Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: ⫸ Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

15.12.2017
  1. #11
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    dicken drücker für dich !!!!

    meine oma ist ja vor zwei jahren gestorben, sie war auch krank und schon einige wochen im krankenhaus.

    ich habe es carolin ganz einfach gesagt, wir wollten sie ja 1 monat später besuchen.
    es ist doch ansich ein vorgang, der zum leben dazugehört.
    und so erkläre ich es caro auch, sie fragt ja immer mal.
    menschen werden geboren, wachsen, haben selber kinder, werden älter und irgendwann sterben sie, ob nun wegen krankheit oder nach einem langen, erfüllten leben.
    meistens sage ich ihr, es ist wie im garten mit den pflanzen - der natürliche kreislauf eben.

    naja, und unsere oma sitz oben auf einer wolke und schaut zu uns runter, hat keine sorgen und probleme mehr.
    wir können sie nicht sehen, aber sie ist immer da und wir denken an sie.

    ist im sommer ein fest, wo es helium ballons gibt, dann schickt caro die zur oma. letztes mal mußte ich grüße drauf schreiben, den nächsten unterschriebt sie selbst (hat sie mir erst vorgestern erzählt).

    ich habe diese vorahnungen übrigens auch. schon früher als kind.

    lg conny

    PS: und ich halte nix davon, irgendwas zu verschweigen, genauso wenig, wie es auszuschmücken.
    eben weil es ein natürlicher kreislauf ist.
    jannis äußerung zeigt ja, dass er ein noch unbelastes verhältnis zum sterben hat.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Liebe Cinderella,

    auch mein herzliches Beileid, dass deine oma nicht mehr bei euch ist...

    Erklären würde ich es genauso wie Jill. Wir sind gläubige Christen und Jan hat auch schon nach Papas Opa gefragt. Da haben wir gesagt, dass er im Himmel beim lieben Gott sitzt und uns beschützt, so gut er kann.

    Ich würde die Kinder nicht mitnehmen, und zwar wegen der Urnenbestattung. Für eine Erdbestattung würde ich es vom Kind abhängig machen, wie verständig, wie wissbegierig es ist und wie gut es schwierige Situationen händeln kann. Aber neben dem eh schon schwer verständlichen und traurigen Tod dann auch noch erklären zu müssen, dass die Oma verbrannt und in dem kleinen Gefäß da vorne steht, das finde ich zu viel und unbegreiflich bzw. zu schwer zu verdauen für das Alter.

    Alles Gute für euch und viel Trost!

  3. #13
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Wegen der Beerdigung. Ich hatte Lilja damals nicht mit, weil wir alle bei der Beerdigung sehr, sehr traurig und mit uns selbst beschäftigt haben. Also war es auch ein bischen besser für MICH, weil ich mich nicht um sie hätte kümmern können/wollen. Zudem war es eine Trauerfeier mit anschliessender Urnenbeisetzung, und DAS hätte ich ihr da nun wirklich nicht erklären wollen.

    Vor kurzem war ich dann mir ihr bei der Beerdigung der Mutter meiner "Stiefmutter". Die ist mit 98 gestorben und Lilja kannte sie nicht besonders gut. Da hab ich im Vorfeld alles mit ihr besprochen und es war für sie o.k.

  4. #14
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.785
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Aus Erfahrung kann ich noch nicht berichten.

    Ich möchte Dir aber mein Beileid aussprechen und Dir viel Kraft wünschen.

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Tut mir leid, dass Deine Oma gestorben ist.

  6. #16
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Zitat Zitat von Katrin Beitrag anzeigen
    Ich würde die Kinder nicht mitnehmen, und zwar wegen der Urnenbestattung. Für eine Erdbestattung würde ich es vom Kind abhängig machen, wie verständig, wie wissbegierig es ist und wie gut es schwierige Situationen händeln kann.
    Ich finde auch die Erdbestattung unheimlich schwer für ein kleines Kind. Die Oma ist schließlich im Himmel beim lieben Gott, wer oder was ist dann in der Kiste und warum versenken wir sie im Boden und schmeißen auch noch Erde drauf. Das geht einem doch als Erwachsener schon durch und durch wenn der Sarg dann letztendlich runtergelassen wird (ich hatte bei beiden Großeltern den ganz starken Drang, das irgendwie verhindern zu müssen in dem Moment). Alles irgendwie doof..

  7. #17
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    danke euch!

    es geht mir auch schon ein bischen besser. Aber wenn ich anfange darüber zu soprechen kommen mir die Tränen und ich habe einen riesigen Klos im Hals. Mein Mann und ich haben jetzt ausgemacht, dass er es den Kindern nacher gleich sagen wird, dann brauch ich das nicht tun. Arme aufhalten und trösten geht auch ohne Worte.

    Wegen der Beerdigung. Ich habe gar keine richtige Ahnung wie das da abläuft. Ich war bisher auch nur einmal auf einer, von einem damaligen Studienkollegen. Ich weiß nur, dass meine Oma so ein Sterbetestament gemacht hat in dem steht, dass sie auf einer Blumenwiese beerdigt werden möchte und das geht wohl nur als Urnenbestattung. Aber was das nun genau heißt, weiß ich auch nicht. Meine Tante, die vor Ort wohnt, kümmert sich um alles. Die Urnenbeisetzung wird dann wohl auch erst Ende Januar sein, weil wir, meine Schwester und meine Cousine, jetzt alle erstmal in den Skiurlaub fahren. Und den absagen hätte Oma bestimmt nicht gewollt. Wir haben aber inzwischen beschlossen, die Kinder auf keinen Fall mit zur Beerdigung zu nehmen. Da bleibt eher mein Mann mit Ihnen zu Hause und ich fahre/fliege alleine.

  8. #18
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Es tut mir leid, dass deine Oma von euch gegangen ist!

    Mein aufrichtiges Beileid!

    Gruß
    Biba

  9. #19
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Mein Beileid!

    Wir hatten hier in letzter Zeit leider sehr viele Todesfälle (zuletzt ein sehr enger Freund der Familie, der plötzlich und unerwartet mit 43 starb) und Jonah fragt wahnsinnig viel.
    Wir haben ihm erklärt, dass S. nun im Himmel ist und von dort oben auf uns herunter schaut. Für Jonah ist das auf der einen Seite eine schöne Vorstellung, auf der anderen Seite ist es für ihn unbegreiflich, dass S. nie wieder zu uns "runter" kann.
    Wirklich ins Detail gehen mag ich da noch nicht zumal Jonah wirklich meist sehr intensiv hinterfragt.
    Zur Beerdigung mitkommen wird Jonah nicht.

  10. #20
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Oma gestorben - wie erklärt man es dem Kind?

    Geo, mein Beileid.

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Ich finde auch die Erdbestattung unheimlich schwer für ein kleines Kind. Die Oma ist schließlich im Himmel beim lieben Gott, wer oder was ist dann in der Kiste und warum versenken wir sie im Boden und schmeißen auch noch Erde drauf.
    Aber es ginge ja die Erklärung, dass die Seele sich beim Tod vom Menschen trennt, die Hülle (also der Körper) wird begraben und die Seele ist beim lieben Gott. Wie soll schließlich der Körper in den Himmel kommen Aber zu erklären, dass bei einer Urnenbestattung die "Hülle" verbrannt wird ist schon was schwieriger finde ich.
    Die Frage ist nur wie man die Seele erklären kann.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
  2. Wie funktioniert Bankenspekulation - anschaulich erklärt
    Von Brianna im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 3
  3. Wer erklärt mir Trollbeads-Pandora? - UD: Komplett dem Sammelfieber verfallen
    Von SpeedyGonzales im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige