Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95

Thema: ⫸ "Sicherheitsbedürftiges" Kind - Upd. September 2011

18.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Frage ⫸ "Sicherheitsbedürftiges" Kind - Upd. September 2011

    Ich wollte Euch mal fragen, ob noch jemand von Euch so ein Kind mit so einem Charakter wie Anton hat und wie Ihr damit umgeht!

    Was mir bei Anton gerade jetzt nach unserem Urlaub so stark auffällt (das ist aber seit Geburt so), ist dass er so wahnsinnig sicherheitsbedürftig ist. Er brauch ganz ganz viel Vertrautes und Sicheres um sich herum, damit es ihm gut geht.

    Als Beispiele:

    1. Wir sind im Urlaub; die ersten drei Nächte und Tage weint er viel viel mehr als sonst. Er ist sehr unausgeglichen, will ständig stillen oder zu mir auf den Arm. Lässt sich nicht wickeln, baden, will nicht essen, schläft schlecht etc. Dannach wurde es langsam besser. Trotzdem hat er ständig Heul- und Wutanfälle bekommen. Kaum sind wir zu Hause ist er wieder ganz der Alte! Beschäftigt sich lange alleine, ißt gut, schläft wunderbar und lacht die ganze Zeit!

    2. Krabbelgruppe: Anton ist ständig bei mir, will kaum weg und sucht immer wieder meine Nähe.

    3. Umzug: eine Woche Dauergeheule bis er sich eingewöhnt hatte.

    4. Überall und nirgends: alles was Anton nicht kennt, wird mit Riesenangst quittiert. Er will sich dann am Liebsten bei mir verstecken.

    Für mich ist das deshalb so ungewöhnlich und neu, weil mein Mann und ich beide genau das Gegenteil davon sind. Ich habe in meinem gesamten Freundes- und Bekanntenkreis auch noch kein Kind kennengelernt, dass so viel Rückhalt braucht.

    Manchmal macht mich das total wahnsinnig, ich bin selbst so unabhängig und verreise sehr gerne, bin viel unterwegs. Aber mit Anton erscheint mir das verdammt schwierig bis undenkbar!

    Ich hoffe auf einen Erfahrungsaustausch oder ein paar Tipps zur Gelassenheit.

    Z.B. stelle ich mir gerade eine Tagesmutter- oder Krippeneingewöhnung sehr sehr schwierig vor (obwohl ich sehr gerne arbeiten gehen würde!)

    LG
    Ulla


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    Lisa ist auf ihre Weise auch sicherheitsbedürftig. Zwar tut sie sich mit fremder Umgebung nicht so schwer wie Anton, ihr macht das an sich nichts aus. Allerdings muss ich immer in der Nähe sein. Zeitweise war es so schlimm, dass sie nur noch an mir geklebt und extrem gefremdelt hat. Dann war es besser und jetzt haben wir wieder eine extreme Klammerphase. Sie bleibt zwar auch z.B. bei meiner Mama, aber fragt dann oft nach mir und wenn ich wieder komme, klammert sie erst einmal noch viel mehr. Es gibt wohl einfach Kinder, die mehr Rückhalt brauchen und ich denke mal nicht, dass das immer so extrem sein wird, zumal es bei Lisa ja auch zeitweise besser war.
    Was die Krippe oder Tagesmutter anbelangt, ich denke, da müsst ihr Anton vielleicht mehr Zeit geben. Wenn es nicht drängt, würde ich noch warten. Und wenn es soweit ist, würde ich die Eingewöhnung entsprechend behutsam und langsam machen. Es kann natürlich auch sein, dass er sich gar nicht daran gewöhnt und erst im Kiga-Alter soweit ist. Aber bis dahin vergeht ja noch viel Zeit und wer weiß, vielleicht kann er mit einem Mal ganz plötzlich besser los lassen.
    Jedenfalls kann ich dich verstehen, dass es manchmal für dich sehr anstrengend so ist. Auch bei mir ist es oft ähnlich, denn momentan geht es den ganzen Tag nur "Mama Mama Mama" und am liebsten den ganzen Tag auf den Arm. Und das kann ich ja einfach nicht. Ich habe mich auch schon gefragt, warum sie fast schon Verlustängste hat, man hat immer das Gefühl, sie denkt, ich komme nicht wieder. Aber ich bin nie einfach so weggegangen, ohne mich zu verabschieden oder so, also gab es nie einen Anlass dafür. Ist wohl einfach ihre Art. An sich ist sie aber ein sehr fröhliches und glückliches Kind und ihr Lachen gibt da wieder sehr viel zurück!

    lg Katja

  3. #3
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    Liebe Katja,

    danke für deine Antwort, die mich beruhigt! Ich finde es toll, dass du trotzdem jetzt wieder schwanger geworden bist. Wer weiß denn schon, wie unsere Kinder auf ein Geschwisterchen reagieren.

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    Jedenfalls kann ich dich verstehen, dass es manchmal für dich sehr anstrengend so ist. Auch bei mir ist es oft ähnlich, denn momentan geht es den ganzen Tag nur "Mama Mama Mama" und am liebsten den ganzen Tag auf den Arm. Und das kann ich ja einfach nicht. Ich habe mich auch schon gefragt, warum sie fast schon Verlustängste hat, man hat immer das Gefühl, sie denkt, ich komme nicht wieder. Aber ich bin nie einfach so weggegangen, ohne mich zu verabschieden oder so, also gab es nie einen Anlass dafür.
    Ganz genauso geht es mir auch. Ich frage mich, woher Anton das hat! Aber wenn ich zurück denke, war es wohl von Geburt an so. Vielleicht hat er am Anfang auch deshalb oft geweint? Wer weiß das denn schon.

    Hat Lisa auch so eine Angst davor, alleine im Wasser zu sein? Anton mag nicht alleine in der Badewanne sein. Im Schwimmbad klammert er sich total an mich.

    LG
    Ulla

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    Hallo

    Eick war in anderer Weise sicherheitsbedürftig. Bei ihm musste der Tagesablaub exakt eingehalten werden. Wehe es änderte sich auch nur ein Punkt. Dann gabs richtig Alarm. Teilweise dachten wir schon an Authismus. Eick war bei der kleinesten Veränderung den ganzen tag nicht mehr zu genießen.
    Wasser war ganz schlimm. So ab dem 2.LJ. Es gab nur Geschrei. Teilweise dachten wir schon das JA steht gleich vor der Tür. Als der schlimmste Teil dann überwunden war, dann durfte nur Papa mit ihm baden und da hat er sich richtig festgekrallt.

  5. #5
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    hallo ulla,

    mir erging/ergeht es ähnlich mit hannah. sie schläft nur in ihrem bett und nur mit ihrem ritual ein. sobald eine änderung eintritt, schreit sie.

    früher krabbelte sie nie einfach los ohne dass vorher mindestens eine halbe stunde vergangen ist. menschen, die sie nicht kannte oder nicht regelmäßig sah, durften sie teilweise nicht ansprechen.

    jetzt hat es sich so einigermaßen eingespielt. mittlerweile bleibt sie auch mal bei meiner mama und auch in der kinderkrippe, die wir besucht haben, ist sie sofort auf den boden und weg. das kannte ich überhaupt nicht an hannah. sie muss wirklich schon öfters dort gewesen sein, dass sie sich einigermaßen wohlfühlt.

    mir graut schon - ehrlich gesagt - deswegen mit ihr nach frankfurt am 09.06. zu fahren. ich denke, ich werde gut mit ihr am abend beschäftigt sein. meinen besuch in hamburg musste ich ja schon abbrechen.

    das problem mit dem wasser hat sich bei uns erst seit ca. 4 wochen erledigt. sie war mit papa in der badewanne und seit ca. 1 1/2 wochen geht sie auch alleine rein. im schwimmbad gefiel es ihr nur als sie noch ziemlich klein war. beim letzten kurs machte sie auch probleme und wollte nicht von mir weg.

    teilweise sind wir leider deswegen schon auf unverständnis gestoßen was uns noch mehr unter druck brachte. unser kind war angeblich nicht "normal" und hat nicht so viel mit fremden gelacht, wie angeblich jedes andere ?).

    wir haben uns jedoch zum vorsatz gemacht, hannah zeigt uns den weg und ihren willen. und wir werden diesen nicht bekämpfen!

    lg
    sabine

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    @Ulla: Diese Eigenart von Lisa hätte uns nie von dem Wunsch nach einem zweiten Kind in recht kurzem Abstand abgebracht. Wie Geschwister mal miteinander zurecht kommen, kann eh niemand sagen, egal welchen Charakter die Kinder haben. Ich denke mit etwas Feingefühl bekommen wir das schon hin. Lisa ist dann ja auch schon wieder älter.
    Mit dem Wasser kommt es darauf an. In der Badewanne könnte sie schon alleine sein, da bin ich ja auch sowieso nebendran. Allerdings badet schon in der Regel einer von uns mit ihr. Beim Babyschwimmen war es so, dass der erste Kurs, den wir begonnen haben, als Lisa 7 Monate alt war, super gelaufen ist und Lisa viel Spaß machte. Beim zweiten Kurs war sie ein knappes Jahr alt und hat fast bis zum Ende des Kurses gebraucht um wenigstens halbwegs aufzutauen. Das Wasser war für sie aber wohl nicht das Problem, sondern die anderen Mütter und die 2 Kursleiterinnen. Die kannte sie ja nicht (mehr) und da klammerte sie an mir wie ein Äffchen und ich durfte sie keine 5 cm von mir wegnehmen. Zum Schluss ging es halbwegs und zum Glück mag sie Wasser immer noch.
    Ich habe mir teilweise schon richtig Sorgen gemacht, aber da es doch immer mal wieder besser ist, wird das schon werden. Ich möchte Lisa ja auch so nehmen wie sie ist, aber Sorgen machen ist ja auch nichts Verwerfliches.
    Ich denke mir dann auch, wenn sie nicht bei jedem gleich auf den Arm geht oder so, dann ist das ja auch ein guter Schutz. Manche Kinder würden ja bei jedem mitgehen und da hätte ich dann auch Angst, wenn die Kinder größer wären.

    lg Katja

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    Hallo Schoko,

    das hört sich krass an mit dem Autismus.

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    Hallo

    Eick war in anderer Weise sicherheitsbedürftig. Bei ihm musste der Tagesablaub exakt eingehalten werden. Wehe es änderte sich auch nur ein Punkt. Dann gabs richtig Alarm. Teilweise dachten wir schon an Authismus. Eick war bei der kleinesten Veränderung den ganzen tag nicht mehr zu genießen.
    Das ist ja sehr interessant. Wie lang ging das denn so? Und wie genau ist das mit dem Ablauf zu verstehen. Gab es ganz feste Essens- und Schlafenszeiten?

    LG
    Ulla

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    Hallo Sabine,

    danke für deine offene Antwort.

    Zitat Zitat von Sabine Beitrag anzeigen

    mir graut schon - ehrlich gesagt - deswegen mit ihr nach frankfurt am 09.06. zu fahren. ich denke, ich werde gut mit ihr am abend beschäftigt sein. meinen besuch in hamburg musste ich ja schon abbrechen.
    Wie witzig, genau das habe ich auch schon gedacht! Und dass Ihr alle einen ganz anderen Anton kennenlernen werdet, als er wirklich ist. Einfach weil er durch Verunsicherung usw. viel unausgeglichener ist. Aber das Gute ist ja, dass du nicht die Einzige bist, was?

    Mit der Badewanne: Anton badet gerne mit uns zusammen, aber niemals alleine!

    LG
    Ulla

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen

    Ich habe mir teilweise schon richtig Sorgen gemacht, aber da es doch immer mal wieder besser ist, wird das schon werden. Ich möchte Lisa ja auch so nehmen wie sie ist, aber Sorgen machen ist ja auch nichts Verwerfliches.
    Das sehe ich genauso!!!

    Das Babyschwimmen fand Anton beim ersten Kurs auch super (da war er 5 Monate alt). Inzwischen ist das ganz anders, wenn wir schwimmen gehen wollen. Die Eingewöhnungsphase viel länger.

    Das mit dem Geschwisterchen habe ich vielleicht eher darauf bezogen, dass Anton sehr viel Aufmerksamkeit, Zeit und Kraft braucht. Insofern stelle ich es mir jetzt gerade sehr sehr anstrengend vor, ein zweites Kind zu bekommen. Aber in 9 Monaten kann wirklich viel passieren.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hat noch jmd. ein besonders "sicherheitsbedürftiges" Kind?

    @Ulla: Achso. Ja, natürlich braucht auch Lisa noch viel Aufmerksamkeit, aber auch da denke ich, dass man mit etwas Feingefühl das schon hinbekommt. Sie wird nicht mehr alle Aufmerksamkeit haben können, aber wir werden versuchen, sie beim Baby so viel wie möglich einzubinden. Ich bin da optimistisch, dass wir das hinbekommen. Anstrengend wird das sicher, aber ich glaube, das ist es immer, wenn man ein weiteres Kind bekommt, egal wie alt das Erste (oder auch schon Zweite) ist. Da ist nur die Art der Probleme anders. Und irgendwann wird es sicher von Vorteil sein, dass der Altersunterschied nicht zu groß ist, weil die Kinder dann miteinander spielen können. Das gibt sicher entpanntere Phasen v.a. für mich. Wir werden das Kind schon schaukeln .

    lg Katja

Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FOTOWETTBEWERB SEPTEMBER Thema "gestreift/Streifen" >>AUFLÖSUNG<<
    Von susette im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 23
  2. Antworten: 7
  3. FOTOWETTBEWERB NOVEMBER 2011 - neues Thema "(M)eine Stadt"
    Von Malo24 im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 7
  4. FOTOWETTBEWERB Oktober 2011 - neues Thema "HEIMAT"...
    Von Malo24 im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 16
  5. Antworten: 41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige