Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ⫸ Neugierige Kinder?

13.12.2017
  1. #1
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Neugierige Kinder?

    Huhu,

    Die Frage richtet sich hauptsaechlich an die, die schon aeltere Kinder haben....

    Wie handhabt man neugierige Kinder am besten?
    Ich komme eben vom Arzt, da ich 'ne saftige Erkaeltung habe. Ich habe Kenny mitgenommen, da er heute mittag wie von der Tarantel gestochen geschrien hat, weil seine Ohren wehtun wuerden...Hat mich ja schon erschreckt.

    Jedenfalls ist Kenny eines der Kinder, die sich wie gesunde ruhige Kinder verhalten, wenn sie krank sind, ansonsten ist er immer auf 180.

    Wir waren im Sprechzimmer bei meinem Hausarzt, der mich eh schon kennt, seit ich 6 Jahre alt bin. Somit war es nicht zuuu unangenehm.
    Aber Kenny war so neugierig....nicht dieses nervige, was einige Kinder haben..."Warum? Warum? Warum?", sondern er hat immer wieder den Arzt gefragt, was er denn da jetzt macht und was das ist und was man damit macht....
    Der Arzt nahm es ganz locker, hat alles beantwortet und er meinte selbst, dass es mir nicht unangenehm sein muss, neugierige Kinder seien doch klasse, zwar fuer die Eltern vielleicht etwas stressige, aber es sei okay. Trotzdem war es mir unangenehm....ich weiss nicht, ob es einer versteht.
    Kenny hat es ja auch verstanden, wenn ich gesagt hat, dass er gleich wieder fragen darf, aber das ich jetzt erstmal mit dem Doktor reden muesste. Hat er ja eingesehen und war halt ansonsten wirklich ein Engel...
    Ist mir ja immer lieber, wenn er zuhause ein Teufel ist und sich dafuer ausserhalb benimmt.

    Ich frage mich jetzt aber, ab wann ist es zuviel? Neugierde zeigt ja nur, dass das Kind etwas wissen will, dass sich da etwas im Koepfchen tut, was zum Frage stellen anregt...Kann es ueberhaupt zuviel werden?
    Wenn er mich loechert, ist es mir ja egal....aber bei Fremden frage ich mich, ob man da irgendwo eingreifen sollte....

    Gruss,
    claudi

    PS Zu Kenny's Ohren: Eines der Ohren hat innen eine leichte Roetung und wenn es schlimmer werden sollte, muss ich am Montag nochmal mit ihm hin.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Junior Mitglied
    Beiträge
    369
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    ich würde ihn die Erfahrung machen lassen, also das ihm Erwachsene sagen daß es ihnen mit der Fragerei zu viel wird.
    Es gibt ja schließlich Leute die haben eine extrem niedrige Schwelle wann sie von Kinderfragereien genervt sind, andere nicht.
    Wenn mich ein Kind zu sehr nerven sollte würde ich es dem Kind sagen, hört es dann nicht auf die Eltern, daß sie ihrem Kind doch bitte sagen soll daß es aufhört.

    gute Besserung für den Kleinen

  3. #3
    Senior Newbie Avatar von Vossy
    Beiträge
    178
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    ich denk auch, dass uns Eltern wahrhaftes Interesse der Kinder nicht peinlich sein muss.
    Vermutlich versuche ich meine Kids auch nur deshalb manchmal zu bremsen, weil ich selbst gelernt habe, dass ein artiges Kind nicht aufdringlich sein soll sondern dezent im Hintergrund zu stehen hat, wenn Erwachsene reden

    Aber da können meine Kinder ja nix für, dass Oma und Opa da noch vom 'alten Schlag' sind. Opa sagt der Kleinen (8 Jahre) dann schon auch mal Bescheid, wenns ihm zuviel wird, aber im Grunde ist's nur Bequemlichkeit seinerseits.

    Dazu hab ich eine ganz aktuelle Story: eben meine Kleinere war letztes Wochenende bei Ex-Schwiemu zu Besuch. Die Oma ist eine begeisterte Wandersfrau, und da wir keine Wanderschuhe haben, ging sie mit Enkelin zu einer Freundin (vermutlich um die 60) um Schuhe zu probieren - beide, die Freundin und meine Tochter haben Schuhgrösse 36...so, jetzt erzählt mir Ex-Schwiemu: "dann zieht sich die Luka die Schuhe an und sagt zu meiner Freundin 'solange ich jetzt Deine Schuhe einlaufe, kannst' Du mir ja gleichmal Dein Haus zeigen'. Erstmal gabs Gelächter, aber das Haus wurde uns dann trotzdem gezeigt...und jetzt hab ich's nach 8 Jahren auch mal gesehen"

  4. #4
    Experte Avatar von Silvia
    Beiträge
    8.782
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard

    Oh Claudi da kann ich dir nen lied von singen...

    habe einen Jungen( fast 5) auf Arbeit der macht auch seine "Wissensphase" durch ;-)

    z.b. lesen wir ne geschichte vor dem Frühstück, sobald er ein lied hört was er nicht kennt oder nicht begreift fragt er nach...stört ihn auch nicht da rein zu reden oder so.
    er fragt dann aber auch tausendmal nach, klar ist das immer antrengend, vorallem wenn 17 andere da sitzen und du froh bist wenn sie der geschichte zuhören, aber auch schön wenn sie so wissbegierig sind.

    ich denke gerade wenn kenny das bei fremden machst merkt man wann diese genervt sind...ich denke bei fragenbelagerung kann man irgendwann mal dezent sagen: kenny schau mal der/die xy muss jetzt noch xy machen, du kannst sie/ihn ja später nochmal fragen..

    lg Silvia

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Claudi,

    meine zwei sind auch ganz ganz ganz furchtbar neugierig.

    Im Supermarkt laufen sie den Verkäufern hinterher und helfen beim Einräumen der Regale. Morgens im Bistro helfen sie die Tische zu decken. Jeder den sie bei der Arbeit sichten, wird gefragt warum sie das so machen, wie sie es gerade tun.

    Ja, es gibt einige Menschen, die das nervig finden. Manche sagen es auch und ich lasse die Kids diese Erfahrung selbst machen.

    Heute, finde ich, gibt es für Kinder wenig Möglichkeiten sich zu entfalten, zu fragen, zu springen und zu rennen wie sie es brauchen - das geht jetzt ja fast off topic -

    Ich finde es persönlich auch oft unangenehm, wenn meine zwei rummrennen als wären sie das erste mal im supermarkt. Allerdings krieg ich oft zu hören "wenn es mich stört sag ich schon was"
    Auch bin ich schon allein im Kleidungsgeschäft einkaufen gewesen wärend kind 1 Kleidung auf bügeln mit aufhängt und kind 2 an der Kasse zusieht und hilft Kleidung in Tüten zu verpacken. ;-) (ich spare geld)

    Nein im Ernst, ich würde ihn fragen lassen, ihn beobachten lassen und wenn es jemanden stört soll er das selbst sagen.
    Je mehr Möglichkeiten er hat sich die Welt anzusehen, desto einfacher wird er es später mal haben - denke ich jedenfalls.

    Meine Große nimmt Dinge und Gegebenheiten auf wie ein Schwamm, mein Kleiner sieht wie man etwas macht und macht es solange heimlich bis er stolz präsentieren kann wie etwas geht - fischen zu beispiel. Er hat lange lange zugesehen, einfach nur dagesessen und geguckt. Dann kam er wochen später mal in die Gelegenheit und machte einfach. Er war der stolzeste Mensch der Welt. (mein Mann sagt das hat er von mir)

    der einzige Nachteil den wir schon seit der 1. Klasse deutlich erfahren mußten, sie werden sehr gehänselt für ihr Wissen und auch die Lehrerin meiner Tochter ist da alles andere als eine Unterstützung.

    so, war da jetzt wirklich ein Rat enthalten... sorry wenn nicht bin etwas wir heute im Kopf.

    lg

Ähnliche Themen

  1. 2 Kinder 1 Kinderzimmer
    Von Wuermelchen1976 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23
  2. Mehrsprachige Kinder
    Von Juule im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27
  3. Kinder...
    Von Fishbone im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 11
  4. Krankenzusatzversicherung für Kinder?
    Von Nicki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige