Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: ⫸ Pfeiffersches Drüsenfieber ??

11.12.2017
  1. #11
    Mitglied Avatar von Calla
    Beiträge
    920
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Pfeiffersches Drüsenfieber ??

    Ich hatte Pfeiffersches Drüsenfieber mit Ende 20. Mir ging es ca. zwei Wochen ziemlich schlecht mit Fieber und fürchterlichen Halsschmerzen, so dass ich nur ganz schlecht schlucken konnte. Danach ging es aber ziemlich flott wieder aufwärts. Gefährlich ist der Virus meines Wissens, weil z.B. die Milz anschwellen kann und wenn man dann schwer schleppt, reißen kann. Das könnte dann wohl tödlich enden, passiert aber wohl in der Regel nicht. Ich kenne gerade einen Fall von einem 40-jährigen, der seit einem dreiviertel Jahr überhaupt nicht auf die Beine kommt.

    Es ist wohl eher eine Kinderkrankheit, die allermeisten Erwachsenen haben die Infektion schon hinter sich, oft läuft es bei Kindern auch unbemerkt und komplikationslos ab, eben eher wie ein normaler grippaler Infekt.

    Krebserregend ist mir jetzt auch neu, wie gesagt, die allermeisten Erwachsenen haben die Infektion schon im Kindesalter hinter sich gebracht, Pfeiffersches Drüsenfieber ist also nicht selten. Ich habe gerade von einem fünf-jährigen Kind gehört, das etwas länger zu kämpfen hatte, aber eigentlich stecken Kinder den Virus wohl recht gut weg.

    Gute Besserung.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pfeiffersches Drüsenfieber ??

    Mein Mann hatte das auch vor vielen Jahren mal ( ich im übrigen auch,hab es aber nie bemerkt)
    Er hatte es von der heftigen Sorte
    fing an mit hohem Fieber und Halsschmerzen und endete mit Leber und Milzvergrösserung im Krankenhaus und wochenlang zu Hause

  3. #13
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pfeiffersches Drüsenfieber ??

    Ich muss es auch als Kind gehabt haben, denn ich habe mich damals bei meinem Ex-Mann nicht angesteckt. Andreas hat es damals zwei Wochen völlig platt gelegt, er war Wochen daheim und danach auch noch lange Zeit körperlich geschwächt.

  4. #14
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pfeiffersches Drüsenfieber ??

    Ich hatte das mit 16 auch und war damals fünf Tage im KH wo ich hochdosiert Antibiotika bekommen habe. Danach war ich noch ewig schwach, aber auch das ging vorbei. Ich kann mich auch nur noch dran erinnern, dass ich soo schlimme Schluckbeschwerden hatte und am Tag vor Einlieferung ins KH nichts mehr schlucken konnte. Nichts trinken, keinen Speichel schlucken, keine Suppe. Wäre ich nicht selbst ins KH wäre ich dann Eh bald umgekippt. Im KH durfte ich dann nur im Rollstuhl raus wegen der geschwollenen Leber und der Gefahr eines Leberrisses. Was das PD mit krebsauslösend zu tun haben könnte ist mir aber völlig rätselhaft, wo hast du denn das gelesen? Gute Besserung für deine Kleine.

  5. #15
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Pfeiffersches Drüsenfieber ??

    Danke Euch allen. Das mit dem krebserregend habe ich auf irgendeiner medizinischen Seite gelesen, denn der Erreger soll wohl der gleiche sein, der für bestimmte Lymphdrüsentumore verantwortlich ist. Aber ich weiss eh, ich bin da eher überhysterisch. Und im Internet nachschauen soll man sowieso nicht.

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von Jacky
    Ort
    Stade
    Alter
    36
    Beiträge
    1.562
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pfeiffersches Drüsenfieber ??

    Ich hatte das vor 2 Jahren und da ging es mir wirklich schlecht mit Fieber, extremen Schluckbeschwerden und Schlappheit/Müdigkeit. Der Arzt dachte erst ich hätte Angina, aber da das Penicillin überhaupt nicht gewirkt hat wurde ein Blutbild gemacht.

    Ich konnte nichts machen, nur ruhen, viel schlafen und abwarten. Das hat ziemlich lange gedauert. Und mein Immunsystem war bis vor einem halben Jahr sehr angeschlagen. Ich litt unter ständiger Müdigkeit und immer wieder extrem geschwollenen Lymphknoten.

    Die Krankheitsverläufe können sehr unterschiedlich sein. Die meisten merken gar nicht, dass sie den Virus haben.
    Aber das mit dem Krebs habe ich noch nie gehört. Mach dich daher bitte nicht verrückt damit.

  7. #17
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Pfeiffersches Drüsenfieber ??

    Danke Euch allen! Wir haben heute die Ergebnisse des Bluttests bekommen - negativ, kein Drüsenfieber, sondern lediglich ein hartnäckiger grippaler Infekt!!!
    Alles Liebe
    Karin

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige