Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: ⫸ Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

14.12.2017
  1. #11
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    danke Anja, für deine Worte! Leider bezieht mein Mann das sehr auf sich. Ich hab gestern noch versucht mit ihm zu reden, sehr schwierig.
    Ich denke wir werden es erstmal versuchen, dass er sie mit ins Bett bringt. Und hoffen, dass es ihr in zehn Jahren schnuppe ist, wer dam Abend auf sie aufpasst :-))) Mein rabenschwarzer Humor rettet mich durch diese schwierige Zeit.

    Andrea


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Ich denke wir werden es erstmal versuchen, dass er sie mit ins Bett bringt. Und hoffen, dass es ihr in zehn Jahren schnuppe ist, wer dam Abend auf sie aufpasst :-))) Mein rabenschwarzer Humor rettet mich durch diese schwierige Zeit.

    Andrea

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht!


  3. #13
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    Wir hatten solche Phasen auch. Und das Ende vom Lied war immer, je mehr wir bewusst versucht haben, Papa einzubeziehen, desto resoluter hat sie ihre momentane "Meinung" kundgetan. Letztendlich ging es immer von selber vorbei.
    Bei uns war es aber auch so, dass es dann an Abenden, wo ich tatsächlich nicht da war, nahezu überhaupt kein Problem war. Nur ein "Mama ist im Keller und muss arbeiten" ließ sie nicht gelten .

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von SySa1106
    Ort
    beim Europa Park in Rust
    Alter
    46
    Beiträge
    1.982
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    nur ganz kurz: Wir hatten das bis vor 3 Wochen genauso und mein Mann ist echt bald verzweifelt und hat an seiner "Papa-Rolle" total gezweifelt und gesagt, daß er ihr sowieso nichts richtig machen kann.
    Svenja durfte auch nur ich ins Bett bringen, etwas anderes ging nicht. Im nachhinein betrachtet, war aber ICH auch der Fehler, denn ich habe gedacht, nur ICH kann das. Wir haben dann einfach (also für mich war das nicht so einfach) gesagt, wir bringen sie jetzt abwechselnd ins Bett und beim ersten Mal war 20 Minuten schreien, aber mehr trotzschreien, nicht richtiges herzzerreissendes Schreien, beim 2.Mal waren es nur 5 Minuten und jetzt legt sich das so nach ungefähr 10 Sekunden.
    Ich habe auch auf alles verzichtet, immer in Hinsicht auf Svenja, aber ich glaube, das war "mein Fehler".
    Versucht es echt einmal und erklärt es Enya kurz. Ihr werdet sehen, für sie wird es bald selbstverständlicher sein, als für euch. Und habt kein schlechtes Gewissen, sondern seit euch einig (du und dein Mann) und wenn Enya das dann merkt, wird sie schnell merken, daß der Papa das genauso gut wie die Mama kann.
    wünsche dir auf jeden Fall gute Nerven und sag deinem Mann einen schönen Gruß, er ist nicht alleine auf dieser Welt mit diesem Problem, aber es lässt sich lösen. I
    Sylvia

  5. #15
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    nein, andrea, du bist sicher nicht allein mit deinem problem

    helene war (und ist manchmal) da auch ein schwieriger fall. meine erfahrung damit ist, dass sie ja gar nicht anders kann. du machst die meiste "arbeit" mit ihr (essen, anziehen, schlafen, zähne putzen ...), warum soll sie plötzlich den papa dort akzeptieren, wo er "nichts zu suchen hat" ?

    noch dazu ist euer papa ja auch recht oft ausser haus, oder?

    das einzige (sanfte) gegenmittel, das mir einfällt: r. muss mehr dieser alltagsdinge mit ihr machen. und sich nicht aus der ruhe bringen lassen durch ihre ablehnung. e. will doch bloss ihren gewohnten ablauf (was man ihr nicht verdenken kann), da hilft wohl nur gewöhnung.

    wir haben es bei helene u.a. auch so gemacht, dass eben christian sie dann eine zeitlang ins bett gebracht hat. und was bei helene (und auch jetzt bei julius) auch wichtig ist: am besten gings, wenn ich überhaupt nicht da war. und noch am allerbesten, wenn ich schon eine zeitlang VOR der schlafenszeit weg bin.

    lg, karin

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von SySa1106
    Ort
    beim Europa Park in Rust
    Alter
    46
    Beiträge
    1.982
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    Zitat Zitat von virgin Beitrag anzeigen

    wir haben es bei helene u.a. auch so gemacht, dass eben christian sie dann eine zeitlang ins bett gebracht hat. und was bei helene (und auch jetzt bei julius) auch wichtig ist: am besten gings, wenn ich überhaupt nicht da war. und noch am allerbesten, wenn ich schon eine zeitlang VOR der schlafenszeit weg bin.lg, karin

    Das kann ich auch voll unterschreiben

  7. #17
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    danke, danke,danke!! ich fühlte mich nämlich schon sehr allein auf weiter Flur.... eure Worte haben mir sehr geholfen, Enyas Verhalten zu verstehen. Ich war halt immer für sie da, hab wirklich alles gemacht, was mit den Kids zu tun hat(te). Sei es Anziehen, Baden, zum Arzt gehen, in den Kiga bringen und abholen. Mein Mann war bzw. ist in diesen Dingen eben oft außen vor.
    Mein Kopf ist nun ein bisschen klarer, nachdem ich das Gefühl hatte mich im Kreis zu drehen. Ich werde nun meinen Mann mal etwas mehr mit einbinden,so dass sie es akzeptiert, dass auch er das machen darf.
    Sie ist ja sonst ein pflegeleichtes und liebes Mädchen und auch im Kiga sehr beliebt. Daheim ist sie es eben gewohnt,24/7 Mama zu haben. Dann ist ihre kleine Welt in Ordnung. Im ersten Jahr waren wir zwei, glaub ich, keine Stunde getrennt. Als sie dann anfing zu reden, sagte sie dann öfters (mit einem Grinsen im Gesicht): "Papa doof, Arbeit" (Papa ist doof und soll zur Arbeit gehen). Anfangs fanden wir es noch lustig, inzwischen hat mein Mann da nicht mehr so viel Humor. Hätte man die zwei (Männe u. E.) heute früh im Bett beim Kuscheln und Quatsch machen beobachtet, würde kein Mensch glauben, was sich gestern abend da abgespielt hat. Zwei völlig verschiedene Situationen mit einer ganz anderen Grundstimmung. Einfach unglaublich. Die kleine Motte ist schon echt der Knaller :-)))

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von SySa1106
    Ort
    beim Europa Park in Rust
    Alter
    46
    Beiträge
    1.982
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    Dein letzter Satz mit dem Kuscheln im Bett gab es bei uns auch ständig. Morgens war der Papa immer der Renner, aber je mehr es abends wurde, da hat sie ihn total ignoriert und kalt abserviert.
    Was ich im Nachhinein auch sagen kann, daß ich oft unbewußt meinen Mann vorgeschoben habe und Svenja gesagt habe, wenn du jetzt nicht Zähne putzt, dann bringt dich der Papa ins Bett. Damit habe ich sie regelrecht erpreßt und sie hat immer noch mehr "Angst (weiß nicht, wie ich es anderst ausdrücken soll) vor ihrem Papa bekommen. Mir hat das dann eine Freundin gesagt, daß ich sie damit (also mit Papa) nicht erpressen soll, sondern einfach sagen soll, dass sie dann einfach "alleine" ins Bett gehen muß und wenn sie das nicht möchte, darf sie gerne den Papa fragen, der hilft ihr sicherlich beim Einschlafen.
    Weißt du, als Mama macht man auch nicht immer alle Dinge richtig, aber ich finde, wenn man schon merkt, daß etwas nicht stimmt und das auch ändern will, finde ich das echt gut. Ihr seid auf dem guten Weg.

  9. #19
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    bei meiner freundin war es so mit dem jüngsten (3). da er ein absoluter wirbelwind und relativ erziehungsresistent ist, sind sie in einer erziehungsberatung. dort wurde ganz klar empfohlen, die harte tour zu fahren. und zwar ab dem beendeten abendessen. ab da hatte der papa zu übernehmen inkl. zähneputzen und vorlesen. die mutter war ganz offiziell nicht da/ schnell im supermarkt/ bei freundin xy. rausschleichen war verboten! sie sollte dann auch tatsächlich nicht im haus sein, nicht dass er sie doch findet.
    weil beide eltern nicht sehr konsequent waren/sind, mama doch immer wieder reingegangen ist, hat das ganze ca 5-6 wochen gedauert.
    das war für alle beteiligten eine harte zeit.

  10. #20
    Unterhaltungskünstler Avatar von scorpio
    Alter
    39
    Beiträge
    9.183
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa wird nicht akzeptiert - hat jemand Tipps?

    Bei uns ist es ganz genau so. Emilia lässt sich nur von mir ins Bett bringen. Wenn sie nachts aufsteht, lässt sie sich auch nur von mir wieder hinlegen, Papa wird angebrüllt. Ab und zu hat sie sich schon von Oma ins Bett bringen lassen, hat sogar schon 2 mal dort geschlafen. Das klappt leider auch nicht mehr. Donnerstag hab ich abends Rübi, da muss mein Mann dann wieder ran...
    Hab ihn grad gefragt, wie er es denn geschafft hat, sie ins Bett zu kriegen, als ich im KH war. Ins Bett bringen ging recht gut obwohl sie mehrfach nach mir gefragt hat. Dann ist sie wach geworden, hat sich heulend auf einen Stuhl im Flur gesetzt. Er durfte sie erst gar nicht anfassen, hat sich auf den Boden daneben gesetzt und erst mal abgewartet. Nach ein paar Minuten ist sie dann ruhiger geworden, er durfte sie trösten. Sie versteht ja so ziemlich alles und man kann sich richtig mit ihr unterhalten. Also hat er ihr noch mal erklärt, dass ich mit dem Baby im KH bin und nach noch ein paar Minuten durfte er sie dann wieder ins Bett bringen. In der zweiten und dritten Nacht gings dann besser.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papa darf nicht mit ins Bett
    Von Nadja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 28
  2. Lederetikett an heller Jeans färbt aus - hat jemand Tipps?
    Von Anna13 im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 7
  3. Gemüseverweigerer - hat jemand Tipps?
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 14
  4. 13jähriger wird Papa
    Von Silvia im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 36
  5. mein papa wird 50
    Von pucci im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige