Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 138

Thema: ⫸ Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

16.12.2017
  1. #1
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Hatte gestern eine rege Diskussion mit meiner besten Freundin und Ihrem Mann
    Es ging ums Thema STILLEN

    Ich wollte ja nie stillen und als Jonathan dann kam, war klar das ich alles versuchen werde um ihn bestmöglichst zu ernähren. Hatte das Gefühl ich wäre es ihm "schuldig"
    Hab dann ja wochenlang und das Tag und Nacht im 3 stunden Rhythmus abgepumpt was ich als sehr anstrengend empfand.
    Nach 4 Wochen durfte ich ja anfangen zu stillen und es klappte am Ende noch bis er 9 Monate alt war
    Das war die schönste Erfahrung meines Lebens. Die ersten, harten Wochen sind vergessen und ich freue mich einfach nur unser Eisbärchen lange stillen zu können ( und hoffe das es auch klappt).

    Nun zu meiner Freundin
    Ihr SOhn kam auch zu früh, war allerdings kräftiger sodaß sie sofort stillen durfte. Es klappte aber nicht so gut und auch die Anleitung durch Hebammen oder Schwestern war nicht optimal.
    Sie pumpte auch einige Wochen und fütterte zu und hatte dann keine Kraft mehr.

    Bis heute hat sie es nach eigenen Angaben "nicht verkraftet"
    Das akzeptiere ich und es tut mir leid für sie

    Was ich nicht akzeptieren kann ist ein anderer Grund für die Beiden, das nächste Kind nicht mehr zu stillen

    Grund 1:
    Sie wollen einen 3 stunden Rhythmus

    Grund 2:
    Sie wollen ein sattes Kind das nachts durchschläft

    Grund 3:
    es wäre bequemer

    Grund 4:
    Der Vorwand das stillen das beste sei ist reiner Quatsch, so nach dem Motto: Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast

    Tja was soll ich dazu sagen ?
    Ich bin ein wenig traurig darüber. Wir haben uns auch zu viert lange darüber unterhalten. Ich finde es wie gesagt völlig okay wenn sie sagt sie hat eine Art Trauma.
    Aber die anderen Gründe sind für mich irgendwie inakzeptabel

    Ich weiss das es Ihre Entscheidung ist und ich werde die Beiden da auch nicht umstimmen aber mich würde mal interessieren wie Eure Meinung dazu ist

    Nicht unbedingt nur zu meiner Situation sondern

    1. Wie empfindet ihr das Stillen, bzw habt es empfunden ?
    2. Warum habt Ihr Euch gegen das Stillen entschieden ?


    liebe und interessierte Grüsse


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Stillen war eine der schönsten Erfahrungen, die ich in meinem Leben gemacht habe. Ich wollte auf jeden Fall probieren, zu stillen, hätte mir jetzt aber nicht sooo einen Kopf gemacht, wenn es nicht geklappt hätte. Philipp war ja die ersten 5 Tage auf der Intensiv und da musste ich im Krankenhaus abpumpen, hatte dank schlechter/mangelnder Einleitung bzw. Hilfe dann Blasen auf den Brustwarzen (vom zu starken Saugdruck der Pumpe) und weil ich anfangs viel zu viel gepumpt hatte, einen Mega-Milcheinschuss mit anschließendem Mega-Milchstau und 2x Brustentzündung. Philipp wollte auch auf der Intensiv nie so recht bei mir trinken, hat auch schon von Anfang an dort die Flasche bekommen (allerdings fast ausschließlich mit Mumi). Allerdings stillte er von der Minute, in der er entlassen wurde, quasi perfekt und von dem Moment an habe ich jede Stillminute genossen.

    Ich wollte ursprünglich auch 'nur' die 'empfohlenen' 6 Monate stillen und dann umstellen, aber ich (und wohl auch Philipp) haben es so genossen, dass ich bis zum ersten Geburtstag weitergemacht habe. Dann musste ich leider job- und krippenbedingt abstillen.

    Ich denke heute noch immer wirklich gerne an diese unheimlich innigen und liebevollen Momente zurück

    edit: die Gründe Deiner Freundin kann ich auch nicht nachvollziehen und ich hab da dasselbe Bauchgrummeln wie Du. Vor allem bei dem Irrglauben, Stillen hätte was mit Durchschlafen zu tun Das konnte Philipp während des Stillens teilweise perfekt und anschließend noch fast ein Jahr nicht richtig

    nochmal edit: und das mit dem bequemer versteh ich gleich dreimal nicht. Es gibt bestimmt nichts bequemeres und praktischeres als Stillen!

    so und jetzt ist aber Schluss: Wenn sie meinen, sie müssten ihrem Kind einen Rhythmus anerziehen, könnten sie das doch auch mit Stillen, oder? Warum braucht man für einen Rhythmus die Flasche?

  3. #3
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Ich kann nicht zwischen Flasche und Stillen vergleichen ABER das stillen war für mich eines der schönsten Dinge die ich je erleben durfte.
    Es ist schwierig zu beschreiben aber wir haben soooo eine inige Beziehung dadurch aufgebaut. Diese Erfahrung sein Kind satt zu bekommen mit dem was ein Mutter Natur mitgegeben hat, dieser Blick wenn die kleinen Augen dich anstrahlen sobald die Brust im Mund verschwunden ist. Hach, ich kann es wirklich schlecht beschreiben aber es war wirklich eine schöne Zeit.

    Jemand der sich gegen das Stillen entscheidet wird seine Gründe dafür haben.
    Ich hör sie mir an kann sie aber in vielen Dingen nicht nachvollziehen ... wie die von dir oben genannten Punkte.
    Aber jeder entscheidet für sich und gibt seinem Kind das beste was geht und da gehen die Meinungen nun mal weit auseinander.

  4. #4
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    ich habe mir da nie gross gedanken gemacht muss ich sagen, entweder es klappt oder eben nicht, ich bin auch mit der flasche gross geworden..... ABER:
    für maja war es die beste entscheidung zu stillen , ich bin sehr glücklich dass es geklappt hat und ich eben nicht die flasche geben musste
    auch wenn es anstrengend ist und wir es nicht immer leicht hatten - ich würde es immer wieder so machen !
    wie hatten und haben so schöne stillmomente, die man aber auch nur versteht, wenn man selber stillt

    anderen mamas rede ich da nicht rein, jede mama muss das für sich selber entscheiden finde ich, ausser es werden so "blöde" argumente wie oben angesprochen, da sag ich schon was ;-)
    aber eben nicht ob jemand stillen mag oder nicht

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von sabsi0312
    Ort
    Dessau
    Alter
    34
    Beiträge
    5.324
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Ich habe das stillen als estwas sehr sehr schönes empfunden. Und ich würde es immer wieder tun!

    Zu deiner Freundin kann ich auch nur sagen, das es mir für sie leid tut, das sie es als Trauma erlebt(e)!
    ABER zu den Punkten 1-4 kann ich nur den Kopf schütteln.

    Denn selbst wenn das Kind die Flasche bekommt, heißt es nicht, das es von anfang an einen 4-Std.Rhythmus hat. Kiara kam nach der Flache trotzdem nach 2,5 Std. Natürlich hat sie dann die Flasche auch bekommen (was ich als selbstverständlich ansehe). Eine Freundin von mir, hat es von anfang an so durchgezogen, das sie ihren Sohn in einen 4-std.Rhythmus "gedrängt" hat. Als ich ihr sagte, das der Bedarf aber während der Schübe ein ganz anderer ist, verstand sie nicht. Naja, passt ja hier jetzt auch nicht her, wollte es nur mal am Rande erwähnt haben. Da sieht man, das eben jede Mutter anders denkt.

    Aber ich denke, du kannst ihre Meinung eh nicht ändern. Wenn sie so denkt, kannst du sie nur machen lassen. Schade für das Kind, aber es ist nicht zu ändern!
    Mach dir nicht so viele Gedanken darum. Sie müssen es letztenendes selbst entscheiden, was das betse für Ihr Kind ist!

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Also als Mutter von zwei Flaschenkindern kann ich Deinen Freunde sagen: Grund 1-3 können sie vergessen. Auch ein Flaschenkind (zumindest mit Pre-Nahrung) hat nicht zwingend einen 3-Stunden-Rhyhtmus, auch ein Flaschenkind schläft nachts nicht durch (frag mal Anika, bzw. lies mal bei den 09-er Sommermamis rein. Über die Bequemlichkeit lässt sich noch streiten. Ich finds zum Einen schon praktischer mein Kind überall füttern zu können, ohne mir Gedanken zu machen, wo und wie und wann ich am besten andocke. Ich bin aber einfach nicht so der Öffentlichkeitsstiller. Andereseits ist der unschlagbare Vorteil des Stillens nun mal, dass man sonst nichts mitschleppen muss, außer vielleicht mal einer Windel und ein paar Feuchttüchtern. Aber nix mit Fläschchen, Wasser, Pulver usw.

    Zu Grund 4 kann wohl niemand eine klare Aussage treffen. Viele Dinge, die man dem Stillen als Vorteil nachsagt, lassen sich leicht wiederlegen. Z. B. das Allergierisiko: Schau an wieviele vollgestillten Kinder dennoch Allergien haben. Genauso kann man sagen: Schau wie wenig Flaschenkinder Allergien haben. Das allerdings als Argument für das Nichtstillen zu bringen finde ich auch bisschen merkwürdig.

    Zu Deinen eigentlichen Fragen:

    Meine beiden Großen wurden nach langen Kämpfen und wochenlangem Abpumpen usw. recht zeitig zu Flaschenkindern. Ich habe mich also nicht gegen das Stillen entschieden, es gab einfach verschiedene Umstände, aufgrund denen es irgendwann nicht mehr möglich war.

    Timo wurde nun anfans voll- und mittlerweile teilgestillt. Wie empfinde ich das Stillen? Ich kann jetzt nicht sagen, dass es mich komplett erfüllt und sooooo Glücksgefühle vermittelt es mir auch nicht. Es ist notwendig, es dient der Nahrungsaufnahme meines Babys, aber ich kann jetzt nicht sagen, dass ich da voll mit Herzblut dran hänge.

  7. #7
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Genau mich stören einfach die Argumente
    Ich bin auch der Meinung es klappt oder es klappt nicht und ich mach mir da auch keinen Stress
    Aber die Gründe nicht zu stillen kann ich so schwer nachvollziehen
    Und da wir uns ja sehr nahe stehen reden wird da auch offen drüber und ich sag ihr das auch

    Zumal ihr sohn zwar immer gut schlief und Jonathan nie
    und heute ist es umgekehrt
    Jonathan schläft hervorragend und Ihr Sohn brauch heute stundenlanges Händchenhalten am Abend und in der Nacht
    Der Anfang war vielleicht leichter aber das es anscheinend nicht dauerhaft ist sieht man ja

  8. #8
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Ach Gott, linchen sei mir nicht böse. Aber sie hat ihre Stillerfahrungen gemacht, insofern wird es wenig Sinn machen ihr da jetzt reinreden zu wollen. So unnachvollziehbare ihre Gründe auch sein mögen... Die Gedanken und Nerven würde ich mir sparen.

    Ausserdem hoffe ich, dass es hier nicht wieder mal ausartet...

  9. #9
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Danke Nuni auch für Deine Meinung
    Es ist auch nicht so das ich ihr meinen Wunsch aufdrängen will ich möchte es nur verstehen lernen

    Das mit der Pre Nahrung dachte ich auch
    Man füttert Pre und gibt es dann ad libido, oder irre ich mich da ?

  10. #10
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Stillen Ja oder Nein , Eure Meinungen

    Hui,also generell find ich dass das ein "heisses" Thema ist!

    Ich hab nicht gestillt.Ich hab es eigentlich immer gewollt und hab mir nie Gedanken darüber gemacht,dass es mal nicht klappen könnte,weil ich davon ausging,dass das so natürlich ist,mein Kind schon weiss was zu tun ist und ich es dann eh intuitiv richtig so machen werde.

    Tja,WEIT gefehlt!
    Wir hatten mehrere Probleme!
    Mein Kind wollte sich nicht anlegen lassen.Das war echt ne grauenvolle Erfahrung und ich hätte nie gedacht dass sich ein so kleiner Säugling derart dagegen wehren würde sich anlegen zu lassen.Sie hat geschrieen wie am Spieß,wollte einfach nicht "andocken".Diverse Kinderkrankenschwestern und Hebammen haben versucht uns zu helfen,aber da war nichts zu machen.
    Ich hab dann versucht abzupumpen,mir sogar als ich nach Hause ging eine Pumpe aus der Apo besorgt und wollte dann meinem Kind so die Muttermilch zugute kommen lassen und den Milchfluss anregen,aber es ist schlicht NICHTS passiert!
    Ich hab keine Milch bekommen.Meine Brustwarzen waren schon wund vom vielen Pumpen,aber ich hab in ner halben Stunde keine 10 ml zusammen bekommen und die Milch schoss einfach nicht ein.

    Nach einer Woche hab ich heulend vor meiner Hebi gesessen so verzweifelt war ich.Sie meinte es käme in seltenen Fällen vor dass eine Frau mal keine/nur ganz wenig Milch bilden würde und da gehörte ich dazu.Meine Mama und meine Oma hatten auch das gleiche Problem.Ist wohl erblich bedingt.
    Danach hab ich "abgestillt".Nach 2 Tagen Pfefferminztee trinken kam kein Tropfen mehr,ich denke das sagt alles!
    Ich denke dass die fehlende Milch auch der Grund war,warum Emily sich so gegen das anlegen gewehrt hat.Vielleicht hat sie das intuitiv gespürt dass da nichts kommen wird.

    Mir hat es immer sehr leid getan dass ich mein Kind nicht stillen konnte.Ich hab mich gefühlt als hätte ich versagt.Ich stelle es mir einfach auch so innig vor und darum hab ich immer jede stillende Mama beneidet.

    Wenn ich noch mal ein Kind bekommen sollte,will ich es wieder versuchen,auch wenn die Wahrscheinlichkeit dass ich dann wieder keine Milch bilde ziemlich groß ist.Aber dann hab ich es immerhin noch einmal versucht.

    Die Argumente Deiner Freundin find ich jetzt nicht so toll,aber wie bei so vielem,muss man es eben akzeptieren.
    Die Flasche ansich kann und will ich auch nicht schlecht reden.Mein Kind wurde ja auch so groß und es hat ihr nicht geschadet.Sie ist gesund und munter und war bisher weniger krank als manches lang gestillte Kind.
    Daher find ich es auch wieder schade dass die Flasche von einigen stillenden Müttern so schlecht geredet wird.Immerhin wird die Milch ja stark kontrolliert und ist für Babys wie meines,die den Vorzug der Muttermilch nicht bekommen können,ein Segen!

    Liebe Grüße,Jessi

Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stillen oder nicht stillen???
    Von Zuckerschnecke im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 32
  2. Unser Kirchenheft, fast fertig - Eure Meinungen
    Von Anna13 im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 7
  3. Eure Meinungen ...
    Von *Mel* im Forum Eheringe
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige