Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ⫸ Taufe von Konstantin - Fragen

16.12.2017
  1. #1
    emily
    Gast

    Standard ⫸ Taufe von Konstantin - Fragen

    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte Konstantin gerne taufen lassen (evangelisch), aber mein Mann nicht - er sagt, der Kleine soll das später mal selbst entscheiden.

    Habt ihr gute Argumente für mich, wie ich meinen Mann doch noch überzeugen kann!

    Außerdem: wie viele Taufpaten brauche ich?

    Danke
    Emily


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Bianca
    Alter
    44
    Beiträge
    4.666
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    Hallo Emily!

    Also Jolina hat einen Taufpaten und eine Taufpatin.

    Mh, Argumente zur Taufe. Wurde dein Mann auch früh getauft?

    Dann kannst du mit dem Argument kommen das die Taufe - ein uralter, sinnvoller Brauch, der uns an die Generationenabfolge in der Familie erinnert: darum auch ein Fest, für die ganze Familie ist.

    In der Taufe erhält das Kind ja den Segen Gottes und es wird ihm ein Name zugesprochen.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, aber ich selbst bin auch gegen die Kindertaufe. Mehr als eine Tradition ist die Kindertaufe nähmlich eigentlich nicht. Eigentlich geht es bei der Taufe ja darum die eigenen Sünden zu bekennen und sich öffentlich zu Gott zu bekennen.

    Bei uns in der Gemeinde (ganz normale evangelische Landeskirche) gibt es dafür die Segnung. Auch da bekommt das Kind Paten und es wird im Gottesdienst für das Kind gebetet. Eigentlich ist es einer Taufe sehr ähnlich, nur eben ohne Wasser. Vielleicht wäre sowas ja ein Kompromiss für euch.

    Liebe Grüße
    <><socke<><

  4. #4
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    Mein Argument pro Taufe wäre: Wie soll euer Kind sich denn später entscheiden, wenn es nicht weiß, was evangelisch bedeutet weil es nicht mit dem ev. Glauben aufgewachsen ist? Und es kann sich ja später insofern immer noch entscheiden, indem es wieder aus der Kirche austritt.

    LG

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    Zitat Zitat von sockenvertilger Beitrag anzeigen
    Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, aber ich selbst bin auch gegen die Kindertaufe. Mehr als eine Tradition ist die Kindertaufe nähmlich eigentlich nicht. Eigentlich geht es bei der Taufe ja darum die eigenen Sünden zu bekennen und sich öffentlich zu Gott zu bekennen.
    Ui, da muss ich aber mal kurz widersprechen...
    Die Taufe ist Zeichen für das uneingeschränkte "Ja" Gottes zum Menschen - trotz seiner (also des Menschen) Unvollkommenheit UND Sündhaftigkeit - der Mensch kann und muss gar nichts dafür tun, von Gott angenommen zu sein. Was gäbe es dafür für ein passenderes Zeichen als die Kindertaufe?

    Ich wusste übrigens nicht, dass das selbst schon in den Landeskirchen so "umstritten" ist - mir war das nur von Freikirchen bekannt...

  6. #6
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    ...

    Die Taufe ist Zeichen für das uneingeschränkte "Ja" Gottes zum Menschen - trotz seiner (also des Menschen) Unvollkommenheit UND Sündhaftigkeit - der Mensch kann und muss gar nichts dafür tun, von Gott angenommen zu sein. Was gäbe es dafür für ein passenderes Zeichen als die Kindertaufe?

    ...

    Marlene, so sehe ich das auch!

    Toi toi toi!

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    Ich weiß auch nicht wie der Kleine das mal selbst entscheiden soll, wenn er eigentlich nicht getauft ist. Er wird doch nicht plötzlich einen ganz anderen Glauben annehmen wollen, oder? Es geht doch nur um katholisch oder evangelisch? Ist doch irgendwie gehupft wie gesprungen. Selbst wenn er später Moslem oder Hindu werden will, kann er das doch, wenn er getauft ist genauso.

    Wenn Ihr ihn taufen lasst, dann hat er schon eine Zugehörigkeit. Ich glaube, dass es schwierig ist, von sich aus für eine Religionszugehörigkeit zu entscheiden. Wie sind denn so die Erfahrungswerte für Ungetaufte? Ich würde ja fast meinen, dass die meisten sich dann gar nicht mehr taufen lassen.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    rein biblisch betrachtet steht Taufe immer in Verbindung mit Buße. Von Gott angenommen sind wir auch ohne Taufe. Und durch Jesus sind uns alle Sünden vergeben. Aber wir müssen diese auch aktiv annehmen um erlöst zu werden und das äußere Zeichen dafür ist die Taufe.
    Es gibt immer mehr Landeskirchen, die sich auf die biblischen und nicht auf die traditionellen Bräuche besinnen. und Kindertaufe ist in keiner Weise biblisch sondern eine rein Kirchliche Tradition.

    Liebe Grüße
    <><socke<><

  9. #9
    emily
    Gast

    Standard ⫸ AW: Taufe von Konstantin - Fragen

    Ich danke Euch für die vielen Antworten - bei passender Gelegenheit werde ich mir meinen Mann noch mal vorknöpfen!

    LG und Danke
    Marlene

Ähnliche Themen

  1. Konstantin ist grad beim Notarzt
    Von Emily im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 20
  2. Fragen zur Taufe
    Von Melanie1110 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  3. Ein paar Fragen zur Taufe
    Von Mela279 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 7
  4. Konstantin bekommt 4 Zähne - wie kann ich ihm helfen
    Von emily im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 6

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige