Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 78

Thema: ⫸ Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

17.12.2017
  1. #31
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von *Caro* Beitrag anzeigen
    Es gab aber leider auch schon Fälle, wo die Eltern dabei waren und seelenruhig zugeschaut haben wie ihr Kind meinem mit 'nem Kochlöffel immer und immer wieder auf den Kopf schlug.
    Da hab ich dann eingegriffen, obwohl es meiner Meinung nach Aufgabe der Eltern gewesen wäre...
    Ohne jetzt die folgenden Postings gelesen zu haben: Also ich sehe es absolut als meine Aufgabe als Mutter an, mein Kind zu "retten", wenn es einen Kochlöffel über den Kopf gezimmert bekommt - da würde ich gar nicht erst abwarten, ob die andere Mutter eingreift.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Prinzipiell finde ich es schon wichtig, dass andere Leute meinem Kind auch Fehlverhalten aufzeigen. Einfach weil mein Kind dann merkt, wie Angie schon sagte, dass es wirklich einen Fehler gemacht hat und nicht nur Mama mal wieder überreagiert.

    Ich hab es aber durchaus erlebt, dass mich die Kritik an meinem Kind sehr gestört hat. Ich habe eine Freundin, die ständig an Dominik rumerzogen hat. Sie selbst hat keine Kinder und möchte wohl auch keine, meiner Meinung nach fehlt ihr komplett das Verständnis für Kinder. Ich bin eigentlich schon eine recht strenge Mama, gerade deswegen hat es mich massiv gestört, wenn sie wegen Kleinigkeiten mein Kind ermahnt hat. Beispielsweise wollte Dominik vor ein paar Jahren, als sie zu Besuch war, unbedingt bei uns im Zimmer sein, er war aber ruhig, hat uns nicht gestört, saß in der Ecke und hat mit seinen Autos gespielt. Wir konnten uns wunderbar unterhalten, nur ab und an kam von seiner Seite eben ein Unfallgeräusch wie "WUSCHHHH" oder "KKKKRRRRCH", weder sonderlich laut noch sehr störend, ganz normale Spielgeräusche, aber eben wirklich nicht laut. Und wenn mein Kind dann gesagt bekommt hat "Sei mal leise, wir unterhalten uns!", dann stört mich diese Kritik. Oder ein "Kannst du ihn nicht in sein Zimmer schicken? Nie kann man sich mal alleine mit dir unterhalten!" Hallo? Er macht doch gar nix, er sitzt nur da... Ich war immer soooo stolz darauf, dass er sich so lange und intensiv allein beschäftigen kann.

    Auf der anderen Seite: Wie auch schon mehrfach gesagt wurde, dieses "Ach lassen Sie das Kind doch!", wenn ich mein Kind schimpfe oder Grenzen aufzeige, finde ich total daneben. Das ist dann eine Einmischung, die MEINE Autorität untergräbt. Und bei der mein Kind merkt, dass das wofür es gerade ermahnt wurde, scheinbar doch nicht so schlimm ist, wie Mama tut...

    Wenn mir das Fehlverhalten eines Kindes auffällt, reagiere ich nicht sofort - kommt natürlich immer auf die Situation an. Normalerweise versuche ich aber der Mutter die Chance zu geben, zu reagieren. Erst wenn ich merke, es interessiert sie nicht oder sie hat es nicht gemerkt, dann sage ich was.
    Und es kommt natürlich auch immer darauf an, wie man etwas sagt....... Nachdem sein Kind geschupst wurde, sagte ein Vater auf dem Spielplatz mal zu dem anderen etwa 2jährigen Jungen: "Was bist du denn für ein irrer Typ!" Solche Sätze würde ich mir verbitten, zumal das Kind mit so einer Art von Kritik ja wohl gar nichts anzufangen weiß.

  3. #33
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Grisu Beitrag anzeigen
    Die Muffintante hatte EIN Kind dabei und saß direkt daneben. Sie hat es selbst gesehen. Ich hätte genausogut sagen können, "Siehst Du nicht, dass Dein Kind da noch einen Muffin liegen hat?" Er hat die nicht im Sekundentakt angefressen. Er hatte noch einen und hat dann den zweiten genommen. Und 10 Minuten später wieder einen neuen.
    Also, wenn ich ehrlich bin, wäre es mir dann erst Recht egal, wie die Mutter reagiert: ich würde gar nicht wollen, dass so jemand nochmal zu mir kommt .

  4. #34
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Grisu Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass das sehr auf die Person ankommt, die was sagt. Bei manchen fänd ich das ok, bei manchen nicht.
    Jetzt wird es aber kompliziert. Ich wüsste jetzt nicht, in welche Kategorie ICH falle.
    Wie soll Dein Umfeld das nur wissen?

    Ich sage - wenn es sich mal ergibt - Bescheid, dass man meine Kinder ruhig zurechtweisen darf.

  5. #35
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Grisu Beitrag anzeigen

    Die Muffintante hatte EIN Kind dabei und saß direkt daneben. Sie hat es selbst gesehen. Ich hätte genausogut sagen können, "Siehst Du nicht, dass Dein Kind da noch einen Muffin liegen hat?"
    Das macht aber einen großen Unterschied. "Siehst du nicht..." wäre eine eindeutige Kritik an der Mutter gewesen, während du mit einem "Hey Kevin usw..." einfach nur dem Kind gezeigt hättest, dass dich das stört.
    Ich würde in der Situation ehrlich gesagt gar nicht drüber nachdenken, sondern sofort einschreiten, weil ich das einfach eklig finde und keine Lust habe, wegen Klein-Kevin nachher alle Muffins wegzuschmeißen..

  6. #36
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Ich finde das Eingreifen da wichtig, wo ein Kind die Grenzen fremder Menschen verletzt - wie hier in den Beispielen das Treten und Dazwischenquatschen. Da soll mein Kind gerne auch lernen, dass jeder Mensch andere Grenzen hat.
    ich finde, es kommt nicht unbedingt auf die Person an, die etwas sagt, sondern wie Ellen schon schrieb: auf die Situation.
    Wenn ein Kind bestimmte Grenzen verletzt, darf man einschreiten.
    Die Grenzen liegen natürlich von Person zu Person unterschiedlich, aber es gibt ja doch auch elementare Dinge, wie: keine Gewalt, ein gewisses Grundbenehmen, keine Zerstörung von Eigentum etc.

  7. #37
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Ich meine auch, es kommt nicht auf die Person an, sondern auf die Situation und den Ton.

    Blöd hätte ich es auch gefunden, der Mutter zu sagen: "Siehst du nicht..."

    Aber es ist völlig okay, dem Kind dann höflich und freundlich, aber bestimmt zu sagen: "Hör mal, andere Leute möchten gerne Muffins haben, die noch nicht angebissen sind, also beiß bitte nicht alle an, das möchte ich nicht." Wer DA beleidigt ist, ist definitiv kein gerngesehener Gast auf meiner nächsten Party.

  8. #38
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    Zitat Zitat von Delphine Beitrag anzeigen
    Jetzt wird es aber kompliziert. Ich wüsste jetzt nicht, in welche Kategorie ICH falle.
    Wie soll Dein Umfeld das nur wissen?

    Ich sage - wenn es sich mal ergibt - Bescheid, dass man meine Kinder ruhig zurechtweisen darf.
    Muss mein Umfeld auch nicht wissen. Ich kann Dir aber sagen, dass DU in die Kategorie "Soll bitte unbedingt was sagen, wenn was ist." fällst. Es ist mehr so, dass ich bei manchen Mamis das als "Guck mal ich hab das einfach besser drauf als Du." empfinde. Das würde so eine Person aber eh nie merken. Mir gruselt es allerdings davor, selbst so rüberzukommen. Daher find ich das schwierig.

    Was die Muffinmutti betrifft, da seid ihr alle ein wenig tougher als ich. Ich konnte das nicht über mich bringen, wollte die Mutter einfach nicht verletzen oder hab vielleicht den Konflikt gescheut. Vielleicht wäre sie gar nicht sauer gewesen, aber ich hab es halt nicht rausgebracht.

    Es hat schon Muttis gegeben, die direkt oder indirekt meine Kinder beschimpft haben, da war ich mächtig sauer - auch weil ich das anders gesehen habe, nämlich, dass es ihre Kinder waren. Ich hatte aber nix gesagt. Was wäre denn dann gewesen? Hätten dann die Muttis sich in den Haaren gelegen und sich beschimpft?

  9. #39
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    @ Dani
    Ich glaube, dass Du die "Kritik" an Deine Kinder zu sehr auf Dich beziehst (dass Du Deine Kinder nicht im Griff hast o.ä.)
    Und ich glaube kaum, dass jemand so einen Gedanken hat, wenn er dem Kind in berechtigten Situationen die Grenzen aufzeigt.
    Ich würde sicher niemals die Kinder von Bekannten/Freunden erziehen wollen oder mich ständig einmischen. Das ist weder mein persönliches Ziel noch meine Aufgabe.
    Aber wenn ein Kind bei mir Zuhause alle Muffins anknabbert, würde ich auch im freundlichen Ton erklären, dass ich das nicht möchte. Das ist mit Sicherheit nicht gegen die Mutter gerichtet (noch nicht mal "gegen" das Kind). Ich würde mir dabei auch nicht denken "Gott, ist das Kind schlecht erzogen."
    Kinder sind nun mal kleine Entdecker und probieren viel aus. Sie machen eben auch viel Quatsch und man hat sie nicht ständig unter Kontrolle. Ich finde es teilweise ja sogar richtig witzig, auf was für Gedanken manche Kinder kommen.

    Ich glaube, man muss sich davon lösen, dass man "Grenzen aufzeigen" mit "Kritik an einem selbst" verbindet.

    Mich stört es nur, wenn sich Menschen einmischen, die in dieser Situation nicht betroffen sind. Ich habe so ein Ich-werf-mich-auf-den-Boden-und-raste-aus-Kind. Wenn ich der Meinung bin, dass Nino die Süßigkeiten aus dem Supermarkt nicht mitnehmen darf, dann darf er es nicht. Basta!
    Ich nehme ihn dann auf den Arm, ignoriere sein Geschrei und gehe weiter. So eine Situation bringt mich nicht ins schwitzen. Ich tröste mich damit, dass er irgendwann kapieren wird, dass ihn das nicht weiter bringt.
    Und was mich dann richtig ankotzt, sind Menschen, die gesehen haben was er möchte und ihm das dann hinterher tragen und in die Hand drücken wollen. DAS macht mich rasend.

  10. #40
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern

    also ich sage auch was wenn die eltern nichts tun. zb auf dem spielplatz oder im schwimmbad. da hatte ich schon häufiger mal eingegriffen. ich finde es auch gut wenn jmd anderes meine kinder tadelt. denn komischerweise hören sie dann nämlich ä

    @muffinkind da hätte ich auch gesagt das alles gleich gut schmecken und es erstmal ein aufessen soll. das sag ich bei meinen kindern und ebenso bei anderen. egal wem das kind gehört!

    @angie die wirtin war super!!! und es ist wirklich so das dann die kinder auch sofort hören. nicht umsonst heisst es ja sie sind muttertaub!

Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sparabo Eltern, Eltern family ...nur noch bis morgn (7. Oktober)
    Von Katinka im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 0
  2. Die Eltern-Trickkiste
    Von Sutti im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2
  3. Geschenk für die Eltern????
    Von princess im Forum Die Morgengabe
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige