Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ⫸ Spiele für Kindergeburtstag

14.12.2017
  1. #1
    Mitglied Avatar von Tatjana
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    40
    Beiträge
    987
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ Spiele für Kindergeburtstag

    Hallo Mamis,

    ich habe mir gedacht (natürlich nicht ganz uneigennützig ), dass wir hier mal ein paar Spiele zusammentragen könnten. Die meisten haben ja noch ganz kleine Kinder, aber vielleicht kennt Ihr ja ein paar Spiele mehr als das berühmte Topfschlagen, vielleicht aus der eigenen Kindheit. Ich kann da leider nicht mit dienen. Und da bei uns bald der erste richtige Kindergeburtstag bei uns zuhause ansteht.... ...

    LG
    Tatjana


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.489
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiele für Kindergeburtstag

    das find ich immer schön:

    Armer schwarzer Kater:

    Ein Kind wird der "Kater" alle anderen Kinder sind Mitspieler. Ziel des Spieles ist: Nicht Lachen. Die Kinder sitzen im Kreis. Der "Kater" krabbelt auf allen vieren im Kreis herum, sucht sich eine Person aus und fängt an zu miauen. Diese Person muss den "Kater" dann streicheln und sagen: "Armer schwarzer Kater!"
    Der "Kater" muss nun versuchen die Person zum Lachen zu bringen. Er kann z.B. sehr laut miauen, fauchen, auf den Schoß krabbeln, etc. Fängt der Spieler an zu lachen, ist er der neue Kater. Fängt ein Spieler nicht an zu lachen, kann der "Kater" zum nächsten Mitspieler wandern!

    Einen "Sieger" gibt es bei diesem Spiel nichtderen Kinder sind Mitspieler. Ziel des Spieles ist: Nicht Lachen. Die Kinder sitzen im Kreis. Der "Kater" krabbelt auf allen vieren im Kreis herum, sucht sich eine Person aus und fängt an zu miauen. Diese Person muss den "Kater" dann streicheln und sagen: "Armer schwarzer Kater!"

    Der "Kater" muss nun versuchen die Person zum Lachen zu bringen. Er kann z.B. sehr laut miauen, fauchen, auf den Schoß krabbeln, etc.
    Fängt der Spieler an zu lachen, ist er der neue Kater.
    Fängt ein Spieler nicht an zu lachen, kann der "Kater" zum nächsten Mitspieler wandern!
    Einen "Sieger" gibt es bei diesem Spiel nicht

  3. #3
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiele für Kindergeburtstag

    Ich mache bei uns am Kinderkarneval immer die Spiele und habe mal zusammengetragen. Hier im Büro habe ich nur einen Teil wie ich gerade gesehen habe. Den rest gibt's dann später.

    Liebst du deinen Nachbarn
    Jeder Teilnehmer nimmt einen Stuhl und alle bilden einen Kreis.
    Ein Teilnehmer hat keinen Stuhl und setzt sich bei einem anderen auf den Schoß. Der Obensitzende fragt nun den unteren: „Liebst du deinen Nachbarn?“. Lautet die Antwort „Ja“, rücken alle einen Stuhl weiter. Lautet die Antwort „Nein“, fragt der Obere: „Wen liebst du dann?“ Der untere antwortet: „Ich liebe (z.B.) alle die ein rotes T – Shirt anhaben.“ Nun müssen alle, die ein rotes T – Shirt haben, den Platz tauschen und der der oben gesessen hat, muss versuchen einen Platz zu ergattern. Der, der keinen Platz hat, muss sich nun bei einem auf den Schoß setzen.

    Telegramm abschicken
    Alle Spieler bis auf einen setzen sich im Kreis und geben sich die Hände. Ein Spieler beginnt und sagt: Ich schicke ein Telegramm an XY. Dann muss er unauffällig die Hand eines Nachbarn drücken. Dieser gibt das Drücken dann weiter usw. Wird die Hand desjenigen gedrückt an den das Telegramm gesendet wurde, muss er „angekommen“ sagen. Der Spieler in der Mitte versucht durch genau Beobachtung zu sehen wo gedrückt wird. Sieht er es, muss er lauf „Da“ rufen und auf die Stelle zeigen wo er meint das gedrückt wurde. Hat er Recht, muss der Absender des Telegramms in die Mitte.

    Lied Fetzen
    Benötigt wird: Eine Textzeile eines Liedes wird in einzelne Wörter zerpflückt und die Wörter dann auf Zettel geschrieben
    Zu Beginn wird ein Spieler bestimmt, der nachher das Lied zusammen setzen muss. Dieser muss dann den Raum verlassen.Die anderen Spieler ziehen dann alle einen Zettel. Dann werden die Spieler durcheinander gestellt, so dass es keinen Sinn ergibt wenn die einzelnen Wörter gesagt werden. Dann wird der Spieler von draußen herein gerufen. Die Spieler die in der Reihe stehen müssen nun ihr Wort immer und immer wieder sagen, am besten singen. Der Spieler muss nun versuchen die Spieler in die richtige Reihenfolge zu stellen, das es die richtige Reihenfolge der Textzeile ergibt.

    Zusammengeheftet
    Benötigt wird: Pro Spielerpaar etwa 10 - 15 Wäscheklammern und ein kleiner Hindernisparcour
    Die Spieler bilden 2 er Teams. Die Spieler werden dann mit den Wäscheklammern zusammengeheftet und müssen dann den Hindernisparcour bewältigen. Das Paar das dabei am wenigsten Klammern verliert hat gewonnen. Ggf. kann man noch die Zeit stoppen und dies dann mit werten.

    Dreibeinlauf
    Benötigt wird: Pro Spielerpaar ein Schal oder Tuch, ggf. versch. Hindernisse
    Die Spieler gehen zu zweit zusammen und stellen sich Seite an Seite. Der Spielleiter bindet dann die Spieler an einem Bein zusammen. Beim Startsignal müssen die Spieler dann eine festgelegte Route ablaufen, evtl. mit Hindernissen. Entweder als Spiel mit Zeit stoppen oder 2 Paare gegeneinander.

    Autorennen
    Benötigt wird: 2 – 3 kleine Autos, Schnur, Kochlöffel oder Lineal
    Die Autos werden ans Ende der Schnur gebunden, dann wird ein gutes Stück der Schnur abgewickelt und abgeschnitten. Dann wird das Ende der Schnur an den Löffel geknotet. Beim Startsignal müssen die Spieler die Schnur so schnell wie möglich aufwickeln (am besten gehen die Spieler in die Hocke oder auf die Knie). Der, der als erster sein Auto über die „Ziellinie“ zieht, hat gewonnen.

    Süßigkeitenmemory
    Benötigt wird: Eine Anzahl Süßigkeiten oder kleine Spielzeuge (von jeder Sorte 2), Pappteller oder Servietten
    Die Süßigkeiten werden verstreut auf den Boden gelegt und mit den Servietten oder Tellern abgedeckt. Dann wird wie normales Memory gespielt. Die Süßigkeiten dürfen die Spieler behalten. Für drinnen und draußen

    Süßigkeitenratespiel
    Benötigt wird: verschiedene Süßigkeiten laut Liste, ein Beutel für die Süßigkeiten
    Die Süßigkeiten werden in den Beutel getan, das die Spieler sie nicht sehen können. Der Spielleiter beschreibt diese und wer als erster erraten konnte um welche Süßigkeit es ging hat sie bekommen.
    Beschreibungen:

    Spielzeug für Kleinkinder - Duplo
    helle Straße am Himmel- Milky way
    Spielball eines Komponisten- Mozartkugel
    Wann wird es abends gemütlich- After Eight
    Konzentrationsspiel mit Stäbchen- Mikado
    Erzengel auf italienisch- Rafaelo
    Ein wichtiges Wort in Frankreich- Merci
    König der Tiere- Lion
    römischer Kriegsgott- Mars
    Fitnesstrainig für einen Burgbewohner- Ritter Sport
    Turnübung für ein Mitglied des Königshause- Prinzenrolle
    Zärtlichkeiten unter Afrikanern- Negerküsse
    Edelmetall Raubtiere - Goldbären
    Bezeichnung eines Zeitmessers in der Kindersprache- Tic Tac
    Ein lustiges Kondom- Lachgummi
    Langsame schwarze Tiere- Lakritzschnecken
    Kumpel des Anglers- Fishermans Friend
    rot-blaue Arbeitsunterbrechung- Lila Pause
    Bewohner einer Mittelmeerinsel- Malteser
    Meuterei auf einem Schiff- Bounty
    Nicht erwartetes tierisches Naturprodukt- Ü-Ei

  4. #4
    Mitglied Avatar von Tatjana
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    40
    Beiträge
    987
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiele für Kindergeburtstag

    WOW!!! Danke Ihr Zwei!

    Das ist ja superlustig

    Vielleicht kommt ja noch was zusammen und man hätte somit eine ganze Sammlung für alle? Früher oder später wird das Thema ja für alle Eltern interessant

    LG
    Tatjana

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiele für Kindergeburtstag

    Hab sie doch gefunden:

    Reise nach Jerusalem
    Benötigt wird: 1 Stuhl weniger als Spieler da sind, Musik
    Spiel: Die Stühle werden in der Mitte des Raumes aufgestellt. In einer Reihe und die Hälfte Lehne an Lehne. Die Spieler stellen sich um die Stühle auf und wenn die Musik startet, gehen die Spieler um die Stühle drum herum. Die Stühle sollen nicht angefasst werden und es darf auch nicht stehen geblieben werden. Wenn die Musik stoppt, muß sich jeder einen freien Stuhl suchen. Derjenige der keinen Stuhl bekommt, scheidet aus. Dann wird ein Stuhl weggenommen und die Musik startet wieder. Sieger ist, wer am Ende den letzten Stuhl ergattert.

    Variation: Statt der Stühle werden Luftballons aufgeblasen. Einer weniger als Spieler da sind. Wenn die Musik läuft müssen die Ballons in Bewegung sein/hoch geschlagen werden. Wenn die Musik stoppt, schnappt sich jeder einen Ballon. Wer keinen hat, scheidet aus.

    Blinde Kuh
    Benötigt wird: 1 Schal o.ä. zum Verbinden der Augen
    Spiel: Ein Spieler bekommt die Augen verbunden und wird dann 2 – 3 Mal im Kreis gedreht. Dann muß der Spieler versuchen die Mitspieler zu fangen. Diese dürfen natürlich weglaufen. Hat der Spieler jemanden erwischt, ist dieser die Blinde Kuh. Als Variante kann man als Bedingung vor dem wechseln machen, das der Spieler erst erraten muß, wen er gefangen hat.

    Gespensterkegeln
    Vorbereitungen: In 9 Plastikflaschen etwas Wasser füllen und die Flaschen fest verschließen. Eine Socke oder ein Stück weißes Tuch über die Flasche ziehen und oben mit Einer Schnur abbinden. Dann mit einem Stift ein Gesicht aufmalen.
    Spiel: Zum Kegeln gibt es zwei Variationen:
    1. Wie normales Kegeln, nur mit einem kleinen Ball
    2. Man wickelt eine große Kartoffel in ein Tuch und bindet eine Schnur darum. Dann hängt man die Kartoffel knapp über dem Fußboden auf und stellt dann die Geister darum herum. Dann wird die Kartoffel vorsichtig herausgezogen und die Spieler müssen nun versuchen, durch geschicktes Loslassen möglichst viele Geister umzuwerfen.
    König der Kinder
    Benötigt wird: Eine Krone aus Zeitungspapier o.ä.
    Spiel: Ein Spieler wird mit der Krone zum König gekrönt. Die anderen Spieler stellen sich in einem Kreis auf. Der „König“ marschiert dann hinter dem Rücken der Kinder entlang. Bei einem beliebigen Spieler bleibt er kurz stehen und gibt dem Kind einen leichten Klaps auf den Rücken. Dann läuft er los. Der Spieler dem der König auf den Rücken geschlagen hat, läuft hinter dem König her und versucht ihn zu fangen. Der König muß einmal um den Kreis herum laufen und versuchen den Platz des Spielers zu erreichen. Schafft er dies, bevor ihn der andere gefangen hat, ist der andere der König. Wird er vorher gefangen, muß er es noch einmal probieren.
    Wichtig ist, das der König die Krone auf dem Kopf behält während der Jagd!

    Luftballontreten
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Luftballon, Paketschnur o.ä.
    Spiel: Die Luftballons werden aufgeblasen und an einem etwa 20 cm langen Stück Schnur Festgebunden. Dann bekommt jeder Spieler einen Luftballon an das rechte Bein gebunden. Wenn das Startkommando gefallen ist, müssen die Spieler versuchen den Ballon ihrer Mitspieler zu zertreten, ohne das der eigenen Ballon kaputt geht. Sieger ist, wer als letzter noch seinen Ballon hat (ganz)

    Streichholzschachtel Spiel
    Benötigt wird: 1 Streichholzschachtel
    Spiel: Die Spieler setzen sich alle in einen Kreis (auf Stühlen oder auf dem Boden). Einer bekommt eine Streichholzschachtel und steckt sich diese auf die Nase. Die Schachtel muß er nun an seinen Nachbarn weitergeben ohne die Hände zu benutzen. Fällt die Schachtel runter, wird wieder beim ersten Spieler angefangen. Das Spiel ist aus, wenn die Schachtel einmal ganz durch den Kreis ist.

    Heisse Kartoffel
    Benötigt wird: Einen Ball oder eine Kartoffel, Musik
    Spiel: Alle Spieler setzen sich in einen Kreis auf den Boden. Einer bekommt den Ball bzw. die Kartoffel. Wenn die Musik beginnt, wird der ball im Uhrzeigersinn weitergegeben. Wer den Ball beim stoppen der Musik in der Hand hat, scheidet aus. Dann rutschen alle enger zusammen.

    Armer schwarzer Kater
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Stuhl
    Spiel: Alle Spieler bis auf einen bilden mit ihren Stühlen einen Kreis und setzen sich darauf. Der eine Spieler hockt sich in die Mitte, er ist der Kater. Der „Kater“ läuft nun wie eine Katze im Kreis an den anderen vorbei. Bei einem seiner Wahl bleibt er sitzen und macht „Miau“, so kläglich wie er kann. Der Spieler bei dem der Kater sitzt muß ihm über den Kopf streichen und sagen „Ach du armer schwarzer Kater!“ Dabei darf er aber nicht lachen. Lacht er nicht, so darf der Kater es bei diesem Spieler noch zweimal versuchen. Lacht er nicht, muß er weiter zum nächsten. Lacht aber der andere, so muß er in den Kreis und den Kater spielen.

    Eierlauf
    Benötigt wird: 2 Löffel, 2 Plastikeier oder Tischtennisbälle
    Spiel: Es werden 2 gleich große Teams gebildet. Der erste Spieler jeder Gruppe hält den Löffel mit dem Ei in der Hand. Beim Startkommando muß eine festgelegte Strecke zurück gelegt werden und dann der Löffel mit dem Ei an den nächsten Spieler weitergegeben werden. Wenn das Ei runter fällt, muß wieder am Anfang oder auf der Hälfte gestartet werden. Bei älteren Spieler kann das Spiel durch den Einbau von Hindernissen, wie z.B. über einen Stuhl steigen oder über eine Wippe gehen erschwert werden.

    Topfschlagen
    Benötigt wird: Pro Team 1 Topf, 1 Kochlöffel, 1 Tuch o.ä. zum Augen verbinden
    Spiel: Je nach Anzahl der Spieler werden evtl. 2 Gruppen gebildet. Einem Spieler werden die Augen verbunden. Dann wird der Topf versteckt. Der Spieler mit den verbundenen Augen erhält den Kochlöffel in die Hand und muß nun über den Boden krabbeln und mit dem Löffel schlagen bis er den Topf gefunden hat. Die Mitspieler der Gruppe dürfen durch „Warm“ oder „Kalt“ Rufe helfen.

    Watte Pusten
    Benötigt wird: 2 Wattebällchen, 2 Teller, 2 Luftballons
    Spiel: 2 Spieler knien an der Startlinie. Das Wattebällchen liegt vor ihnen. In einiger Entfernung stehen 2 kleine Teller. Beim Startkommando pusten die Spieler die Luftballons auf und mit Hilfe der Luft muß dann das Wattebällchen auf den Teller gepustet werden. Mehrmaliges aufpusten des Luftballons ist erlaubt. Wer das Wattebällchen eines Gegners aus der Bahn pustet, muß wieder am Start beginnen.

    Kreisverkehr (bei Partys mit Erwachsenen DER Renner)
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Stuhl, Farbige Karten
    Spiel: Es wird ein großer Stuhlkreis gestellt. Jeder zieht eine Karte vom Stapel, merkt sich die Farbe und bleibt auf seinem Stuhl sitzen! Der Spielleiter sammelt die Karten wieder ein, mischt sie, zieht nun eine Karte und sagt die Farbe. Nun dürfen alle Spieler dieser Farbe einen Platz nach rechts rutschen, wenn der Stuhl schon besetzt ist, muß man sich halt auf den Schoß des Mitspielers setzen! Nun zieht der Spielleiter die nächste Karte und die Spieler der genannten Farbe rutschen wieder einen Platz nach rechts. Hat man aber einen Mitspieler auf dem Schoß, so kann man erst wieder rutschen wenn niemand mehr draufsitzt, d.h. nur der Oberste eines "Sitzstapels" darf rutschen! Ziel des Spieles ist es seinen eigenen Stuhl wieder zu erreichen. Man kann z.B. auch spielen Herren links rum wechseln und Damen rechts rum. Ist echt super witzig!

    Stopp tanzen
    Benötigt wird: Musik
    Spiel: Wenn die Musik anfängt zu spielen, beginnen die Spieler zu tanzen. Nicht nur Langsam, sondern etwas schneller. Wenn die Musik dann stoppt, müssen alle so stehen bleiben, wie sie gerade sind, wie eingefroren. Wer sich aber noch bewegt, scheidet aus.

    Stille Post
    Spiel: Die Spieler setzen sich alle in einen Kreis auf den Boden. Einer denkt sich einen Satz aus und flüstert ihm seinem Nachbarn ins Ohr. Dieser muß ihn dann ganz schnell weiter an seinen Nachbarn sagen usw. Bis der Satz bei dem Nachbarn desjenigen angekommen ist, der angefangen hat. Dieser muß den Satz, bzw. das was er verstanden hat, laut aussprechen. Danach sagt dann der Absender den Satz laut, den er „auf die Reise geschickt hat“.

    Der Tod geht um
    Benötigt wird: kleine Zettel so viele wie Spieler, 1 Zettel trägt ein Kreuz, alle anderen sind leer
    Spiel: Jeder Spieler erhält einen zusammengefalteten Zettel. Auf einem der Zettel ist ein Kreuz gemalt, alle anderen sind leer. Jeder der Mitspieler zieht einen Zettel, sieht ich diesen kurz an und behält das „Ergebnis“ für sich. Das Licht wird ausgemacht und alle bewegen sich durch den dunklen Raum. Der Spieler, der den Zettel mit dem Kreuz gezogen hat, geht nun durch den Raum und schleicht sich leise an sein „Opfer“ heran. Dann legt er ihm die Hände um den Hals als wolle er sein Opfer erwürgen. Wenn das Opfer die Berührung spürt, muß es einen lauten Todesschrei ausstoßen und sich zu Boden fallen lassen. So werden die Opfer immer weniger. Der Spieler, der am längsten dem „Tod“ entwischen konnte, hat gewonnen.

    Hutwalzer
    Benötigt wird: 1 Hut, Musik
    Spiel: Die Spieler bilden Paare und tanzen zusammen. Ein Paar erhält einen Hut. Während die Musik läuft tanzen die Paare und geben dabei den Hut weiter. Das Paar, das den Hut hat, wenn die Musik stoppt, scheidet aus.

    Blindwerfen
    Benötigt wird: Pro Spielerpaar ein Stuhl, 5 kl. Gegenstände zum werfen, pro Paar ein Becher o.ä. zum auffangen
    Spiel: Die Stühle werden in einer Reihe mit etwa 1 Meter Abstand zueinander aufgestellt.
    Ein Spieler von jedem Paar setzt sich normal auf den Stuhl, der andere Spieler stellt sich mit etwa 2 Meter Abstand (Gesicht zum Stuhl) dahinter. Der Spieler auf dem Stuhl erhält nun die Gegenstände. Nacheinander wirft er die Gegenstände nach hinten und sein Mitspieler muß versuchen diese mit dem Becher Aufzufangen. Gewonnen hat das Team, das die meisten Gegenstände gefangen hat.

    Luftballon Tanzen
    Benötigt wird: 1 Luftballon pro Spielerpaar, Musik
    Spiel: Die Spieler gehen Paarweise zusammen und erhalten einen aufgeblasenen Luftballon. Die Spieler müssen nun den Ballon zwischen die Köpfe, je nach Alter auch zwischen die Brust nehmen. Bei Beginn der Musik müssen die Teilnehmer dann tanzen und versuchen dabei den Ballon nicht zu verlieren. Das Paar welches als letztes seinen Ballon noch hat, hat gewonnen.

    Luftballon Zerdrücken
    Benötigt wird: 1 Luftballon pro Spielerpaar, 2 Stühle, Musik
    Spiel: Die Spieler gehen Paarweise zusammen und erhalten jeweils einen aufgeblasenen Luftballon. Die Paare stellen sich in einer Reihe hinter den Stühlen auf, die mit der Sitzfläche zueinander stehen. Wenn die Musik beginnt müssen die Spieler Paarweise über die Stühle steigen. Das Paar welches auf den Stühlen steht wenn die Musik ausgeht, muß versuchen den Ballon zwischen sich zu zerquetschen. Das Paar, das zum Schluß überbleibt hat gewonnen.

    Pinguine auf der Eisscholle
    Benötigt wird: Pro Spielerpaar ein großes Blatt (z.B. Doppelseite einer Zeitung), Musik
    Spiel: Die Spieler gehen Paarweise zusammen. Jedes Paar erhält einen Bogen Zeitungspapier. Dieses wird auf dem Boden ausgebreitet und das Paar stellt sich Darauf. Wenn die Musik beginnt müssen die Paare anfangen zu tanzen. Dabei darf die Zeitung nicht zerreißen und die Spieler dürfen nicht auf den Boden treten – dies bedeutet ausscheiden. Wenn die Musik stoppt, wird die Zeitung in der Hälfte gefaltet und die Spieler müssen wieder darauf tanzen. Es geht immer so weiter bis nur noch ein Paar über ist.

    Bello, Bello dein Knochen ist weg
    Benötigt wird: Pro Spieler eine Süßigkeit
    Spiel: Die Spieler setzen sich alle in einen Kreis. Einer geht in die Mitte,
    legt die Stirn auf den Boden und hält sich die Augen zu. Dann nimmt einer der anderen Spieler eine Süßigkeit und versteckt sie hinter seinem Rücken. Dann muß der Spieler in der Mitte herausfinden, wer die Süßigkeit hat. Dazu geht es zu einem Spieler seiner Wahl und bellt. Wenn er den richtigen Spieler angebellt hat, bekommt er die Süßigkeit, wenn nicht muß er solange weiter suchen und bellen bis er den Spieler gefunden hat.

    Kängururennen
    Benötigt wird: 2 nicht zu große Bälle - oder Knäuel aus Zeitungspapier.
    Spiel: Die Spieler teilen sich in 2 Gruppen und stellen sich an der Startlinie auf. Die Spieler der Gruppen stellen sich hintereinander auf. Der erste Spieler klemmt den Ball zwischen die Knie und hüpft wie ein Kängurus die abgesteckte Rennstrecke entlang. Schwieriger wird’s, wenn die Kängurus am Ende wenden und die Strecke wieder zurückhüpfen müssen.

    Die Mumie
    Benötigt wird: Klopapier
    Spiel: Die Spiele gehen je nach Anzahl in Gruppen von 3 – 4 Spielern zusammen. Einer wird zur Mumie bestimmt. Die anderen Spieler bekommen jeweils eine Rolle Klopapier. Der Spielleiter bestimmt eine Zeit. Auf Kommando müssen dann die Spieler ihren Mitspieler mit Hilfe des Klopapiers in eine Mumie verwandeln. Die Gruppe, die nach Ablauf der Zeit die schönste Mumie gewickelt hat, hat gewonnen.

    Fischer wie tief ist das Wasser
    Spiel: Ein Spieler wird am Anfang zum Fischer ernannt, er stellt sich auf die eine Seite des Raumes (oder 2 Linien im Abstand von etwa 20 m zeichnen). Die anderen Spieler stellen sich auf die andere Seite bzw. hinter die andere Linie. Die Spieler rufen: Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?“ Dann antwortet der Fischer, z.B. 100 Meter!“. Die anderen Spieler rufen dann: „Wie kommen wir herüber?“ Der Fischer muß sich dann etwas ausdenken, z.B. auf einem Bein hüpfen, auf allen Vieren krabbeln o.Ä. Dieses ruft er dann den anderen zu. Nun müssen die anderen Spieler versuchen, in dieser Fortbewegungsart auf die andere Seite bzw. hinter die andere Linie zu kommen. Der Fischer muß sich ebenfalls so fortbewegen und versuchen, einen der anderen Spieler zu fangen. Gelingt ihm das, so ist dieser Spieler der Fischer. Fängt er niemanden, ist er noch mal der Fischer.

    Ochs am Ölberg
    Spiel: Ein Spieler ist der Ochse (durch abzählen, oder es wird einer bestimmt). Er stellt sich auf die eine Seite des Raumes. Die anderen Spieler gehen auf die andere Seite. Der „Ochs“ dreht sich mit dem Rücken zu den anderen Spieler und hält sich die Augen zu. Dann ruft er „Ochs am Ölberg“. Während der Ochs den Spruch sagt, laufen die anderen Spieler los. Hat der „Ochs“ seinen Spruch fertig gesagt, dreht er sich ganz schnell um. In dem Moment wo der Ochs sich rumdreht, müssen alle Spieler still stehen. Hat der Ochs einen Spieler erwischt, der nicht ganz still steht muß dieser zurück zum Anfang. Dann dreht er sich wieder um und sagt seinen Spruch. Der Spieler, der dem Ochs zuerst auf den Rücken klopft, hat gewonnen.

    Bäumchen wechsel dich
    Benötigt wird: Man braucht für dieses Spiel für alle Spieler - bis auf einen -
    einen Standort. Das können Stühle sein, oder z.B. ausgelegte
    Zeitungsseiten. Alle Spieler bis auf einen besetzen die markierten Flächen.
    Der Spieler ohne markierte Fläche gibt nun das Kommando: „Bäumchen,
    Bäumchen wechsle dich!“, auf das jeder Spieler zu einer anderen
    Markierung laufen muss. Dabei hat der Spieler ohne Stammplatz nun die
    Chance, einen solchen zu ergattern. Wer übrigbleibt, muss als Nächster
    das Kommando geben.

    Paarlaufen:
    Benötigt wird: Tücher o.ä. zum zusammen binden der Beine
    Spiel: Die Spieler gehen Paarweise zusammen. Nun werden die Spieler an einem Bein zusammen gebunden. Es wird eine Start – und eine Ziellinie markiert. Wenn das Startkommando fällt, müssen die Paare versuchen, so schnell wie möglich das Ziel zu erreichen.

    Der Mehlberg
    Benötigt wird: 1 tiefe Schüssel oder ein tiefer Teller mit Mehl, Gummibärchen o.ä.
    Spiel: Der Teller wird auf einen Tisch gestellt und auf das Mehl wird ein Gummibärchen gelegt. Nacheinander müssen nun die Spieler das Gummibärchen mit dem Mund aus dem Mehl holen. Die Hände dürfen nicht benutzt werden. Wer sich am wenigsten mit Mehl „beschmiert“ hat, hat gewonnen.

    Malen und raten
    Benötigt wird: Vorbereitete Karten mit Begriffen, Stifte und eine Tafel o.ä.
    Spiel: Die Spieler werden in gleich große Gruppen aufgeteilt. Einer aus der Gruppe bekommt einen Begriff gezeigt und muß diesen dann malen. Die Mitspieler der Gruppe müssen dann versuchen zu raten was gemalt welcher Begriff gesucht wird. ( Zeit zum Malen etwa 1 – 2 Minuten je nach Alter). Gewonnen hat die Gruppe, die am meisten Begriffe erraten hat.

    Alle Vögel fliegen hoch
    Spiel: Alle Kinder setzen sich an einen Tisch und legen die Hände darauf. Der Älteste fängt an. Danach im Uhrzeigersinn. Der Spieler der anfängt, denkt sich einen Begriff aus, den er in die Runde ruft (z.B. Häuser, Autos etc.). Er ruft dann „Alle Häuser fliegen hoch“ oder „Alle Autos fliegen hoch“. Die anderen Spieler müssen dann ihre Hände hoch in die Luft heben oder unten auf dem Tisch lassen, je nachdem ob der gesagte Gegenstand wirklich fliegen kann. Wein ein Kind z.B. ruft „Alle Luftballons fliegen hoch“ dann müssen die Spieler die Hände heben. Wenn der Spieler ruft „Alle Hunde fliegen hoch“, dann müssen die Hände unten bleiben. Wer seine Hände falsch hoch hebt oder auf dem Tisch lässt, scheidet aus.

    Schuhe in die Mitte:
    Variante 1. Einen Stuhlkreis bilden, wo jeder Spieler einen Platz hat.
    Jeder Spieler wirft seinen rechten Schuh in die Mitte.
    Einer geht hin und mischt noch mal alle Schuhe gut durch.
    Auf Kommando springen alle auf und jeder muß seinen Schuh in dem Berg suchen. Wer seinen Schuh gefunden hat, zieht ihn in der Mitte an und setzt sich wieder auf seinen Platz. Der Spieler der als letzter noch steht hat verloren.

    Variante 2: Die Spieler werden in 2 gleich große Gruppe aufgeteilt.
    Es werden jeweils 1 Stuhlreihe links und 1 Stuhlreihe rechts gebildet.
    Jeder aus den beiden Gruppen (bis auf 1 Spieler jeder Gruppe) zieht seinen rechten Schuh aus und wirft ihn in die Mitte zwischen den beiden Reihen.
    Der Haufen gut mischen. Die Spieler die noch die Schuhe anhaben müssen nun versuchen die Schuhe ihrer Mitspieler so schnell wie möglich aus dem Haufen rauszusuchen. Die Gruppe, die als erste wieder alle Schuhe an hat, hat gewonnen.

    Schokolade – Wett - Essen:
    Benötigt werden: 1 P. Handschuhe, 1 Schal, 1 Mütze, 1 Tafel Schokolade, 1 Messer, 1 Gabel, 1 Würfel
    Spiel: Alle Spieler sitzen um einen Tisch herum. Die benötigten Gegenstände werden in die Mitte des Tisches gelegt. Der Jüngste Spieler bekommt den Würfel und fängt an zu würfeln. Jeder einmal, dann weiter geben. Wer eine 6 würfelt, muss so schnell wie möglich die Mütze, den Schal und die Handschuhe anziehen, die Tafel Schokolade auspacken und dann versuchen mit Messer und Gabel zu essen. Unterdessen würfeln die Mitspieler weiter. Würfelt ein anderer Spieler eine 6, so muß derjenige, der gerade die Schokolade isst, die Sachen schnell ausziehen und an den „6-Würfler“ weitergeben. Das Spiel ist vorbei, wenn die Schokolade alle ist.

    Zusammengeheftet
    Benötigt wird: Pro Spielerpaar etwa 10 - 15 Wäscheklammern und ein kleiner Hindernisparcour
    Spiel: Die Spieler bilden 2 er Teams. Die Spieler werden dann mit den Wäscheklammern zusammengeheftet und müssen dann den Hindernisparcour bewältigen. Das Paar das dabei am wenigsten Klammern verliert hat gewonnen. Ggf. kann man noch die Zeit stoppen und dies dann mit werten.

    Tierlaute
    Benötigt wird: Pro Spieler 1 Zettel mit einem Tier drauf, jedes Tier muß 2 x vorhanden sein
    Wichtig: Es müssen Tiere sein die Laute von sich geben (keine Schnecke oder so)
    Spiel: Jeder Spieler zieht einen Zettel und prägt sich ein, welches Tier er ist. Der Spielleiter sammelt dann die Zettel wieder ein. Alle verteilen sich im Zimmer und das Licht wird ausgemacht. Durch das „rufen“ der Tierlaute müssen die Paare nun zueinander finden. Sprechen ist nicht erlaubt!

    Flaschendrehen
    Benötigt wird: Eine leere Flasche
    Spiel: Alle Kinder sitzen in einem Kreis auf dem Boden. Die Flasche liegt in der Mitte. Der Älteste Spieler nimmt dreht die Flasche und sagt: „Der, auf den die Flasche Zeigt, muß..“ Hier denkt sich der Spieler eine Aufgabe aus, z.B. ein Lied singen, auf einem Bein um die Gruppe hüpfen, oder ähnliches. Dann wird die Flasche gedreht. Der Spieler auf den der Flaschenhals zeigt, muß dann die Aufgabe erfüllen. Dann darf er die Flasche drehen und sich eine Aufgabe ausdenken.

    Kartoffel schwingen
    Benötigt wird: Pro Spieler eine Kartoffel, ein Stück Schnur und 1 Streichholzschachtel
    Spiel: Das eine Ende der Schnur wird an der Kartoffel befestigt. Das andere Ende wird am Gürtel oder der Hose des Spielers befestigt, so das die Kartoffel knapp über dem Boden schwingt. Alle Spieler stellen sich an einer Linie auf. Die Spieler stellen die Beine gegrätscht und in die Mitte wird eine Streichholzschachtel gelegt. Auf Kommando müssen nun die Spieler durch Schwingbewegungen versuchen mit der Kartoffel die Streichholzschachtel nach vorne zu schießen. Wer als erster über die Ziellinie ist, hat gewonnen.

    Löffelfechten
    Benötigt wird: 4 Löffel, 2 Plastikeier oder Tischtennisbälle
    Spiel: Die Spieler werden in 2 Gruppen aufgeteilt. Je eine Spieler pro Gruppe tritt mit dem anderen Spieler den Fechtkampf an. Ihre Waffe ist ein
    Eßlöffel. Sie versuchen damit, dem Gegner seinen Löffel aus der Hand zu schlagen. Schwierig wird die Sache dadurch, daß die Spieler mit der anderen Hand den Tischtennisball auf dem zweiten Löffel balancieren müssen. Gewinner ist der, der den Gegner löffellos machen kann, ohne seinen Ball zu verlieren. Wer den Ball verliert, hat automatisch verloren. Pro Gewinn gibt es Punkte. Die Gruppe mit den meisten Punkten hat gewonnen.

    Platz tauschen
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Stuhl
    Spiel: Alle bis auf einen Mitspieler sitzen auf Stühlen (im Kreis). Der in der Mitte stehende Spieler ruft etwas wie: Alle Spieler die blaue Schuhe an haben, stehen auf.“ Diese müssen dann aufstehen und sich einen neuen Platz suchen. Der rufende Spieler sucht sich auch einen Platz, so daß ein anderer übrig bleibt, der sich dann was für die nächste Runde ausdenkt. (Bei älteren Spielern auch möglich z.B. alle die schon mal schwarz gefahren sind, alle die gerade verliebt sind, etc.).

    Wäscheklammern – Spiel
    Benötigt wird: Pro Spieler zwischen 4 und 7 Wäscheklammern
    Spiel: Jeder Spieler erhält die gleiche Anzahl Klammern. Auf Kommando haben die Spieler dann etwa eine Liedlänge Zeit die Klammern an den Gegenspieler anzubringen. Diese dürfen sich durch weglaufen davor schützen. Wer als erster alle Klammern verteilt hat, oder am Ende des Liedes noch die wenigstens hat, hat gewonnen. Kann auch mit Teams gespielt werden.

    Auf der Suche nach Goofy
    Benötigt wird: Für jeden Spieler etwas zum Augen verbinden
    Spiel: Alle Spieler bekommen die Augen verbunden. Wenn alle die Augen verbunden haben, nimmt man einem Spieler die Augenbinde ab, er ist der Goofy. Dann beginnen alle durch den Raum zu laufen Der Goofy bleibt in der Mitte stehen. Wenn sich die Mitspieler treffen, fassen sie sich an und rufen: "Bist du Goofy ?" Der Mitspieler muß mit "Nein" antworten. Erhält man keine Antwort, so hat man Goofy gefunden. Man nimmt das Halstuch ab, faßt "Goofy" an den Händen und wartet auf den nächsten Mitspieler der fragt: "Bist du Goofy ?". Da man jetzt auch ein Goofy ist, darf man nicht mehr antworten. So entsteht eine lange Kette. Die Menschenkette muß versuchen sich von den anderen Goofysuchern nicht berühren zu lassen. Das Spiel ist zu Ende, wenn alle sich an der Kette entlanggetastet haben und "Goofy´s" sind.


    Ballonschlagen
    Benötigt wird: Pro Gruppe einen Kochlöffel, pro Spieler einen Luftballon, pro Gruppe einen Eimer oder Karton
    Spiel: Die Spieler werden in zwei oder mehr Gruppen eingeteilt. Die Spieler jeder Gruppe stellen sich in einer Reihe hintereinander auf. Die ersten Spieler bekommen je einen Luftballon, einen Kochlöffel. Der Eimer/Karton wird in einiger Entfernung aufgestellt. Beim Startkommando: „Lauft schnell davon und treibt den Ballon!“ Werfen die Spirler den Ballon hoch und treiben ihn dann mit den Kochlöffeln in ihre Eimer, Je nach Alter der Kinder
    kann man das Spiel schwieriger gestalten, wenn zum Beispiel ein Ballon zur Erde fällt das der jenige zur Startlinie zurückkehren muß. Wenn das noch etwas schwieriger werden soll, heißt es dieses mal: „treiben und vertreiben“. Die Spieler dürfen versuchen, den Ballon des Gegners aus der Bahn zu schlagen. Für diese Variante sind aus Zeitungen gedrehte Stöcke den Kochlöffeln vorzuziehen. Es könnte ja sein, dass man den Kopf des Gegners mit dem Luftballon verwechselt.

    Die Zauberpfeife
    Benötigt wird: Eine Trillerpfeife und eine Schnur, eine Sicherheitsnadel zum befestigen
    Spiel: Ein Spieler wird rausgeschickt, in der Zeit bekommt ein anderer Spieler die Pfeife mit Hilfe der Schnur und der Sicherheitsnadel an den Rucken. Der Spieler von draußen wird wieder rein gerufen. Nun bewegen sich alle Spieler frei im Raum und pfeifen immer wieder unauffällig in die Trillerpfeife. Ziel ist es denn Suchenden zu irritieren. Der Suchende wiederum muss gut hören, beobachten und die Pfeife finden. Hat er die Pfeife gefunden, geht das Spiel von vorne los.

    Karten - Staffel
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Stuhl, 1 Spielkarte
    Spiel: Die Spieler setzen sich alle in einen Kreis. Der erste Spieler muss die Karte nehmen und durch ansaugen festhalten. Der nächste Spieler darf die Karte auch nur durch ansaugen annehmen. So wird die Karte durch den Kreis gegeben. Kann variiert werden, das der, der sie fallen lässt, ausscheidet.

    Mörder und Dedektiv 1
    Spiel: Der Spielleiter bestimmt aus der Gruppe einen der den Dedektiv macht. Dieser verlässt dann das Zimmer. Dann bestimmt der Spielleiter einen Mörder. Alle Spieler stellen sich in einem Kreis auf, der Dedektiv geht in die Mitte. Wenn der Mörder einem anderen zuzwinkert, muss dieser sich auf den Boden fallen lassen. Der Dedektiv muss versuchen durch genaue Beobachtung den Mörder zu entlarven. Hat er eine Vermutung wer der Mörder ist, teilt er dies dem Spielleiter mit. In dieser Zeit darf nicht „getötet“ werden. Ist seine Vermutung richtig, startet eine neue Runde, wenn nicht, geht es weiter.

    Mörder und Dedektiv 2
    Spiel: Der Spielleiter bestimmt einen Dedektiv, dieser verlässt kurz den Raum. Dann bestimmt der Spielleiter einen Mörder. Jeder Spieler erhält einen Zusammen- gefalteten Zettel. Das Licht wird ausgemacht und alle bewegen sich durch den dunklen Raum. Der Mörder geht nun durch die Spieler, wen er berührt, muß einen Schrei ausstoßen und sich zu Boden fallen lassen. Der Dedektiv muss versuchen durch genaue Beobachtung den Mörder zu entlarven. Hat er eine Vermutung wer der Mörder ist, teilt er dies dem Spielleiter mit. In dieser Zeit darf nicht „getötet“ werden. Ist seine Vermutung richtig, startet eine neue Runde, wenn nicht, geht es weiter.

    Pantomine
    Spiel: Es werden 2 oder mehr Gruppen gebildet. Der Spielleiter sucht eine Kategorie aus, z.B. Berufe oder Hobbies. Ein Spieler einer Gruppe beginnt. Der Spielleiter flüstert ihm einen Begriff ins Ohr und der Spieler muss diesen ohne Worte darstellen. Am besten gibt man ein Zeitlimit pro Begriff vor. Oder man gibt einen Zeitraum für eine bestimmte Anzahl von Begriffen vor. Dann empfiehlt es sich die Begriffe auf Karten zu schreiben. Pro erratenen Begriff gibt es einen Punkt. Dann ist die andere Gruppe dran.

    Pfänderspiel:
    Spiel: Alle Spieler geben ein Pfand ab. Der Spielleiter tut alle Pfänder versteckt in einen großen Korb. Der Spielleiter greift hinein und nimmt ein Pfand (unsichtbar für die Mitspieler) in die Hand. Dann fragt er: "Das Pfand in meiner Hand, was soll derjenige tun?". Die Mitspieler legen fest, wie die "Strafe" lautet, etwa auf einem Bein um den Tisch hüpfen und gackern wie ein Huhn. Dann wird das Pfand allen gezeigt. Der Betroffene muss sich melden und tun, was ihm die Gruppe aufgetragen hat.

    Staubsauger
    Benötigt wird: eine Tüte Erbsen, pro Gruppe ein Gefäß, pro Spieler einen Strohhalm
    Spiel: Die Spieler werden in 2 oder mehr Gruppen aufgeteilt. Die Spieler stellen sich um einen Tisch, die Mitglieder einer Gruppe jeweils hintereinander und jeder erhält einen Strohhalm. Pro Spieler legt der Spielleiter dann etwa 5 – 10 Erbsen vor den ersten Spieler und stellt eine Schüssel/Gefäß daneben. Die Spieler müssen dann versuchen, die Erbsen durch ansaugen in die Schüssel zu befördern. Hat ein Spieler alle Erbsen weg, ist der nächste dran. Gewonnen hat die Gruppe, bei der zuerst alle Spieler durch sind.

    Bring – Spiel mit Luftballons
    Benötigt wird: Luftballons (am besten versch. Farbig), kl. Zettel, Zahnstocher
    Spiel: Dieses Spiel erfordert etwas Vorbereitung. Auf die Zettel werden die Gegenstände geschrieben, die die Spieler später bringen müssen. Diese werden dann in die Luftballons gesteckt und die Ballons aufgepustet und zugeknotet. Am besten werden für die gleichen Gegenstände die gleichen farbigen Luftballons geholt.
    Beispiel mit 5 Spieler Paaren:
    5 x Luftschlange
    4 x Bonbon
    3 x Kopfbedeckung
    2 x Serviette
    Ein Spieler jeder Gruppe erhält einen Zahnstocher, der andere bekommt den Ballon. Die Spieler stellen sich in einiger Entfernung gegenüber auf. Wenn der Spielleiter das Kommando gibt, läuft der Spieler mit dem Zahnstocher zum Mitspieler und sticht den Ballon kaputt. Dann muss er schauen was auf dem Zettel steht und das besorgen. Der Spieler der als letzter das gewünschte bringt, scheidet mit dem Partner aus.

    Variante: Ohne Ballons. Es wird einzeln gespielt und der Spielleiter nennt
    einfach die Gegenstände die die Spieler bringen müssen.
    (Auch beliebtes Hochzeitsspiel)

    Luftballon Staffel
    Benötigt wird: 1 Luftballon, 1 Stuhl pro Spieler
    Spiel: Der Ballon wird aufgeblasen. Die Spieler setzen sich in den Kreis und ein Spieler Klemmt den Ballon zwischen die Knie. Nun wird der Ballon im Kreis weiter gegeben – aber es darf nur mit den Füßen angenommen werden.

    Ja – Nein Stuhl
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Stuhl sowie zwei extra Stühle
    Spiel: Die Spieler werden in 2 Gruppen aufgeteilt und setzen sich in zwei Reihen gegenüber. An den Enden der Gasse steht ein Stuhl, der Ja- und der Nein-Stuhl (die beiden Stühle von unparteiischen Personen festhalten lassen!). Die beiden Gruppen haben durchgezählt. Der Spielleiter ruft eine Nummer auf und stellt eine Wissens- oder Scherzfrage, die mit Ja oder Nein beantwortet werden kann. Beispiel: "Ist der Papst katholisch?". Wer von den beiden Aufgerufenen zuerst auf dem "richtigen" Stuhl sitzt, hat einen Punkt für sein Team gewonnen.

    Würfel – Ralley
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Stuhl, ein separater Stuhl, 1 Würfel, 1 Tuch
    Spiel: Die Spieler werden in zwei Gruppen von gleicher Größe aufgeteilt, setzen sich in zwei Reihen mit dem Rücken aneinander und fassen sich an den Händen. Vorne vor den ersten beiden Spielern steht in einiger Entfernung ein Stuhl auf dem ein Gegenstand (z.B. ein Tuch) liegt. Hinter den letzten beiden Spielern sitzt der Spielleiter mit einem Würfel, der Spielleiter würfelt nun. Wenn er eine Gerade Zahl würfelt (z.B. 2, 4, 6) müssen die hintersten Spieler mit einer Hand eine Druckwelle nach vorne starten. Sobald diese Druckwelle beim vordersten Spieler angekommen ist, muß sich dieser so schnell wie möglich das Tuch greifen. Die Mannschaft die als erste das Tuch hat, darf um einen Platz nach vorne rücken. Wenn sich aber der Spieler einer Gruppe das Tuch greifen sollte, obwohl gar keine gerade Zahl gewürfelt wurde so muß sie um einen Platz nach hinten rücken. Gewonnen hat die Gruppe dessen erster Spieler als erster wieder vorne sitzt.

    Luftballon Rennen
    Benötigt wird: Pro Spielerpaar ein Luftballon, evtl. kl. Hindernisse
    Spiel: Die Spieler gehen paarweise zusammen und werden in 2 Gruppen aufgeteilt. Jedes Paar erhält einen Luftballon. Das erste Paar jeder Gruppe stellt sich an der Startlinie auf und klemmt den Ballon zwischen die Stirn. Beim Kommando des Spielleiters müssen die Spieler den Ballon zum Ziel bringen ohne die Hände zu benutzen. Wenn das erste Paar da ist, startet das nächste. Kann einfacher oder schwieriger gestaltet werden. Z.B. Ballon zwischen den Bauch oder wenn der Ballon runter fällt zurück zum Start.

    Mäuschen piep doch mal
    Spiel: Die Spieler stehen oder sitzen im Kreis. Sie sind die Mäuschen. In der Mitte des Kreises befindet sich die Katze, der zuvor die Augen verbunden wurden. Leise tauschen nun die Mäuschen die Plätze. Der Spielleiter fordert nun die Katze auf, das Mäuschen zu suchen, welches vor Spielbeginn bestimmt wurde. Mit dem Spruch "Mäuschen piep doch mal" schleicht sie sich an ihre Beute heran. Die Mäuse können mehrmals gefragt oder auch abgetastet werden. Sie müssen auf jeden Fall immer antworten. Errät die Katze die Maus, wird gewechselt.

    Fang den Ball
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Stuhl, 1 Ball
    Spiel: Die Spieler bilden einen Kreis, und ein Spieler steht in der Mitte. Die Spieler die sitzen heben die Beine. Einer bekommt den Ball und gibt diesen dann unter den Beinen hindurch weiter. Der Spieler der in der Mitte steht, versucht den Ball zu erwischen. Die sitzenden Spieler können natürlich die Richtung ändern oder Täuschungsmanöver machen. Bekommt der Spieler den Ball ist der dran, der ihn zuletzt in der Hand hatte.

    Der Riese schläft
    Spiel: Der Spielleiter sucht sich einen "Riesen" unter den Spielern aus. Dieser legt sich hin und stellt sich schlafend. Der Rest der Gruppe wagt sich jetzt so nahe wie möglich an den schlafenden Riesen heran. Der Spielleiter kommentiert dies: "Der Riese schläft, er schläft ganz tief und fest..." Irgendwann sagt er: "Der Riese wacht auf!" Auf dieses Stichwort springt der Riese auf und versucht, einen aus der Schar zu fangen. Dieser wird dann der 2. Riese. In der nächsten Runde fangen sich dann Beide weitere Riesen. Wer zuletzt übrig bleibt, hat gewonnen.

    Leisetreter
    Benötigt wird: 1 Augenbinde
    Spiel: Alle Spieler setzen sich in einen Kreis auf den Boden. Ein Spieler kommt in die Mitte und bekommt die Augen verbunden. Die anderen Spieler tauschen nochmal die Plätze und dann müssen alle ganz still sein. Ein Spieler (diesen bestimmt der Spielleiter durch Handzeichen) versucht nun dem Spieler in der Mitte auf die Schulter zu tippen. Der Spieler in der Mitte muß hören und versuchen den anderen Spieler vorher zu fassen zu bekommen. Hat er ihn erwischt muß er durch tasten raten wen er gefangen hat. Schafft es der Spieler aus dem Kreis dem Spieler innen auf die Schulter zu tippen, darf er sich setzen und der Spieler muß noch eine Runde im Kreis bleiben.

    Variante: Der Spieler in der Mitte nennt 2 Namen von Spielern die die Plätze tauschen müssen und er versucht sie zu fangen.

    Kuli in die Flasche
    Benötigt wird: Pro Spieler ein Kuli, eine lange Schur und eine leere Flasche
    Spiel: Der Kuli wird mit Hilfe der Schnur am Gürtel oder an der Hüfte festgebunden, so das er etwa in der Mitte der Oberschenkel baumelt. Die Spieler stellen sich dann mit gegrätschten Beinen auf und die Flasche wird in die Mitte gestellt. Auf Kommando müssen die Spieler versuchen durch einknicken der Knie den Kuli in die Flasche zu bringen.

    Papierball
    Benötigt wird: Je nach Anzahl der Spieler etwa 10 bis 20 „Bälle“ aus Zeitungspapier
    Spiel: Die Spieler werden in zwei Gruppen aufgeteilt und ein Spielfeld mit 2 Hälften markiert. Jede Mannschaft erhält die gleiche Anzahl Papierbälle. Der Spielleiter stellt einen Wecker auf etwa 3 bis 5 Minuten ohne das die Spieler diesen sehen können. Nach dem Startsignal werfen die Mannschaften die Bälle in die gegnerische Hälfte. Gleichzeitig müssen sie versuchen die Bälle aus ihrer Seite wieder rüber zu werfen. Wer beim Läuten des Weckers die wenigsten Bälle im Feld hat, hat gewonnen.

    Sackhüpfen
    Benötigt wird: pro Spieler große Müll – oder Jutesäcke
    Spiel: Die Spieler werden in 2 Gruppen aufgeteilt und stellen sich an einer Linie in Reihen hintereinander auf. Der erste der Gruppe erhält einen Sack. Beim Startsignal klettern die ersten Spieler in den Sack und hüpfen eine vorgegebene Strecke. Wieder bei der Gruppe angekommen, wird gewechselt. Die Gruppe die als erstes durch ist, hat gewonnen.

    Federlauf
    Benötigt wird: Entweder eine Feder/kl. Wattebausch oder Luftballon pro Gruppe / Spieler
    Spiel: Bei wenigen Spielern erhält jeder eine Feder/Wattebausch, ansonsten nur der erste jeder Gruppe. Die Feder wird auf die ausgestreckte Handfläche gelegt. Beim Startsignal müssen die Spieler mit der Feder auf der Hand eine bestimmte Strecke zurück legen. Aber Vorsicht: Die Feder wird leicht davon geweht. Bei mehreren Spielern kann das ganze dann als Staffel oder als Strecke mit Wendepunkt gemacht werden.

    Kleiderstaffel
    Benötigt wird: 2 Mäntel, 2 Schal’s, 2 Mützen, 2 Paar Handschuhe, 2 Stühle
    Spiel: Die Spieler werden in zwei Gruppen eingeteilt. Die Spieler stellen sich in einer Reihe hintereinander auf. Der Stuhl mit den Kleidungsstücken kommt neben den ersten Spieler der Gruppe. Beim Startsignal muß der erste die Sachen anziehen und eine vorher bestimmte Strecke laufen. Wieder bei der Gruppe angekommen, gibt er die Sachen an den nächsten. Der darf erst los laufen, wenn er alle Sachen an hat. Gewonnen hat die Gruppe die zuerst durch ist. Gerne kann auch in der Hälfte der Strecke noch eine kleine Aufgabe erledigt werden.

    Löffel - Staffel
    Benötigt wird: Pro Gruppe ein Löffel an einer langen Schnur
    Spiel: Die Spieler werden in zwei oder mehr Gruppen aufgeteilt. Der erste Spieler bekommt den Löffel. Beim Startsignal muss er den Löffel von oben nach unten durch die Kleidung fädeln. Der nächste dann von untern nach oben und so weiter. Die Gruppe bei der der Löffel als erstes hinten ankommt hat gewonnen.

    Was willst du werden?
    Benötigt wird: Pro Spieler eine Salzbrezel und einen Zettel mit einem Beruf
    Spiel: Jeder Spieler erhält eine Salzbrezel und zieht einen Zettel mit einem Beruf. Der erste klemmt nun die Brezel zwischen die Zähne und fragt seinen Nachbarn: „Was willst du werden?“ Der Angesprochene klemmt ebenfalls die Brezel zwischen die Zähne und antwortet: „Was glaubst du?“ Nun versucht der erste dem gefragten das zu sagen, was auf dem Zettel. Der Gefragte nimmt die Brezel aus dem Mund und darf normal raten. Der erste muss solange erklären bis der andere drauf kommt.

    Ball im Kreis
    Benötigt wird: 1 Ball
    Spiel: Alle Spieler bis auf einen bilden einen Kreis mit leicht gegrätschten Beinen und beugen sich vorne über. Der eine Spieler geht mit dem Ball in den Kreis. Er versucht nun den Ball durch die Beine der anderen aus dem Kreis heraus zu bekommen. Die anderen Spieler dürfen den Ball nur mit den Händen abwehren. Beine bleiben gestreckt. Wer den Ball durchlässt, muss als nächstes in den Kreis.
    Variante: Die Spieler dürfen den Ball nur durch abwehren zusammen schlagen der Beine abwehren.

    Pusteball
    Benötig wird: Pro Spieler ein Strohhalm, 1 Tischtennisball
    Spiel: Die Spieler werden in zwei gleich große Gruppen aufgeteilt. Die Spieler setzen sich an die Längsseite des Tisches in etwa 50 cm Abstand zur Kante. Der Spielleiter lässt den Ball in der Mitte des Tisches los. Nun müssen die Spieler versuchen, den Ball mit den Strohhalmen auf dem Tisch zu halten und über die Kante der gegnerischen Mannschaft zu pusten. Geht der Ball über die Kante ist ein Tor erzielt. Die Mannschaft mit den meisten Toren gewinnt. Die kurzen Seiten des Tisches können z.B. mit Bauklötzen prepariert werden das der Ball auf dem Tisch bleibt.

    Astronaut
    Benötigt wird: Zwei Augenbinden, Zeitung zum zerknüllen
    Spiel: Die Spieler werden in zwei Mannschaften aufgeteilt und jede Gruppe bestimmt einen Spieler zum Astronauten. Diese bekommen die Augen verbunden. Dann werden aus den Zeitungsseiten Bälle geknüllt die im Raum verteilt werden. Die Astronauten werden an das eine Ende des Zimmers gestellt und zweimal gedreht. Dann müssen sie das Zimmer durchqueren. Die Mitspieler versuchen durch zurufen von Kommandos (links, rechts etc.) die Kollision ihres Astronauten mit den „Meteoriten“ (Zeitungsbällen) zu verhindern. Stößt ein Astronaut an einen Meteoriten, so rufen die Mitspieler „Bumm“ und der Astronaut muß zurück zum Start.

    Der Sehende und der Blinde
    Benötigt wird: Pro Spielerpaar eine Augenbinde
    Spiel: Die Spieler gehen in Teams zu 2 Personen zusammen. Einer von jedem Paar bekommt die Augen verbunden. Die Spieler stellen sich gemeinsam an die Startlinie. Der „Blinde“ muß nun von dem „Sehenden“ durch zurufen (links, rechts etc.) zu einem bestimmten Punkt dirigiert werden. Der Sehende bleibt an der Startlinie stehen. Der Blinde muss also die Stimme „seines“ Sehenden heraushören. Am besten ist es, wenn jede Gruppe ein anderes Ziel hat. Und je mehr Gruppen desto lustiger kann es werden.

    Hundehütte
    Benötigt wird: evtl. Pfeife oder ähnliches zum Signal geben
    Spiel: Die Spieler werden in 2 Gruppen aufgeteilt – dabei muß eine Gruppe einen Spieler mehr haben (diese sind dann die Hunde). Die eine Gruppe stellt sich mit gegrätschten Beinen in einen Kreis – sie sind die Hundehütten. Die Spieler der anderen Gruppe gehen auf die Knie und schauen von hinten durch die gegrätschten Beine in den Kreis – sie sind die Hund. Auf Signal müssen nun die „Hunde“ um den kreis herumlaufen (z.B. auf allen Vieren, auf einem Bein, wie ein Frosch etc.). Der Hund der keine Hütte hat, reiht sich einfach ein. Die Hunde dürfen nur in eine Richtung und nur außen um den Kreis herum laufen. Beim Signal muss sich nun jeder Hund eine Hütte suchen (heißt zwischen die Beine eines Spielers im Kreis setzen). Der Hund der keine Hütte findet, muß nun z.B. ein Lied singen oder ähnliches. Nach einigen Runden, sollten dann die Rollen getauscht werden.

    Rotes Gift
    Spiel: Ein Spieler wird zum Fänger bestimmt. Der Finger streckt einen oder beide Arme aus. Die anderen Spieler ergreifen jeweils einen Finger des Fängers, wobei sie möglichst weit von diesem wegstehen sollten. Nun beginnt der Fänger eine Geschichte zu erzählen:
    Zum Beispiel: Gestern fuhr ich nach London. Ich wollte rote Tinte kaufen. In der roten Gasse habe ich dann ein Geschäft gefunden. Aber der Verkäufer hat mir .... Wenn er „rotes Gift“ sagt, müssen alle schnell wegrennen und der Fänger muß versuchen einen zu fangen. Hat er einen anderen Spieler erwischt, wird dieser zum Fänger und muss eine Geschichte erzählen.

    Gedächtnisspiel
    Benötigt wird: Etwa 20 verschiedene kleine Gegenstände, 1 großes Tuch, Zettel und Stift für jeden Spieler
    Spiel: Die Gegenstände werden auf einem Tisch oder Tablett ausgelegt und mit dem Tuch Verdeckt. Alle Spieler setzen sich nun um den Tisch. Dann hebt der Spielleiter das Tuch hoch und die Spieler haben eine bestimmte Zeit lang Gelegenheit sich die Gegenstände einzuprägen. Dann legt der Spielleiter das Tuch wieder über die Gegenstände und die Spieler müssen die Gegengstände auf den Zettel schreiben an die sie sich erinnern. Am besten auch mit Zeitlimit. Nach der Zeit wird das Tuch wieder aufgedeckt und geschaut wer die meisten Gegenstände behalten hat. Pro richtigem gibt es einen Punkt, für einen Gegenstand auf der Liste, der nicht auf dem Tisch liegt, wird ein Punkt abgezogen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Tatjana
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    40
    Beiträge
    987
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiele für Kindergeburtstag

    Mella

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread-Spielideen für Kindergeburtstag
    Von ich im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 31
  2. Erledigt: Dessert für Kindergeburtstag im Kindergarten gesucht!
    Von Sutti im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 26
  3. Kindergeburtstag - Geschenke auch für Geschwister?!
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21
  4. Kuchenrezpt für 1.Kindergeburtstag
    Von Kiki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige