Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: ⫸ Neurodermitis... Update 23.05.: Milcheiweissallergie!

18.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ Neurodermitis... Update 23.05.: Milcheiweissallergie!

    Hallo!

    Heute hat uns die Kinderärztin leider bestätigen müssen, daß Lilja Neurodermitis hat Es ist zwar nicht schlimm, d.h. sie kratzt sich nicht, und es ist bisher fast nur auf den Oberarmen etwas zu sehen, aber schlimm genug ist es trotzdem.

    Sie hat schon seit längerem helle rote Flecken auf den Armen, die sich schuppig anfühlen. Bisher waren die ca. 5 mm im Durchmesser. Wir sollten beobachten, ob die sich mit Zinksalbe oder Bepanthen im Griff halten lassen, dann wäre alles o.k. Jetzt sind die Flecken leider grösser und zahlreicher geworden.

    Wir haben nun eine spezielle Salbe verschrieben bekommen, erstmal ohne Cortison und nächste Woche wird Blut abgenommen (da leide ich wahrscheinlich mehr als die Motte :'( ), damit festgestellt werden kann, ob eine Lebensmittelunverträglichkeit vorliegt. Ansonsten können wir nur hoffen, daß sich das Ganze eindämmen lässt. Ganz weggehen wird es wohl erstmal nicht.

    Bleibt zu hoffen, daß der Holland-Urlaub und die Meerluft der Haut gut tun...

    LG
    Tanja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    sabrini
    Gast

    Standard

    Hallo Tanja,

    das ist ja wirklich blöd!! Die gute Luft und das Meer tun ihr sicher gut . Drück euch die Daumen das es sich vielleicht doch wieder eindämmen lässt!!!

    Lg Sabrini

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Bei kleinersonnenschein.de gibt es einen sehr interessanten Artikel... Ich weiß jetzt nicht, ob man da angemeldet sein muss um den zu lesen... aber ich finde, der ist sehr informativ: http://www.kleinersonnenschein.de/vi...ynamic_30.html

    Ansonsten: wünsche ich euch, dass ihr viele beschwerdefreie Momente habt!

  4. #4
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    Oje...die arme Maus!
    Ich hab auch jahrelang an Neurodermitis gelitten und habe dann eine Hauttherapie gemacht. Das lief so ab...erst nahm man ein Bad in Salzwasser und danach stand man dann in so einer Art Solarium und wurde mit UV-Strahlen bestrahlt (A oder B, auf jeden Fall nicht die, die im Solarium genutzt werden!) Das ganze lief ein halbes Jahr und heute ist die Neurodermitis verschwunden.
    Als ich dort in der Hautarztpraxis diese Therapie gemacht habe, waren dort auch viele Kleinkinder. Vielleicht wird heute sowas auch noch angeboten?
    Wie gesagt, ist bei mir schon 8 Jahre her...

    Die Luft in Holland + Sonne wird Eurer Tochter bestimmt gut tun!

    Alles Gute für Euch!

  5. #5
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Hallo Tanja,

    Meerluft ist auf jeden Fall super bei Neurodermitis. Und Cortison sollte überhaupt nicht nötig sein - da würd ich mich an deiner Stelle wirklich gaaanz gründlich über andere Behandlungsmethoden informieren. Meine Schwester hat auch von klein auf ziemlich schlimm Neurodermitis - früher an Rücken und Armen, heute meist am Hals und um die Augen herum. Sie hat es aber durch ein paar Ernährungsanpassungen ziemlich gut in den Griff gekriegt. So reagiert sie empfindlich auf Zitrusöl, Nüsse, Essig und alle gemahlenen Gewürze wie z.B. Pfeffer. Das ist wohl aber auch individuell sehr unterschiedlich. Seit sie das weiß & sich dran hält, kann sie so (und unterstützt vom gelegentlichen Bad in Meersalz in der heimischen Wanne) ziemlich problemlos leben - nur wenn sie echte (seelische) Stressphasen hat, bricht es noch manchmal durch. Aber dann weiß sie zumindest, woher es kommt und dass es nach paar Tagen wieder weggehen wird.

    Ich wünsch euch viel Glück & Erfolg und hoffe, dass ihr das in Griff kriegt. Nur mit Cortison wär ich echt vorsichtig - zumal das ja wohl keine Dauerlösung sein kann für Lilja, jetzt bis zum St. Nimmerleins-Tag Cortisonsalbe zu nehmen. Und nach dem, was ich weiß, ist Neurodermitis halt keine Krankheit, die du mal rasch bekämpfen kannst und dann ist sie weg, sondern eine, mit der man sich arrangieren muss ... was aber machbar ist ...

    LG, blue.

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Danke für die Tipps! Marina: der Artikel war schonmal seeeeeehr hilfreich!!!

    Unsere Ärztin ist zum Glück auch gegen Cortison, und meinte, daß das auf jeden Fall vermieden werden sollte. Da es bei Lilja auch nicht allzu schlimm ist, werden wir wohl da auch sicher rumkommen.

    Es geht jetzt halt daran auszuprobieren, was sie gut verträgt (an Cremes und sonstigen Mittelchen) und wogegen sie vielleicht allergisch ist. Die Ärztin sagte uns auch schon, daß es halt immer ganz individuell ist, und daß man um's Probieren bei so kleinen Kinder nicht herum kommt.

    Wir sind erstmal zuversichtlich, daß es nicht schlimmer wird. Bisher ist es für Lilja auch noch gar nicht schlimm. Es scheint sie auf jeden Fall nicht zu jucken.

    Der Sohn von Klaus aus erster Ehe hat ganz schlimme Neurodermitis, mittlerweile wohl verbunden mit Asthma. Da sah das ganze in dem Alter schon viel schlimmer aus. Er hat sich z.B. blutig gekratzt und den ganzen Körper wund gehabt. Da geht es Lilja ja noch gut gegen.

    Also: Däumchen drücken, daß es nicht schlimmer wird...

    LG
    Tanja

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von catotje
    Ort
    Essen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.330
    Feedback Punkte
    29 (100%)

    Standard

    Hallo Tanja,

    das tut mir ja leid, erst die blöde Spreizhose und jetzt das!

    Trotzdem rate ich euch, euch nicht verrückt zu machen:

    Helen hatte ja auch erst angeblich eine Milchallergie und dann Neurodermitis! 4 verschiedene Ärzte gaben 4 verschiedene Diagnosen! Und was habe ich nicht alles an Cremes usw. ausprobiert, von der monatelangen Sojanahrung ganz zu schweigen. Baden durfte sie nur 1 x pro Woche usw. usw.

    Geholfen hat letztlich ganz normaler Babypuder! Irgendwann ist mir aufgefallen, dass Helens Flecken am Hals schlimmer werden, wenn sie feucht (durch Creme) werden, also habe ich einfach mal Puder draufgemacht, den ich vor der Geburt gekauft und nie verwendet hatte. Und nun sind die Flecken kaum noch zu sehen.

    Außerdem richtige Neurodermitis ist das bestimmt nicht, denn dann kratzen sich die Kinder wie verrückt.

    Ein naturheilkundlicher Arzt aus einem Khaus, bei dem wir Karfreitag notfallmäßig waren, sagte mir, dass die Ärzte gerne die Diagnose Neurodermitis geben, wenn sie nicht weiter wissen. Er sagte, man kann nur alles ausprobieren und hoffen, dass man ausgerechnet das richtige Mittel findet. Oder einfach gar nichts machen und abwarten, was dann passiert. Häufig würden solche Hauterscheinungen auch einfach wieder verschwinden.

    Helens Flecken waren ja über den ganzen Bauch verteilt, dann auf den Beinen ganz schlimm und an den Oberarmen. Jetzt hat sie nur noch die kleinen Stellen am Hals (und die jucken nicht mehr). Ich hoffe, das geht noch ganz weg.

    Ich drücke euch die Daumen, dass die Flecken bald wieder weg sind!

  8. #8
    Junior Mitglied Avatar von Tina169
    Alter
    46
    Beiträge
    403
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Tanja,

    ach mensch, das ist je doof !!!

    Aber es gibt doch auch Neurodermitis, die in den ersten paar Lebensjahren wieder weggeht oder ??

    Ich drück Euch ganz doll die Daumen, daß es evtl. wieder verschwindet und nicht doller wird.

    Dicker Knutsch auch von Lenja ;-)

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Bianca
    Alter
    44
    Beiträge
    4.666
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Oh, das ist ja blöde!! Ich hoffe Lilja erholt sich an der frischen Meeresluft. Guten Besserung der Kleinen!

    LG
    von Bianca & Jolina

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Hi!

    @ Miri: ich denke auch nicht, daß es "richtige" Neurodermitis ist. Die Ärztin sagte ja auch, daß es vielleicht gar nicht schlimmer wird, wenn wir sofort anfangen nach Mitteln dagegen zu suchen, d.h. verschiedene Cremes testen usw.

    Ich bin ganz zuversichtlich, daß wir das schnell in den Griff bekommen!

    LG
    Tanja

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnose: Neurodermitis
    Von fluffi79 im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 216
  2. Neurodermitis, Jonathan nun auch
    Von linchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13
  3. Neurodermitis
    Von Ballerina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10
  4. Neurodermitis
    Von Malo24 im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige