Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: ⫸ Probleme beim Zahnen

13.12.2017
  1. #1
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ Probleme beim Zahnen

    Hallo Forums-Mamis






    Carolin kämpft ja nun seit mehreren Wochen mit ihrem ersten Zahn

    sprich der Sabber läuft, sie schimpft, bekaut alles, was sie zwischen die Finger bekommt.

    in den letzten Tagen hatte sie abend manchmal ein bißchen erhöhte Temperatur, so um die 37,5 C.

    sie ist aber weder schlecht drauf, noch besonders müde oder schlapp.


    Wer von euch hat ähnliches erlebt?
    Seit Ihr sofort zum Arzt ?

    LG
    Conny


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Das Zahnen (so wie du es beschreibst) fing bei uns mit etwa 2 Monaten an... Benedikt kaute auf allem rum, sabberte (tut er bis jetzt immer noch *stöhn*), schimpfte,... Temp war auch immer wieder leicht erhöht... manchmal hatte er auch Durchfall und leicht wunden Po... Aber der erste Zahn kam viel viel viel später (mit etwa 7 Monaten)...

    Zum Arzt sind wir nicht gegangen... Wir haben ab und an Osanit-Kügelchen gegeben und seltener, wenn es abends mit dem Schlafen nicht klappte Dentinox...
    Für die Backen-/ und Eckzähne haben wir Hekla Lava D6 (glaub, so hieß es... müsste mal nachsehen) gegeben... Es war unsere Rettung... Denn Benedikt ging es echt schlecht...

    Wünsche euch, dass die Zähnchen nicht mehr lange auf sich warten lassen!

    LG, Marina

  3. #3
    Cosima
    Gast

    Standard

    Auweia *bibber* Nein, ich will es gar nicht wissen.

    LG von Cosima *die für sowas keinen Bedarf hat, da noch genug andere Probleme abzuarbeiten sind*

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Jonas lutscht auf seinen Händen seit ca 3-4 Wochen rum ohne Ende und sabbert dabei mächtig. Wenn man ihm den Fingerknöchel in die Nähe des Mundes gibt, setzt er sich mit dem gesamten Körper ein, um draufzubeißen. Die Stillberaterin hat das mit meinem wahrscheinlich gequetschten Nerv in der Brust in Verbindung gebracht. Sie meinte auch, daß er vielleicht zahnt und deshalb so wild aufs Beißen ist. Ich soll ihm Beißringe zum "Abreagieren" geben...

  5. #5
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    hallo conny,

    bei uns hat der beißring herhalten müssen sowie diese massagezahnbürste vom dm. so hat sich hannah eingekriegt. die zähne waren ja dann ganz plötzlich da.

    ich wünsch euch, dass die zähnchen bald durchkommen und es carolin besser geht.

    sabine

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Hi Conny!

    Wir waren auch nicht beim Arzt, obwohl Lilja auch lange an den ersten Zähnchen "zu knabbern" hatte. Der erste kam erst mit knapp 8 Monaten, aber schon mit 2-3 Monaten hat sie gesabbert was das Zeug hält. Bei den beiden oberen Zähnen war es so schlimm, daß sie ihre Hände andauernd im Mund hatte und die Finger trotz Bepanthen total wund waren. Wir haben ihr damals sehr oft den Schnuller gegeben, weil uns das lieber war als kaputte Finger.

    Sie sabbert noch immer viel und im Moment kommen 4 Zähne gleichzeitig. Da jammert sie auch oft und hält sich weinend die Hand vor den Mund. Wir geben dann auch Osanit (homöopathische Zusammensetzung und laut unserem Doc absolut bedenkenlos einsetzbar) und das hilft ihr wirklich gut. Und Möhrchen zum Knabbern aus dem Kühlschrank sind ein Hit!

    Bei 37,5 °C würde ich übrigens noch nicht zum Arzt gehen. Ich meine erst ab 38° C aufwärts spricht man von Fieber.

    Lg
    Tanja

  7. #7
    Senior Newbie
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    41
    Beiträge
    153
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Bei Greta haben wir Globuli gegeben. Entweder Chamomilla oder Belladonna. Du musst ausprobieren,was besser hilft, denn da kann man ja nicht viel falsch machen. Ihr haben sie gut geholfen. Außerdem trägt sie, seit sie 8 Monate alt ist - da kamen die ersten Zähnchen durch - eine Bernsteinkette. Da gibt es verschiedene Ansichten und Ketten sind für Babys nicht ideal, aber ich bin davon überzeugt, dass es ihr geholfen hat, denn ab diesem Zeitpunkt ging es ihr besser - vielleicht Zufall?! Wir waren froh darüber.
    Lotta ist jetzt fast 12 Wochen alt und seit 1 Woche sabbert sie auch ganz schlimm und hat die ganze Zeit ihre Finger im Mund. Ich glaube, dass bei ihr die Zähne einschießen. Das ist auch sehr unangenehm für die Kleinen, aber muss noch nicht bedeuten, dass sie bald durchkommen. Beim Sohn einer Freundin hat es im gleichen Alter angefangen - den ersten Zahn hatte er aber erst kurz vor dem 1. Geburtstag. Greta hat auch schon mit 3 Monaten diese Symptome gezeigt - der 1. Zahn kam mit 6,5 Monaten.

    Alles Gute für die kleine Maus!!

    LG, Caro

  8. #8
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Cathy
    Beiträge
    1.237
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard

    Hallo!

    Wir haben das auch alles mitgemacht. Annalena hat erst mit fast einem Jahr ihren ersten zahnbekommen, aber gesabbert hat sie schon Monate vorher. Man weiss ben nie, wie lange es dauert.Manche bekommen die Zähnchen dann ganz schnell und bei manchen dauert es ewig. Solang es Caraolin im gorssen und ganzen gut geht, besteht kein grund zur Sorge. Eine erhöhte Temp. oder gar Fieber (im normalen) Bereich ist auch nicht schlimm. Nur wenn es sich mehr als drei Tage lang hartnäckig hält,, würde ich zum Arzt gehen um andere Ursachen auszuschliessen. Ansonsten soll man ja das Feber nicht zu früh mit Zäpfchen ebhandeln, weil es eben eine normale reaktion des Körpers ist.

    Ich schlisse mich der Empfehlung von Carao an: Globuli sind mE das beste was man dem Kind geben kann. Es gibt Osanit (ist eine Zusammensetzung aus mehreren homöopatischen mItteln, aber ind er Wirkung nicht so stark). Oder man gibt belladonna oder Chammomila. Es heisst, das Belladonna geeigneter ist, wenn das Kind beim zahnen eine rote Wange bekommt. Sonst empfiehlt sich Chamomilla - dieses bekommt Annalena bei Bedarf und es hilft ihr sehr sehr gut... Binnen von Sek wird aus einem Quengälkind wieder ein Fröhliches... In der aktuellen Eltern gibt es ein Extraheft zu Homöopaie.. falls Du mehr darüber wissen magst.

    Ansonsten gekühlten Beissring anbieten.. das hilft auch vielen Babys.


    Ansonsten gute Besserung!!

    Ciao cathy

  9. #9
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.306
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Conny,

    bei Samuel geht das jetzt auch schon seit Monaten so und es ist immer noch kein Zahn da. Unten schimmern sie zwar schon durch, lassen sich aber scheinbar noch Zeit. Ich gebe ihm ab und an einen gekühlten Beißring und bei Bedarf Osanit-Kügelchen. Beim Arzt war ich noch nie.

    Zum Thema Temperatur: Samuel war ja jetzt einige Zeit im Krankenhaus und die haben dort gesagt, dass man bei 38,5 mal öfter nachmessen sollte, es aber auch noch nicht schlimm sei. 37,5 ist noch im unbedenklichen Normalbereich.

    Alles Gute für eure Kleine.

    Liebe Grüße,
    bloomy

  10. #10
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    danke für eure infos

    wir haben jetzt sowohl osanit als auch chamomilla und belladonna hier,
    allerdings verschluckt sich carolin ........... deshalb muß ich die globuli auflösen.

    löffel ist kein problem.

    lg conny

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Schlafen im Autositz
    Von Molly25 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  2. Probleme beim abpumpen
    Von Maike im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  3. Probleme beim antworten
    Von sockenvertilger im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 6
  4. Avater - Probleme beim Hochladen
    Von Kristin im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 3
  5. Was half Euren Kleinen beim Zahnen?
    Von angelina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige