Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: ⫸ probleme mit hannah

13.12.2017
  1. #1
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ probleme mit hannah

    Wir haben zur zeit folgendes problem:


    hannah ist seitdem sie hier in die kita (01.09.) geht, total unausgeglichen, beißt und haut vermehrt, wird richtig zornig und weiß nicht, was sie in ihrem zorn anstellen soll. Sie spielt nicht mehr richtig, klammert extrem (selbst nachts wenn sie in unserem bett schläft) und kreischt hysterisch wenn ich nur die kinderzimmertür abends zumache. (bei papa klappt das zubett-gehen) Und heute war sie – ich weiß nicht, ob absichtlich oder nicht – grob zu julian.

    Wir haben viel überlegt und denken, dass es an mehreren sachen liegen kann:

    -Sie fühlt sich evtl nicht in der krippe wohl
    -Papa ist seit 01.09. teilweise 1 – 3 nächte in der woche unterwegs
    -Julian ist seit 11.08. bei uns
    -Wir wohnen erst seit juni hier
    -Davor waren auch einige unschöne sachen, die unsere familie und sie ziemlich durcheinander brachten

    Das mit der krippe ist ein thema für sich. Wir hatten vorher eine super krippe, in der sich hannah und wir uns super wohl gefühlt haben. In der jetzigen ist die erzieherin nicht so unser fall. Laut ihrer aussage ist immer alles „super“ wenn ich nachfrage aber wenn mein kind mit einer blauen oberlippe heimkommt, darf ich das doch erfahren, oder? hannah hat es uns erst heute abend erzählt.


    Jetzt sind wir tatsächlich am überlegen, hannah aus der krippe zu nehmen. Das wäre der einzige punkt von den genannten, den wir abschaffen können. Aber gleichzeitig haben wir die gedanken, dass sie dort unter kindern ist (obwohl alle jünger sind und nicht sprechen – sie rennt auch regelmäßig zu den kiga-kindern) und nächstes jahr den kiga kennt. evtl würde auch ein kinderkrippen-wechsel genügen?



    wir vermuten noch, dass hannah ihre neue stellung in der familie noch nicht gefunden hat und sie das nur schafft, wenn sie andere „probleme“ nicht bewältigen muss.

    Was meint ihr? Wir sind im moment echt ratlos und um jeden gedanken/einwand dankbar!


    Lg
    sabine


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    Ui Sabine, das klingt schwierig.

    Es war ja auf jeden Fall einiges los in letzter Zeit (ich hab auch noch den Unfall im Kopf, denke, sowas sitzt möglicherweise auch tiefer als man glaubt), und ich finde es verständlich, dass Hannah irgendwie "schwimmt".

    Ganz spontan würde ich jetzt auch mutmaßen, dass es vielleicht etwas viel Neues für sie ist (Wohnort, Bruder und neue Krippe). Wenn ihr da ohne viel Jonglieren zu müssen nochmal einen Schritt zurück gehen könntet (sprich erstmal keine Krippe mehr), würde ich an eurer Stelle das wohl versuchen.

    Alles Liebe!

    Judith

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    Hallo Sabine!

    Ohje, das klingt aber nicht so dolle.

    Das ist natürlich schon ganz schön vieles an neuen Dingen, die da in der letzten Zeit auf Hannah "eingestürzt" sind.

    Hmm, wenn ich mich richtig erinnere, dann war Hannah ohnehin auch recht eifersüchtig auf Julian, oder verwechsel ich Euch da?
    Wie lange war Hannah denn zwischendurch nicht in der Krippe? Also, bis wann ist sie in die alte Krippe gegangen?
    Wie lange am Tag geht sie denn in die Krippe?
    Ich denke wie Judith, also wenn es für Euch möglich ist, dann würde ich auch da versuchen, zurück zu gehen, allerdings würde ich sie vielleicht nicht wieder ganz aus der Krippe nehmen, sondern einfach die Zeit reduzieren...
    Außerdem solltet ihr Euch unbedingt mit der Erzieherin zusammensetzen und ihr von Euren Problemen mit Hannah erzählen, es hört sich nicht so an, als würde sie es sehr Ernst nehmen, dass ihr Euch Sorgen macht.

    (Falls hier zwischendurch ein Buchstabensalat ist, dann sorry, ich hab hier gerade ziemliche Probleme mit dem Antwortfenstern das geht nicht richtig...)

    LG,

    Jules

  4. #4
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    jules,

    nee, hannah war nicht groß eifersüchtig auf julian. es war halt wenig zeit zwischen geburt (11.08.) und eintritt in die kita (01.09.).

    sie ging bis zum 30.06. in die krippe und besucht die neue krippe von mo - do von 8 - 13 uhr.

    wir wollen morgen zusammen mit der leiterin mal reden - auch darüber dass wir darüber nachdenken sie aus der krippe zu nehmen. mit der erzieherin kommt kein gespräch auf. sie reagiert entweder mit "mmh" oder mit "gestern morgen war alles in ordnung" wenn ich ihr von meinen nächten mit hannah berichte ...

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    Okay, dann hab ich Euch verwechselt.

    Wie wäre es denn vielleicht, wenn sie erstmal nur 2 oder 3 Stunden am Tag in die Krippe geht? Kannst Du Dir vorstellen, dass das vielleicht was bringen würde?
    Das mit der Erzieherin ist natürlich doof und vor allen Dingen keine gute Basis. Vielleicht solltet ihr dann mir ihr auch nochmal einen Termin für ein Elterngespräch ausmachen?

    LG,

    Jules

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    guten morgen süsse!

    hm nicht so einfach.

    zur krippe, ich weiss nicht ob du ihr nun was gutes tust, wenn du sie wieder raus nimmst. zum einen ist sie dann wieder genauso unausgeglichen wie zuvor, weil ihr einfach das spielen mit den kindern fehlt. zum anderen ist es bis jahresanfang, wo sie in kiga gehen sollen dürft (also mit 2 3/4) nicht mehr wirklich lange. ich finde das gespräch mit der leiterin ist ne gute idee. ich würd ihr auch klipp und klar sagen, was da oben läuft u. das hannah vollkommen unterfordert ist. sie eh immer zu den kiga-kindern rennt usw. das mit dem mtl. beitrag könnt ihr denen ja zum splitten vorschlagen.

    thema eifersucht. ich glaub schon, so wie hannah sich z.b. beim stillen verhält, das sie vielleicht nicht in dem sinn eifersüchtig ist, aber eben deine aufmerksamkeit haben will. hängt wohl auch mit punkt 3 zusammen. das j. und du nun monatlang zusammen 24 h am tag zuhause wart. nun ist j. 1. wieder gut 12 std. am tag arbeiten oder alternativ noch bescheidener für hannah übernacht ausser haus. evtl. noch mehrere tage am stück.

    wegen umzug würd ich mir keinen kopf machen. sie kommt mir in ihrem zimmer viel zufriedener vor als in w.

    gib der maus doch einfach was zeit zum bocken, und auch ihre angst u. wut eben mit handeln auszutoben. klar ist schlagen nicht schön - aber du hast es die woche gesehn, jp ist genauso! sie können halt nicht - so wie wir - stundenlang die sachen ausdiskutieren u. sich so detailiert gedanken machen. hannah merkt einfach, das etwas nicht mehr so ist wie es früher war. sie hatte immer 100% aufmerksamkeit, war euer sonnenschein u. mittelpunkt. da nun zu lernen, das es manchmal auch nur 50% sind und man jetzt einen bruder hat - das muss man erst schritt für schritt lernen.

    v.a. die zwerge merken auch wenn mama u. papa sich n kopf über die sache machen und wissen mittlerweile auch genau, ob man gut oder schlecht drauf ist. ich würd die kiga-krippen sache klären und in den rest muss sie einfach rein wachsen. du bemühst dich mit den hannah-zeiten echt super, viel mehr wirst du im moment nicht machen können. *dich mal feste drück*

    lg sabine

  7. #7
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    liebe sabine

    fühl dich erst mal dolle gedrückt.

    einen wirklichen rat kann ich dir nicht geben, will aber mal scheiben, wie deine schilderung auf mich wirkt.

    mgl.weise sind es sehr viele neue dinge, die hannah auf einen schlag verarbeiten soll........ was sie aber noch nicht schafft.
    ich mein, so generell ist es ja momentan die phase wo die kurzen mehr ich-gefühl entwickeln, groß sein wolle, und immer schwanken zw. klammern und selbstmachen.

    da ich ja nun erlebt habe, wie jürgen bezogen hannah ist, kann es schon sein, dass sie an der neuen situation, speziell seiner abwesenheit zu knabbern hat.

    versucht das beste daraus zu machen, ich denke sie kann schon verstehen, dass mal mama und mal papa sie zu bett bringen. carolin kriegt das geregelt.

    was das theater machen angeht....... je mehr sorgen du dir machst, desto "wilder" wird hannah wahrscheinlich. jedenfalls ist das bei carolin und mir so.

    was ihr neues zimmer angeht, kann ich nichts sagen.
    aber wenn sabine den eindruck hat, sie fühlt sich dort wohl, dann wird da sicher was wahres dran sein.

    carolin fängt erst in letzter zeit vermehrt an, in ihrem zimmer zu spielen. bevorzugt hält sie sich aber im wohnzimmer auf.

    julian und stillen....... ich denke, du versuchst sicher sie in die betreuung von julian mit einzubeziehen, soweit das mgl. ist.
    ihr das gefühl zu geben, dass sie sich um ihn kümmern darf und dass er sie braucht.

    hast schon mal versucht, ihr für die stillzeiten ein besonderes beschäftigungsmaterial zu geben - also exclusive nur wenn du stillst, wird damit gespielt?
    ein fädelspiel vielleicht?

    zur kita.....
    aus eigener erfahrung kann ich nur sagen, wenn ihr ein ungutes gefühl habt, wird sich das auf hannah und ihr verhalten auswirken.

    spontan würde ich außerdem sagen, sie ist in einer gruppe mit wesentlich kleineren kindern, die alle noch nicht sprechen, unterfordert.
    bzw. die erzieherin muß den anderen viel mehr aufmerksamkeit widmen und hannah kommt zu kurz.
    das verhalten, welches du beschreibst, hört man ja oft von hochbegabten an der regelschule, die sich einfach langweilen.

    warum kann hannah nicht bereits jetzt zu den kigakindern?
    ich würde auf jedenfall ein gespräch mit der leitung führen.

    ich kann dir nicht sagen, wie gut es wäre hannah aus der krippe zu nehmen.
    ich denke, sie braucht schon kontakt zu gleichaltrigen.
    und eine gewisse kontinität.

    mal angenommen, ihr entscheidet euch für eine auszeit, dann müßtest du ihr ja wieder anderweitige mglkeiten bieten.

    bei uns gibt es so spielgruppen. da gehen die kinder zweimal die woche drei stunden alleine hin. so in vorbereitung auf den kiga.

    lg conny

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    Zitat Zitat von sabsy Beitrag anzeigen
    gib der maus doch einfach was zeit zum bocken, und auch ihre angst u. wut eben mit handeln auszutoben. klar ist schlagen nicht schön - aber du hast es die woche gesehn, jp ist genauso! sie können halt nicht - so wie wir - stundenlang die sachen ausdiskutieren u. sich so detailiert gedanken machen. hannah merkt einfach, das etwas nicht mehr so ist wie es früher war. sie hatte immer 100% aufmerksamkeit, war euer sonnenschein u. mittelpunkt. da nun zu lernen, das es manchmal auch nur 50% sind und man jetzt einen bruder hat - das muss man erst schritt für schritt lernen.
    Da muss ich Sabine Recht geben. Ich denke, gerade in dem Alter haben Kinder eh ein Problem, mit ihren Gefühlen umzugehen, sie sind da, aber die Kinder wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Von daher, gib Hannah wirklich Zeit. Auch wenn ich nicht so für Erziehungsratgeber bin, finde ich doch, dass in der aktuellen Eltern ein ganz treffender Artikel dazu steht.

    Was die Krippe anbelangt, denke ich etwas anders als Sabine. Ich persönlich würde sie rausnehmen, und es dann im neuen Jahr neu versuchen. Für ein Kind ist das nämlich schon noch eine ganz schön lange Zeit bis dahin. Da kann sich noch viel "tun". Meiner Meinung nach war der Kita-Beginn viel zu bald nach Julians Geburt. Ich würde ihr mehr Zeit geben, sich in eurer neuen Vierer-Familie zurecht zu finden, sich an Julian "zu gewöhnen". Bei Lisa hat das auch etwas gedauert und es ist phasenweise nach wie vor auch mal etwas "schlechter". Wenn euch die Kita eh nicht gefällt, würde ich Hannah raus nehmen, gucken, ob es dann wieder besser wird. Wenn ja, würde ich sie dann erst wieder in den Kiga im neuen Jahr geben. Wenn nein, könnt ihr euch ja auch um die andere Krippe kümmern. Ich weiß natürlich nicht, ob das alles so geht, sprich, wie es mit den Krippenplätzen bei euch aussieht. Vielleicht könnt ihr in der neuen Krippe auch ma die Situation schildern und euch sozusagen vormerken lassen.
    Ich denke halt, dass Hannah sich vielleicht schon etwas abgeschoben fühlt, auch wenn es letztendlich ja nicht so von euch gedacht ist und sie ja eigentlich den Krippenalltag kennt. Und es ist schon wirklich viel gewesen bei euch in letzter Zeit. Lisa hat auch noch nicht ganz realisiert, dass ihr Papa nun den ganzen Tag nicht da ist. Das dauert.
    Das alles ist nur meine persönliche Meinung. Du bist eine gute Mutter und ich bin davin überzeugt, dass du den richtigen Weg für euch alle findest!

    lg Katja

  9. #9
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    Hallo Sabine,

    lass Dich erstmal feste knuddeln!
    Einen wirklichen Rat habe ich für Euch leider nicht, stecken wir doch zur Zeit selbst in der Krippeneingewöhnungsphase mit morgentlichen Tränchen bei der Fahrt zur Krippe und sind selbst kurz davor, Fabian wieder abzumelden.

    Ich würde vermuten, dass Hannah sich etwas abgeschoben fühlt, da sie kurz nach der Geburt von Julian in die neue Krippe kam, und dort zudem nicht wirklich zufrieden ist, weil sie keinen entsprechenden Spielpartner in ihrem Alter hat. Vielleicht wäre eine Lösung wirklich, dass sie zu den Kiga-Kindern geht. Bei der Tochter von meinem Kollegen ist es ähnlich: das Mädel ist 2 und alle anderen Krippenkinder sind wesentlich jünger. Sie haben allerdings vereinbart, dass sie zu den Kiga-Kindern rüber gehen und dort mitspielen kann. Das klappt nun auch recht gut.
    Wenn von seiten der Erzieherin keine Unterstützung kommt, würde ich auch das Gespräch mit der Leitung suchen.
    Wenn sie in dem Kiga ist, den sie später auch besuchen wird, würde ich mich nicht nach einer anderen Krippe umsehen, da sich Hannah sonst zu oft auf eine neue Bezugsperson einstellen muss (falls Du doch nach einer Alternative suchen solltest: im Cherbonhof gibt es 2x in der Woche eine Spielgruppe für Kinder ab 2. Dass Hannah mit J-P in eine Krippe geht ist wegen des unterschiedlichen Wohnorts wahrscheinlich nicht möglich, oder?).
    Merkst Du denn einen Unterschied zwischen Mo-Do und Fr-So? Wirkt Hannah am Freitag/Wochenende ausgeglichener, auch wenn der Papa nicht da ist? Oder hast Du das Gefühl, dass sie den Kontakt zu anderen Kindern in ihrem Alter schon bräuchte? Wenn ja, dann wäre der Verzicht auf die Kita wohl auch nicht die beste Lösung.

    Hannah hat ganz sicher auch daran zu knabbern, dass der Papa nun wieder arbeiten muss und nicht immer zu Hause ist. Fabian ist zur Zeit auch sehr auf seinen Papa fixiert und fordert ihn morgens ausdrücklich ein. Ich bin auch schon gespannt, wie das nächste Woche wird, wenn Stefan denn dann hoffentlich wieder gesund ist, aber leider wieder zur Arbeit muss.

    Dass Jürgen nun nicht immer zu Hause ist, daran könnt Ihr wenig ändern. Darauf wird sich Hannah notgedrungen einstellen müssen.
    Änderungsmöglichkeiten sehe ich auch nur bei der Kita.

    Den Umzug an sich sehe ich nicht soo problematisch. Oder hattet Ihr am alten Wohnort viele Spielkameraden für Hannah oder häufigere Kontakte zu den Großeltern, die sie nun vermissen könnte?

    LG Anja

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: probleme mit hannah

    Nun, klar, es ist ganz schön viel für sie. Jonas reagiert auch empfindlich, wenn sein Papa wenig da ist. Und im Moment hat er auich eine totale Klammerphase, er ist sehr verschmust, schläft schlecht und hat jetzt schon zwei Tage hintereinander morgens in der Krippe beim Abgeben geweint, das hatten wir schon lange nicht mehr.

    Und bei Hannah kommt echt viel zusammen. Mein Vorschlag:

    Erst ein Gespräch mit der Krippenleitung. Dann, wenn Ihr das Gefühl habt, daß es nichts bringt, könnt Ihr überlegen, ob Ihr sie nach Hause holt, oder in eine andere Krippe, vielleicht auch nur zwei oder drei Vormittage in eine betreute Spielgruppe. Dann hätte sie andere KInder UND ganz viel Mama.

    Alles Gute!

    tauchmaus

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Milchglas
    Von Mella-h im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 8
  2. Probleme mit Thunderbird
    Von Gerbera im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 1
  3. ...
    Von Pastapronta im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 6
  4. Probleme mit Hosenkauf
    Von Löwenmädchen im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 22
  5. Probleme mit Schuhen
    Von angelina im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige