unterstützt und für anika vernünftig da ist.

    und wenn der wunsch bei dir kommt, dann ist es sicher der richtige zeitpunkt.
    aber ich denke, nach den anfangsproblemem, die ihr hatte, ist es doch verständlich, wenn er jetzt nicht da ist.

    drück dich

    lg conny

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich habe gedacht, daß ein Kind genug ist, da wir ja auch nicht mehr die Jüngsten waren.
    Inzwischen bin ich mir sicher, daß, wenn Klaus noch leben würde, ich sehr gerne noch ein zweites hätte, schon allein deshalb, damit mein kleiner Mann ein Geschwisterchen hätte.
    Nico ist im Großen und Ganzen recht pflegeleicht, und ich hätte auch keine Angst, daß ich das zweite Kind nicht so lieben könnte wie ihn.
    Leider ist Klaus nicht mehr da, und darum hat sich diese Frage von allein geklärt.

    LG
    ElaT

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Eigentlich war für mich immer klar, daß ich nicht nur ein Kind haben will. Als ich dann aber ungeplant plötzlich alleinerziehend war, war ich mir nicht mehr so sicher. Als meine Große dann aber so etwa 3 war und ich ne Weile mit meinem Mann zusammen war, wurde der Wunsch unheimlich stark.
    Rede mit Deinem Mann, wenn Du wirklich den Wunsch verspürst. Diese Sehnsucht kann sehr groß werden.

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Hallo!

    Nach den ersten vier "Horror"-Monaten mit Lilja hab ich immer gesagt, daß ich mir das NIE WIEDER antue!!! Aber eigentlich wollte ich immer ein zweites Kind, und jetzt, wo Lilja echt (meistens ) ein Engel ist, will ich auch unbedingt ein zweites. Allerdings nicht sofort, sondern ca wenn Lilja in den Kiga kommt. Ich möchte einfach beim Zweiten auch etwas Zeit für mich und das Baby, und das ist so leichter denke ich.

    Über den optimalen Abstand kann man wohl viel diskutieren. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Wichtig ist einfach, daß man für sich selber entscheiden ob JETZT der passende Moment ist, und ob man sich bereit für noch ein Kind fühlt. Ich fühle mich JETZT nicht bereit für noch einen Zwerg, aber in 2 Jahren bestimmt.

    Bei Deinem Mann kann ich aber auch den Grund KEIN BISCHEN nachvollziehen! Mir scheint, daß er auf Druck von außen reagiert. Vielleicht haben ihm andere eingeredet, daß 2 Kinder "sein müssen" und daß ein geringer Abstand optimal ist? Er soll erstmal richtig Verantwortung für Anika übernehmen und nicht dich zur Hausfrau und "Massenmutter" machen ohne Deine Wünsche zu sehen.

    Ich denke, erstmal solltest Du deinen Alltag mit Anika optimal geregelt bekommen (und das kommt mit der Zeit). Dann ein bischen Zeit für DICH finden und dann... viel später... an ein zweites Kind denken!

    LG
    Tanja

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von catotje
    Ort
    Essen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.330
    Feedback Punkte
    29 (100%)

    Standard

    Hallo pucci,

    wir haben ja schon vor meiner SS mit Helen ausgemacht, dass sich Karsten nach einem Jahr hibbeln sterilisieren lässt, ob ich schwanger werde oder nicht. Erstens hat er ja schon 2 Kinder aus erster Ehe, für die der Unterhalt nicht billig ist, und zweitens sind wir mit 35 bzw. 43 Jahren auch nicht mehr die Jüngsten, irgendwann muss gut sein.

    Wenn Karsten allerdings nicht schon 2 Kinder aus erster Ehe hätte, hätte ich noch ein Geschwister für Helen gewollt. Naja, Thema hat sich erledigt, siehe oben. ;-)

    Wieso Dein Mann noch ein zweites Kind will, ist mir allerdings ein Rätsel!

  7. #17
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    Hallo,

    das erste was mir nach dem Durchlesen in den Sinn kam: Warum will er ein zweites Kind? Ok, er hat die wenigste Arbeit damit und ihm macht es vielleicht Spaß wenn er "nur" mit ihr spielt und die guten Seiten an ihr hat.

    Er kümmert (laut deinem Thread von vor ein paar Wochen) sehr wenig um Annika. Ihm ist es relativ egal wie du das gebacken bekommst mit ihr alleine. Du hast den Löwenanteil an der Pflege und Erziehung zu leisten.

    In dem Fall würde ich erstmal sagen, nein, kein Kind. Jetzt noch nicht! Vielleicht wenn Annika aus dem gröbsten raus ist.

    Aber schlußendlich müßt ihr es für euch entscheiden. Ich wüßte ich würde bei dem Thema, wenn es bei uns so laufen würde, völlig abblocken. Und auch mit ihm ein ernstes Wörtchen reden.

    Lg Dany

  8. #18
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976
    Hallo,

    das erste was mir nach dem Durchlesen in den Sinn kam: Warum will er ein zweites Kind? Ok, er hat die wenigste Arbeit damit und ihm macht es vielleicht Spaß wenn er "nur" mit ihr spielt und die guten Seiten an ihr hat.

    Er kümmert (laut deinem Thread von vor ein paar Wochen) sehr wenig um Annika. Ihm ist es relativ egal wie du das gebacken bekommst mit ihr alleine. Du hast den Löwenanteil an der Pflege und Erziehung zu leisten.

    In dem Fall würde ich erstmal sagen, nein, kein Kind. Jetzt noch nicht! Vielleicht wenn Annika aus dem gröbsten raus ist.

    Aber schlußendlich müßt ihr es für euch entscheiden. Ich wüßte ich würde bei dem Thema, wenn es bei uns so laufen würde, völlig abblocken. Und auch mit ihm ein ernstes Wörtchen reden.

    Lg Dany
    Kann mich hier Dany nur anschließen.
    Ihr solltet Euch echt einmal ganz ernsthaft über das Zusammenleben mit Anika unterhalten und dann muß er erstmal etwas an seiner Lebensweise ändern.
    Nimm Dir die Zeit, die Du für richtig hälst! Gerade nach dem "Stress", den Ihr ja doch als Paar hattet.

    Alles Gute für Euch!

  9. #19
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hi,

    wahrscheinlich lässt sich die Frage sehr schwierig beantworten, weil ich oft erlebt habe, dass sich die Einstellung dazu wandeln kann. Manche sagen, sie wollen mehrere Kinder, bis sie das erste haben und dann merken, dass sie kein weiteres wollen. Andere sagen direkt nach der Geburt ihres ersten Kindes, sie wollen absolut kein zweites mehr, und zwei Jahre später denken sie anders darüber.

    Ich glaube, diese Entscheidung lässt sich immer nur aus der aktuellen Situation heraus treffen.

    Mein Mann und ich sind immer der Ansicht gewesen, dass wir auf jeden Fall mehrere Kinder wollen. Wir haben gemeinsam 10 Jahre lang ehrenamtlich Kinder betreut, haben Kinderfreizeiten gemacht und lieben es, wenn möglichst viele Kinder um uns herum toben. Ein Kind benötigt immer die volle Aufmerksamkeit der Eltern. Geschwister können sich mehr miteinander beschäftigen. Auch bin ich gerade nach meiner jahrenlangen Betreuererfahrung der Ansicht, dass Geschwisterkinder leichter ein besseres Sozialverhalten anderen gegenüber erlernen, weniger egoistisch und auf sich selbst konzentriert sind und mehr "einstecken" können. (Das mag natürlich in Einzelfällen anders sein.)

    Aber wer weiß schon, wie Franco und ich das sehen, wenn unser Kind erst da ist?

    Grundsätzlich denke ich, es bringt nichts, wenn ihr nun darüber diskutiert, da es noch lange nicht aktuell ist. (Ich denke auch, dass es jetzt viel zu früh wäre, an einem zweiten Kind zu basteln.)

    Redet darüber, wenn es akut ist. Vielleicht wirst du dann eine andere Einstellung dazu haben.

    Aber auf jeden Fall solltet ihr beide dazu bereit sein. Du musst das von ganzem Herzen auch wollen.

    Deine Sorgen, du könntest ein zweites Kind nicht so lieben, halte ich für unbegründet, ich denke, das Schöne an Mutterliebe ist, dass man sie nicht teilen muss, sondern dass sie sich mit jedem Kind vervielfältigt. Ich glaube ganz fest: Liebst du dieses Kind abgöttisch, wirst du auch jedes weitere lieben.

    Auch die schwere Schwangerschaft und die schwierige Anfangszeit werden sicher in Vergessenheit geraten, wenn Annika erst einmal größer ist.

    Aber in einem verstehe ich deine Bedenken: Ich finde es unsagbar traurig, dass dein Mann dich mit der Mutterrolle so alleine lässt. In deinen anderen Threads habe ich oft den Eindruck bekommen, dass er eigentlich nicht reif für seine Vaterrolle zu sein scheint. Es ist sehr schade, dass er dir nicht so hilft. Mit diesem Hintergrund hätte ich auch Bedenken. Da muss er wohl erst noch ein wenig als Vater dazu lernen, bevor er ein zweites Kind in die Welt setzt. Denn es gehört leider etwas mehr dazu als die Zeugung.

    Also, mach dir JETZT nicht allzu viel Kopf darum, schau, was die nächsten Monate bringen und entscheidet dann gemeinsam.

    LG

    Angie

  10. #20
    Senior Mitglied
    Ort
    Osnabrück
    Alter
    37
    Beiträge
    2.733
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Pucci,
    Kilian wird bald 1 Jahr alt und du kannst dir nicht vorstellen, wieoft wir angesprochen werden, wann denn endlich das 2. Kind käme am Allerschlimmsten sind sogenannte Dritte, wie z.B. Nachbarn, unsere Verwalterin oder Arbeitskollegen.

    Für uns stand eigentlich schon immer fest, dass wir mehrere Kinder haben möchten, über die genaue Anzahl haben sich bislang die Meinungen gespalten :-D aber auch da haben wir nun endlich einen Kompromiss gefunden

    Ich möchte Mitte oder Ende nächsten Jahres wieder die Pille absetzten, Kilian ist dann zwischen 2 - 2.5 Jahren alt.

    Momentan kann ich mir eine erneute SS zwar durchaus vorstellen, aber mein Kopf und Bauch sagt ganz klar Nein dazu. Es ist einfach noch zu früh.
    Anika ist ja noch um einiges jünger als Kilian und deswegen verstehe ich dich nur allzu gut, dass du z.Z. kein 2. Kind möchtest. Deinen Mann hingegen kann ich da allerdings überhaupt nicht verstehen, wie du schon schriebst, du kümmerst dich um 98% alleine um Anika, ein weiteres Kind (gerade mit so einem geringen Altersabstand) bedeutet doch automatisch noch viel mehr "Arbeit", dass würde doch nur klappen, wenn dein Mann dich viel unterstützt und ihr euch die Aufgaben (so gut wie es geht) teilt.

    Ganz liebe Grüße,
    Simone

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bitte Tipps zum Thema Taufgeschenk/-Sprüche (7-jähriges Kind)
    Von susette im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 7
  2. Suche: Buch zum Thema stark werden / Kind wird geärgert
    Von Lotte im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 4
  3. Antworten: 53
  4. Antrag Elternzeit 2. Kind, wenn EZ 1. Kind noch läuft
    Von Tanja1975 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige