Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Thema: ⫸ Mit 13 Monaten vom Tisch essen? - upd. mit 20 Monaten noch keine Änderung!

18.12.2017
  1. #31
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Gabriel ißt auch noch viel Brei gerade abends und morgens wenn ich ihm brot gebe ist er nur den belag!
    Ich mache es beim füttern wie judith er bekommt was in beiede Hände mal ein keks oder leiber noch ne scheibe Wurst dann klappt es meistens aber mitlerweile seh ich das Thema auch gelassener er wird schon essen!Irgendwann!!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Jessi, klar macht Übung den Meister, aber mit manchen Lebensmitteln geht das halt eben nicht. Felix bekommt ja schon nur Stücke, denn Brei will er ja nicht mehr. Allerdings ist es halt doof, wenn er zerkautes Essen wieder raus holt, weil er meint er schmeckt doch nicht.

    Wenn ihm was schmeckt, dann ißt er auch selbständig und da lass ich ihn auch.

    Judith, Felix liebt Gemüse, allen voran Brokkoli und Möhren..da gehts nicht schnell genug.

    Isi, Druck mach ich mir da eigentlich auch nicht, ich denke, es ist noch zu früh Tischmanieren zu erwarten. Aber man kann ja trotzdem nein sagen, wenn die Kleinen zum wiederholten Male das Essen auf den Boden werfen.

    LG Tanja

  3. #33
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Zu meinem Versuch heute:

    ich habe das 8 Monats Gläschen zur Hälfte so gelassen und die andere Hälfte noch bissl feiner gedrückt. Lucy hat wieder ca. 10 Löffel gegessen, danach wurde gebrüllt.
    Dann habe ich die feinere Variante (aber natürlich auch stückig) angeboten - ging gar nicht mehr.
    Also bin ich wieder weich geworden, habe den Rest versucht zu prürieren, da das aber so wenig war, hat das meine Küchenmaschine auch nicht gepackt und ich habe es so noch einmal versucht: naja dann waren es noch mal 5 Löffel, die sie genommen hat.
    Da ich mir nicht vorstellen konnte, dass sie danach echt satt ist - habe ich dann spasseshalber mal versucht, das Gleiche Essen als 4 Monatsgläschen anzubieten. Und das hat sie noch komplett aufgegessen
    Sie hat ja letzte Woche auch so wenig gegessen, als sie krank war.
    Ich habe es einfach nicht übers Herz gebracht, sie nach den 15 Löffeln schlafen zu legen.
    Aber so wird sie immer wissen, dass noch was nachkommt - also irgendwann muss ich wohl mal stark sein

    LG Müsli

  4. #34
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Zitat Zitat von Müsli Beitrag anzeigen
    Sie hat ja letzte Woche auch so wenig gegessen, als sie krank war.
    Ich habe es einfach nicht übers Herz gebracht, sie nach den 15 Löffeln schlafen zu legen.
    Aber so wird sie immer wissen, dass noch was nachkommt - also irgendwann muss ich wohl mal stark sein

    LG Müsli
    Hm, aber wieso eigentlich? Von den Nährstoffen her ist es doch das Gleiche, und wie wir schon festgestellt haben: Mit 15 wird sie nicht mehr nach 4 Moantsgläschen schreien. Ich vermute, sie wird irgnedwann wie alle anderen Kids Interesse an eurem Essen zeigen. Nimm doch einfach noch weiterhin die 4 Moantsgläschen und lass es auf euch zukommen ?!

  5. #35
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Müsli, lass Lucy doch einfach die 4 Monats Gläschen essen. Ich finde da nix schlimmes dran. Irgendwann wird sie gefallen daran finden. Mach Dir nicht so viele Sorgen. Biete ihr einfach immer stückiges Essen von euch an, dann sparst Du dir das kaufen der teuren 8 Monats Gläschen.

    Das wird schon.

    Felix ißt bis heute keine Rinde vom Brot, egal ob Graubrot oder Toast, die muss ab, ansonsten spuckt er mir das Brot entgegen.

    LG Tanja

  6. #36
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    @Tanja: Klar geht das nicht mit jedem Essen.Ich hab ja auch nur mit übung macht den Meister gemeint wenn sie SELBST mit Besteck essen und bis es dann keine Seuerei mehr gibt.
    Klar die Phase ist jetzt ein bischen Übergang wo sie nicht mehr wirklich immer gefüttert werden wollen,aber selbst noch nicht mit Besteck umgehen können.

    @Müsli: Ich würd ihr auch die 4 Monatsgläschen weiter geben.Emily ging auch fast nahtlos von den 4 Monatsgläschen zum Familienessen über.

    Liebe Grüße,Jessi

  7. #37
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Danke für Eure aufmunternden Worte
    Die nächsten 3 Tage bekommt sie eh ihre 4 Monatsgläschen in der Kita - da brauch ich mir keine Gedanken machen.
    Ihr habt Recht, was soll ich mich verrückt machen. Ißt sie halt 1,5 von ihren geliebten Gläschen ohne Stückchen bis sie dann auch mal neugierig wird, was Mama und Papa essen. Wahrscheinlich sehne ich mich bald zurück - wenn ich keinen Bock auf Kochen habe

    LG Müsli

  8. #38
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Da sagste was! Ich finde die Gläschen und Obst/Getreide/Milch-Breie so praktisch. Man kann auf dem Etickett genau gucken, ob auch kein Mist drin ist, das meiste ist bio und es geht so herrlich schnell!!! Jetzt bin ich den halben Tag am Überlegen, was ich dem Vielfraß nun wieder geben könnte . Und beim Kochen ist es auch nicht so einfach, da ich gern anständig würze...

  9. #39
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mit 13 Monaten vom Tisch essen?

    Ach, dieses Thema könnte man wahrscheinlich ewig fortsetzen.

    Victor wählt sich neuerdings sorgfältig aus jeder Löffelladung aus, was er davon so essen könnte. Eine Erbse... oder, ach nein, da ist ja ein Fitzelchen Würstchen...

    Außerdem brauchen wir immer ZWEI Löffel, einen, mit dem er auf den Tisch haut, und einen, von dem er aktuell isst (oder auswählt).

    @ Müsli, ich würde auch weiter die 4-Monats-Gläschen geben, ist ja alles drin, was sie braucht. Ich selbst habe mit dem Essen ein Riesentheater gemacht, bis ich so etwa 8 war, danach gab es nur noch ganz normales Theater. Und heute esse ich fast alles. Es besteht also auch für Lucy noch Hoffnung!

    @ Judith, die Idee mit den Kekshälften ist gut, das probiere ich morgen auch mal aus!

  10. #40
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ Mit 13 Monaten vom Tisch essen - Upd. mit 20 Monaten immer noch nicht!

    Hallo,

    ich muss das Thema einfach noch einmal hoch holen.
    Leider hat sich nämlich in den 7 Monaten nicht viel getan
    Lucy ißt mittags immer noch aussschließlich 4 Monats Gläschen bzw. auch mal ein Märchenlandgläschen - aber nur fein püriert.
    SDafür ist es mengenmäßig wenigsten echt viel besser geworden, sie hat in den letzten Monaten gut zugelegt und ißt fast immer 2 Gläschen - das sind immerhin 380 Gramm.

    Wenn wir Mittag essen oder auch abends warm essen, stellen wir ihr immer einen Teller hin, mit unserem Essen – sie spielt dann damit und beobachtet auch ganz genau, wie wir essen. Manchmal (aber eher selten) berührt sie mit dem Essen auch die Lippen – aber mehr nicht. Sie will z.B. auch zum Abendessen keinen Frischkäse, keine Butter, Käse oder Wurst aufs Brot. Dieses wird trocken gegessen. Auch geschnittene Gurke, Paprika usw. will sie alles nicht probieren.
    Das Einzige was sie noch gern mag ist Actimel und Joghurt. Auch Kekse, Schokolade und Gummibärchen mag sie. So etwas bekommt sie aber recht selten überhaupt zu Gesicht.

    Vor 2 Monaten haben wir zusammen mit den Betreuerinnen in der Kita beschlossen, dass sie keine Gläschen zu Mittag mehr bekommen soll, sondern wie alle anderen Kinder in ihrem Alter, immer das dort gekochte Essen. Wir dachten, wenn so viele Kinder zusammen essen, weckt das eher ihre Neugier als zu Hause. Aber das war ein Trugschluss:
    Sie hat nur mit dem Essen gespielt: das Einzige was sie mal probiert hat und was ihr auch geschmeckt hat, waren Waffeln. Dann macht sie ohne Mittagessen Mittagsschlaf.
    Wenn ich sie 15 Uhr abhole, ist sie natürlich sehr hungrig und sie bekommt schon im Auto eine Banane und ein Brot. Abends mache ich ihr dann 4 Monats Gläschen warm.

    Vorgestern habe ich die Aktion dann wieder gestoppt. Ich fand es einfach nicht mehr schön, wenn Lucy nachmittags immer so hungrig war und dann ihr Hauptmahlzeit abends vorm Schlafen gehen bekam.

    Jetzt habe ich noch mal eine Ernährungsberaterin gefragt. Viel konnte selbst die mir nicht raten. Nur das wir mal unser Essen auch püriert anbieten sollen. (aber das wird sicher nur ansatzweise bei Essen mit Tomatensosse funktionieren, denn weißen Brei - wie z.B. Pastinake lehnt sie ja auch ab) Und wir sollen uns professionelle Hilfe in einer Beratung für Essgestörte Kinder suchen. Hört sich natürlich erst mal ziemlich hart an.
    Aber auch ich brauch da jetzt auch mal Aufbauhilfe, denn das Thema ist nun schon so lange ständig präsent.

    Sollen wir in 2 Wochen zu unserem Urlaub auf Mallorca 28 Hipp Gläschen mitschleppen Die Spanischen Gläschen hat sie letztes Jahr im Urlaub nämlich auch verweigert, weil da etwas mehr Salz als in deutschen Gläschen drin ist. Ich kann sie ja nicht den ganzen Urlaub nur Brötchen, Banane und Apfel essen lassen ....

    Bin jetzt noch einmal sehr auf Eure Meinungen und vielleicht auch Tips gespannt.

    Sorry - ist echt lang geworden!

    Müsli

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit 8 Monaten noch Schnuller Gr. 1 (0-6 Monate)?
    Von Anika im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 26
  2. Entwicklungsschub mit 18 Monaten?
    Von Angel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8
  3. Lieblingsspielmaterial mit 9-11 Monaten
    Von Stefanie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige