Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58

Thema: ⫸ Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #55

15.12.2017
  1. #41
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ 13.4. Frage zu "Speiseplan" S.2

    Unsere Stillberaterin meinte, dass es völlig unnötig ist, den Kleinen zig verschiedene Lebensmittel zu geben - sie brauchen noch keine große Abwechslung.

    Lg, Besita


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ 13.4. Frage zu "Speiseplan" S.2

    So, jetzt muss ich nach einer Ewigkeit den Thread wieder mal ausgraben.

    Fabio ist nach wie vor ein "schlechter Esser", zumindest was die Auswahl an Lebensmitteln angeht.

    Bis Januar hat er noch jeden Mittag seine Schinkennudeln gegessen, 1 Jahr lang jeden Tag Schinkennudeln.

    Dann von heute auf morgen wollte er bei uns Nudeln probieren (wir haben ihm immer unser Essen angeboten).
    Wunderbar, ab dem Tag habe ich die Chance genutzt, es gab kein Schinkennudeln-Gläschen mehr, sondern eben Nudeln mit Butter.
    Ca. 3 Monate später hat er dann auch angefangen, Kartoffeln zu Essen.
    Also gab es im Wechsel Nudeln oder Kartoffeln mit Butter.

    Mittlerweile isst er auch Nürnberger-Bratwürstchen, Wiener-Würstchen, Hackfleisch und manchmal ein bisschen Hähnchen oder Pute. Das ist ja eigentlich schon super.
    Achja, Pizza und Pommes isst er auch, aber das gibt es eher selten.

    Obst isst er vieles gerne, Gemüse auch, aber nicht gekocht.
    Er mag zum Beispiel Karotten sehr gerne, aber nur roh.
    Beim Frühstück und beim Abendbrot ist es eigentlich kein Problem, er istt verschiedene Sorten Brot, Brötchen, Marmelade, Nutella, und eben nur 2 Sorten Wurst.

    Nudeln isst er übrigens in allen Varianten, da ist es ihm wurscht, wenn die anders aussehen.
    Joghurt isst er auch gerne.

    Süßigkeiten ist natürlich kein Thema, das ist alles gerne gesehen.

    Also, im Prinzip geht es "nur" ums Mittagessen, also die warmen Mahlzeiten.


    Im Prinzip ist das ja auch alles okay so.

    Nun zu meinem "Problem":
    Ich biete ihm nach wie vor unser Essen an, heute gab es zum Beispiel Nudeln mit Putengulasch. Also habe ich ihm auch einen Teller gemacht, hatte aber schon in der Küche einen Teller mit Nudeln mit Butter vorbereitet, weil ich ja eigentlich wusste, wie er reagiert.

    Und so war es natürlich auch, er verzieht angewidert das Gesicht und schiebt den Teller weg.
    Also dackel ich in die Küche, hol den Teller mit den Nudeln und er is(s)t glücklich.

    Manchmal frage ich mich, ob es so richtig ist, oder ob es besser wäre nach dem Motto: Entweder Du isst das, oder eben nichts!?

    Ganz selten kam es schon vor, dass er erstmal mit dem Essen, was er nicht möchte spielt und dann sogar manchmal probier5t, aber meistens schmeckt es ihm nicht. Und auch hier kann ich ihn nichtewig spielen lassen, das wird nämlich manchmal eine riesen Sauerei.

    Heute ging mir diese Frage durch den Kopf:
    Ist er "erst" 2 1/4 Jahre alt und hat noch Zeit, und soll erst mal das Essen, was er mag?
    Oder ist er schon 2 1/4 Jahre alt und kann auch langsam lernen, dass es für ihn nicht immer eine Extra-Wurst gibt?
    Ich meine, er weiß natürlich ganz genau, dass er noch seine Nudeln oder Kartoffeln pur bekommt, wenn er das nicht essen möchte.

    Ich bin da im Moment ein wenig ratlos und würde mich über Tipps und Eure Erfahrungen sehr freuen.

    LG,

    Jules

    P.S.: Ich bin immer richtig neidisch, wenn ich von den gerade mal einjährigen lese, die schon komplett vom Tisch mitessen.

  3. #43
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    Also erstmal finde ich es supergenial von dir, wie du deinem Kind Zeit lässt und dabei ruhig und geduldig bleibst (1 Jahr Schinkennudeln...)! Ich denke, das ist das Wichtigste und man sieht ja schon ansatzweise, dass sich solche Dinge irgendwann von selbst erledigen.
    Den "Extrateller in der Hinterhand" würde ich vielleicht wirklich langsam abschaffen. Wenn es zum Beispiel Nudeln mit Gulasch gibt, eben einfach das Gulasch neben die Nudeln geben und dann kann er ja selbst entscheiden, ob er nur die Nudeln isst oder auch das Gulasch. Wenn er dann nachfragt, einfach erklären "Ich hab leider keine Nudeln mehr übrig, aber iss doch die auf deinem Teller, kannst ja das Gulasch weglassen". Irgendwie so!?

  4. #44
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    So wie Judith hab ich es auch gemacht. Hannah mochte monatelang keine Soße und kein Fleisch. Nun geben wir die Soße und das Fleisch extra und sie isst es! Bei unserem Beikost"seminar" meinte die Leiterin auch, dass wenige Kinder Gemansche haben wollen. Lieber zuerst die Nudeln, dann die Soße und dann Fleisch ...


    Viel Glück weiterhin!

  5. #45
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    Sag mal und was macht er wenn ihr woanders seid? Ich mein, hat jeder mal Nudeln mit Butter?

    Ich persönlich wäre da rigoros, da er ja sonst gut isst und weiß was ihm schmeckt, würd ich die Extrawurst lassen. Bei uns gibts nicht jeden Tag Nudeln, die Jungs essen was es halt gibt, mehr oder weniger halt. Aber ich denke halt es liegt da schon eher an so der Sache, wie mans anfängt muss mans treiben.

    Wenns dich jedoch nicht nervt und du dich besser fühlst, wenn er was isst, dann mach halt weiterhin Nudeln und Kartoffeln. Ist doch ok so.

    Also ich leg denn Jungs alles in Reichweite und sie entscheiden was und wieviel. Das klappt eigentlich wunderbar.

  6. #46
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    also auf uns musst du schonmal nicht neidisch schielen - denn hier sieht es eher aus wie bei euch damals Ich find es toll, dass sich euer Essproblem wenigstens schonmal zu den anderen Mahlzeiten gelöst hat!
    Ansonsten würde ich es wohl auch so versuchen wie die anderen es vorschlagen... getrennt servieren, aber beides vorsetzen.

  7. #47
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    ich finde super wie Du das machst
    Bei uns läuft es mittlerweile ähnlich und ich hab mir auch angewöhnt einfach es so zu nehmen wie es ist

    Jonathan ist weiterhin nur Nudeln
    Kein Gemüse, kein Obst und auf dem Brot nur Schmierwurst oder Käse
    Ab und an Joghurt
    Unterwegs hab ich dann immer ein Brot mit oder gekochte Nudeln

    Wir bieten ihm alles an, wenn er nicht möchte lassen wir ihn in Ruhe
    Ab und an probiert er, meist lässt er es aber sein

    Irgendwann wird viellecht der Knack bei unseren Jungs kommen

  8. #48
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    @Judith: Danke. Aber ich muss zugeben, dass es mir manchmal schwer gefallen ist, geduldig zu bleiben. Gerade, wenn ich ihm voller Hoffnung mal wieder versucht habe, etwas neues anzubieten (Sachen die ähnlich aussahen wie die Schinkennudeln, usw.) und er nur angewidert das Gesicht verzog, ohne zu probieren. Da war ich manchmal schon etwas frustriert.

    @Judith, Sabine, seawater: Das mit dem Nebeneinander, bzw. auf getrennten Tellern zu servieren habe ich auch schon versucht. Das Ergebnis ist, dass er alles vermanscht (auch von getrennten Tellern) und es dann nicht mehr isst.
    Und auch wenn er es nicht manscht, die Nudeln oder Kartoffeln, die die Soße nur berührt haben, bleiben liegen.
    Letztens gab es eine Ausnahme, da hat er sogar eine Kartoffel, an der ein bisschen Spinat hing, gegessen.

    @Sonnenschnuckel: Ja, in der Regel hat jeder ein paar Nudeln da. Manchmal nehme ich auch einfach welche mit und mache sie wo auch immer in der Mikrowelle warm. Oder das Mittagessen fällt eben einfach mal aus und stattdessen gibt es ein Brot auf die Hand oder so.
    Hmm, also wirklich nerven tut es mich nicht. aber ich fände es schon toll, wenn er einfach unser Essen mal mitessen würde (wobei er ja schon in den letzten Monaten, gerade in den letzten Wochen schon wahnsinns "Fortschritte" (blöder Ausdruck dafür) gemacht hat.) Eigentlich denke ich, bzw. dachte ich immer, dass er schon irgendwann auch andere Sachen essen wird. aber im Moment bin ich eben etwas am grübeln, ob das wirklich passiert, oder ob er dann eben immer so "mäkelig" sein wird.

    @seawater: Ja, ich finde es auch super, dass wir schon mal so weit gekommen sind.

    Danke schon mal für Eure Antworten.

    LG,

    Jules

  9. #49
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    @linchen: Ui, das hört sich ja wirklich ganz ähnlich an. Ja, ich hoffe auch immer auf den Knack.

    LG,

    Jules

  10. #50
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlechte Esser - Beikostprobleme/ UD nach über einem Jahr #42

    Jules, Hannah isst heute noch keine Sachen, in oder an denen was Grünes oder was Oranges (Karotten) klebt! Ich glaube, diese Ticks werden noch lange bleiben.

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was alles so in einem Jahr passiert...
    Von Fee im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 10
  2. Heute vor einem Jahr...
    Von Stefanie81 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  3. Heute vor einem Jahr)
    Von mondhexe im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  4. Nach über einem Jahr nun endlich auch mal unsere....
    Von sweetheart82 im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige