Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: ⫸ Mehrsprachige Kinder

17.12.2017
  1. #11
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Ich habe selber keine erfahrung, aber eine ehemalige Kommilitonin von mir ist Russin und der Junge wächst zweisprachig auf.

    Sie spricht mit ihm russisch, er deutsch und natürlich das ganze Umfeld ist deutsch. Dann hat sie noch eine Nachmittagsbetreuung für ihn, die auch Russin ist und russisch spricht. Ich habe das auch schon oft gelesen, wenn die Kinder mehrsprachig groß werden, dass man die Sprache durch eine Person nicht wechseln soll, sondern einer eine Sprache und ein anderer eine andere Sprache. Wenn eine Person mehrsprachig mit den Kindern redet, fällt das sprechen lernen wohl sehr schwer.

    Der Junge sprach gerade am Anfang viel durcheinander, hatte ja schon jemand geschrieben, je nachdem in welcher Sprache er das besser konnte, zumindest mit ihr. Mit dem Vater, der kein Russisch versteht, sprach er von Beginn an nur deutsch.

    Gefördert wird das Russisch nun durch einen bilingualen Kiga und später durch eine bilinguale Schule.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    meine freundin ist eine russin. sie hat einen deutschen mann. zusammen haben sie einen sohn.
    zuhause wird auschließlich russisch gesprochen. ihr mann hat sein schul-russisch perfektioniert. der sohn spricht beide sprachen gleich gut.

  3. #13
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von best02
    Ort
    Wachtberg-Liessem
    Alter
    41
    Beiträge
    4.875
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    - Welche Sprachen werden bei euch von wem gesprochen? Sind die Sprachanteile gleich gross?
    Ich spreche mit Tokessa nur spanisch und Stefan nur deutsch. Im deutschen ist der Spachanteil größer, da ich die einzige bin die mit ihr spanisch spricht.
    Stefan und ich sprechen untereinander auch deutsch. Tokessa spricht auch mehr deutsch als spanisch. Wenn wir dann in Urlaub sind und der Papa ist dabei, dann kann sie nicht verstehen das meine Verwandten sie nicht verstehen, schließlich verstehe ich sie. Wenn Stefan dann weg ist, fällt es ihr leichter, spanisch zu sprechen.

    - Werden die Sprachen bei euch strickt personenbezogen gesprochen oder wird auch gemischt?
    Bei uns ist es strickt personenbezogen. Wir mischen nicht.

    - Wie kommen eure Kinder zurecht? Sind sie in allen Sprachen gleich stark?
    Tokessa kommt da sehr gut mit zurecht. Sie versteht beide Sprachen gleich gut, spricht aber mehr deutsch als spanisch, da der deutsche Sprachanteil einfach größer ist.

    - Wie gut sprechen sie im Vergleich zu gleichaltrigen Kindern die mit nur einer Sprache aufwachsen?
    Tokessa spricht genau so gut wie ihre Kindergartenfreunde. Sie hat aber länger gebraucht zu sprechen, ob es jetzt daran lag das sie zwei Sprachen lernen musste, kann ich nicht sagen.

    - Foerdert ihr die "schwaechere" Sprache speziell? Wenn ja wie?
    Nicht wirklich, ich kenn es von mir. Bei mir war es nicht anders, ich habe als Kind mehr deutsch als spanisch gesprochen und mein Onkel meinte das es dann von heute auf morgen dann quasi gleich war. Das einzige was ich mache, wenn ich mit ihr spreche und sie mich auf deutsch wiederholt, wiederhole ich es auf spanisch und sie dann auch.

    - Was sind eure groessten Schwierigkeiten bzw. Probleme?
    Ich wüßte jetzt kein größeres Problem oder eine Schwierigkeit. Ich bin da sehr konsequent und hoffe das sich das mal auszahlt

    LG
    Bettina

  4. #14
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Zitat Zitat von utah Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch schon oft gelesen, wenn die Kinder mehrsprachig groß werden, dass man die Sprache durch eine Person nicht wechseln soll, sondern einer eine Sprache und ein anderer eine andere Sprache. Wenn eine Person mehrsprachig mit den Kindern redet, fällt das sprechen lernen wohl sehr schwer.
    Das ist nicht unbedingt richtig. Das wichtigste ist eine Grenze zwischen den Sprachen zu schaffen. Entweder durch OPOL (one parent one language) oder ML@H (minority lanuage at home).
    Es kommt darauf an, was am besten fuer die Familie funktioniert. Nur der Unterschied muss fuer ein Kind zu sehen sein sonst wird es alles etwas viel.
    Am Anfang dachten wir auch, dass nur ich Deutsch rede und mein Mann Englisch. Aber dadurch, dass ich zuhause Englisch sprechen musste, ging das eben nicht so einfach umzusetzen. Bis in einem Gespraech mit einer Fachfrau gesagt wurde, dass es eben auch moeglich ist, die Sprachen raeumlich zu trennen.
    Voraussetzung ist aber, dass die Person, die die Fremdsprache erlernt hat, es so gut kann, dass es dem Kind nichts falsches beibringt. Einfach gesagt, einem Kind mit dem einfachsten Schulenglisch versuchen zweisprachig zu erziehen, kann maechtig in die Hose gehen.

    Man muss schauen, wie das Umfeld aussieht und was fuer die jeweiligen Familien passend ist und eine entsprechende Methode auswaehlen und dabei bleiben.

  5. #15
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Ok, Claudi, ich verstehe und das leuchtet mir ein, dass es ggf. auch eine andere Art von Trennung geben kann als nur durch eine personenzuordnung. Das habe ich nicht gewusst, ich habe bisher nur dieses Personenbezogene gelesen. Danke für den Hinweis

  6. #16
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Danke schon mal! Ist schon interessant wie unterschiedlich es sein kann.

    Bei uns ist es ja so, dass mein Mann und ich Deutsch sprechen, und wir eine Haushaltsfee/ Kinderfrau (Ayi) haben, die tagsueber 9 Stunden bei uns ist (ausser WoEnde), und die ausschliesslich Chinesisch mit den Kindern spricht. Dazu kommt noch das chinesische Umfeld.

    Wenn wir (d.h. die Kinder und ich) mit Ayi tagsueber zusammen sind sprechen wir Chinesisch untereinander, wobei ich mich bemuehe die Kinder dabei trotzdem immer auf Deutsch anzusprechen wenn es sie direkt betrifft ("Moechtest du noch etwas trinken?", "Hand vor den Mund!" etc...pp..). Aber wir verbringen schon viel Zeit mit Ayi, und dazu kommt noch das Umfeld, somit hoeren mich die Kinder auch viel Chinesisch sprechen, wenn auch selten direkt mit ihnen.
    Luetti ist ja nun seit einer Weile in einem englischsprachigen Kindergarten, so hat er nun die 3. Sprache dazubekommen. Allerdings war/ ist Englisch bei uns oft Umgangssprache, da wir oft mit nichtdeutschen Freunden oder Bekannten zusammen sind, also war das nicht ganz neu fuer ihn.

    Zwischen Deutsch und Chinesisch unterscheidet er eigentlich sehr gut, wobei ich denke, dass das Optische dabei auch sehr mithilft. Chinesen sehen ja nun meistens anders aus als Deutsche, da sieht er quasi was er sprechen muss.
    Mich spricht er eigentlich sehr selten auf Chinesisch an und bei Chinesen kommt er nun mal mit Deutsch nicht weit, also bleibt ihm da nichts anderes uebrig.
    Deutsch ist bei ihm schon etwas staerker als Chinesisch, und er ist bei den schweren Worten nicht ganz so fluessig wie ein chinesisches Kind mit 3 Jahren, aber ansonsten spricht er fliessend.

    Aber es stimmt schon, man muss echt konsequent sein und klar trennen. Und das ist in unserem Fall ja recht einfach, da wir halt als Familiensprache Deutsch haben, Ayi und Umfeld sprechen Chinesisch und der Kindergarten als abgegrenzter Ort spricht Englisch.
    Dazu kommt noch, dass alle Sprachen sehr stark "bedient" werden, also gleich von mehreren Personen, und nicht nur von z.B. nur einem Elternteil. Ich bin aber gespannt wie es nun mit dem Englischen weitergeht, ob er das auch so gut hinbekommt.

    We reagiert euer Umfeld eigentlich? Ist die Resonanz grundsaetzlich positiv?

  7. #17
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Zitat Zitat von Juule Beitrag anzeigen

    We reagiert euer Umfeld eigentlich? Ist die Resonanz grundsaetzlich positiv?
    Eindeutig positiv. Manchmal ist es etwas anstrengend, wenn die ganzen gutgemeinten Ratschlaege kommen bzgl. Konsequenz und wie wichtig und toll es fuer Kinder ist, mehrsprachig aufwachsen zu duerfen. Wie gesagt, in der Theorie ist es etwas einfacher als in der Praxis.
    Wenn ich einen deutschsprachigen Mann zuhause haette, waere es einfacher, aber so fehlt einfach eine Trennung der Sprachen bei uns.
    Aber ansonsten stoert sich hier keiner gross dran. Wir wohnen zudem in einer Stadt, die zur Haelfte aus Soldaten und deren Familien besteht. Diese waren schon ueberall auf der Welt stationiert und somit geht man in der Ecke etwas offener mit allem um. Da faellt es also schon gar nicht auf, wenn jemand eine Fremdsprache spricht.

    Meine Familie hat da eher die Sorge, dass sie sich irgendwann nicht mit meinen Kindern unterhalten koennen. Aber ich denke, dass wir das schon irgendwie hinkriegen.

  8. #18
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Ich selbst habe bei meinen Kindern keine Erfahrungswerte. Der Mann meiner besten Freundin allerdings kommt aus Bosnien. Er spricht mit den gemeinsamen Töchtern auch ausschließlich bosnisch, die Mutter und wir anderen alle sprechen deutsch. Die Kinder haben auch bosnische Bilder- und Geschichtenbücher etc. Im Kleinkindalter hat es sich schon teilweise vermischt in den Sätzen, so dass die Große auch, wenn sie mit mir gesprochen hat, zwischendrin immer mal ein bosnisches Wort benutzt hat. Sie hat dann allerdings immer sofort gemerkt, dass das "falsch" war, weil ich sie eben nicht verstanden habe, und hat sich dann selbst korrigiert. Mittlerweile sind sie 7 und fast 4 Jahre alt und es klappt richtig gut. Das Umfeld hat auch durchweg positiv reagiert, bzw. es eigentlich auch nicht anders erwartet. Ich z. B. hätte es schade gefunden, wenn die Kinder nicht auch die Sprache des Vaters von Beginn an mitbekommen hätten.

  9. #19
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    [QUOTE=Juule;1182264]
    - Welche Sprachen werden bei euch von wem gesprochen? Sind die Sprachanteile gleich gross?
    Mein Mann spricht mit den Kindern deutsch und ich kroatisch.

    - Werden die Sprachen bei euch strickt personenbezogen gesprochen oder wird auch gemischt?
    Ja. Ich spreche ausschließlich kroatisch mit den Kindern (einzige Ausnahmen: beim Arzt und Krankengymnastik), mein Mann spricht immer nur deutsch mit den Kindern.
    Meine Schwiegereltern sprechen auch nur kroatisch mit den Kindern und alle anderen Personen deutsch.

    - Wie kommen eure Kinder zurecht? Sind sie in allen Sprachen gleich stark?
    Das kann ich noch nicht sagen, da sie gerade erst anfangen zu sprechen. Momentan sprechen sie aber mehr kroatische als deutsche Wörter.

    - Wie gut sprechen sie im Vergleich zu gleichaltrigen Kindern die mit nur einer Sprache aufwachsen?
    So weit sind wir noch nicht.

    - Foerdert ihr die "schwaechere" Sprache speziell? Wenn ja wie?
    Wir würden nur etwas tun, wenn ihr deutsch darunter leiden würde, dass sie zweisprachig aufwachsen (ich glaube aber nicht, dass dies der Fall sein wird).

    - Was sind eure groessten Schwierigkeiten bzw. Probleme?
    Bis jetzt gibt es keine Probleme


    Wie unser Umfeld reagiert? Durchweg positiv! Wenn jemand wissen möchte, was ich gerade gesagt habe, fragt einfach nach.

    LG
    Marijana

  10. #20
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mehrsprachige Kinder

    Da fällt mir übrigens die Story über eine ehemalige Arbeitskollegin ein. Als ich mit ihr zusammen gearbeitet habe (im Hotelfach), war ihr englisch erschreckend schlecht und mit extrem starkem deutschen Akzent. Daher war ich noch mehr geschockt, als ich bei einer Feier bei Ihr zu Hause erfuhr, dass ihre Mutter Engländerin ist. Ich konnte das überhaupt nicht verstehen. Die Erklärung war einfach: Als ihr ältester Bruder in die Schule kam, sprach er englisch und deutsch und die Lehrer haben die Eltern damals gebeten das englische komplett zu streichen, da das nicht gut fürs Kind wäre, für seine sprachliche Entwicklung. Da hat sich ja zum Glück die Sichtweise geändert.

    lg
    Kerstin

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 Kinder 1 Kinderzimmer
    Von Wuermelchen1976 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23
  2. Kinder...
    Von Fishbone im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 11
  3. Krankenzusatzversicherung für Kinder?
    Von Nicki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  4. Kinder-Casting
    Von Bianca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige