Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ⫸ Schlafwandeln

12.12.2017
  1. #1
    aufsteigendes Mitglied Avatar von cleber
    Beiträge
    1.436
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ Schlafwandeln

    Hallo,

    ich brauche mal dringend eure Meinungen zu folgendem Fall. Ich bin gerade etwas überfordert mit der ganzen Situation und hoffe, dass mir die erfahrenen Mütter bzw natürlich jeder, der etwas zu dem Thema weiß, ein wenig helfen können.
    So von Anfang an:
    Ich bin seit einer Woche Kinderbetreuerin von zwei Kindern, die jüngste ist 7, die andere 10 Jahre alt.
    Ich sollte also gestern abend, solange bis die Mutter nach Hause kommt, auf die Kinder aufpassen und sie ins Bett bringen.
    Das ins Bett bringen war überhaupt kein Problem, um 20.15 Uhr war das Licht aus und ich bin nach oben gegangen. Um 21.30 Uhr hörte ich jedoch Geräusche und bin deswegen nach unten gegangen.
    Vivi, die ältere der zweien, ist mit ihrer Bettdecke in die Küche gegangen. Ich fragte sie natürlich, was los sei. Sie antwortete mir nicht. Ich fragte dann, ob ihre Schwester schon schliefe. Sie bejahte.
    Ich weiß gar nicht mehr genau, was ich sie noch alles fragte, sie ging dann auf jeden Fall wieder die Treppen in ihr Schlafzimmer ( an dieser Stelle muss ich hinzufügen, dass die Kinder mit ihrer Mama in einem Bett im unteren Stock schlafen), zurückgegangen. Mir kam das natürlich total merkwürdig ein, aber ich habe im Traum nicht angenommen, dass sie schlafwandelt. Erst als ihre Mutter heimkam und die von der Bettdecke mitgeschleiften Blätter am Boden sah, sind wir bzw sie auf die Idee gekommen, dass Vivi gar nicht wach war. Sie hat auf mich allerdings einen ganz normalen Eindruck gemacht. Sie hatte ihre Augen geöffnet, keinen starren Blick, was ja ein Merkmal der Schlafwandler ist, sondern sie hatte im Raum umhergeschaut.
    Nun frage ich mich auch, ob der Vorfall von letzter Woche was damit zu tun hat. Um etwa die selbe Zeit, also 21.30 Uhr, meinte Vivi plötzlich, in ihrem eigenen Bett im oberen Stock schlafen zu wollen.
    Ich fragte sie, was sie mache, sie meinte, sie wolle heute oben schlafen. Können Schlafwandler denn wirklich auf eine Frage antworten? Dann hat sie ihre Meinung allerding wieder geändert und ist wieder nach unten gegangen.
    Heute morgen wusste sie nur, dass sie die Bettdecke mit nach oben genommen hat, wieso wusste sie nicht. Und sie war sich auch nicht sicher, ob ich mit im Raum war.
    Vielleicht ist es noch wichtig, dass die Eltern getrennt leben und sie vorgestern bei ihrem Vater war und dort übernachtet hat.
    Ich finde das alles sehr merkwürdig.
    Was meint ihr denn dazu? Wandelt sie wirklich Schlaf? Sieht man es Schlafwandlern denn gar nicht an?

    Viele Grüße,
    Cleber


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlafwandeln

    Ich glaube nicht, dass es etwas mit der Trennung der Eltern zu tun hat. Ich bin als Kind auch oft im Schlaf gewandelt. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es für Kinder gar nicht so ungewöhnlich ist.
    Vielleicht kann Dich Google auch etwas beruhigen:
    wissenschaft.de - Warum Schlafwandeln bei Kindern besonders häufig ist

  3. #3
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlafwandeln

    Mein Sohn hat auch eine Weile schlafgewandelt. Er hat auch dabei gesprochen, konnte sich am nächsten Tag aber nicht mehr erinnern. Das war vor ca. 2 Jahren und auch nur insgesamt ein halbes Jahr. Mittlerweile ist es verschwunden.

    Ich habe auch gelesen, dass sowas bei Kindern recht häufig vorkommt.

    lg
    steff

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schlafwandeln

    Hallo

    ich bin als Kind selbst geschlafwandelt. Die meisten Menschn haben soeine Klischeevorstellung davon wie Schlafwander aussehen oder sich verhalten. Zutreffen tut das aber nur auf wenige. Viele sind tatsächlich ansprechbar, wenn auch das gesagte dann nicht immer Sinn ergibt oder nicht auf alle Frage geantwortet wird.
    Bei Kindern gibt sich das meist wieder, nur wenige werden dauerhaft zu schlafwandlern.

    LG
    socke

  5. #5
    aufsteigendes Mitglied Avatar von SpeedyGonzales
    Ort
    Südschwarzwald
    Alter
    45
    Beiträge
    1.247
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schlafwandeln

    Maxi hatte das auch eine Zeitlang.

    Ziemlich lange hatte er die "Angewohnheit" (es ist ja keine Angewohnheit, er machts ja nicht mit Absicht), dass er im Bett gesessen ist und geheult hat, wie ein Schlosshund. Er konnte zwar antworten, wenn ich gefragt habe, was los sei, aber es war irgendwie nie die Antwort auf meine Frage.
    Es blieb uns nie was übrig, als zu warten, bis er von allein wieder aufhört zu schreien. Er wollte auch nicht in den Arm genommen werden oder so.
    Das war zu Beginn der 5. Klasse ausgeprägt, als er neu Englisch als Schulfach hatte - da hatter er oft ziemliche Angst.

    Dann hatte er mal ne Zeitlang die Phase, wo er tatsächlich "gewandelt" ist. Er kam nochmal zu uns runter ins Wohnzimmer, man hat sich mit ihm unterhalten können, hat aber komische Antworten bekommen.
    Das war so um Linus Geburt rum und wie gesagt, zu Beginn der Realschulzeit, ich denke schon, dass das mit der neuen Situation insgesamt zu tun hatte.

    Es ist aber schon bestimmt ein gutes halbes Jahr her, als er das letzte Mal schalfgewandelt ist.

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schlafwandeln

    Meine Jungs schlafwandeln manchmal auch... Interessant ist es immer, wenn die unterwegs von mir oder meinem Mann angesprochen werden... Meißt murmeln die zwei nur etwas unverständliches... haben aber Augen offen und wollen ihren "Willen" auf jeden Fall durchsetzen (ins Spielzimmer, Badezimmer, Küche,... gehen)... Am nächsten Tag wissen die nichts mehr von...

    Ich denke, es ist eine Phase... mache mir da weniger Sorgen...

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schlafwandeln

    Also mein Bruder hat ziemlich lange geschlafwandelt, war sogar mal in einem Schlaflabor deswegen. Mit ohm konnte man sich auch richtig unterhalten, hat sich sogar einmal mit uns gestritten, weil er der Meinung war er hätte zur Schulew verschlafen, weil wir ihn nicht geweckt haben. Dabei war es Nacht und WE.
    Das hat dann irgendwann einfach aufgehört so wie es gekommen war.
    Ich würde mir da also keine Sorgen machen.

    Lg Jenny

Ähnliche Themen

  1. Schlafwandeln?
    Von tauchmaus im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige