Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: ⫸ Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

16.12.2017
  1. #1
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    Kennt Ihr die Rede von Astrid Lindgren anlässlich der Verleihung des Friedenssnobelpreises?

    Ein Auszug davon hängt bei unserer Physio/Ergotherapie im Wartebereich und als ich dies das erste mal las, musste ich schon schwer schlucken bzw. die Tränen unterdrücken...

    http://www.zeit.de/reden/die_histori...preis_lindgren

    (Den Absatz weit unten meine ich) Kommentar:

    Jenen aber, die jetzt so vernehmlich nach härterer Zucht und strafferen Zügeln rufen, möchte ich das erzählen, was mir einmal eine alte Dame berichtet hat. Sie war eine junge Mutter zu der Zeit, als man noch an diesen Bibelspruch glaubte, dieses "Wer die Rute schont, verdirbt den Knaben".
    Im Grunde ihres Herzens glaubte sie wohl gar nicht daran, aber eines Tages hatte ihr kleiner Sohn etwas getan, wofür er ihrer Meinung nach eine Tracht Prügel verdient hatte, die erste in seinem Leben. Sie trug ihm auf, in den Garten zu gehen und selber nach einem Stock zu suchen, den er ihr dann bringen sollte. Der kleine Junge ging und blieb lange fort. Schließlich kam er weinend zurück und sagte: "Ich habe keinen Stock finden können, aber hier hast du einen Stein, den kannst du ja nach mir werfen."
    Da aber fing auch die Mutter an zu weinen, denn plötzlich sah sie alles mit den Augen des Kindes. Das Kind musste gedacht haben, "Meine Mutter will mir wirklich weh tun, und das kann sie ja auch mit einem Stein."
    Sie nahm ihren kleinen Sohn in die Arme, und beide weinten eine Weile gemeinsam. Dann legte sie den Stein auf ein Bord in der Küche, und dort blieb er liegen als ständige Mahnung an das Versprechen, das sie sich in dieser Stunde selber gegeben hatte: "NIEMALS GEWALT!"
    .....
    Vielleicht wäre es gut, wenn wir alle einen kleinen Stein auf das Küchenbord legten als Mahnung für uns und für die Kinder..


    Das zeige ich jetzt allen, die immer meinen, auf die Finger hauen/kleiner Klaps, schadet ja nicht...*grr*

    LG Melli


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    YES! Danke, Melli, fürs Erinnern - ein echter Klassiker, aber nach wie vor unbedingt gültig!


    Und ich zitiere noch mal folgenden Abschnitt:

    Die Intelligenz, die Gaben des Verstandes mögen zum größten Teil angeboren sein, aber in keinem neugeborenen Kind schlummert ein Samenkorn, aus dem zwangsläufig Gutes oder Böses sprießt. Ob ein Kind zu einem warmherzigen, offenen und vertrauensvollen Menschen mit Sinn für das Gemeinwohl heranwächst oder aber zu einem gefühlskalten, destruktiven, egoistischen Menschen, das entscheiden die, denen das Kind in dieser Welt anvertraut ist, je nachdem, ob sie ihm zeigen, was Liebe ist, oder aber dies nicht tun. "Überall lernt man nur von dem, den man liebt", hat Goethe einmal gesagt, und dann muss es wohl wahr sein. Ein Kind, das von seinen Eltern liebevoll behandelt wird und das seine Eltern liebt, gewinnt dadurch ein liebevolles Verhältnis zu seiner Umwelt und bewahrt diese Grundeinstellung sein Leben lang. Und das ist auch dann gut, wenn das Kind später nicht zu denen gehört, die das Schicksal der Welt lenken. Sollte das Kind aber wider Erwarten eines Tages doch zu diesen Mächtigen gehören, dann ist es für uns alle ein Glück, wenn seinen Grundhaltung durch Liebe geprägt worden ist und nicht durch Gewalt. Auch künftige Staatsmänner und Politiker werden zu Charakteren geformt, noch bevor sie das fünfte Lebensjahr erreicht haben - das ist erschreckend, aber es ist wahr.

    Hier ist übrigens die komplette Version:

    http://www.efraimstochter.de/astridlindgren/friedenspreis_des_deutschen_buchhandels.shtml


    Ooops, sorry: Sehe gerade, dass Melli auch schon die komplette Version angehängt hat.






  3. #3
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    Danke, Melli. Ich hatte kürzlich ein Gespräch unter Freunden und war ehrlich geschockt, dass doch fast alle von ihnen in der Kindheit geschlagen wurden (und das auch noch als normal empfinden bzw. empfanden). Und z.T. eben nicht nur ein Klaps....

    Wie verhaltet ihr euch z.B. , wenn ihr wisst, dass beispielsweise das Nachbarskind gelegentlich mal einen Klaps bekommt? Dass es verboten ist, ist klar. Ruft man dann das Jugendamt? Oder erstmal das persönliche Gespräch suchen? Ich fühl mich da immer ganz unsicher....

    Andrea

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von teddine
    Alter
    37
    Beiträge
    2.004
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Wie verhaltet ihr euch z.B. , wenn ihr wisst, dass beispielsweise das Nachbarskind gelegentlich mal einen Klaps bekommt? Dass es verboten ist, ist klar. Andrea
    Hallo
    ich bin nicht mal wirklich sicher, dass das verboten ist...
    lg

  5. #5
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    doch, es ist verboten. Guckst du hier: http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1631.html

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von teddine
    Alter
    37
    Beiträge
    2.004
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    Sehr schön, das kannte ich noch nicht!!!!

  7. #7
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    Toller Artikel bzw. tolle Rede! Danke fürs Einstellen.

  8. #8
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    danke fürs einstellen!!!!

  9. #9
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    Den Absatz von blue finde ich fast noch wichtiger. Mit Liebe erzogen werden die Kinder sicher selbstsicherer in ihr eigenes Leben starten.

    Das man ein Kind nicht haut sollte heutzutage selbstverständlich sein - auch wenn dem noch nicht überall so ist.

    Andrea, mir wurde der Hintern auch versohlt, wenn irgendetwas falsch lief. Es hat mir nicht geschadet, aber trotzdem werde ich es anders machen. Wie ich reagieren würde, wenn ich mitbekomme wenn ein Nachbar sein Kind schlägt? Ich glaube ich würde es davon abhängig machen, ob es ein Klaps auf die Finger war oder ein ordentlicher Schlag auf den Hintern. Bei letzterem würde ich wohl wirklich mal mit dem JA reden, beim Klaps würde ich (vorerst) nichts machen.

  10. #10
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rede von Astrid Lindgren (Gewalt gegen Kinder etc.)

    ja, aber findest du einen Klaps denn noch akzeptabel? Ich denke, wer einmal diese Grenze überschritten ist, wird es oft wieder tun.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. astrid lindgren - 100jahre
    Von indra im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 17
  2. Häusliche Gewalt..Wau!
    Von Zebra im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige