Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: ⫸ Stillprobleme...

17.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Stillprobleme...

    Hallo!

    Ich brauche euren Rat... zusätzlich zu dem von meiner Hebamme (nächste Woche gehe ich auch zur Stillgruppe um mit meiner Stillberaterin zu sprechen)...

    Ich muss an mehr Milch kommen... Nur wie?!

    Wir hatten einen schwierigen Stillstart... Kilian bekam auf der Intensiv direkt Flasche... Aber: er geht trotzdem super an die Brust... Was mir viel Hoffnung gibt! Allerdings ist ihm die Milchmenge zu wenig und er verlangt noch Flasche hinterher (momentan etwa 20 bis maximal 35 ml... aber auch nicht jedes mal...).
    Er saugt erst super ruhig und man hört ein deutliches Schlucken. Allerdings wenn die Milchseen leer sind, fängt er an sich ständig von der Brust zu lösen und sie neu zu suchen... Dabei wird er richtig wild und auch böse...

    Ich trinke schon täglich 3 bis 5 Tassen Stilltee (á 250 ml pro Tasse)... Dazu etwa 2,5 Liter Wasser... Also an Flüssigkeitszufuhr mangelt es eigentlich nicht...

    Ich lege Kilian alle 1,5 bis maximal 2,5 Stunden an... Damit die Brust angeregt wird mehr zu produzieren...

    Damit Kilian länger ruhiger trinkt, versuche ich die Brust vorher mit einem Körnerkissen zu wärmen... Dies soll ja die Milchgänge weiten, damit die Milch besser fließt...

    Beim Saugen massiere ich die Brust richtung Brustwarze um wirklich die ganze Milch bei Kilian ankommen zu lassen...

    Wir lassen uns beim Stillen viel Zeit und haben auch überwiegend Ruhe...

    Nun ist auch mein Latein schon am Ende...

    Was kann ich noch tun? Ich hab gehört, man kann was homöopatisches nehmen? Aber was?

    Könnt ihr mir noch was empfehlen?

    Danke!

    LG, Marina


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard

    ich hatte auch nen schwierigen stillstart. Meine kleine hatte auch immer noch hunger, denn zu beginn hat sie nicht richtig getrunken und die menge war wohl zu wenig. ich hatte dann ne elektr. pumpe und hab hinterher immer abgepumpt und auch mal zwischen den mahlzeiten (wenn die abstände größer als 2 stunden waren). Das abgepumpte hab ich gesammelt und ihr per flasche angeboten...........aber auch nicht immer, denn manchmal war sie satt.

    Zusätzlich eben stilltee und wasser (was du ja schon machst) und ich trinke noch malzbier und ab und an alk.-freies bier.

    Obs wirklich was bringt *schulterzuck*
    aber die pumpe bin ich schon wieder los, denn greta hat dann auch endlich ordentlich gewicht zugelegt und so war es laut ärztin und hebi ausreichend.

    Hoffe, bei euch bessert es sich bald*daumendrück*

    LG Nadine

  3. #3
    trini
    Gast

    Standard

    alkoholfreies weizenbier (erd..) hat bei mir wunder gewirkt!

  4. #4
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Hallo Marina,
    ich denke alles was du tust um mehr milch zu produzieren ist richtig. jetzt heißt es nur abwarten, dass sich dein körper umstellt und auch mehr milch produziert, das könnte, wenn ich mich recht erinnere auch mal 3 tage dauern.

    ich drücke dir die daumen und *ohhhhhmmmmmmilchfliesse*

    lg blugirl

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Nadine
    Ort
    Krefeld
    Alter
    43
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard

    Mandeln und Milchreis sind auch Milchbildend! ... und zudem ganz lecker...

    Außerdem kann ich das Stillbuch von Hannah Lotrop (oh je, wie schreibt man die empfehlen!

    Weiterhin alles Gute für euch!

    NADINE

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Bianca
    Alter
    44
    Beiträge
    4.666
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo!

    Es heißt ja, je öfter man das Kind anlegt um so mehr Milch wird produziert. Das Essen von Wassermelonen, hab ich mal gelesen soll auch bei einigen Wunder bewirken.

    Auch das Buch das Nadine beschrieben hat ist sehr gut. Hier gibt es eine Leseprobe.

    http://www.under-the-rainbow.de/stil...ding_link.html

    Wegen Homoöpathie schau mal hier:

    http://www.babyundfamilie.de/Homoeop...P024401-2.html

    LG
    von Bianca & Jolina

  7. #7
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    außerdem solltest du den bh ein paar tage weglassen

    milchbildungstee my. 3 bis 4 tassen pro tag

    auch schlehenelexier gibt power

    dann gibt es milchbildungsöl und wie du schon schreibst verschiedene homöop. mittel.

    das solltest du mit jemand abklären, der sich auskennt.

    alles gute

    lg conny

  8. #8
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von blugirl
    Hallo Marina,
    ich denke alles was du tust um mehr milch zu produzieren ist richtig. jetzt heißt es nur abwarten, dass sich dein körper umstellt und auch mehr milch produziert, das könnte, wenn ich mich recht erinnere auch mal 3 tage dauern.

    ich drücke dir die daumen und *ohhhhhmmmmmmilchfliesse*

    lg blugirl
    In diese Richtung wollte ich auch antworten. Das dauert halt und da musst Du durch. Ich wuerde allerdings maximal 2 Stunden vergehen lassen. Lieber oefter und dafuer nicht so lange stillen.

    Ansonsten faellt mir noch ein: Wechselstillen, d.h. immer so lange auf einer Seite stillen, bis Kilian loslaesst und dann auf die andere Seite wechseln. Und dann halt wieder auf die erste Seite zurueck, usw. Tragen und mit ihm zusammen schlafen ist wohl auch gut fuer die Milchbildung. Und verschiedene Positionen beim Stillen: z.B. abwechselnd normale Stillposition und Fussballergriff.

    Ich hatte auch Tage, an denen ich teilweise halbstuendlich angelegt hab, ganz am Anfang und bei Wachstumsschueben. Und an einem der ersten Tagen war ich auch mal richtig frustriert, und hab heulend im Bett gesessen, weil ich nicht genug fuer Benjamin zu trinken hatte. Aber am naechsten Tag war es dann auch schon besser.

    Wann siehst Du denn die Stillberaterin? Ich wuerde an Deiner Stelle lieber nicht warten, und sie morgen schon mal anrufen. Sie kann Dir bestimmt auch telefonisch schon mal helfen. Dafuer musst Du bestimmt nicht bis zur Stillgruppe warten.

    Ich hoffe, dass Du bald eine Besserung merkst und das Zufuettern bleiben lassen kannst. Mir hat die Stillberaterin hier gesagt, dass Zufuettern die Milchbildung hindert.

    LG
    Claudia

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Zu viel Trinken kann auch das Gegenteil bewirken. Trinkst du 2,5l plus 1l Stilltee? Das könnte zu viel sein.

    Und dann ist, wie schon oben geschrieben, die Ernährung sehr sehr wichtig. Du musst so leckere Sachen wie Pfannkuchen, Kaiserschmarrn, Kuchen usw. essen, damit die Milchproduktion noch weiter angeregt wird.

    Es wird bestimmt gut klappen, aber es dauert natürlich eine Weile!

    Ich drücke dir die Daumen,

    LG
    Ulla

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Ach ja Nüsse und Zimt sind auch noch sehr milchbildend!

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stillen und Stillprobleme
    Von blackdoro im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige