Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

Thema: ⫸ Schlaf Anton verflixt noch mal! 26.12. - jetzt darf ich auch!

13.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Ach ja, ich hoffe auch, daß es mal besser wird. Leichte Besserung ist ja schon eingetreten...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Senior Mitglied Avatar von Kiki
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    1.841
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Hallo Ulla,

    ich kann Dir leider auch nicht den ultimativen Tip geben.Bei uns ist das leider nämlich auch fast so wie bei Euch. Alleine einschlafen tut Emily in ihrem Bett eigentlich nie.Entweder schläft sie abends beim stillen ein und ich lege sie in ihr Bett rüber oder ich bleibe mit ihr in unserem Bett liegen und warte bis sie eingeschlafen ist und lege sie rüber.Wenn wir sie in ihr Bett legen dann schreit sie sich die Selle aus dem Leib.Wird dann richtig hysterisch.Dadurch das sie aich schon seit 2 Monaten krabbelt und zum stehen hoch zieht, steht syie dann auch in ihrem Bett anstatt nur zu liegen.Dann muss man also immer wieder rein und sie hinlegen.Und dabei wird sie immer hysterischer. Das Buch "jdes Kind kann schlafen lernen" ist für uns nichts.Aber vielleicht kommt ihr ja damit klar.Wie Du siehst seid ihr nicht alleine mit diesem problem.
    Aber wie man bei Tanja75KR sieht kann es ja irgendwqann besser werden.

    LG
    Kirsten

  3. #13
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    ---

  4. #14
    klingham76
    Gast

    Standard

    Hallo Ulla!
    Bei uns ist das auch genauso. Conny hat das ja schon sehr ausführlich beschrieben und ich kann alles nur unterschreiben! Mit Papa geht gar nichts, da wird auch nur erzählt und Spass gemacht, aber nicht geschlafen. Nur mit Mama wird eingeschlafen und das auch mehr schlecht als recht. Leider muss bei uns auch immer die Brust ran. Allerdings ist Marie teilweise so überdreht, dass sie nicht mal an die Brust will. Dann muss ich sie erst mal runterbringen mit Singen und Schaukeln. Dann Brust, dann nochmal Singen und Kuscheln und dann wird eingeschlafen. Aber.....
    niemals im eigenen Bett, sondern immer in unserem. Und seit neustem kann ich sie dann auch nicht mehr in ihr eigenes Bett rübertragen, weil sie dann sofort aufwacht und schreit (dann wieder alles von vorn! :-( ). Also schläft sie seit dem letzen Schub bei uns im Bett.

    Ich glaube leider auch, dass man da nichts machen kann. Außer man wendet echt diese "Schreien-Lassen-Techniken" an. Ist aber so gar nicht mein Ding.

    Ach ja, so als Anmerkung: Wenn ich mich an meine Kindheit zurück erinnere: Ganz allein im Zimmer schlafen konnte ich erst mit 10, davor MUSSTE ich mit meinen Geschwistern schlafen und auch da hatten wir noch Angst. Ich bin jahrelang nur mit der Decke überm Kopf eingeschlafen. Und immer musste die Kinderzimmertür auf sein, damit man die Eltern im Wohnzimmer hört, und das Licht im Flur musste an sein! Ich mache mir deshalb keine Illusionen.

    LG
    Michaela (auch chronisch müde!)

  5. #15
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tanja76
    Ort
    Wassenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Hallo Ulla,

    habe gerade von deinen Problemem gehoert bzw. gelesen.

    Wir hatten fast genau die gleichen Probleme mit Joshua, er schlief nur mit Flasche ein und hat die Flasche als Schnullerersatz genommen. Das heisst, er ist mit der Flasche im Bett eingeschlafen (oder auf meinem Arm). Ist er dann aber in der Nacht wach geworden, war die Flasche natuerlich nicht mehr da (und ich auch nicht mehr), dann hat er solange geweint bis ich rein bin und ihm die Flasche wieder gegeben habe.

    Dann habe ich auch das besagte Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" mal wieder zur Hand genommen. Da ist das Problem sehr deutlich geschildert. Also, das Kind schlaeft mit Hilfsmitteln ein (Flasche, Brust ect.) und wird schlafend oder halbschlafend ins Bett gelegt. So weit so gut. Nun wacht das Kind auf und checkt die Situation ab. Und da ist dann auf einmal keine Flasche mehr, keine Brust mehr,und vorallem ist Mama nicht mehr da! Da faengt es natuerlich an zu weinen und will das dieser Ausgangszustand wieder hergestellt wird. Und das passiert dann mehrmals in der Nacht, meistens in der Uebergangszeit vom Tiefschlaf in den REM-Schlaf.

    Also haben wir beschlossen das sofort zu aendern. Es gab jetzt also keine Flasche mehr zum in den Schlaf nuckeln. Das war natuerlich ein grosser Schock fuer Joshua und 3 Naechte lang hat er ca. 1 Std. lang geweint und ist dann eingeschlafen. Aber seit dem ist es besser. Wir fuettern Joshua nun bei Licht, dann lege ich ihn WACH in sein Bett und von 10 Mal schlaeft er 9 Mal nach ganz kurzer Zeit meckernd ein. Auch wenn er Nachts mal wach wird, beruhigt er sich fast immer von alleine. Kinder in dem Alter brauchen auch Nachts keine Mahlzeit mehr und deshalb gibt es bei uns dann auch nix mehr.

    Lg,
    Tanja

  6. #16
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Liebe Ulla,

    so wie Tanja habe ich das auch gelesen. Das Problem ist Tatsache, dass Dein Kind wenn es halb wach ist merkt, dass es nicht mehr in derselben Situation ist, wie als es eingeschlafen ist.

    Beispiel: Du gehst mit einem blauen Schlafanzug ist Bett und wachst in einem rosa Nachthemd auf dem Sofa auf. Blöd oder????

    Und genauso geht ein Anton auch.

    Vorschlag: Abends das gewohnte Ritual weiterführen, aber nicht zum einschlafen stillen. Eher stillen und dann noch 10 Minuten kuscheln und ab ins Bett. Wach!!!! Musik oder singen oder reden oder oder oder aber möglichst nicht hochnehmen ... Schwer aber machbar.

    Seit dem wir das so machen, ist einschlafen überhaupt kein Problem mehr. Max 10 Minuten und Felix pennt seelig. Nur durchschlafen ... naja ...

    Ihr schafft das! Und irgendwann schläft auch Anton ein!

    LG Sille

  7. #17
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    @ sille

    verrät dieses schlaue buch auch, wie ich meinem kind abgewöhne, beim stillen einzuschlafen ?????????

    egal ob hell oder dunkel, laut oder leise ........ wenn carolin müde ist schläft sie ein.
    und es paßt dann meistens auch vom essens-rhythmus.

    lg conny

  8. #18
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tanja76
    Ort
    Wassenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    @Conny:

    tja, das hoert sich nach nem Problem an. Vielleicht eine halbe Std frueher stillen?

    Lg,
    Tanja

  9. #19
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo Ihr Lieben,

    ganz ganz lieben Dank für Eure tollen Tipps und Ratschläge. Gestern Abend konnte ich nicht mehr und dann hat Marco Anton ins Bett gebracht uns siehe da, Anton hat endlich mal nicht geweint!! Allerdings dauerte es eine Stunde, bis er schlief. Aber egal, Hauptsache es ging ohne Tränen. (Das würde ja deine Theorie bestätigen, Dany!)

    @Tanja und Sille: Ich kenne diese Theorie auch, und ich glaube auch, dass da was dran ist. Und genau deshalb will ich ja auch nicht mehr, dass Anton beim Stillen einschläft. Aber genau da fängt ja das allabendliche Drama an! Sobald ich ihn wach ins Bett lege (nach Singen, Stillen, Kuscheln etc.) ist er zunächts ganz zufrieden und spielt mit seinen Kuscheltieren. Aber nach spätestens 5 Minuten weint er dann total und lässt sich auch nicht beruhigen. Ob wir da bleiben, ruhig oder singend, ob wir rausgehen = er weint einfach. Manchmal schläft er darüber ein, aber oft eben nicht.

    Und ich will einfach nicht, dass er jeden Abend weint. Wenn das mal ein paar Abende lang wäre, okay, aber es ist ein Dauerzustand!

    @Conny, wenn du mir mal deine eMail Adresse schickst (per PN), kann ich dir mal einen tollen Text zum Einschlafen ohne Brust schicken. Heißt the no cry solution.

    LG
    Ulla

  10. #20
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    habe ich gerade gemacht............ carolin ist heute nur ganz schlecht eingeschlafen.
    und hat sehr viel geweint.

    das macht sie sonst nie, da hat se höchstens ein wenig geknöttert.

    mal sehen, wann sie wieder hunger hat.

    lg conny

Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eigentumswohnung? - jetzt auch noch Schimmel in jetziger Wohnung
    Von Tiffi im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 17
  2. Jetzt auch noch Feuerzeuge
    Von bea im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige