Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: ⫸ Rückentrage für 2-Jährigen?

12.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Zitat Zitat von Sonnenschnuckel Beitrag anzeigen
    Bitte was meinst du mit seitlicher Abstützung??

    Die Kraxen sind vom physiologischen Standpunkt aus so ziemlich das übelste was man den Kindern antun kann...kommt meiner Meinung nach einem BabyBjörn für Große gleich.

    Der Kopf bammelt nur so rum (das sieht man auf den Bildern hier ja prima va, wenn sie schlafen) und die Füße hängen nur einfach runter.

    Daher bitte: NIE länger als 2 Stunden am Stück ein Kind da rein!! Das steht auch immer dabei!! Die Durchblutung ist durch die schlechte Beinhaltung eingeschränkt und deshalb ist langes Tragen nicht möglich.

    Bei einem Manduca, der die Beine in einer noch recht guten Anhock-Spreizhaltung hält ist die Tragedauer nicht eingeschränkt. Bei dem Bild von Julla, kann man, wenn ich das richtig sehe, ja auch noch das Rückenteil verlängern und dann ist der Rücken toll gestützt! Und dein Beine haben auch ein tolle haltung!

    Mir persönlich ist da der Komfort des Kindes doch sehr viel wichtiger als der, der Eltern...ein Wickelrucksack und ähnliches muss halt jemand anderer tragen, man geht ja auch selten alleine wandern. Und so das alltägliche bekommt man gut in Rucksäcke oder Taschen wie den Ergorucksack oder die hüftwickeltasche. Allein läuft ja wohl auch keiner mit so einem "Riesenkraxenteil" mal kurz zum Einkaufen??!!

    Stellt euch mal vor, ihr würdet so in einer Kraxe sitzen und die Beine so ungestützt runterbaumeln...nach spätestens einer Viertelstunde würden die Beine einschlafen, der Beginn der schlechten Durchblutung!

    @Nuni aus Neugier: passt Justus der Toddlerhawk noch vom Steg her...die sind ja nicht breiter, wie die Babyhawk...das finde ich so schade, ansonsten mag ich den ja auch.

    LG

    Amelie
    Hast Du Dir so eine Kraxe (eine gute) schon mal angeschaut? Jonas sitzt auf einem superbreiten Sitz, er hängt nicht etwa auf einem schmalen Steg. Die Beine kann er am Gestell abstellen, sie baumeln nur, wenn es ihm Spaß macht, oder wenn er schläft, aber auch da baumeln sie eher vom Knie aus, da die Anhockhaltung gegeben ist.

    Den Kopf kann man mit einem Pulli beim Schlafen super abstützen, da man den Sitz in Höhe und auch sozusagen im Umfang einstellen kann, kann das Kind stabil sitzen und den Kopf auch auf den Schultern des Tragenden ablegen. Wir holen Jonas alle halbe Stunde aus der Kraxe zum Beine vertreten und machen mit Kleinkind eh keine langen Touren. Die von Dir genannten zwei Stunden sind meiner Meinung nach viel zu lang, egal, wie gut die Beinhaltung ist.

    Und nein, fürs Einkaufen nehme ich sowas natürlich nicht, dafür habe ich einen Buggy. Auch sonst sind wir normalerweise eher rollend unterwegs, Buggy, Jogger (bei unwegsamen Strecken), Laufrad, Roller, Dreirad... Aber wenns auf den Berg geht, ist für mich nichts besser als die Kraxe. Ein Manduca oder Ergo ist für ein Kind bis eineinhalb oder zwei vielleicht noch ok, aber später finde ich, ist der Körper zu lang, und das Sonnendach fnde ich auch Klasse, das würde mir fehlen. Außerdem trägt sich ein gutes Rucksackgestell einfach besser mit einem schwereren Kind, und die Eltern sollen sich ja auch nicht ruinieren.

    Ich habe mit der Kraxe ein gutes Gefühl und Jonas fühlt sich auch wohl.

    Ansonsten kann man als Tragehilfenkritiker ja auch ein 15 oder 17 kg schweres Kleinkind im Tragetuch schleppen, aber ich bezweifle, daß das dem eigenen Skelett gut tut.

    LG

    tauchmaus


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Michaela

    Ich lasse mir gerade einen Mei Tai naehen. Fuer den Ergo finde ich Lana sogar schon zu klein, der Steg ist nicht so breit wie beim MT.

    LG, MIriam

  3. #13
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Zu Amelies Posting möchte ich noch ergänzen, dass die Kraxe leer ja auch immernoch mehr wiegt als ein Manduca oder Ergo...
    Ja, aber sie wiegt in unserem Fall nur 2,9kg, das ist wohl noch auszuhalten, besonders weil das große Gewicht beim Tragen des Kindes umso ergonomischer abgestützt ist.

    Und das mit mit dem "nur mal kurz tragen wenn das KInd mal nicht laufen will" sieht bei uns leider anders aus. So fleißig Jonas sonst zu Fuß/mit dem Laufrad ist, am Berg läßt er sich nur tragen.

    Für nur mal kurz würde ich was Manducamäßiges vielleicht auch bevorzugen.

  4. #14
    aufsteigendes Mitglied Avatar von SpeedyGonzales
    Ort
    Südschwarzwald
    Alter
    45
    Beiträge
    1.247
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Wir haben den Deuter Kid Komfort, und sind vollauf zufrieden.

    Linus hat ein Nackenhörnchen, damit schläft er ganz prima - falls er nicht viel zu neugierig ist. Er fühlt sich darin sauwohl, er hat die Übersicht.
    Ich schätze mal, wenn die Beine ihm einschlafen würden, oder er sich sonst unwohl fühlen würde, würde er sich melden.

    Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand sein Kind länger als die angegebenen 2 Stunden am Stück so trägt, auch der Wanderer braucht ja mal ne Pause - jedenfalls wir als passionierte Wanderer haben ja auch kein Interesse daran, ein Faultier großzuziehen.
    Aus dem Grund muss er so oder so immer wieder ein Stück selber laufen.

    Vom Gewicht her kommt er wohl einem normalen, gut ausgestatteten Wanderrucksack gleich, und er ist von den Gurten und Polstern so gut zu verstellen, dass das Gewicht super verteilt werden kann, bei meinem Mann, der mich um mehr als einen Kopf überragt, genauso, wie bei mir.

    Und wir machens sowieso immer so, dass mein Mann den Kleinen nimmt, und ich den Proviant- und Wickelrucksack.

    Grüßle von Speedy

  5. #15
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Ja, hab ich, klar, sonst würde ich nicht behaupten, das sie relativ schlecht sind.

    Man kann dem entgegenwirken, wenn man eine KRaxe mit Fußstützen nimmt, dann baumeln die Füße nicht und schlafen auch nicht ein...ohne finde ich geht gar nicht.

    Ich persönlich finde einfach für normale Spaziergänge (sicher hat man für Trekkings usw. andere Anforderungen) ist es wichtiger das das Kind gut sitzt.

    Ergonomisch sind KRaxen nicht...das Gewicht des Kindes hängt weit weg vom Schwerpunkt des Tragenden, ergonomisch sind Manduca und CO die das Gewicht der Last so nah wie möglich zum Tragenden bringen.

    Ein ERgo ist sicher zu klein vom Rückenteil her, bzw. wird es schnell...denke ich auch, der Manduca eigentlich nicht. Da passt Finn noch "gut" rein.

    Nur mal so...ich bin sicher kein Tragehilfenkritiker, ich bezweifel eher, das hier einer noch mehr Tragehilfen zu Hause hat als ich aber ich finde eben man sollte hier doch das Kind und den Anspruch im Auge behalten.

    WIe gesagt: Für einen langen Spaziergang gibts viel besseres als eine Kraxe und für Trekkings gibts eine Handvoll gute Kraxen (Fußstützen, gute Polsterung, Wetterdach, stabiler Stand usw).

    @Tauchmaus eure genau, kann man nicht sehen, bei dem Link öffnet sich eine Seite mit einigen Kraxen.

  6. #16
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Zitat Zitat von SpeedyGonzales Beitrag anzeigen
    Ich schätze mal, wenn die Beine ihm einschlafen würden, oder er sich sonst unwohl fühlen würde, würde er sich melden.

    Eben das ist bei Kindern nicht so.

    Die melden sich auch nicht, wenn der Schuh zu klein wird. Sie blenden den Schmerz aus.

    Genauso sind darin schon Kinder unterkühlt, weil sie weit weg vom Träger sind und bewegungslos nur in der Kleidung drin waren. Wir selber können ja auch nicht lage ebewegungslos in einem Sessellift sitzen. DAher sollte man wenn es kalt ist auch damit aufpassen. Und nein, die haben sich eben auch nicht gemeldet.

  7. #17
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Zitat Zitat von Sonnenschnuckel Beitrag anzeigen

    @Nuni aus Neugier: passt Justus der Toddlerhawk noch vom Steg her...die sind ja nicht breiter, wie die Babyhawk...das finde ich so schade, ansonsten mag ich den ja auch.

    LG

    Amelie
    Ja, der Steg ist bei uns nicht das Problem. Der passt merkwürdigerweise. Aber der "Sack" vom Babyhawk ist zu klein für Justus geworden. Das schaut dann aus wie bei Julla auf dem gezeigten Bild und das finde ich bei Justus für die Rückentrage zu wenig Halt und somit zu unsicher. Jetzt beim Toddler geht der Sack fast bis zum Nacken, das ist weitaus besser. Und die Träger sind breiter und somit ists auch für mich auf längeren Strecken bequemer. Aber wie gesagt, der Steg passt.

  8. #18
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Ja, das Rückenteil ist schon kurz...Justus ist aber auch nicht sooo der Riese.

    Finn mag auch gerne die Arme drinnen und mein Mann brauchts auch bequem beim Saugen


  9. #19
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Amelie, ist das einer von dir? Haben deine MT eigentlich auch ne Kapuze? Hatte ich ganz vergessen zu fragen

  10. #20
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rückentrage für 2-Jährigen?

    Süßes Bild, so schauts bei uns auch aus, wobei Justus die Arme immer draußen haben will um mit meinen Haaren zu spielen Nee, der Riese ist er nicht, ich behaupte mal finn ist größer. Mein Zwergenprinz hat grad mal 86 cm.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Strumpfhosen für 5-jährigen..??
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 26
  2. Adventskalender für 2 Jährigen
    Von Melli1980 im Forum Festtage - Tipps für Weihnachten, Ostern, ...
    Antworten: 32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige