Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

Thema: ⫸ Milchstau - Was hilft??

13.12.2017
  1. #41
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schmusetiger85
    Ort
    bei Bamberg
    Alter
    32
    Beiträge
    3.743
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    ja morgen geh ich ja zur hebi ins KH! und heute kühl ich eben mit quark und wärme vor dem anlegen etc.!

    Irgendwie ist zwar jetzt das loch offen aber es läuft trotzdem nicht! denke aber schon das es daran liegt, da hier richtig gelbe milch rauskommt und nur wenn man ewig rumdrückt und dann auch nur ein tropfen immer!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schmusetiger85
    Ort
    bei Bamberg
    Alter
    32
    Beiträge
    3.743
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    noch eine frage: würdet ihr es mal mit ner milchpumpe versuchen?? aber meine schwester hat nur ne handpumpe, die müsste stephan dann holen!

  3. #43
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    Hallo,

    ach Mensch Du bist wirklich nicht zu beneiden! Brustentzündung bzw. Milchstau sind wirklich sehr unangenehm!

    Ich hatte auch einige Milchstaus und Brustentzündungen und wirklich geholfen haben bei mir letztendlich nur homöopathische Mittel.

    Quarkwickel sind im Wechsel mit Wärme sicherlich gut. Also vor dem Stillen noch mal schön wärmen, damit die Milch auch fließen kann.

    Eine Milchpumpe hatte ich auch irgendwann, weil es gar nicht mehr anders ging - aber nur auf Anraten der Hebi. Und zwar um die Brust komplett zu entleeren, damit nicht wieder eine Brustentzündung entstehen kann.

    Ehrlich gesagt würde ich lieber bis morgen warten, was Deine Hebi sagt. Eine Milchpumpe wird garantiert nicht den Milchstau auflösen können. Dein Kind kann sowieso am Besten dazu beitragen, dass sich der Stau auflöst.

    Ich finde es etwas seltsam, dass Deine Hebi Dich so lange warten lässt. Jeder Milchstau gehört schnell und vernünftig behandelt, so dass sich nichts Schlimmeres daraus entwickelt. Schließlich hättest Du ja auch hinfahren können, oder? Aber das scheint sie Dir ja noch nicht mal angeboten zu haben.

    Hast Du Lara jetzt bei jedem Stillen so an die Stelle gelegt, dass sie mit dem Kinn drauf kommt? Das ist nämlich auch sehr wichtig.

    Alles Gute!

  4. #44
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schmusetiger85
    Ort
    bei Bamberg
    Alter
    32
    Beiträge
    3.743
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    danke dir Ulla!!

    Ja ich habe Lara-Sophie so angelegt, aber sie hat ja auch nix rausbekommen und irgendwann das schreien angefangen
    versuche es aber weiterhin!

    Nein meine hebi hat mir das nicht angeboten das ich heute kommen darf leider! hoffe es verschlechtert sich bis morgen nicht!!!

    Milchpumpe hab ich jetzt da aber auch da kommt nix, da komm ich ja mit der hand noch besser klar (is nur so ne Handpumpe)!

    probier jetzt noch ein was, was ich in nem anderen forum gelesen hab. nämlich das man die brust inhalieren lassen soll *lach* also heißer dampf!

    LG Kerstin

  5. #45
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    ach du arme...ich habs jetzt erst gelesen...ich wurde mit sowa gsd verschon ausser beim milcheinschuß.

    ich hab gwendolin dann immer im meine hüfte gelegt,,,also stillkissen schön voern bauch und dann die beine praktisch an meinem rücken liegend und so gestillt...keine ahnung obs dafür auch ne bestimmte bezeichnung gibt. aber da kamm sie besser ran und konnte somit auch mehr und besser trinken.

    ich hoffe das es bei dir langsam besser wird. und ehrlich gesagt finde ich es schon fragwürdig, das deine hebi dich da so alleine lässt.

  6. #46
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    mensch kerstin,

    ich hoffe, es tut sich heute was. ist ja echt ätzend.
    ohne deiner hebi jetzt kompetenz absprechen zu wollen........ muß ich ulla zustimmen.
    eigentlich ist es unverantwortlich, dieses hinhalten.

    aber ich habe leider selbst die erfahrung gemacht, dass viele hebammen mit milchstaus nur wenig erfahrungen haben und sich mit homöop. mitteln in dem bezug gar nicht auskennen.
    und viele haben auch noch nie davon gehört, dass es zu dieser pfropfenbildung kommen kann.

    ich drück die die daumen, evt. würde ich eine andere hebammen aufsuchen.
    das war damals auch mein letzter ausweg.

    und ich habe den fa checken lassen, kann der per us, dass die brust okay ist.

    lg conny

    PS:
    wie wär es damit?
    http://www.familienhaus-am-missio.de/

  7. #47
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    Zitat Zitat von becca Beitrag anzeigen
    ..also stillkissen schön voern bauch und dann die beine praktisch an meinem rücken liegend und so gestillt...keine ahnung obs dafür auch ne bestimmte bezeichnung gibt
    Das nennt man Fußballhaltung, quasi, als wenn man einen Fussball unter den Arm klemmt.

    LG Melli

  8. #48
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    @Melli ja danke jetzt hat diese verfahrenstechnik wenigstens einen namen.

  9. #49
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schmusetiger85
    Ort
    bei Bamberg
    Alter
    32
    Beiträge
    3.743
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    hallöchen,

    mir geht es wieder ganz gut! Irgendwas scheint gestern geholfen zu haben was genau keine Ahnung! kann aber auch gut sein, dass dieses inhalieren half, denn erst dachte ich das es gar nix geholfen hat und wollte die brust kühlen. Also Quark wieder drauf und plötzlich lief die milch von alleine davon!!

    Es ist zwar noch nicht ganz weg,, aber meine hebi meinte ich hab das echt schon super hinbekommen! Sie hat mir aber auch noch was gegeben ein nasenspray welches ich vor dem stillen anwenden soll so dass sich der stau ganz lösen kann!!

    Danke conny für den link, aber ich denke ich brauch da nicht mehr hin (ich weiß in meiner Ortsangabe steht nähe WÜ aber das ist doch ca. 50 km von uns entfernt ).

    Ihr habt schon recht wenn ihr sagt, das meine hebi mich da etwas alleine gelassen hat aber ich hab es ja dann mit eurer hilfe wohl auch so in griff gekriegt! Ich denke noch 1-2 tage und der stau ist ganz weg!!

    Übrigens hab ich ihr von der verstopften Milchdrüse erzählt und sie meinte auch mit einer nadel versuchen rauszubekommen.

    ich danke euch allen ganz dolle!!

    LG Kerstin

  10. #50
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchstau - Was hilft??

    Ich hole aus (denke ich mal) aktuellem Anlass den Thread nochmal hoch.

    Meine linke Brust ist an einer Seite etwas hart und tut weh. Habe auch schon die zwei immer in Footballhaltung angelegt und gewärmt und beim duschen ausgestrichen (wobei ich wohl noch nicht die optimale Technik habe). Morgen will ich mal meine Hebi anrufen (wollte am Feiertag nicht stören). Der Quark steht in der Küche und muss noch auftauen. Abpumpen habe ich gestern probiert, aber ging nicht. War bei Alexander schon so das nur was kam wenn ich ihn an der anderen Seite gestillt habe.

    Wie lange hat der Milchstau bei euch so gedauert und

    @Kerstin - wie hast du das mit dem inhalieren gemacht?

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Milchstau nach 11 Monaten
    Von rocca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21
  2. Dauernd Milchstau - was tun?
    Von anneli im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 22
  3. Milchstau: Mädchen oder Junge?
    Von Zebra im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 26
  4. Herpes? Was hilft am schnellsten?
    Von majana im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige