Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: ⫸ Schnullerentwöhnung?

18.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ Schnullerentwöhnung?

    Ist bei uns gerade ein aktuellees Thema, daher wollte ich mal fragen wie ihr das so macht.

    Tagsüber braucht Alexander keinen Schnuller mehr. Aber zum einschlafen. In der Nacht spuckt er ihn manchmal raus, manchmal behält er ihn aber auch drin. Wenn wir ins Bett gehen, gehen wir meist hin und holen den Nuckel raus. Gestern abend fing er dann später an zu weinen und ich habe ihm den Nuckel wieder gegeben.
    Mein Mann meinte dann das wir doch vielleicht konsequent sein sollen, ohne Schnuller, 2 bis 3 Wochen (meint er) vielleicht etwas stressiger und dann ist das Thema durch.

    Ich bin mir nicht sicher, daher wollte ich mal fragen wie das bei euch war.

    Radikal oder eher schleichend?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    gute frage
    das ist hier auch so ein thema
    in der kita schläft marika ohne schnuller ein.als sie mir das erzählten war ich erstaunt denn ich wollte den schnuller austauschen. naja also haben wir es abends auch probiert. es ging auch aber als sie dann wieder gezahnt hat und krank war haben wir ihn wieder eingeführt damit erging es ihr einfach besser im bett.
    das ist natürlich doof gelaufen. denn jetzt merk ich das sie ihn einfordert. auch wenn ich morgens sage (wie früher auch) das sie den schnuller ins bett bringen soll sagt sie jetzt "nein". früher hat sie ihn weggetan und dann war gut.
    ich glaube von heute auf morgen einfach weg und gut ist ist zwar radikal aber ich glaub das einfachste. zumal er ihn ja auch nur zum einschlafen braucht.

  3. #3
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    Darf ich mal fragen warum der Nuckel weg soll? Ich denke dass Alexander den Nuckel selbst aufgibt, wenn er soweit ist. Oder ihr fangt an ihm von der Nuckifee zu erzählen, die im Tausch ein kleines Geschenk bringt, dann wird Alexander schon irgendwann auf Euch zu kommen.

    Radikal würde ich es auf gar keinen Fall machen, das ist nur Streß für Euch alle. Zumal ich denke, dass der Zeitraum auch nicht so günstig gewählt wäre. Schließlich bekommt er bald zwei Geschwister, das wird Umstellung genug sein.

    LG Eli

  4. #4
    Vielschreiber Avatar von Melli1980
    Alter
    37
    Beiträge
    3.673
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    Ich schließ mich einfach mal Eli´s Frage an: Warum wollt ihr denn den Schnuller weg lassen?

    Louis hat zwar keinen Schnuller, aber er braucht (meistens) sein Fläschchen zum einschlafen. Eine zeitlang hab ich mir da auch voll den Stress gemacht u wollte ihm das abgewöhnen. Aber mittlerweile denk ich einfach, er braucht dieses nuckeln einfach noch. Also was soll ich ihm das jetzt mit aller Gewalt abgewöhnen?! Zumal ich ja froh bin, wenn er denn wirklich einschläft

  5. #5
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    Wir haben den Schnuller dem Nikolaus mitgegeben - da war Lukas also 26 Monate alt. Er hat ihn auch tagsüber nie gebraucht, aber halt zum Einschlafen und meist behielt er ihn auch die ganze Nacht drinnen.
    Mir ist dann mal aufgefallen, dass Lukas schon einen ziemlichen Vorbiss hat und meine Zahnärztin riet mir, den Schnuller mit spätestens 2-2,5 Jahren zu entwöhnen.

    Da passte der Nikolaus zeitlich recht gut und ich hab ein paar Wochen vorher begonnen, mit Lukas darüber zu sprechen. Lukas sei ja schon ein großer Junge und braucht nun keine Schnuller mehr. Und ob er vielleicht dem Nikolaus helfen möchte und ihm seinen Schnuller mitgeben will, damit dieser ihn dann den kleinen Babys, die den Schnuller noch brauchen mitgeben kann. Dafür würde der Nikolaus dann sicher auch ein schönes Geschenk für Lukas haben
    Als es dann soweit war, dachte Lukas selbst daran, dass er dem Nikolaus den Schnuller mitgeben will und hat ihm seinen Nucki in die Hand gedrückt und freudestrahlend seinen "laangen Zug" (den er sich für den Schnuller gewünscht hat) entgegen genommen.

    Abends beim Einschlafen fragte er zwar erst nach seinem Nucki, als wir ihn dann erinnerten, dass er den ja dem Nikolaus mitgegeben hatten, passte das jedoch sofort für ihn. Er brauchte dann etwas länger zum Einschlafen (er plauderte ewig lange vor sich hin). Das selbe Spiel ging dann ca. 3-4 Tage jeweils beim Mittagsschlaf und abends und dann hat er plötzlich gar nicht mehr nach seinem Nucki gefragt und das Thema war gegessen.

    Ich bin echt froh, dass das so problemlos gegangen ist - ich hätte mir das vorher echt nicht gedacht und hab daran gezweifelt, dass wir das durchziehen sollen. Auch als wir letztens im KH waren und ganz viele Kinder mit Schnuller im Mund herumliefen, war das kein Thema mehr für Lukas. Dafür sind nun sein Kuschelhase und seine Kuschelwindel wichtiger denn je - aber das macht mir nichts

  6. #6
    Mitglied Avatar von maja2006
    Alter
    37
    Beiträge
    866
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    Yannic hat seine Nuckel dem Weihnachtsmann mitgegeben. Da war er 2 Jahre und 7 Monate. Er hat auch Tage lang am Abend und zum Mittagsschlaf danach gefragt. Wir haben ihn dann auch daran erinnert, dass der Weihnachtsmann die Nunus mitgenommen hat. Das hat er dann auch akzeptiert und ist dann irgendwann eingeschlafen. Wir haben ihm dann lange vor Weihnachten erzählt, dass er Weihnachtsmann kommt und er ihm die Nunus geben muss, bevor er seine Geschenke bekommt. Jetzt hat er noch seine Mausi zum kuscheln und schläft auch schneller ein als die ersten Nächte.

    Wir haben Ostern schon mal versucht, die Nuckel wegzulassen. Da war er noch nicht ganz zwei und hat es einfach nicht verstanden und nur geweint und sich gar nicht beruhigen lassen. Wir haben dann die Schnullerentwöhnung auf Weihnachten verschoben und das war auch gut so.

    lg
    Mandy

  7. #7
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    Also ehrlich gesagt weiß ich nicht, warum es mit 2,5 Jahren zu früh sein sollte, den Schnuller aufzugeben. Ich persönlich will das Ding auch auf jeden Fall weghaben, bevor Niki in den KiGa geht.
    Und man tut es ja nicht aus Willkür, sondern weil man einfach diesen sog. Vor- oder Überbiss vermeiden will.

    Meiner Meinung nach "braucht" kein 2,5-jähriges Kind den Schnuller mehr, es ist einfach Gewöhnung und deswegen wollen sie ihn haben.

    Bei uns ist geplant, dass Niki den Schnuller beim Osterhasen gegen Geschenke eintauscht. Wir werden den Schnulli in den Garten legen und ein paar Stunden später ist ein Geschenk dort statt des Schnullers. Uns ist bewusst, dass es ein paar Nächte lang nicht gut laufen wird, aber ich denke, er gewöhnt sich dann relativ schnell dran, dass der Schnuller dann nun mal einfach weg ist.
    Und ich werde definitiv keinen Rückzieher mehr machen, wenn das Ding erstmal weg ist

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    @isabel, alexander ist aber gerade mal 2. Nicht 2,5. Und das finde ich schon einen großen Unterschied.


    ***

    Bei uns war es so, dass Jasmin kurz vor ihrem 2. Geburtstag dem Weihnachtsmann versprochen hat, dass sie den Schnulli nun nur noch zum Schlafen nimmt. Zu der Zeit hatte sie ihn auch tagsüber immer mal wieder im Mund. Das mit dem Weihnachtsmann kam aber ganz spontan, weil sie ihn sich gerade reinstopfte als er zur Türe hereinkam.

    Ca. 4 Monate später hab ich ihr von der Schnullerfee erzählt und sie war bereit, ihn ihr für ihren großen Traum (Puppenwagen) zu schenken. Sie hat ihn eigenhändig abends aufs Fensterbrett gelegt und von da an war Schluß damit. Ich hab ihn dann auch gleich weggeschmissen, damit wir nicht weich werden können falls sie ihn zurückhaben will. Aber dem war nicht so. Sie hat vielleicht noch 2-3 mal halbherzig gefragt und dann war er vergessen.

    Für Jasmin war es das richtige Alter. Mit "Gewalt" hätte ich es aber nicht machen wollen. Und ich würde Alexander den Schnulli noch lassen. Gerade wegen den Zwillis, die in Kürze kommen und sein Leben sicher ordentlich durcheinander bringen werden.

  9. #9
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    Zitat Zitat von fluffi79 Beitrag anzeigen
    @isabel, alexander ist aber gerade mal 2. Nicht 2,5. Und das finde ich schon einen großen Unterschied.

    Ja stimmt, ich dachte jetzt irgendwie, er sei schon älter - wer lesen kann, ist klar im Vorteil
    Mit 2 Jahren hätt ich es jetzt auch noch nicht gemacht, nein.

  10. #10
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Schnullerentwöhnung?

    Nur mal so als Gedanke, ...

    Eure Zwillies kommen bald auf die Welt. Die meisten Veränderungen und auch Nachteile kommen auf Euren kleinen "großen" Mann zu. Vielleicht ist der Zeitpunkt nach der Geburt, wenn der Alltag sich wieder eingestellt hat, viel besser gewählt. Außerdem ist er gerade mal 2 (oder fast ). Ein paar Monate könntet ihr ihm schon noch geben.
    Annika hat ihren Schnulli der Fee etwa 1 Monat nach Janniks Geburt geschenkt, da war sie knapp 3. Es hat von jetzt auch gleich ganz ohne Tränen geklappt.

    LG Cosima

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige