Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: ⫸ Milchallergie

16.12.2017
  1. #11
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    Melli, das ist totaler Quatsch mit den zwei Kreisläufen, wieso sonst heißt es oft, dass das baby wund ist oder Blähungen hat, wenn die Mama etwas entsprechendes gegessen oder getrnken hat. Lass dich da nicht vollquatschen, Muttermilch gibt genau das ab, was du als Mutter verzehrst. Ebenso ja auch Tabletten und Co.

    Du kannst ja mal vorsichtig an Leonas Haut testen, ob sie auf Sojamilch reagiert. Wenn nicht, trinke sie ein paar Tage und beobachte das Hautbild.
    Versuche dir anzugewöhnen, ein Tagebuch zu führen. Beobachte genau, wenn sich das Hautbild verschlechtert bzw sie quaddelt.

    Später die Reisflocken kannst anmachen mit der Milch, die euch verschrieben wird.

    Achso, auch empfehlenswert ist die Vitalklinik in Alzenau, das ist ja auch nicht soo weit weg und die sind auch spezialisiert auf Allergie, ND und Kinder. Auch hierhin kann euch der Kinderarzt einweisen.

    Basispflege: da tut ihm die Kaufmanns Kindercreme total gut.

    Kindergarten: das wird irre schwer, weil - zumindest im Fall von Jan - Atemnot auftritt, wenn er mit einem der Allergen in Kontakt kommt und die Erzieherinnen aber die Notfallmedis nicht geben wollen. So wurden wir von ALLEN Regelkindergärten abgewiesen!!! Somit besucht Jan - und das auch nur mit vielen Gesprächen des Kinderarztes mit der Leitung - den Waldkindergarten ab Sommer, da dort eben keine Milch und keine Eier oder so in nächster Nähe griefbar sind und es nur wenige Kinder sind, die für 10 Min. gemeinsam frühtsücken und man da eben gut aufpassen kann, dass Jan nichts von anderen nascht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    @sonstige allergien: obst (nur banane in kleinen mengen geht), haselnuss, tomate

  3. #13
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    @katrin. marc hat sich jetzt seinem schicksal ergeben und sagt genau bescheid, wenn er etwas nicht essen/trinken darf. "das macht mir bauch-merzen!"

  4. #14
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    @schoko: Jan sagt bei einigen Dingen auch Bescheid, also alles, was quasi "offensichtlich" ist. Pure Milch, Eier, Käse.
    Aber Kuchen und Eis ist noch zu reizvoll, da würde er naschen, wenn es erreichbar wäre.

  5. #15
    Vielschreiber Avatar von Melli1980
    Alter
    37
    Beiträge
    3.673
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    Katrin, das stell ich mir echt schlimm vor, wenn man darauf achten muss, was der Kleine alles nicht essen darf und wo das überall drin ist! Klar, dass das grad im KiGa nicht einfach ist, wenn die Erzieher darauf achten müssen. Grad wenn alle anderen Kids das essen dürfen u nur einer "muss" zugucken. Genau davor graut es mir auch, dass irgendwann Leona beibringen zu müssen, warum andere Kinder u Louis dies oder jenes essen dürfen, nur sie nicht! Puh, das wird schwer...

    Wie habt ihr das denn mit den Allergien herausgefunden? Schon im Vorfeld, oder durch probieren?

    Kaufmanns Creme hab ich sogar noch daheim, die wird gleich getestet. Das ist ne gute Idee!

    Maus ist wieder wach... muss weg...

  6. #16
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    @melli. verzicht im kiga ist echt schlimm. marc hat die erste zeit oft ein tränchen verdrückt. das tut mir heute noch leid. vom obstteller durfte er die ersten wochen gar nichts essen. ich habe dann gurkenschnitzer mitgegeben. wir sind ja bei einer homöopatin in behandlung und testen alle 4wochen was vielleicht neues an esswaren gehen könnte. banane in kleinen mengen geht jetzt. dann darf er wenigstens da zugreifen.

  7. #17
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    Melli, ich will dir keine Angst machen, aber es wird für euch echt sehr hart, wenn sich das mit der Milchallergie wirklich bestätigt ( wovon ich nach deinen Schilderungen auch ausgehe ).
    Ihr müsst im Haushalt und vor allem auswärts ganz peinlich drauf achten, mit was Leona in Berührung kommt, wer ihr was zusteckt, was ihr zubereitet und vor allem ist Hygiene ein wichtiges Schlagwort.
    Das heißt, getrennte Bestecke, auch Kochgeschirre und dergleichen.
    Aber da kann ich dir weiterhelfen, wenn es soweit ist.

    Bei Jan erkannt wurde es ganz schnell, nachdem er schon kurz nach der Geburt völlig aufgeblühte Haut hatte. Aber wir hatten zum Glück schnell kompetente Ärzte, die erkannten, dass Jan zum Spezialisten und in die Klinik gehört. Seit dem läuft es auch ganz gut und wir halten die Diät ganz strikt ein. Alles andere könnte ein Unglück bedeuten, da er Atemnot bekommt.

    Und bitte frag, frag, frag,
    ich weiß so genau, was es bedeutet, da zu stehen, wo ihr euch nun befindet und hoffe, ich kann euch gut helfen mit Tips und Tricks.

  8. #18
    Vielschreiber Avatar von Melli1980
    Alter
    37
    Beiträge
    3.673
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    Ach ihr 2, das ist so schrecklich. Ich fühle echt mit euch u euren Jungs mit :-(

    Ich bin euch echt dankbar, dass ihr für mich da seid!!! Ich bin nämlich nach wie vor total überfordert u heute ist wieder ein trränenreicher Tag... Leona hat wieder einen Schub (GsD nur einen leichten). Und ich weiß einfach nicht, welche jetzt die richtigen Schritte wären!

    Katrin, du schreibst von "Einweisung" in die Kliniken. Also wäre das stationär? Wieviel Tage wären das dann? Und was wird da alles gemacht?
    Oder wären die Kliniken für uns erst relevant, wenn Leona älter ist u wir mehr wissen bzgl.. ihrer Allergien?

    Ansonsten führe ich jetzt Tagebuch, aber momentan bin ich nicht schlau draus geworden, was den Schub jetzt ausgelöst hat.
    Termin für die Ernährungsberatung hab ich für Mitte Februar.
    Für mich stellt sich jetzt halt die Frage, wie gehn wir weiter vor? Zum Hautarzt? Zum Heilpraktiker? Oder in diese Klinik?

  9. #19
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    @melli
    wir haben monatelang tagebuch geschrieben und sind nicht drauf gekommen! wir wurden von der hautärztin wieder weggeschickt, weil sie keinen rat mehr wusste. in der klinik waren alle tests negativ.der kleine wurde mit allerdiemitteln vollgepumpt. wir sind dann zu einer homöopatin, weil wir uns nicht mehr zu helfen wussten. sie hat durch ihre eigenen methoden bestimmt, was marc meiden soll. es wurde dann stetig besser. seit anfang november ist er schubfrei. bei ihm zählen allerdings auch haselnüsse und jegliches obst (außer banane) mit rein.
    weils so lange gedauert hat, bis wir was in der hand hatten, hatten wir auch schon kliniken ins visir genommen. auch die von katrin empfohlene.
    hast du mal deine kk kontaktiert? ich habe bei meiner einer tolle ansprechpartnerin, die mir schon viel geholfen hat bei kostenübernamen, klinik- und ärzteauswahl.
    einfach anrufen problem schildern und um rückruf einer kompetenten person bitten. die callcenteragenten kennen sich da nicht so aus.

  10. #20
    Vielschreiber Avatar von Melli1980
    Alter
    37
    Beiträge
    3.673
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Milchallergie

    Schoko: Ach wie schrecklich! Das liest sich ja echt grausam... Wie gut, dass es jetzt besser geworden ist u ihr nun wisst, woher es kommt!

    Ich hab noch nicht die KK kontaktiert, dafür aber den Neurodermitisverband in Boppard.

    ist denn eine von euch in irgendeinem Allergikerverband oder Selbsthilfegruppe o.ä.?

    Wir haben jetzt auch eine Klinik in Neukirchen empfohlen bekommen. Die arbeiten komplett ohne Cortison. Aber ich Scheue mich noch immer, in eine Klinik zu gehen. Dort würde man mit 4 Wochen Aufenthalt rechnen müssen!

    Der Schub ist zum Glück vorüber, er ist auch ziemlich schlimm geworden. und ich denk ich weiß auch die Ursache: Zähnchen! Oben kommen beide Schneidezähne durch!
    Tja, ansonsten haben wir heute Kinderarzttermin u da bekommt sie Blut abgenommen um zu testen, gegen was in der Milch sie reagiert. Ich hoffe das Beste...

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige