Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 18 von 26 ErsteErste ... 8 14 15 16 17 18 19 20 21 22 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 253

Thema: ⫸ "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

13.12.2017
  1. #171
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Ja klar.
    Zum Loben: Da geht es u.a. darum, dass man beschreiben soll, was man gut findet. Also z.B. wenn das Kind sein Zimmer aufgeräumt hat, nicht sagen: "Wow, bist du ein toller Junge!", sondern eher "Mensch, alle Spielsachen hast du sortiert und ganz alleine in den Schrank geräumt!"

    1. kann es ja sein, dass das Kind sich ne halbe Stunde später aufführt wie die Sau am Sofa . Da würde man dann sagen "Mensch, bist du ein böser Junge!" und damit wäre der tolle Junge ja direkt wieder revidiert. Hat man aber das beschreibende Lob benutzt, wird das gute Gefühl "Ich kann schon ganz alleine meine Spielsachen sortieren und aufräumen" bleiben..

    Das klingt immer so theoretisch und alltagsfern, aber die Auswirkungen von diesen eigentlich kleinen Änderungen in der Kommunikation finde ich hier echt beeindruckend.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #172
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Achso, ich weiß jetzt, was du meinst.
    Kenn ich noch vom Job oder natürlich auch jetzt von Jan. Nicht sagen: "ui, tolles Bild", sondern "ja, du hast hier ja ganz viel rot benutzt" oder so...

    Allerdings sag ich auch nicht, dass er ein böser Junge ist, sondern dass ich mich voll darüber ärgere, wie er sich gerade benimmt beispielsweise.


    Julla, genau diese Situation hab ich mit Jan auch desöfteren. Er weint oder schmollt beim abholen ganz plötzlich und keiner weiß, was nun der Auslöser war. Sehr anstrengend.

  3. #173
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von julla
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    42
    Beiträge
    4.544
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Okay, das mit dem Loben klappt hier auch.
    Die Sache mit den Feststellungen ("im Bad ist noch Licht an.") erntet allerdings nur ein Schulterzucken, ein "na und?" oder schlichtweg :"dann mach' s doch aus!"

  4. #174
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Besonders beeindruckt hat mich auch das letzte Kapitel. Da ging es darum, dass man seine Kinder unbewusst oft in bestimmte Rollen hineindrängt (und sich dann wundert, wenn sie diesen Erwartungen wieder und wieder gerecht werden). Also z.B. "Der Kevin ist unser Wilder" / "Die Chantal ist unsere kleine Zicke" usw.
    Die Kapitel sind immer so aufgebaut, dass man anfangs erstmal über sich selber reflektieren soll, sich in die Rolle des Kindes denkt usw. Hier ging es also darum, ob es also im eigenen Leben vielleicht auch solche Sätze der Eltern gab, die uns auf eine bestimmte Rolle gemünzt haben. Da hatte ich wieder ein ganz großes Aha-Erlebnis. Und zwar habe ich irgendwann mit knapp über 20 Jahren, da war ich schon zu Hause ausgezogen, erstaunt und erfreut festgestellt, dass ich eigentlich doch gar nicht zwei linke Hände habe. Meine Mutter hatte das hin und wieder mal gesagt (ich glaube sogar im Halb-Spaß), und ich habe es einfach komplett für bare Münze genommen, null hinterfragt... Und wie mir das neulich so klar wurde, hab ich echt ne Gänsehaut bekommen, was für eine riesengroße Macht wir mit unseren Worten auf unsere Kinder ausüben können. Und welche große Verantwortung wir dadurch auch tragen..

  5. #175
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Zitat Zitat von julla Beitrag anzeigen
    Okay, das mit dem Loben klappt hier auch.
    Die Sache mit den Feststellungen ("im Bad ist noch Licht an.") erntet allerdings nur ein Schulterzucken, ein "na und?" oder schlichtweg :"dann mach' s doch aus!"
    Ok, das klappt hier auch nicht ganz so zuverlässig .

  6. #176
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Zitat Zitat von julla Beitrag anzeigen
    Okay, das mit dem Loben klappt hier auch.
    Die Sache mit den Feststellungen ("im Bad ist noch Licht an.") erntet allerdings nur ein Schulterzucken, ein "na und?" oder schlichtweg :"dann mach' s doch aus!"
    Hihi, das ist hier genauso. Feststellungen werden ignoriert. KLare anweisungen sind alle mal fruchtender


    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    ...
    1. kann es ja sein, dass das Kind sich ne halbe Stunde später aufführt wie die Sau am Sofa . Da würde man dann sagen "Mensch, bist du ein böser Junge!" und damit wäre der tolle Junge ja direkt wieder revidiert. Hat man aber das beschreibende Lob benutzt, wird das gute Gefühl "Ich kann schon ganz alleine meine Spielsachen sortieren und aufräumen" bleiben..

    ....
    Häh, irgendwie steh ich gerade auf dem schlauch, aber was hat das vorherige ob mit der Situation zu tun, dass der Junge gerade am Rad dreht

  7. #177
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von julla
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    42
    Beiträge
    4.544
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Utah, das vorherige Lob waere laecherlich und unglaubwuerdig. Ist er nun ein guter oder ein boeser Junge? Es geht um die Sache, um das Verhalten und nicht um die Person.

  8. #178
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Ja, das war von mir vielleicht missverständlich ausgedrückt. Es geht darum, dass sowohl die Aussage "Du bist ein guter Junge" wie auch die Aussage "Du bist ein böser Junge" letztendlich überhaupt kein Gewicht haben, weil es sich ja sowieso alle Nase lang ändert. Die Feststellung "Du kannst ganz alleine aufräumen!" hingegen bleibt bestehen.

  9. #179
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Ok, verstanden Das mit dem Lob mache ich eigntlich schon immer, steht ja so auch in anderen Büchern... Aber das es wirklich Spuren hinterlässt wenn sie etwas von allein tut oder ihrer Schweste hilft ganz egal, lobe ich sie immer, dafür. Aber es bleibt oft bei diesen Eintagsfliegen. Naja, ich lese hier mal weiter fleißigmit

  10. #180
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: "So sag ich's meinem Kind": Diskussion zum Buch

    Bei uns liegt es als Klolektüre rum Ich find die hinteren Kapetel (next generation) lesenswert...

    Zu dem Lob - ich fand es auch einleuchtend. Allerdings nur eingeschränkt. Also wenn mich jemand so loben würde wie in den Beispielen dort, würde ich demjenigen kein Wort glauben, bzw. denken, der würde mein Kunstwerk oder worum es auch gerade geht total blöd finden und verzweifelt etwas suchen, was positiv zu beschreiben ist

Seite 18 von 26 ErsteErste ... 8 14 15 16 17 18 19 20 21 22 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
  2. Suche: Buch zum Thema "trocken werden"
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13
  3. Hat jemand das Buch "Ohje, ich wachse" ?
    Von Tatjana im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige