Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: ⫸ Milch abpumpen, neue Fragen Update 15.10.?

16.12.2017
  1. #1
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ Milch abpumpen, neue Fragen Update 15.10.?

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich wollte mal fragen, wann Ihr das erste Mal Milch abgepumpt habt?

    Ich nämlich noch nie

    Wieviel ml braucht denn so ne "kleine" Motte, wie meine?

    Wieviel Temperatur muss die Milch haben, wenn man sie mit der Flasche gibt?(Ich habe irgendwo noch nen neuen unbenuzten Fläschchenwärmer rumstehen, da stehts bestimmt auch bei

    Kann jetzt noch eine Saugverwirrung entstehen?

    Habe ich überhaupt ne Chance, dass sie die Milch aus der Flasche nimmt, wo sie doch den Nuckel immer auswürgt?

    Danke!

    LG Melli


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    Das erste Mal hab ich ca mit 8/9 Wochen abgepumpt, als die Rückbildung losging und ich abends weg musste.

    Jasmin hat immer so zwischen 120 und 160ml abgepumpte Milch getrunken.
    Wegen der Saugverwirrung: Jetzt wird sicher nix mehr passieren. Sarah kennt doch jetzt deine Brust als einzige Nahrungsquelle. Ich würde mir da keine Sorgen machen.

    Und ob sie aus der Flasche trinkt: Ganz pragmatisch - wenn sie richtig Hunger hat und die Mamabrust nicht da ist, nimmt sie bestimmt auch die Mumi aus der Flasche. Einfach mal ausprobieren. (am Besten sollte aber jemand anders als du füttern)

    Temperatur: Sie sollte halt warm sein, aus deiner Brust kommt sie ja auch mit Körpertemperatur. Wir haben das Fläschchen immer im Wasserbad erhitzt, was aber ganz schön dauert (vor allem wenn die Milch vorher im Kühlschrank stand ).

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    Ich habe das erste Mal abgepumpt, da war Lisa etwa 6 Wochen alt. Ich habe die Avent Isis Handpunpe und habe mir auch die Becher dazu gekauft. Da habe ich glaube ich etwa 150 ml zu Anfang reingepumpt. Das war auch in etwa die Menge, die Lisa getrunken hat. Später war es dann mehr. Abgepumpt habe ich etwa 1 Stunde nach dem Stillen, so dass schon wieder Milch kam, aber noch Zeit bis zum nächsten Stillen war. Ich habe so den Becher nie gleich voll bekommen, aber mit 2-3 Mal war dann so ein Becher voll. Zwischendurch habe ich die Milch im Kühlschrank aufbewahrt und als ich fertig war, habe ich sie eingefroren, oder noch im Kühlschrank belassen, je nachdem, ob sie bald verfüttert werden sollte oder nicht. Zum Füttern habe ich das Ganze in die Avent-Flaschen gefüllt oder den Sauger mit Adapter direkt auf den Becher (erwärmt im Fläschchenwärmer) und Lisa hat das problemlos getrunken.
    Ob sie überhaupt aus einer Flasche trinken mag, musst du einfach ausprobieren. Wenn sie merkt, dass da was zum Futtern rauskommt, kann es ja auch gut sein, dass sie die Flasche problemlos nimmt.
    Eine Saugverwirrung ist nun wohl eher unwahrscheinlich, aber eine Granatie hat man da wohl auch nie. Wie gesagt, bei uns klappte alles problemlos, aber Lisa war auch ein kleiner Vielfraß - Hauptsache was zu Essen .

    lg Katja

  4. #4
    Experte Avatar von Vivi
    Alter
    46
    Beiträge
    7.681
    Feedback Punkte
    27 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    Huhu Melli!

    Ich habe mir das Aventkomplettpaket gekauft und habe auch schon abgepumpt, klappte super!

    Ich habe teilweise in einem Rutsch, wenn die kleine Dame länger nicht kam und ich nur noch *aua* dachte 120ml abgepumpt...manchmal eben auch in 24 Stunden. Manchmal habe ich auch, wenn sie nur eine Brust wollte, eben die andere abgepumpt bzw. wenn sie nur wenig getrunken hatte, an der anderen auch noch ein wenig.
    Manchmal wurde eben zwischen den Stillmahlzeiten abgepumpt, wenn ich viel Milch hatte.
    Das Ganze habe ich dann eingefroren. Wieviel sie trinkt, wieß ich noch nicht, aber noch soll es ja auch noch nicht zum Einsatz kommen, erst wenn die Rückbildungsgymnastik beginne. Ich denke auch, wenn sie dann Hunger hat, wird sie die Flasche schon nehmen.
    Eine Freundin von mir hat das schon erfolgreich praktiziert und ihr KLeiner hat 120ml weggezaubert...

    LG Vivi

  5. #5
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    Vivi, denk aber dran, dass sich deine mIlch von der Zusammensetzung her ändert und es dann sein kann, dass Vivian die 'alte' Milch nicht mehr mag. (Also falls dein Kurs erst in 2 MOnaten anfängt oder so).

    LG, MIriam

    Melli
    Ich habe das erste Mal abgepumpt, da war Lana 6 oder 8 Wochen alt. Ich haben öfters zwischen den Mahlzeiten gepunpt und dann gesammelt. Lana hat um die 150 ml getrunken als sie so alt war wie Sarah!

    LG, Miriam

  6. #6
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    So viel habt Ihr alle gepumpt? Ich habe schon an TheMas zweitem Lebenstag abgepumpt, weil sie ja beim Stillen immer eingeschlafen ist. Ich habe immer nach dem Stillen 10 Minuten pro Seite gepumpt und die Milch bekam sie dann nach dem nächsten Stillen angeboten. Jetzt pumpe ich, wenn ich abends weg will, morgens nach dem Aufstehen beidseitig etwa 10-15 Minuten (je nachdem, wenn es nach 10 min noch so schön sprudelt, dann mach ich weiter) und bekomme zwischen 80 und 120 ml raus. Aber ich habe sie auch schon mit nur 60 ml zu Hause gelassen. Für den schlimmsten Hunger dürfte das ausreichen, und meist bin ich ja theoretisch zur nächten Mahlzeit eh wieder zu Hause und es ist nur echt für den Notfall. Wie viel sie bräuchte, wenn ich jetzt wirklich für mehr als 2 Stunden wegmüsste, das weiß ich gar nicht. Aber wenn ich so lange weg müsste, dann würd ich sie eh mitnehmen

    Meine Hebi meinte, wenn ich 10 min pumpe, dann ist zur nächsten Fütterung noch genug da. Und ich habe gemerkt, dass morgens einfach am meisten Milch fließt. Ich pumpe dann die Seite, die TheMa nicht (viel) getrunken hat zuerst und dann noch die andere.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  7. #7
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    Ach so, beim Zusammenschütten denk aber dran, dass man Milch nur mischen darf, wenn sie die gleiche Temperatur hat. Und zum Füttern musst Du sie eigentlich gar nicht warm machen, die meisten babys mögen ihre MuMi auf Zimmertemperatur gern, aus der Brust kommt sie ja auch nicht heiß raus.

    LG,
    Sabsi

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    @Sabsi: Wo steht das, dass man die Milch nur bei gleicher Temperatur zusammenschütten darf? Habe das noch nie gelesen. Ich habe die Milch einfach warm zur kühlschrankkalten dazu und es gab nie Probleme ?) .

    lg Katja

  9. #9
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    Hm, wo ich das überall her habe, weiß ich jetzt nicht mehr, aber ich hab das öfter gelesen und meine Hebi hatte es gesagt, das weiß ich. Ich hab (als ich beim Stillen so ausgelaufen binund diese Auffangschalen benutzt hab) über den Tag in verschiedenen Bechern im Kühlschrank gesammelt und abends zusammengeschüttet.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Milch abpumpen, wann, wieviel?

    Hmm, dann muss ich meine Hebamme auch mal fragen. Es gab zwar wie gesagt nie Probleme, aber wenn es besser sein soll ?)

    lg Katja

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fragen UD 01.06. und neue Frage
    Von Nadja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 48
  2. Küchenkauf *25.10. neue Fragen*
    Von Anika im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 32
  3. pre Milch, 1er oder 2er Milch, Menge???
    Von tilly im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  4. Fragen zum Milch(Obst)GetreideBrei
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige