Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: ⫸ Mehrsprachige Kinder

11.12.2017
  1. #21
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    na, wie läuft es bei euch so?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Hi,

    Bei uns laeuft es allmaehlich. Klein Amy fragt mich immerzu aus, was wie auf Deutsch heisst und verwendet es dann. Nicht immer richtig, aber immerhin besser als gar nicht.
    Sie sagt nur noch "Dankeschoen" und "Bitteschoen" anstelle der Englischen Woerter. Sie versucht sich nun auch schon im Schreiben und hat dann auch schon folgendes rausgehauen "Ich liebe Du" Und da wird's nun schwer einem Kind zu erklaeren, wieso "you" im Deutschen nicht nur "Du" heisst.

    Kenny haelt sich immer raus, weil er sich geniert, aber wehe Amy sagt etwas falsch, kommt der kleine Klugscheisser in ihm durch und er verbessert sie und dann grinst er immer. Er behauptet naemlich steif und fest, dass er alles vergessen hat. Klar...*g*
    Und dann haben sie mal Tage, an denen ich sie bloss nicht auf Deutsch "nerven" darf.

  3. #23
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Bei uns laeuft es eigentlich echt prima.

    Zunaechst mal zum Grossen, der gerade 4 geworden ist. Er geht ja seit 1 Jahr in einen amerikanischen Kindergarten und hat seit dem 3 Sprachen. Deutsch ist als Muttersprache natuerlich am staerksten, Chinesisch und Englisch sind fliessend und gleich stark. Er mischt sehr selten und kann auch gut trennen mit wem er jetzt was sprechen muss.

    Die Kleine ist jetzt 2 und ist in einem chinesischen Kindergarten. Sie war recht frueh mit dem Sprechen und "spricht" (plappert ) beide Sprachen gleich stark. Sie mischt zwar hin und wieder schon mal, trennt aber im Grossen und Ganzen die Sprachen gut und kann zuordnen mit wem sie jetzt was sprechen muss.

    Wir machen jetzt erstmal so weiter, soweit gibt es (noch) keine Schwierigkeiten.

  4. #24
    aufsteigendes Mitglied Avatar von schäfi
    Alter
    41
    Beiträge
    1.487
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Ich kann leider auch keine Erfahrungswerte erzählen. Obwohl der Opa meines Mannes Italiener war, wurde meinem Schw-Papa kein italienisch beigebracht, da das im Osten Deutschland nicht so gut gekommen wäre . Ich hätte dann aber auf jeden Fall mein Kind auch zweisprachig erzogen, wenn es mein Mann super können würde.

    Mein Mann hat aber eine Cousine, die in Kambodscha gewoht hat (nun lebt sie in Vietnam). Ihr Sohn ist fünf und wächst auch mehrsprachig auf. Sie spricht mit ihm Deutsch und wenn die Großeltern aus Deutschland zu Besuch sind, diese dann auch. Meistens bleiben sie nämlich für mehrere Monate, um auf den Sohn aufzupassen, wenn die Mama arbeitet (sie arbeitet in einer Stiftung). In Kambodscha hat der Sohn dann noch Englisch gesprochen, das ist die Amtssprache dort. Die Hausmädchen bzw. Nannys haben mit ihm noch Khmer (keine Ahnung, wie man die Sprache schreibt ) gesprochen, er konnte also mindestens drei Sprachen verstehen.

    Gesprochen hat er, fand ich, wenn er hier in Deutschland zu Besuch war, beide Sprachen und teilweise wirklich nicht verständlich. Kam vielleicht auch daher, dass er die Sprachen am Anfang auch gemischt hat.

    Die Mama versucht mit ihm überwiegend Deutsch zu sprechen, da sie irgendwann auch wieder hierher nach Deutschland ziehen werden. Im Moment geht er auf eine Internationale Schule, wo hauptsächlich Englisch gesprochen wird.

    Ich bin mal gespannt, wie sich seine Sprache entwickelt hat, wenn wir ihn mal wieder sehen.

    LG Schäfi

  5. #25
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Teamgirl
    Ort
    Erlensee
    Alter
    43
    Beiträge
    5.131
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Bei uns läuft auch soweit ganz gut. Mac sucht sich die Sprache aus und mischt. Wir merken das er die einfachere Variante nimmt, sprich ist das Wort auf Deutsch einfacher auszusprechen für Ihn, nimmt er das und umgekehrt. Ist ganz charmant.
    Er sagt zum Beispiel nie Tschüss, sondern immer Dui Dui. Somit macht das die ganze Kita jetzt auch

  6. #26
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    <p>
    Danke f&uuml;r eure R&uuml;ckmeldungen! Klingt ja prima!! Bei uns l&auml;uft es - soweit ich es mitbekomme - auch ganz gut. Jonas ist jetzt fast ein halbes Jahr halbtags in der Dagis (Kindergarten) und spricht seit den Weihnachtsferien auch aktiv schwedisch. Vorher hat er ausschlie&szlig;lich deutsch geredet - egal mit wem. Kennt er ein einzelnes schwedisches Wort in seinem Satz nicht, nimmt er das deutsche und &uuml;bertr&auml;gt es ins schwedische (schwedische Aussprache und Grammatik - sehr lustig zum Teil). Satzbau hat er eher noch den deutschen. Man merkt deutlich, welche Themen eher Dagisbezogen sind, da er bei diesen auch zuhause schneller ins schwedische verf&auml;llt als bei anderen Bereichen. Jonas Spachverst&auml;ndnis im Alltag ist jetzt beinahe gr&ouml;&szlig;er als meins. Ich merk das immer daran, wenn er schon auf irgend etwas reagiert, w&auml;hrend ich noch im Kopf &uuml;bersetze... Und ich hab ihn auch schon das ein oder andere mal verst&auml;ndnislos angesehen, wenn er mir ganz aufgeregt etwas auf schwedisch erz&auml;hlt hat *seufz* @Teamgirl so in etwa hatten wir das hier auch. Bei der Luciafeier im Dezember meinten einige Eltern zu mir, dass ihr Kinder viele deutsche W&ouml;rter kennegelernt h&auml;tten und -tschuess- (bzw. -tsuess-) statt -hej d&aring;- hie&szlig; es auch, wenn ich Jonas abgeholt hab (mit der Folge, dass Jonas irgendwann auch -tsuess- gesagt hat Inzwischen sind wie bei der schwedischen Verabschiedung angekommen...</p>
    <p>
    &nbsp;</p>
    <p>
    PS: huch, was ist denn hier pl&ouml;tzlich los...</p>

  7. #27
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Zitat Zitat von Teamgirl Beitrag anzeigen
    Bei uns läuft auch soweit ganz gut. Mac sucht sich die Sprache aus und mischt. Wir merken das er die einfachere Variante nimmt, sprich ist das Wort auf Deutsch einfacher auszusprechen für Ihn, nimmt er das und umgekehrt. Ist ganz charmant.
    Er sagt zum Beispiel nie Tschüss, sondern immer Dui Dui. Somit macht das die ganze Kita jetzt auch
    Das ist ganz normal. Das haben meine auch so gemacht und manche Woerter werden auch komplett beibehalten, weil sie viel einfacher in der jeweiligen Sprache sind. Meine Tochter kann bis heute nicht "pacifier" sagen. Sie kennt es nur als Schnuller und nutzt das Wort auch. Irgendwann wir das sicherlich auch anders sein, aber in jungen Jahren ist das normal, dass gerade die einfachen Woerter genutzt werden.
    "Milch" fand sie beispielsweise extrem schwierig, "milk" ging reibungslos. Wobei diese verschiedenen "ch"-Aussprachen uebrigens beide in den Wahnsinn treiben. Sie koennen es zwar sagen und wissen, dass "ich" "ich" ist und nicht "ick", und "doch" ist eben "doch" aber sie hinterfragen eben mittlerweile viel, vor allem der Grosse.
    Das machen sie auch im Englischen viel, weil manches eben gleich aussieht, aber anders ausgesprochen wird und die Kleine kaempft mit den Vergangenheitsformen, was manchmal zum Bruellen komisch ist.

    Ich finde es jedenfalls immer noch faszinierend, wie Kinder das nebenher "lernen", weil man ja als Erwachsener oder Schulkind mit nur einer Muttersprache ja immer ordentlich Vokabeln lernen muss (was ich derzeit uebrigens wieder mache in Bezug auf Schwangerschaft und Geburt; "episiotomy" fuer Dammschnitt ...da hilft es dann zum Glueck, wenn man die deutschen Fachbegriffe etwas kennt;-) )

  8. #28
    Senior Mitglied Avatar von daje1906
    Alter
    46
    Beiträge
    2.933
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Ich kann da nicht mit reden aber weiss von einer Bekannten er Deutsch sie ist aus Portogal
    Sie Spricht nur mit den Kinder Potogiesisch er Deutsch
    Aber alle Kinder und Die kleine ab Somner gehen dann zur Potogiesischen Schule.
    Bei Freunden sind beide Griechen.
    Da beide arbeiten und nicht immer da sind haben sie sich geeinigt zuhaus griechisch und draussen Deutsch.
    Leider nicht immer konsequent.aber auch die gehen dann in die Griechische Schule

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. 2 Kinder 1 Kinderzimmer
    Von Wuermelchen1976 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23
  2. Kinder...
    Von Fishbone im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 11
  3. Krankenzusatzversicherung für Kinder?
    Von Nicki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  4. Kinder-Casting
    Von Bianca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige