Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: ⫸ Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

11.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    eine zeitlang war´s ein absolutes no-go. jetzt liest man schon wieder öfter mal, dass man wirklich wenig getragene schuhe vererben kann.
    jann hatte jetzt z.b. übern winterstiefel von eick an. die haben wir nach eicks ersten schritten gekauft und dann ist der kleine könig draußen die ersten monate überhaupt gar nicht gelaufen. ein paar turnschuhe, die eick nur 2wochen passten, trägt er auch.
    ein freund von uns ist orthopäde und sagt, bei solchen kaum getragenen schuhe ist das ok.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Hallo,

    wir haben uns darüber letztens auch erst unterhalten.

    Für mich ist dieser Schuhtausch untereinander nichts.
    WEnn dann wirklich nur solche Schuhe die kaum getragen wurden.

    Bei mir ist mehr das Problem, dass ich selbst als Kind Schuhe von meinem Bruder auftragen mußte. Das gefiehl mir gar nicht. Nicht weil es Sachen von meinem Bruder waren, sondern, weil jeder einfach gerade an den Füßen seinen eigenen Geruch hat.
    Füße ich sowieso so ein Thema bei mir. Ich mag keine Füße. ich mag auch selbst keine Schuhe von jemand anderem tragen.

    Das möchte ich meinen Kindern auch nicht zumuten.

    Lg Dany

  3. #13
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Ich glaub ich würde schon getragene Schuhe auch nur dann nehmen wenn sie kaum getragen wurden.
    Egal wie teuer Schuhe sind,wenn sie eingelaufen sind,würd ich lieber neue kaufen!

    Liebe Grüße,Jessi

  4. #14
    Lu
    Lu ist offline
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.894
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Danke für eure Antworten!

    Ich werde dann wohl auch nur die ganz wenig getragenen wieder verwenden und die "jeden-Tag-Schuhe" in die Tonne kloppen!
    Stimmt schon, ich ziehe ja auch nicht die eingelaufenen Schuhen von jemand anders an, bzw. würde ich nicht mögen.

    lg
    Katrin

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Ich finde das kein Problem. Die Kinder tragen die Schuhe meist sehr kurz und haben darüberhinaus ein so geringes Gewicht, daß die Schuhe kaum ausgelatscht werden können.

    Absolutes No Go allerdings, wenn die Sohle auch nur leicht einseitig abgelaufen ist, denn dann knicken die Füße.

    So auch laut der großen Kinderschuhstudie, die das Meßgerät plus12 entwickelt hat.

  6. #16
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Ach ja, Fußschweiß ist zumindest bei Jonas kein Thema, wenn, dann in Gummistiefeln, wenn er keine Wollsocken anhat.

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Ich werde keine Schuhe weitervererben außer Gummistiefel vielleicht. Emily wird neue Schuhe bekommen, wenn es soweit ist. Mir sind gesunde Füße das Geld wert.

    lg Katja

  8. #18
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Eine kleine Geschichte am Rande: Meine Schwiegerma hat sogar die Schuhe von ihren drei Kindern aufgehoben (wurden also schon von drei Kindern getragen) und sie uns nun angeboten... Klar, dass ich über die Schuhe sehr begeistert war. ;-)
    Was ich allerdings dazu sagen muss, mein Mann und seine Brüder haben bislang keine Probleme mit ihren Füssen, obwohl sie die Schuhe auftragen mussten. Wie gesagt bislang, Langzeitstudie läuft...

    Fabian`s Schuhe habe ich aufgehoben und seine ersten Sandalen werden wohl schon irgendwann an Nr. 2 vererbt werden, wenn es jahreszeitlich von der Größe her passt. Alle anderen hat er deutlich länger getragen und werden wohl nicht mehr zum Einsatz kommen.

    LG Anja

  9. #19
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schuhe des 1. Kindes vom 2. "auftragen" lassen?

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    Ich werde keine Schuhe weitervererben außer Gummistiefel vielleicht. Emily wird neue Schuhe bekommen, wenn es soweit ist. Mir sind gesunde Füße das Geld wert.

    lg Katja
    Gesunde Füße sind mir das Geld auch wert, aber wenn es den Füßen nicht schadet, so wie es aktuelle Studien zeigen, muß ich der Kinderschuhindustrie nicht mehrfach im Jahr überflüssigerweise 60-100 Euro in den Rachen werfen.

    Siehe auch hier: Kinderfüße-Kinderschuhe

    Darf man eigentlich auch gebrauchte Kinderschuhe verwenden?
    Aber natürlich! Jahrzehntelang hat man Eltern ein schlechtes Gewissen eingeredet und behauptet, das wäre nicht gut für Kinderfüße. Da ist allerdings nichts dran, wenn man unsere Tipps berücksichtigt (siehe unten). Und zwei Vorteile hat die Sache auch: Gebrauchte Schuhe zu verwenden ist ökonomisch (schont ihr Budget) und ökologisch (spart Rohstoffe) sinnvoll. Schuhe können in den ersten Lebensjahren nur einige Monate getragen werden, bis sie zu klein sind. Da bietet es sich geradezu an, Schuhe beispielsweise von älteren Geschwistern zu übernehmen. Zwei Tipps:
    1. Natürlich müssen die Schuhe lang genug sein (siehe "Wie misst man Schuhe selber?")
    2. Ist die Schuhsohle im Bereich der Ferse einseitig abgelaufen und hängt der Schuh somit auf eine Seite? Wenn ja, ist er nicht mehr zu empfehlen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Blutwerte des Kindes als Kopie "verlangen" ?
    Von Marina im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 13
  2. Antworten: 24
  3. Hat jemand sein Tier "piercen" lassen?
    Von SpeedyGonzales im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige