Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 66

Thema: ⫸ Pixie/Kinderbuch Thread

11.12.2017
  1. #41
    Vielschreiber Avatar von jamadi
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    3.893
    Feedback Punkte
    46 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Zitat Zitat von Gerbera Beitrag anzeigen
    ...
    Insgesamt entwickelt es sich hier mehr um Bilderbuch Thread, oder? Gibt es Findus und Pettersson auch als Pixie?
    Ich dachte, Pixie sind nur die dünnen kleinn Heftchen für 1 Euro oder so.
    Ich dachte es geht hier um Pixies und Kinderbücher?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Sorry, wird jetzt bisschen OT, aber das interessiert mich gerade wirklich: Jessi, was erzählst du deiner Tochter denn dann, wenn ihr zum Beispiel über den Suppenkasper redet? Da ist dieses Kind, das sein Essen nicht mag - ganz normal, kommt im Alltag ständig vor. Hier bekommt es aber, auch nach Tagen, nichts anderes angeboten, sondern seine Eltern lassen es mal locker verhungern. Was ist denn das für eine Botschaft, was kann ein Kind daraus lernen? Dass es mal lieber auf seine Eltern hören soll, wenn es nicht im Grab landen will? Selbst wenn diese Abschreckungspraxis funktionieren sollte, hat das Kind damit doch aber noch nichts "gelernt", was ihm helfen kann, im Leben klar zu kommen. Nimm dagegen das Märchen von Aschenputtel: Auch das ist nicht wahr, auch da haben wir ein Kind, das von seinen (Stief-)Eltern nicht gut behandelt wird. Aber Aschenputtel nimmt das eben nicht untertänig hin, sie traut sich was, sie geht trotz Verbot zum Ball. Und gewinnt. Da kann ein Kind im besten Falle lernen, dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen muss, wenn man darin/damit nicht glücklich ist. Das ist doch mal konstruktiv! Vielleicht erfährt das Kind dabei sogar noch ein bisschen was über eigene Ängste und darüber, wie man sie überwindet. So ist das nämlich mit richtigen Märchen...Wie gesagt, das ist kein Angriff, ich frage nur aus persönlichem Interesse. Weil ich einfach noch nie verstanden habe, was Menschen an so einem gruseligen, gewalttätigen Kinder-Knigge toll finden.LG von blue.

  3. #43
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Oh Menno, tut mir Leid wegen der fehlenden Absätze, ich schreibe vom iPhone...

  4. #44
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Blue, ich glaube die Kinder hinterfragen das gar nicht so wie wir. Das ist für sie gar nicht so schlimm, dass der Suppenkaspar nichts bekommt. Ist halt eine GEschichte.
    Ich habe mit meinen Schülern Märchen und Sagen etc. behandelt und damals auch das Mädchen mit den Schwefelhölzern, weil es die Kinder unbedingt lesen wollten. Dabei erfriert doch das Mädchen und sieht dann immer die Oma. Das fanden die Kindern einfach okay. Sie waren erstaunt, dass das Mädchen dann wirklich erforen ist.

  5. #45
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    @ Gerbera: Ja, da hast du Recht. Aber ich denke halt, IRGENDWAS nehmen Kinder aus jeder Geschichte mit, die sie hören - und sei es auch unbewusst. Und dann sollte das doch möglichst etwas Schönes sein, etwas, das ihnen Kraft und Mut gibt, etwas, das ihre Fantasie beflügelt.

    Oder auch etwas Tröstliches, wie im "Mädchen mit den Schwefelhölzern" - und ja, das ist grausam! Aber wenn ich das richtig im Kopf habe, heißt es doch am Ende, dass die Passanten "nur" das tote Mädchen auf der Straße hocken sehen, aber nicht wissen können, wie schön es für sie ist, jetzt bei ihrer Großmutter zu sein, der einzigen, die im Leben je freundlich zu ihr gewesen ist (also, sinngemäß). Ich denke, dieses schöne Bild der Wiedervereinigung mit der geliebten, aber vor langer Zeit gestorbenen Oma, ist unglaublich stark, leuchtend und eben tröstlich. (Und ein bisschen weinen kann man über das Schicksal des toten kleinen Mädchens vielleicht auch. Auch das kann ja "schön" sein für kleine - und große! - Leser.)

    Nur: Bei den Struwwelpeter-Suppenkasper-Zappelphilipp-Geschichten sehe ich eben nichts dergleichen. Nichts Schönes, nichts Mut machendes, nichts Fantasie anregendes, nichts Tröstliches - nur eben diesen engstirnigen, permanent erhobenen Zeigefinger mit Gruselfaktor.

  6. #46
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Off-Topic:

    Ähem, jetzt sind wir ja wirklich komplett OT. Jessi, wenn du Lust hast, was zu meiner Frage zu schreiben - sehr schön. Kannst du auch gern per PN machen, um deinen Thread hier nicht weiter zuzumüllen. Falls nicht, ist das auch okay. Ich habe wohl einfach eine tiefe Abneigung gegen den "Struwwelpeter" - zumindest MIR ist DAS jetzt klar geworden. LG!

  7. #47
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    @ jamadi: Ja, so war es eigentlich gedacht. Sollte ein Pixie und Kinderbuchthread werden/sein. :-)

    @blue: Kein Problem!
    Also wir haben den Suppenkasper ja noch nicht gelesen miteinander. ;-)
    Aber generell ist es schon so wie Gerbera schreibt. Kinder nehmen das einfach anders wahr als wir.

    Emily hat natürlich schon gewisse Sachen hinterfragt. "Frisst der Wolf mich auch wenn ich den im Wald treffe wie das Rotkäppchen?"
    Ich antworte ihr dann, dass das einfach eine Geschichte ist und dass das "in echt" nicht so ist.
    Das kann sie sehr gut differenzieren mit ihren 4 Jahren, wie ich finde.
    Das zeigt sich mir eben auch daran dass sie manchmal während Geschichten plötzlich sagt "neeee, das ist aber nur in der Geschichte so..." .
    Daher sehe ich da ehrlich nichts schlimmes dabei.
    Früher wurde das wohl geschrieben um den Kinder angst einzujagen und einen zweifelhaften erzieherischen Effekt zu erzielen, das mag schon stimmen.
    Aber ich denke es kommt ja auch maßgeblich darauf an was man dem Kind dazu sagt, wenn es hinterfragt.

    Und eines finde ich an Struwwelpeter und Co auch interessant den Kindern näher zu bringen, nämlich die Schreibweise.
    Da werden die Kinder mit altertümlicher Schreibweise und heute nicht mehr gängigen Wörtern konfrontiert. Finde ich irgendwie auch wieder "wertvoll" für Kinder.

    Natürlich kann man sich über den Inhalt streiten, den anzweifeln und auch nicht mögen.
    Da hat schliesslich jeder seine Meinung! ;-)

  8. #48
    Experte Avatar von Vivi
    Alter
    46
    Beiträge
    7.681
    Feedback Punkte
    27 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Ich muss sagen, dass ich aus Kindheitstagen den Struwelpeter auch das Märchen vom "Mädchen mit den Schwefelhölzern" kenne. Beide rufen aber keine guten Erinnerungen hervor, eher negative Gefühle. Ich weiß noch genau, dass ich gerade das Märchen als Kind ganz schrecklich fand und überhaupt nicht mochte. Anders sieht es bei den anderen Märchen aus ;0)

    Deshalb habe ich zwar den Struwelpeter auch in meinem Regal stehen, aber meine beiden Mäuse werden ihn wohl erst im Erwachsenenalter kennen lernen


    LG Vivi

  9. #49
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Das ist wieder sehr unterschiedlich finde ich.
    Ich hab weder den Struwwelpeter, noch das Märchen vom Mädchen mit den Schwefelhölzern in schlechter Erinnerung.
    Das ist wohl auch der Grund warum ich mir da nichts schlimmes bei denke.
    Es waren einfach nur Geschichten für mich.

    Hängt vielleicht auch wieder vom jeweiligen Kind ab!?

  10. #50
    Experte Avatar von Vivi
    Alter
    46
    Beiträge
    7.681
    Feedback Punkte
    27 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pixie/Kinderbuch Thread

    Jessi, ich habe ja auch nur von MEINEN Kindheitserfahrungen und -erinnerungen geredet und habe halt auch eine sensible große Maus hier....(die aber auch Märchen liebt).

    LG Vivi

Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bilderbuch/Kinderbuch-Klassiker?!
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 36
  2. Suche ein Kinderbuch
    Von Steffi1979 im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 4
  3. Nebenjob als Kinderbuch-Beraterin
    Von Melinchen im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 5

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige