Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Thema: ⫸ Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

14.12.2017
  1. #41
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Delphine Beitrag anzeigen
    @ Dani
    Ich glaube, dass Du die "Kritik" an Deine Kinder zu sehr auf Dich beziehst (dass Du Deine Kinder nicht im Griff hast o.ä.)
    Da hast Du sicher recht. Ich kann das so leicht nicht abstreifen. Wie alle sagen, kommt es eben stark auf die Situation an.

    Bei der Muffintante habe ich aber tatsächlich gedacht, ob die es jetzt wohl mal peilt. Der Kleine hat einige Schoten gebracht und sie sagt nix. Das Thema hatten wir ja schon mal anderswo, dass manche Mamis zu wenig Grenzen setzen. Die Frage könnte also sein, inwieweit man die Muttis dann belehren soll/muss/kann und es wäre nix anderes gewesen. Wenn es mein Eigentum, Wohlergehen oder das anderer ist, dann sag ich was. Ist es aber "nur" Unerzogenheit, sag ich nix.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Ach, eine Mutter würde ich nie belehren wollen. Wer sagt schon, dass meine Ansichten und Erziehungsmethoden immer richtig sind?
    Aber wenn MICH etwas stört, dann spreche ich es freundlich aus. Man muss das Kind ja nicht anmotzen, sondern kann - wie Angie schon geschrieben hat - darauf hinweisen, dass andere vielleicht auch noch einen Muffin möchten, der nicht angeknabbert ist.
    Wenn meine Kinder in einer Situation leiden (Kochlöffel auf den Kopf?) reagiere ich auch sofort.
    Momentan habe ich die Situation oft, dass sich zwei Kinder gegenseitig etwas auf den Kopf hauen. Es sind nur beide meine Kinder.

  3. #43
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    ich nehme mir das recht heraus, andere kinder zurecht zu weisen, wenn es die situation erfordert. umgekehrt erwarte ich es auch bei meinen kindern.
    wir fahren z.b. einmal pro jahr mit der familie meiner besten freundin in den urlaub. da ist durchaus jedes elternpaar befugt, alle kinder zu maßregeln. die 6kinder haben alle zu hören und sich ggf. einzuordnen. genauso habe ich es letztes jahr gewagt, meine freundin auf erziehungsfehler hinzuweisen oder sagen wir mal: ihr die augen zu öffnen. natürlich hat sie erst einmal geschluckt, aber dann doch gesehen, was da falsch lief. das sollte eine freundschaft aushalten können.
    einmal hat sich eine mutter im kiga beschwert, weil ich ihr kind von treppengeländer runterzitiert habe. (wirklich hoch und viele blumentöpfe). schließlich wäre es ja nicht mein kind. keine 30sek. später flog der erste blumentopf. das kind durfte ja lt. mutter wieder da hoch. nach dem 4(!) blumentopf musste das kind dann von ihr aus runter.

  4. #44
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    genauso habe ich es letztes jahr gewagt, meine freundin auf erziehungsfehler hinzuweisen oder sagen wir mal: ihr die augen zu öffnen. natürlich hat sie erst einmal geschluckt, aber dann doch gesehen, was da falsch lief.
    Was war das für ein Fehler? Würd mich interessieren, ob das was prinzipielles war oder was, das dem Kind geschadet hat oder wo sie zu leger war oder zu streng.

  5. #45
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Grisu Beitrag anzeigen
    Letztens hatte ich Kaffeebesuch und der Junge biss einen Muffin nach dem anderen an. Die Mutti hat es nicht bemerkt. Vielleicht hätte ich was sagen müssen, aber ich wollte auch der Mutter nicht auf den Schlips treten. Mir war da ein Kaffeeklatsch lieber als sie jetzt zu vergrätzen.

    ich hätte den jungen gefragt, ob er sich denn nicht mal für einen muffin entscheiden könnte. das kann man ganz lieb und nett tun.

    Auf dem Bauernhof letztens hab ich im Kaninchenstall gesehen wie zwei Kinder die Kaninchen an die Wand warfen. Graus! Ich hab mich so erschreckt, dass ich die ganz unüberlegt zusammengefaltet habe - und zwar laut. Scheint mir aber auch im Nachhinein angebracht.

    da wäre ich auch geplatzt und ich hätte die kinder bei den eltern verpetzt.

    Ein Freund von Emma ist immer total respektlos zu mir. Ich hab aber ehrlich gesagt, keinen Bock, für seine Erziehung zu sorgen. Ich erklär da nix oder erzieh rum. Ich reagiere einfach angepisst. Also z.B. auf "Ich will ein Nutellabrot, Frau Meyer." (Wir heißen nicht Meyer. Er nennt mich aber so, was ich schon als respektlos empfinde.) Da reagier ich einfach nicht. Wäre es jetzt richtig udn wichtig, ihm das zu erklären und um freundlicheres Verhalten zu bitten? Ist doch nicht mein Job. Ich kann den nicht leiden, weil er sich so verhält und das lass ich ihn spüren.

    ich würde auch nicht reagieren, wenn ich ihm zweimal deutlich gemacht hätte, wie mein nachname lautet.

    Wenn seine Eltern ihn abholen, will er immer nicht mit. Er (ca. 1,40m groß) legt sich dann auf den Boden und bewegt sich nicht. Das zieht sich eeeeeeeeeeeeeeeeewig hin. Die Eltern reden nur auf ihn ein wie auf ein krankes Pferd. Mir liegt schon immer ein Anranzer auf den Lippen. Aber das kann man doch nicht bringen, oder?

    anranzen viell. nicht. aber die jacke hingeben mit er bitte, mal in die schuhe zu kommen, weil´s abendessen kalt wird. das sollten auch die eltern verstehen und mal einen gang zu legen.

  6. #46
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von best02
    Ort
    Wachtberg-Liessem
    Alter
    41
    Beiträge
    4.875
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Super Artikel, kann ich nur unterschreiben!!

    Ich gehöre auch zu denen, die einschreiten.
    Wenn Kinder bei uns oder wie woanders sind und eines der Kinder, ob ich sie kenne oder nicht, sich nicht benimmt und ich gerade in der Nähe bin, wenn was nicht okay ist, dann mische ich mich auch ein und da werde ich, wenn es sein muss, auch mal lauter.
    Ich persönlich hab auch nix dagegen, wenn jemand Tokessa zurecht rückt.

    Aber ich kenne auch Mütter, die es nicht in Ordnung finden. Die meinen das Kinder es unter sich aus machen müssen und man sich da garnicht einmischen sollte.
    Wenn es aber soweit kommt, das Sand über den Kopf geschüttet, getretten und sonstige Sachen in dieser Art passieren, finde ich schon, das man sich da einmischen sollte. Kinder müssen ihre Grenzen lernen.

  7. #47
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Grisu Beitrag anzeigen
    Was war das für ein Fehler? Würd mich interessieren, ob das was prinzipielles war oder was, das dem Kind geschadet hat oder wo sie zu leger war oder zu streng.
    eines ihrer kinder war sehr, sehr krank gewesen. währenddessen wurde es bevorzugt und danach auch noch sehr. es mutierte wirklich zum terrorzwerg und hat bei allem immer den ton angegeben. sehr ungerecht den geschwistern gegenüber. die dann wiederum reagierten, wie es kleine kinder dann tun.
    sie hat es aber damals tatsächlich nicht selbst gesehen.

  8. #48
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    ich hab auch eine frage: wie würdet ihr euch verhalten, wenn es stress unter kindern gib, den sie eben nicht alleine lösen können?
    bsp: meinem sohn (damals 6) wurden zweimal vom gleichen kind zwei finger umgebogen/verdreht. tut weh und muss nicht sein. ich flitze deswegen nicht zur erzieherin oder zur mutter, sondern gehe in so einem fall direkt zu dem anderen kind und verkünde meine meinung zum thema. da frage ich nicht erst um erlaubnis.

  9. #49
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Ich find sowas schwierig, weil ich weiß, dass die Kinder etwas manchmal sehr dramatisieren. Kann sein, dass das bei uns Erbmasse ist. Wenn ich es selbst gesehen hätte, dann würde unverzüglich zum Kind gehen. Wenn ich das erst zu Hause erzählt bekomme und es glaube, dann würde ich zu den Eltern gehen - oder zu Eltern und Kind gemeinsam.

    Dass Du das mit dem kranken Kind gesagt hast, find ich gut. Da kann man als Mutter leicht mal den Blick verlieren. War ja auch zum Vorteil ihrer anderen Kinder.

  10. #50
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Also ich selbst habe ja keine Kinder, aber wenn meine nachbarskinder da sind (3 Stück) dann erlaube ich mir was zu sagen. Mitlerweile ist es auch so, dass ich auch im beisein der Mama was sagen "darf". Bzw. es mir traue. (Anfangs wollte ich das nicht, hab das als untergrabung ihrer Autorität gesehen)
    Es gibt sachen die gehen einfach nicht, und wenn ich das sehe, sage ich was. Aber meine drei kleinen stehen mir auch sehr nahe. Wenn Freunde von denen da sind, bekommen die das selbe zu hören. Völlig fremde Kinder würde ich (glaub ich) nur im äussersten notfall zurechtweisen. Ich denke, das mir das nicht zusteht da etwas zu sagen.

    Was ich noch sagen wollte, eine gewisse strenge mit den Kindern schadet auf jeden fall nicht! Ich hab das Beispiel mir gegenüber. Eine Familie, 3 Kinder (die immer wieder bei uns sind) hier herrsch "ordnung" - also die Mama ist streng, es gelten Regeln und es wird nicht jeder scheiss ausdiskutiert, diese Kids haben anstand, sind freundlich, toben aber auch und machen sich sehr gerne sehr dreckig! :-)
    Nebenan wohnt eine Familie, 2 Kinder, und hier muss ich sagen läuft alles schief was schief laufen kann. Hier wird keinerlei Rücksicht gelehrt. Die Kinder (vorallem der große) führt sich auf wie der King persönlich, die Mama diskutiert alles bis ins letzte detail mit ihm aus. Wenn er Arschl... zur Mama sagt, passiert nichts. Da wird mit dieser monotonen Singsangstimme auf ihn eingeredet das das nicht schick ist.... Ich hab ihm einmal gesagt er soll es bitte sein lassen mit dem Plastikbuldog gegen mein bein zu fahren (am liebsten hätt ich ihm eine gescheuert, aber gut, das macht man ja dann doch nicht... )
    Die Mutter hat es mitbekommen, hat aber nichts gesagt! Weder zu mir (ok, wir reden sowieso nicht großartig miteinander - die ist was besseres.... *g*) noch zu ihrem supersohn! Und das stinkt mir!
    Ein anderes mal hat er haufenweise Dreck in die Einfahrt einer anderen Nachbarin gekippt. Die Bewohnerin des Hauses (selbst hochschwanger) sagte ihm, er soll das wegmachen, sie hat ihn gesehen wie er es gemacht hat. Die Mutter von ihm sagte "Nein, das muss er nicht machen, er hat seine strafe schon bekommen!!!" (Da wär mir beinahe die galle hochgekommen, ich hoffe für ihn das er sowas nie in meiner Einfahrt macht! Ich würde dann darauf bestehen dass Madame das sauber macht...)

    naja, lange rede, ich finde es kommt immer drauf an WAS ist, und bei WEM es ist. Ich würd mich nie mit irgendwelchen fremden Eltern anlegen wollen.... Aber meist weis man es ja bei wem es ok geht, und bei wem nicht!

Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sparabo Eltern, Eltern family ...nur noch bis morgn (7. Oktober)
    Von Katinka im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 0
  2. Die Eltern-Trickkiste
    Von Sutti im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2
  3. Geschenk für die Eltern????
    Von princess im Forum Die Morgengabe
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige