Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: ⫸ Papa darf nicht mit ins Bett

14.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Nadja
    Beiträge
    2.776
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Papa darf nicht mit ins Bett

    Hallo,

    da mich das Problem gerade sehr beschäftigt, kopiere ich das mal aus dem Saison-Mami-Thread in einen eigenen Thread.

    Es geht um Folgendes:

    Und zwar schläft Simon ja die zweite Nachthälfte derzeit bei mir mit im Bett. Mein Mann ist schon seit einiger Zeit nachts ins Wohnzimmer ausgewandert. Jetzt ist es anscheinend so, dass Simon derzeit meinen Mann nicht mit im Bett akzeptiert. Am Wochenende kam es mir zum ersten Mal spanisch vor, wo wir ja im Ruhrgebiet in einem Doppelzimmer untergebracht waren und somit halt zu Dritt im Bett waren. Die beiden Nächte waren die Hölle. Heftigstes Gebrüll von Simon im großen Bett. Aber in sein Reisebett wollte er auch nicht. Mein Mann war abends noch mit Freunden verabredet. Kaum war er weg, schlief Simon friedlich schlummernd im großen Bett. Kaum war Männe wieder da, ging das Gebrüll von vorne los.

    Heute Nacht dann wieder: Ich musste mit Simon gegen 4 Uhr hoch und ihn umziehen, weil die Windel ausgelaufen war. In der Zwischenzeit hat sich mein Mann ins Bett geschlichen und als ich mit Simon wieder runterkam und ihn hinlegen wollte: Gebrüll, dass sich die Balken bogen. Er wollte dann auf meinen Arm, hat mit den Beinchen getreten als wolle er sich vom Bett abschubsen. Hab dann mit ihm ein-zwei Runden durchs Schlafzimmer gedreht - Ruhe. Kaum kam ich Richtung Bett - Gebrüll.
    Simon und ich haben dann den Rest der Nacht auf der Couch verbracht.

    Bringe es noch nicht übers Herz, meinem Mann zu sagen, dass es vielleicht an ihm liegt. Der ist momentan sowieso bei jeder Kleinigkeit tödlich beleidigt.

    Wenn mein Mann tagsüber zu Hause ist, sind die beiden ein Herz und eine Seele und ich teilweise sogar abgeschrieben.

    Achja, vielleicht muss ich noch dazu sagen, dass mein Mann meist leider erst dann von der Arbeit nach Hause kommt, wenn der Kurze bereits schläft. Wenn er mal zur Bettgehzeit daheim ist, bringen wir Simon normalerweise gemeinsam ins Bett.

    Ich hoffe, ich bekomme hier den ein oder anderen Tipp. Bin zur Zeit echt etwas ratlos.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    Hm schwierige Kiste. Vom Kind aus verständlich: Im Bett muss man sich entspannen können und zur Ruhe kommen. Wenn da plötzlich was oder jemand anderes ist als normal, ist das u.U. schnell beängstigend und irritierend.
    Andererseits kann das ja auch kein Dauerzustand bleiben.
    Mein Vorschlag wäre, dass dein Mann vielleicht ab und an mit Simon gezielt im Bett spielt, so dass Simon es als normale Situation erlebt, dass Papa im Bett liegt?!

  3. #3
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    nadja, nur ganz kurz: lass dir nicht die butter vom brot nehmen es ist das bett deines mannes, er sollte auch drin schlafen!

    dein mann sollte wenigstens schon im bett liegen, wenn simon dann für die 2. nachthälfte rüberwechselt. wenn es umgekehrt ist (wie du schreibst - er schlich sich um 4 uhr in sein eigenes bett), meint simon wohl, es handelt sich um sein und dein bett

    bei ganz, ganz vielen eltern ist es so, dass der papa nachts abgeschrieben ist. aber vertreiben lassen aus dem eigenen bett sollte er sich auf keinen fall!!

    lg, karin

  4. #4
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    Zitat Zitat von virgin Beitrag anzeigen
    nadja, nur ganz kurz: lass dir nicht die butter vom brot nehmen es ist das bett deines mannes, er sollte auch drin schlafen!
    Das seh ich auch so. Ich würde das nun einfach "aussitzen". Die Idee von Jill, dass der Papa auch mal tagsüber mit ihm im Bett spielt finde ich gut.
    Aber ich würde es auf keinen Fall darauf hinaus laufen lassen dass entweder Dein Mann oder ihr beiden dann auswandert nur damit Ruhe ist.

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    Nur wenn man sich das Problem selbst "eingebrockt" hat, finde ich eigentlich, dass man es dem Kind dann schon schuldig ist, ihm ein wenig "schonend" beizubringen, dass es eigentlich anders gedacht ist. Woher soll das Kind das denn wissen, dass es "eigentlich Papas Bett" ist?

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    Ich würde es wohl auch aussitzen, auch wenn es gerade nachts sehr schwer ist. Ich kenne zudem genug, wo es auch Probleme gibt, wenn der Papa das Kind ins Bett bringen soll. Grundsätzlich ist halt oft die Mama erst einmal die engste Bezugsperson, das hat ja nichts mit Mögen oder Nicht-Mögen des Papas zu tun. Ich muss allerdings sagen, dass wir da immer recht "streng" waren. Auch bei meinen Kindern gab es mal Probleme mit dem Ins-Bett-Bringen vom Papa, als sie noch kleiner waren, aber wir haben es dennoch weiter durchgezogen, dass der Papa nun dran ist und nicht die Mama. Natürlich gab es da auch Gebrüll, aber es ist ja schließlich der Papa und keine außenstehende bzw. fremde Person. Und mein Mann hat dann auch nicht mit den Kindern geschimpft, sondern sie eher getröstet und war einfach da, aber wir sind dennoch bei unserer Position geblieben. Das finde ich dann schon wichtig! Selbst bei Oma und Opa würde ich eher dem Kind nachgeben, aber nicht beim Papa! Ich muss sagen, es gab letztendlich nur kurz etwas "Probleme" und seither akzeptieren meine Kinder beide für das Ins-Bett-Bringen, inzwischen macht es sogar fast ausschließlich mein Mann.
    Nachts hatten wir das Problem nie, zwar kam und kommt (manchmal) Emily noch zu uns ins Bett, aber es muss dann keiner "ausziehen", außer, einem wird es zu eng. Akzeptieren würde ich das aber eben nicht, wenn es so wäre wie bei euch.

    lg Katja

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    @Jill: Aber schonend beibringen ist ja nicht so ganz einfach in dem Alter , viel erklären kann man ja noch nicht und ob da Spielen im Bett weiterhilft, weiß ich nicht. Ich würde es wohl so machen, dass ich mein Kind versuche zu trösten und freilich auch immer dazu sagen, dass das auch Papas Bett ist, aber eben nicht nachgeben, indem der Papa "auszieht". Mehr als in dem Moment das Kind nicht alleine zu lassen und für es da zu sein, kann man schonenderweise wahrscheinlich nicht machen.

  8. #8
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    @Jill: Aber schonend beibringen ist ja nicht so ganz einfach in dem Alter, viel erklären kann man ja noch nicht und ob da Spielen im Bett weiterhilft, weiß ich nicht. Ich würde es wohl so machen, dass ich mein Kind versuche zu trösten und freilich auch immer dazu sagen, dass das auch Papas Bett ist, aber eben nicht nachgeben, indem der Papa "auszieht".
    Ich glaube, darum geht es hier auch gar nicht. Soweit ich das verstanden habe, ist der Papa ja nicht ausgezogen, WEIL das Kind gemeckert hat, sondern einfach um der eigenen Bequemlichkeit willen. Dass das Kind es jetzt komisch findet, wenn er plötzlich ins Bett mit einsteigt, finde ich irgendwo verständlich. Deshalb sollte man das vielleicht etwas behutsam, zumindest aber mit viel Verständnis angehen
    Und ich schrieb ja in meinem ersten Post schon, natürlich kann es kein Dauerzustand sein, dass Papa woanders schlafen muss.

    Mehr als in dem Moment das Kind nicht alleine zu lassen und für es da zu sein, kann man schonenderweise wahrscheinlich nicht machen.
    Da sind wir uns einig.

  9. #9
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    Dann lege Simon doch nicht in die Mitte.

    Wir hatten - zumindest für eine Zeit - an die eine Seite des Betts "Anti-Rausfall-Bretter" gesteckt.

    Ich habe dann zwar in der Besuchersmritze geschlafen, aber das war mit immer noch lieber als dass.mein Mann ausziehen müsste.

  10. #10
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Papa darf nicht mit ins Bett

    Spielen mit Papa im Bett würde ich lassen. Bett ist Bett und kein Spielplatz. Macht Simon noch Mittagsschlaf? Vielleicht das am Wochenende mal gemeinsam mit Papa probieren?

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Um wieviel Uhr ins Bett mit ca. 1 Jahr?
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 34
  2. Aus dem Bett gefallen. Ins KH???
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15
  3. Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa
    Von Jules im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 30
  4. Ins Bett legen, ab wann, zu welcher Zeit?
    Von Melli78 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27
  5. Ins Bett bringen: Was tun mit einem Stehaufmännchen?
    Von tauchmaus im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige