Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 7 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 68

Thema: ⫸ Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

12.12.2017
  1. #51
    Erfahrener Vielschreiber
    Alter
    41
    Beiträge
    5.546
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Zitat Zitat von Sonnenschnuckel Beitrag anzeigen
    Ich zweifel echt, wenn ich höre das Erwachsene glauben, Kinder brauchen "Leiern" und "KNUFFEN" zum Einschlafen.
    Dazu denk ich mir: Bei nem Fön spar ich mir wenigstens die Spucke
    Was soll denn Leiern und Knuffen sein?

    Und ich muss auch sagen, dass ich durch das FB sehr ausgeruht bin, obwohl Dominik nach wie vor 1-4 Mal nachts kommt. Und mein Mann nebendran kriegt gar nix mit. So schläft wenigstens einer von uns durch

    @Ellen: Ich bin jetzt einfach mal gespannt, wie Dein Mann Eure Anna so schaukeln wird. Vielleicht magst Du dann ja mal berichten, wäre zumindest für meinen Mann auch widerum interessant als Anregung ;-)

    EDIT: @Pasta: Ich hab jetzt nochmal nachgelesen, was Du geschrieben hattest und kann daran nichts entdecken, worüber Du Dir Gedanken machen bräuchtest. Ihr habt Euren Weg mit und Jarina zum Schlafen gefunden und das ist doch prima, so lange es Euch allen gut damit geht!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    @Maggie: Ja, ich werde berichten. Von heute mittag kann ich berichten, dass das Einschlafen im Kinderwagen nicht besser geklappt hat als die Tage davor, dass ich aber viel entspannter dabei war. Ist ja auch was. Und ich denke, wenn die Zähne jetzt bald durch sind, wird es wieder besser.

  3. #53
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Zitat Zitat von Pastapronta Beitrag anzeigen
    Also ich habe auch noch ein bisschen Bauchgrummeln beim Durchlesen dieses Threads. Eigentlich dachte ich, dass es einfach darum geht, Ellen (resp. ihrem Mann) ein paar Ideen zu liefern, wie es denn funktionieren KÖNNTE, ohne dass man mit den gemachten Vorschlägen dann so aneckt, denn schliesslich soll ihr Mann selber entscheiden, was er ausprobieren möchte und was ihm zuviel Aufhebens ist.

    Dass ich mit unserer Methode aber was "ganz Schlimmes" mache, hat mich aber schon irritiert. Jarina scheint nicht darunter zu leiden, ich auch nicht und somit schiebe ich es mal auf meinen chaotischen Stillhormonhaushalt, dass ich mich getroffen fühlte.

    LG, Pasta
    Meinst du mein Post?

    Ich greife hier Anna Wahlgreen und ihre Pubklikationen an und sonst niemanden,

    Ich wüsst auch gar nicht was ihr macht, respektive dein Mann

  4. #54
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Leiern und Knuffen für den interessierten Leser: AnnaWahlgren.Com : Lathunden - Sova hela natten

    Trainiere das Knuffen
    Suche dir einen passenden Übungspartner - den Papa vielleicht? - er muss sich bäuchlings aufs Bett legen, mit seiner linken Seite zu dir. Er kann sich gerne stur stellen und seine Nase in dem nichtvorhandenen Kissen begraben. Du drehst dann seinen Kopf auf die rechte Seite und übst dabei einen leichten Druck aus. Du nimmst seine Arme und legst die Hände seitlich neben seinen Kopf; auch mit einem abschließenden, leichten Druck. Du streckst seine Beine mit einem Griff um die Oberschenkel flach aus, wieder mit einem leichten Druck. (Lass den Papa dabei nur kichern! Er wird später an dir üben!) Nun legst du deine linke Hand auf seinen Rücken. Mache sie so groß und breit, wie es geht, und drücke leicht nach unten, damit er den Rücken nicht nach oben wölben oder sich auf die Seite drehen kann. Dreht er den Kopf hin und her, drückst du deinen abgespreizten, kleinen Finger gegen den kleinen Nacken, um zu markieren, dass er still liegen bleiben soll. Mit deiner rechten Hand formst du eine leichte Faust und klopfst damit leicht gegen den kleinen Po (da der Papa ja keine Windel trägt, wirst du seine eine Pobacke knuffen). Denke an eine gute Melodie: eins, zwei, drei, vier - und ein, zwei, drei ... etc.
    Klopfe gerne gleichzeitig den Takt mit deinem Fuß. Knuffe mit deiner Faust in einem rhythmischen und melodischen Takt. Deine linke Hand liegt immer noch auf seinem Rücken, und bei jedem 4. Knuff übst du damit einen leichten Druck nach unten aus. Und eins (drücken), zwei, drei, vier - und eins (drücken), zwei, drei, vier...
    Die "Gute-Nacht-Leier" sollte rhythmisch klar und melodisch sein. Trainiere eine 4-malige Wiederholung hintereinander (sie wirkt wie eine magische Formel). Trainiere auch eine 6-malige Wiederholung - sie kann mitunter notwendig werden. Zwischen den wiederholten Zeilen machst du kleine, ganz kurze Pausen, und der Tonfall bleibt immer durchgehend gleich: leicht verärgert, zärtlich (aber nicht bedauernd), fröhlich, schnell, genervt, PUNKT-setzend ... Übe laut vor dich hin, mit Kraft und "Donnerstimme". Deine "Gute-Nacht-Leier" muss jedes noch so laute Schreien übertönen können!

  5. #55
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Zitat Zitat von Sonnenschnuckel Beitrag anzeigen
    Leiern und Knuffen

    Also, wenn irgendwo was von Zauberformeln zum Einschlafen steht, werde ich misstrauisch.

  6. #56
    Erfahrener Vielschreiber
    Alter
    41
    Beiträge
    5.546
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Off-Topic:


    Sachen gibts! Klingt teilweise wie in der Hundeschule oder bei der Bundeswehr...


    @Ellen: Zahnen ist ja auch so fies, da plagt sich Dominik auch ganz schön mit rum :-( Schön, dass Du heute etwas entspannter warst, auch wenn Anna im Kiwa nicht so recht schlafen will. Toi, toi, toi!

  7. #57
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Zitat Zitat von Pastapronta Beitrag anzeigen
    ...Habt ihr es mal mit dem Staubsauger probiert? Manchmal hilft das bei uns.
    Oder TT in Kombination mit Petziball oder Schaukel...
    Zitat Zitat von Tanja_FFM Beitrag anzeigen
    ...ich persönlich finde diese ganzen einschlafhilfen, wie pezziball hüpfen, fön, staubsauger, durch die gegend tragen bis zu dem extrem autofahren, ganz schlimm - ich finde - und das sagt auch mein kinderarzt - man muss den kindern helfen zu lernen, alleine einzuschlafen...tanja
    Das hat mich im Moment getroffen. Aber wie gesagt, für mich stimmts, wie's bei uns läuft und das ist die Hauptsache.

    LG, pasta

  8. #58
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Und das Leiern und Knuffen-Zeugs bringt mich zum Lachen (oder soll man dabei lieber Heulen?)

  9. #59
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Ellen,

    lass Deinen Mann dann, wenn Du wieder arbeiten bist, einfach seinen eigenen Weg finden. Man sollte den Papas da ruhig auch was zutrauen und auch dem eigenen Kind. Es macht meiner Meinung schon einen Unterschied ob der Papa das mal versucht, wenn Mama auch noch anwesend ist bzw wenn Mama ausnahmsweise mal weg ist oder ob er was finden muss, weil die Situation nun einfach so ist. Ich schaetze ihn mal so ein, dass er sie auch nicht schreien lassen will, oder? Dann wird er in Deiner Anwesenheit die Sachen ausprobieren von denen er sich Erfolg verspricht und wenn das nicht gleich klappt was anderes und wenn sie muede ist, dann wird sie irgendwann auch schlafen.

    Auch kleinen Kinder gewoehnen sich schon dran, dass verschiedene Leute unterschiedlich mit ihnen umgehen. Es braucht dann vielleicht ein paar Tage allein mit Papa bis das zur Routine wird, aber es ist ja auf jeden Fall eine Umstellung, wenn die Mama wieder arbeiten geht.

    LG
    Claudia

  10. #60
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesschlaf - wie bekommt der Papa das Kind ans Schlafen?

    Zitat Zitat von Deanta Beitrag anzeigen
    lass Deinen Mann dann, wenn Du wieder arbeiten bist, einfach seinen eigenen Weg finden. Man sollte den Papas da ruhig auch was zutrauen und auch dem eigenen Kind.
    Ich glaube, ich traue ihm da fast mehr zu als er sich selbst.

    Es macht meiner Meinung schon einen Unterschied ob der Papa das mal versucht, wenn Mama auch noch anwesend ist bzw wenn Mama ausnahmsweise mal weg ist oder ob er was finden muss, weil die Situation nun einfach so ist. Ich schaetze ihn mal so ein, dass er sie auch nicht schreien lassen will, oder?
    Nein, er wird sie nicht schreien lassen. Da hält er eher weniger aus als ich.


    Auch kleinen Kinder gewoehnen sich schon dran, dass verschiedene Leute unterschiedlich mit ihnen umgehen. Es braucht dann vielleicht ein paar Tage allein mit Papa bis das zur Routine wird, aber es ist ja auf jeden Fall eine Umstellung, wenn die Mama wieder arbeiten geht.
    Das beruhigt mich (uns ) echt, dass das so viele hier schreiben. Und mal so gesehen: Ich habe Anna anfangs auch mal einen ganzen Tag auf dem Arm rumgeschleppt, warum sollte er es jetzt total leicht haben? Ich wills ihm leicht machen, aber ein voll automatisch funktionierendes Kind muss ich ihm auch nicht übergeben, das stimmt schon.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Kind bekommt eine Brille - Was beachten? UD: #30
    Von Sutti im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 34
  2. Wie gewöhnt man ein Baby ans nackig sein?
    Von Anika im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 14
  3. Tagsüber im Bettchen schlafen - wie macht ihr das?
    Von maja.77 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23
  4. Das Leben der anderen - Wie ist das mit der Stasi?
    Von Miwi im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige