Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Thema: ⫸ Stillprobleme...

18.12.2017
  1. #11
    Tatti
    Gast

    Standard

    Hm,

    viele Tipps hast Du ja schon bekommen - darum vielleicht noch ein paar mehr ;-)

    - Malz in jeglicher Form soll milchbildend sein. also Malzbier, Malzkaffee oder so
    - blooooooß kein Streß !!!! Das ist ja gaaaaar nicht gut für die Milch!
    - meine Hebi hat mir damals gesagt, zuviel von dem Stilltee wäre dann wiederum nicht gut für die Milchbildung (ich habe den Stilltee nämlich geliebt !)

    Und ich würde wirklich versuchen, das Zufüttern zu vermeiden. Klar, das kann ganz lange gut gehen - aber bei mir war es so, dass Antonia, als die Milchmenge nicht mehr reichte und die Flasche dazu bekam, recht schnell spitzgekriegt hat, dass das Trinken aus der Flasche ja sooooviel einfacher ist und hat sich dann eigenständig mal eben abgestillt, das große Mädchen.....
    Legst Du denn auch an beiden Seiten an ? Ansonsten würde ich, nachdem Kilian die Brust "leer" getrunken hat, es nochmal mit der Milchpumpe versuchen, denn die Brust ist nie ganz leer, sodaß das bisschen, was Du zufütterst, bestimmt noch da ist. Und das Prozedere regt die Milchbildung definitiv an - ist halt nur etwas mühsam ...

    LG
    Kathrin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Danke für die vielen Tipps!

    Mir geht es heute schon etwas besser, bzw. bin ich wieder entspannter, denn Kilian hat von Sonntag bis heute 100 g zugenommen... Gut, ich/wir haben etwas zugefüttert, aber nur davon kann es ja deffinitiv nicht kommen...

    Das empfohlene Stillbuch besorge ich mir heute. Dieses hat auch meine Stillberaterin empfohlen...

    Hab mit ihr telefoniert. Sie sagte, dass ich schon auf dem besten Wege bin und dran bleiben muss. Auch das alk.freies Weizenbier hat sie mir empfohlen. Dieses holen wir heute auch... Dabei bin ich überhaupt kein Bier-Trinker... Mal sehen, ob ich es besser runterkriege als Malzbier (davon könnte ich brechen...)... Dass Milch von "zu-viel-trinken" weniger werden kann, hat sie nichts gesagt. Ich hab ihr erzählt, wieviel ich trinke und sie meinte, es wäre richtig super, dass ich auf gute 3 Liter täglich komme.

    Mandeln hab ich angefangen zu kauen... Heute gibt es Milchreis zum Mittag... Mal sehen, wie das wirkt :-)

    Wechselstillen und Positionswechsel mache ich schon von Anfang an, denn das soll ja auch die Brustwarzen schonen...

    Mit dem Pumpen hatte ich bei Benedikt eher negative Erfahrungen gemacht... irgendwie ist davon die Milch weniger geworden, darum war/bin ich damit noch sehr vorsichtig...

    Denke und hoffe, dass sich das in den nächsten Tagen einpendeln wird...

    LG, Marina

  3. #13
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Das weizen könntest du dir ja mit sprite oder limo auf ein radler mischen, schmeckt bestimmt besser!

    Viel Erfolg beim Stillen!

    LG Fee

  4. #14
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Durch zu viel Trinken wird der Prolaktinspiegel im Blut zu niedrig, dadurch nimmt die Milchproduktion ab. 3 Liter sollten aber noch ok sein. Ich würde auch sagen: Einfach abwarten und möglichst oft anlegen, dann wird es sich schon regulieren!

    Viel Glück!

  5. #15
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.955
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Ich will Dir nichts einreden, aber bei mir war das zufüttern der Anfang vom Ende. Cosima gings übrigends genauso.
    Nichts desto trotz hoffe ich das Du bald mehr Milch haben wirst. Außer den bereits empfohlenen Sachen ist mir noch eingefallen das meine Hebamme zu mir gesagt hat, ich soll einen Sekt trinken. Also genieße heute Abend ein Gläschen Sekt mit Deinem Mann.
    Und setz Dich nicht so unter Druck. Ich glaub das hat bei mir auch viel "kaputt" gemacht.

  6. #16
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    genau, das mit dem sekt ist mir auch noch eingefallen

    hast du das stillbuch schon?

    ansonsten, bleib entspannt, wie jasmin schon schrieb.

    hast du übrigens jemand, der dir den haushalt und benedikt ein bißchen abnimmt?

    lg conny

  7. #17
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ja, Markus hat noch 3 Wochen Urlaub... Im Haushalt mache ich so gut wie gar nichts... Wäsche nimmt meine Mutter ab, aufräumen, spülen,.... macht Markus. Ich koche eigentlich nur... und auch nur etwas "Schnelles"...

    Das Buch hab ich in der Stadt nicht bekommen. Die haben es bestellt. Hoffe, es ist bald da. Die wollten sich telefonisch melden.

    Ich bin bisher total relaxt. Heute hatte der Spatz "nur" zwei Zufütterungen á 30 ml... Bisher ist er zufrieden... Und das macht Hoffnungen!

    Janine, dass Zufüttern das Ende vom Anfang ist, ist mir klar. Aber bei einem blöden Stillstart hatte ich keine Wahl... Das sieht auch meine Hebamme so.

    Sie unterstützt mich voll und ganz. Da bin ich richtig froh, dass ich sie habe. Morgen kommt sie nicht, aber ich kann anrufen, falls was sein sollte...

    Danke auch euch für eure Unterstützung! Bin froh, dass ich euch habe.

    LG, Marina

  8. #18
    Senior Mitglied
    Ort
    Osnabrück
    Alter
    37
    Beiträge
    2.733
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hi Marina,
    das Buch kann ich dir ebenfalls wärmstens empfehlen, hab es mir damals für 1 € auf´m Flohmarkt gekauft

    Ansonsten hab ich noch folgende Tipps für dich:
    - purer Fencheltee
    - Majoran-Gewürz (oder als Tee)
    - Stilltee (extra mit Bockshornkleesamen)
    - eine Frau aus unserer Krabbelgruppe hat damals Alfalfa D2 Tropfen (oder so ähnlich) aus der Apotheke genommen
    und halt anlegen - anlegen - anlegen!!!

    Wünsch dir alles Gute und eine wundervolle Stillzeit.

    Liebe Grüße,
    Simone

  9. #19
    Senior Mitglied
    Ort
    Osnabrück
    Alter
    37
    Beiträge
    2.733
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Huhu,
    mir ist noch etwas eingefallen.

    Bierhefe in Tablettenform sollen auch die Milchproduktion steigern.

    Gruss
    Simone

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Brauche dringend Rat...

    Habe Kilian gestern so gut wie alle 30 Minuten angelegt... Wollte Flasche damit umgehen... Gestern klappte es besonders Abends nicht mehr...

    Kilian bekam gestern um 23 Uhr die letzte Mahlzeit... Danach hat er bis 3 Uhr geschlafen... Um 3 Uhr bekam er Brust + 35 ml Flaschenmilch... Dann meldete er sich erst um 7.45 Uhr wieder...

    Heute ist alles komisch... Kilian meldet sich kaum zum Essen... Ich muss ihn fast schon mit Gewalt wecken... Aber wenn er wach ist, sucht er direkt nach der Milchquelle....

    Ich gebe ihm die Brust und er saugt ruhiger und länger dran ohne sich ständig weg zu drücken um dann wieder an zu docken und dann wieder wegdrücken und andocken.......

    Und nach beiden Brüsten schläft er ein...

    Hab dann gegen 14 Uhr gedacht, dass er ja noch Hunger haben muss... hab ihm 35 ml Milch gemacht, aber davon trank er nur wenige Schlucke und schlief dann weiter...

    Nun frage ich mich, ob er jetzt genug Milch von mit bekommen hat, oder ob irgendwas nicht stimmt... denn er schläft heute schon den ganzen Tag... Wie gesagt, wenn ich ihn nicht wecken würde, würde er weiter schlafen...

    Irgendwie bin ich nun total irritiert... eigentlich sollte ich mich freuen, dass er nach der Brust zufrieden ist, aber nun bin ich wieder am Zweifeln... Ich glaub, man kann es mir gar nicht recht machen...

    Was meint ihr???

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stillen und Stillprobleme
    Von blackdoro im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige