Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80

Thema: ⫸ Stillfrust

18.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.703
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ Stillfrust

    oder ich gebe auf.

    Ja ihr habt richtig gelesen. Ich gebe auf. Dann wird Anna halt von der Flasche satt.

    Eigentlich wollte ich euch die ganze Situation schildern, aber irgendwie weiss ich nicht was ich schreiben soll.
    Fakt ist, dass Anna zwar schön von der Brust trinken kann und wir mittlerweile ohne Stillhütchen besser zurecht kommen - unsere Tochter verweigert dieses seit neustem nämlich. Aber das Ansaugen macht uns sooo sehr Probleme. Sie saugt mittlerweile nur noch so wie bei der Flasche an. Macht den Mund manchmal doch noch weit auf - meist aber nicht weit genug - und dann aber wieder so zu dass es halt mit der Flasche passt. Sucht und hat die Warze direkt vor oder sogar im Mund aber reagiert nicht darauf. Liegt weinent und schreiend - erst frustiert und dann enttäuscht - vor mir und weiss nicht was los ist.
    Haben wir es nach langem probieren dann doch an der linken Brust geschafft - ihre Lieblingsbrust - dann trinkt sie schon ordentlich und wir können - wenn ich viel Zeit habe - 2 Stunden so verbringen in denen sie immer wieder mal kräftig und dann so schleichend trinkt. Aber sie schiebt sich die Brustwarze raus und hat sie quasi vorne im Mund. Meiner Meinung nach nicht so schlimm weil sie dann wenigstens trinkt und da dann auch Anfangs sehr kräftig. Aber für den Milchsee, die Warze und ihre Bemühungen ja leider nicht das obtimale.
    Nunja an der rechten Brust klappt es so garnicht. Sie bekommt sie einfach nicht zu fassen. Egal wie wir das probieren, ob ich zuvor anpumpe, wie sie liegt, sitzt, usw.

    Sie trinkt also von der Brust, wird aber nicht satt. Weil wir die Flasche nun so lang wie möglich weg lassen sollen gibts in 3-4 Stunden ca. 3 Stillversuche mit langer dauer, keinem schlaf und einer total aufgelösten Anna bei Versuch 3. Vorhin kamen mir einfach nur die Tränen meine hungrige und total verzweifelte Tochter da schreiend im Arm zu haben.

    Das ist nicht Sinn und Zweck!

    Dann gebe ich ihr lieber die Flasche mit meiner Mumi und wir kuscheln dabei, ihre Bedürfnisse werden befriedigt und wir haben eine sichere Tochter.

    LG
    von einer eigentlich traurigen Stefanie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Evelyn
    Ort
    Rheine
    Alter
    38
    Beiträge
    2.835
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    oh Stefanie, es tut mir leid, dass du keine entspannte und erfüllte Stillbeziehung zu deiner Tochter hast.

    Erst habe ich gedacht, es hört sich an, als ob sie eine Saugverwirrung hat. Aber du schilderst, das du auch mit der rechten Brust Probleme hast. Die Kinder haben ihre Lieblingsseite. Finja gehört auch dazu, mal links lieber, mal rechts. Ist unterschiedlich. Manchmal bereitet mir das auch Probleme, wenn die Brust richtig voll ist.

    Wahrscheinlich ist auch eure Anfangsproblematik Grund dafür, das Anna sich nicht stillen lässt.

    Es ist traurig, wenn man gerne Stillen möchte, aber es nicht funktioniert. Dafür drücke ich dich mal fest, aber laß dir sagen, das Anna es bestimmt besser gehen wird, wenn sie satt uns zufrieden ist.
    Du hast es versucht, mehr kannst du nicht tun.

    Du kannst auch eine tolle Beziehung zu deiner Tochter aufbauen, wenn sie die Flasche bekommt. Denn sie weiß, das du sie über alles liebst.

    Alles Liebe Evelyn

  3. #3
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.890
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    Hallo Stefanie,

    kannst du nicht einfach nur für die Nacht abpumpen und ihr am Tag die Brust geben? Hast du eine liebe Hebammme, die euch unterstützen könnte bzw. ein paar Tipps für euch hat? Ich denke bevor du dich fertig machst, ist es sicher der richtige Weg Anna mit der Flasche die MuMi zu geben. Nur, vielleicht bekommt ihr das Problem ja doch noch in den Griff. Man hört so oft, dass nach einer schwierigen Anfangsphase das Stillen doch noch klappt.

    Alles Gute!

    Mela

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Evelyn
    Ort
    Rheine
    Alter
    38
    Beiträge
    2.835
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    Vielleicht kannst du dich auch mal online bei der Lalecheliga melden. Die haben mir bei Marvin damals zur Seite gestanden.
    Oder bei euch im Krankenhaus eine Stillberaterin aufsuchen. Mein Post von oben soll nicht bedeuten, das du unbedingt aufgeben solltest.

    vielleicht hast du noch die Kraft einen letzen Versuch zu wagen.

    LG

  5. #5
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.703
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    Danke erst einmal euch beiden.

    Mela: Wir haben schon sehr viel probiert. Auch zu unterschiedlichen Zeiten mal Stillen. Meine Hebamme ist Stillberaterin, jedoch finde ich ihre Tips nicht sehr hilfreich. Zudem schlägt alles was vorgeschlagen wird fehl. Bechern statt Flasche, Zufütterern mit Sondenschlauch an der BW, im Sitzen (Anna) stillen damit sie nicht einschläft - doch sie kann auch dann sehr gut schlafenl, usw.
    Anna hat sich schon sehr an die Flasche gewöhnt und die einzige Möglichkeit wäre die, diese so viel wie möglich weg zu lassen bzw. eigentlich ganz. Aufs Gewicht müssen wir nicht mehr achten, daher wäre das kein Hinderniss. Dies war ja bisher auch Grund der Flasche da wir die Trinkmenge überwachen mussten und sie zunhemen musste. Aber wenn ich nur stille und die Flasche somit hinauszögere hat dies als Resultät, dass Anna total aufgelöst, mortsmässig hungrig, unruhig, übermütet ist. Selbst nach der dann hineingeschlungen Mahlzeit mit der Flasche braucht sie noch Stunden um wieder ruhe zu finden, schrickt auf, weint obwohl sie bei mir liegt, usw.

    LG
    Stefanie

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von Evelyn
    Ort
    Rheine
    Alter
    38
    Beiträge
    2.835
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    Du schreibst von meinem Kind Marvin. er hat sich damals auch an die Flasche zu sehr gewöhnt und es war mehr wie anstrengend ihn nachher zu stillen. er kam dann bald schon jede Stunde und wirkte nie richtig satt, ausser bei der Flasche.

    nachher nahm er die Brust wieder, aber spuckte die Milch aus. Da war dann auch unsere Stillbeziehung vorbei.

    Dieses mal habe ich mir geschworen, keine Pumpe, keine Flaschen und auch keine Prenahrung zu Hause zu haben. Und es klappt super. Aber das nur mal am Rande.

    Bevor dich das so sehr schafft, glaube ich, dass du den richtigen Weg gehst, auch wenn es schade ist. Es tut mir leid für euch.

    LG

  7. #7
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    Oh Stefanie, das tut mir leid. "Schlauch an der BW" heißt, Ihr habt es mit BES schon probiert? und Fingerfeeder? Auf Flasche verzichten heißt ja nicht, dass das Kind nichts mehr außer Brust bekommt... Klar ist besser MuMi aus der Flasche zu geben als sich so zu stressen, aber bevor Du unglücklich aufgibts, versuch es doch nochmal mit der Lalecheliga ?!

    Liebe Grüße,
    Sabsi, die es so schade findet, weil ihr sie ja jetzt immerhin an die Brust bekommen habt, also der erste Schritt in die richtige Richtung ist ja getan...

  8. #8
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    hi,

    also wenns jetzt nur am akt an sich scheidert, find ich nix verwerfliches dran - geschweige denn etwas beziehungsstörtendes, wenn ein kind seine milch aus der flasche bekommt. noch dazu, weil du ja weiter abpumpen willst und keine flaschennahrung nimmst - was ich nu auch nicht schlimm finden würde.
    ich kenn das stillen u. die flasche und ich persönlich finde da gibts keine grossen unterschiede. weder bei der mutter noch beim kind.
    die ersten wichtigen wochen hat sie muttermilch bekommen u. die wichtigsten stoffe sind sozusagen auf sie übergangen.

    ich würde auch nach einer passenden lösung für beide suchen und nicht auf teufel komm raus jetzt stillen wollen!

    lg sabine

  9. #9
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    Sabsy, das habe ich auch nicht behauptet! Aber ich weiß, wie wichtig das Stillen für Stefanie im Vorfeld schon war und dass sie mit der Situation jetzt nicht glücklich ist, und deshalb habe ich versucht, zu helfen. Denn soweit ich bisher gelesen hatte, ist es das größte Problem, das Kind überhaupt an die Brust zu bekommen.

    Und Deine Aussage, dass nun "die wichtigsten Stoffe" jetzt schon beim Kind sind, ist schon ziemlich gewagt, es ist ja nunmal Fakt, dass MuMi in der kompetten Stillzeit wichtige Nährstoffe, Antikörper usw. enthält, nicht nur in den ersten vier Wochen.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillfrust

    klar war es ihr wichtig, genauso wie normal zu entbinden, aber wenn es eben nciht geht, dann gehts eben nicht. bis aufs blut muss man seinen willen ja nicht druchdrücken - zumal nu eh anna das sagen hat

    und fakt ist nunmal das die kleinen in den ersten wochen die wichtigsten antikörper u. co abbekommen. ne grundimmunität ist somit gegeben.

    aber lass uns nicht diskutierne hilft keinen was, und jeder weiss wies der andere ja eigentlich meint

    lg sabine

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige