Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: ⫸ Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

13.12.2017
  1. #1
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Ich frag mich echt manchmal,

    wie vereinbaren andere Mamas Putzen, Waschen, Bügeln, Einkaufen, Kochen, Job, Spielgruppe, Arzt, Termine etc. mit Qualitytime für die Kinder?

    Immer wieder höre ich "Heute hat ja keiner mehr Zeit für seine Kinder", aber mich würde echt interressieren wie ihr euren ganzen Kram mit wirklich qualitativer Exklusivzeit für die Kinder vereinbart?

    Mit zwei Kindern, die nicht mal 2 Jahre auseinander sind, wüsste ich nicht wie ich ohne Hilfe ein ganzes Haus mit Haushalt, Wäsche und Garten auf die Karre kriegen sollte UND dabei noch die Bücherlesende, pädagogisch wertvoll spielende, voll stillende, gestylte Mutter sein sollte, die ihre Kinder nicht anmault, Abends n schickes Essen kredenzt, sich mit anderen Kindern trifft und dann auch noch mal Zeit für sich alleine hat.
    Irgendeiner will immer was- zumindest hier und ich hab immer mal wieder ein schlechtes Gewissen wenn ich dem Lütten absagen muss, weil grad was anbrennt oder die Kleine brüllt.

    Mit einem Kind war das alles noch machbar, aber mit zwei wirklich Kleinen, die nicht in der Kita sind und die ich nicht mal unbeaufsichtigt lassen kann, frag ich mich was für Logistikwunder andere Mütter sein müssen!

    Läuft das immer alles rund bei euch? Wie macht ihr das?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Huhu,

    wir haben ein großes Haus, bislang gott sei Dank noch ohne Garten (aber dieses Jahr kommt der wohl auch und ich hoffe sehr meine Oma nimmt sie da an, die liebt es einfach da zu werkeln)

    Dazu hab ich meinen Shop der auch echte Dimensionen angenommen hat, mein Mann eine Versicherungsagentur im Haus, mit neuem Azubi, einer Dame fürs Büro.

    Meine Jungs 19 Monate auseinander. Der Mann hat Arbeitszeiten von morgens 7-8 bis nachts ca 23 Uhr. Mittags hat er meist ein/zwei Stunden Pause.

    Unsere Putzfrau ist gerade wieder schwanger und ich muss selber zur Zeit ran, was definitv echt hart ist. Es geht zwar wenn man sich selber gut in den Arsch tritt und es jeden Morgen gleich alles macht, aber wir suchen trotzdem mal wieder.

    Aber wie ich das mache? So doll find ichs auch nicht immer und hab schon öfters was an mir und allem auszusetzen, bzw. es nicht sauber genug, nicht aufgeräumt genug (was bei zwei passionierten Duplobauern echt schwierig ist), nicht Zeit genug. Morgens beschäftigen sich die Jungs fast immer alleine, mittags spiele ich mit, bzw. wir machen was (je nach Hannes Schlafenzeit) Klar wenns Wetter toll ist gehen wir morgens raus und alles verschiebt sich. Irgendwie geht immer alles.

    Ich fands aber sicher viel lockerer als der Hannes noch so ein Mini war. Stillen und dann ins Tragetuch und er war zufrieden, heute sind seine Bedürfnisse doch viel mehr geworden und die bringt er lautstark zum Ausdruck ;-)

    Gestylt...öhm, bei mir kommt der Friseur ins Haus, find ich echt praktisch. Kochen tu ich eigentlich supergerne, das ist nicht so das Problem. Maulen, geht so, eigentlich bin ich eher relaxter. Zeit für mich, naja, abends klappt das eigentlich schon gut, bzw. mittendrin immer mal wieder. Wir treffen uns mit anderen Kindern, da sind die eigenen ja auch super beschäftigt ;-) Einmal die Woche kommt meine Oma und bespielt die Jungs, da werkel ich immer so rum und mach was liegengeblieben ist.

    Finn kocht und putzt und werkelt meist immer mit, er bringt sich immer super ein, ich finde nicht das man Kinder groß bespielen muss, ich lass sie ihr Ding werkeln und bei mir mitmachen. Hannes war schon immer der Alleinbeschäftiger.

    Ansonsten machen wir aber auch Sachen zusammen, Schwimmbad, Tierpark, Schlittenfahren usw. je nachdem was man gerade machen. Indoorspielplatz ist auch sehr beliebt.

    Ich fands die ersten Wochen mit Mini schon anders bis man sich so wieder in allem eingefunden hat, aber die Zeit geht auch vorbei.

    LG

    Amelie

  3. #3
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Das ist eine Frage, die mich wirkich beschäftigt. Ich krieg den Haushalt ja schon mit einem Kind nicht so gebacken, wie ich es gern hätte - was aber nicht nur am Kind liegt sondern auch zu großen Teilen an mir selbst und meinem Günter. Aber ich denke, das Minibaby kann ich ins Tuch packen und wenn der Zwerg ins "anstrengende" Alter kommt, dann kann die Große ihn vielleicht schon ein bisschen bespaßen. Ich muss mich halt echt umstellen,was Disziplin und selbst in den Hintern treten betrifft...

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  4. #4
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Naja ich hab es da einfacher
    Jonathan geht in die Kita und ich hab ne Putzperle
    Gehe ja Vollzeit arbeiten ( gut nun im Moment nicht) und bin seit dem ich die Putzfrau habe vieeeel entspannter. Hab ja auch nen Sauberkeitsfimmel und daher ist gerade sie mir eine grosse Hilfe
    gekocht wird daher in der Woche nicht, da JOnathan in der Kita isst
    Am Wochenende koche ich vormittags vor, da beschäftigt sich Jonathan alleine. Kleine Hausarbeiten gehen schnell wie Toilette putzen oder täglich saugen.
    Mit 2 Kindern wird es sicher auch ne Herausforderung aber meine Kinder sind dann auch schon deutlich weiter auseinander sodaß Jonathan wie gesagt schon viel selbst für sich macht
    Ausserdem ist er auch recht ordentlich sodaß er meist die Dinge erst wegräumt bevor er neues rausholt
    Viele Sachen mache ich aber auch abends, wie Wäsche und aufräumen.
    Holger ist ja auch im Schichtdienst sodaß es die Sache nicht einfacher macht wenn man immer abends alleine ist mit dem Kinder bzw, bald den Kindern

    Zwischenzeitig hab ich überlegt ob ich die Putzfrau kündige weil ich ja jetzt 2 Jahre zu Hause bin aber mein Mann meinte "Bloß nicht, Du warst noch nie so entspannt"
    Und da hat er recht.

  5. #5
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Ich finde, die Anfangszeit ging noch aber jetzt ist Julian in einem Alter in dem er wirklich laut deutlich macht, dass er es super doof findet, dass ich mit Hannah Lego spiele. Das kann ich sowieso selten machen, da ich Angst wegen den Kleinteilen habe.

    Die beiden haben so unterschiedliche Bedürfnisse, dass ich schon bei den Kindern einen Spagat machen muss um beiden gerecht zu werden. Der HH wird dann nebenher gemacht aber auch da hab ich Probleme, da Julian alles ausräumt und rumwirft.

    Was mir manchmal hilft, sind meine Listen, die ich abarbeite. Alles was mir einfällt kommt drauf und wird dann hoffentlich bald erledigt.

    Aber so ne perfekte Lösung hab ich leider nicht und ich denke, das gibt es auch nicht ;(

    Gruß
    Sabine

  6. #6
    Mama von drei Zicken :-) Avatar von Nadine84
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    2.726
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Das ist alles eine Sache von Organisation.
    Wenn du dir druck machst dann klappt es erst recht nicht.
    Ich geh ja nun seid Oktober wieder Vollzeit arbeiten und auch wenn mich alle für bekloppt erklärt haben, es geht super solange nicht ein Kind so krank ist das es zuhause bleiben muss. Das muss zur zeit nämlich dann mein Mann abfangen.Anosnten sieht es so aus das ich wenn ich Frühdienst habe um kurz nach 5 aus dem Haus gehe und gegen 14:30-15:00uhr wieder zuahuse bin.Dann fang ich an hier in der Wohnung zu putzen sodass alles fertig ist wenn ich Jason gegen 16:15uhr abhole und gegen 16:45 kommen dann auch die Zwillinge.Nun muss man dazu sagen das ich unter der Woche nicht koche da meine Kinder alle mittags in der Kita essen und mein mann auf der Arbeit.Abends gibt es dann halt Brot.Einkaufen tue ich nur noch einmal in der Woche.Es sei denn das gewünschte Obst oder Gemüse für die Kita von Jason ist nicht mehr vorhanden dann muss ich auch so noch mal los. Um 17uhr gibt es dann bei uns Abendbrot und danach ist spielzeit bis 18:30uhr.Dann werden die Kinder Bett fertig gemacht und bekommen nach lust und Laune noch was vorgelesen bzw Jason darf sich noch eine Hörspiel Cd anhören.Um 19uhr ist ist dann endgültig Bettzeit .
    Danach mache ich die noch angefallene Unordnung weg und fange an zu lernen.
    Habe ich Spätdienst mache ich morgen die Kinder fertig.Die Zwillinge werden um 07:30uhr vom fahrdienst abgeholt und danach brnge ich dann Jason in die Kita. Danach erledige ich dann alle anfallenden Sachen und gehe dann gegen 12:20uhr los zur Arbeit.Abends wenn ich nach Hause komme erledige ich dann halt wieder den rest der so angefallen ist und gehe dann ins Bett.


    Ich finde die Anfangszeit war bei uns ganz ganz schwer und der große hat auch sehr zurück stecken müssen aber heute kann man alle drei super in alles einspannen.Selbst Joshi hilft bei allen mit auch wenn er etwas länger für Sachen braucht.Sie helfen beim Tischdecken und abräumen. Staubsaugen tun sie auch gerne,auch wenn man danach noch hinter her muss :-)

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Ich habe gemerkt, dass ich das alles um einiges besser auf die Reihe bekomme, wenn ich arbeiten gehe. Solange ich schön in Elternzeit zu Hause bin gammel ich meist mit den Kindern, bzw. dem Kind rum, spiel mal hier und da, putz mal dies und das. Wenn ich aber um 05.30 Uhr aufstehen muss, schmeiße ich noch beim Zähneputzen ne Waschmaschine an, räum die Spülmaschine ein und aus usw. bevor ich zur Arbeit gehe. Danach gehts dann einkaufen, heim ausladen und weiter putzen und vorkochen. Wenn ich dann die Kinder abhole habe ich drei oder vier Stunden nur für sie Zeit, ohne noch irgendwas machen zu müssen.

  8. #8
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Zitat Zitat von Nadine84 Beitrag anzeigen
    Das ist alles eine Sache von Organisation.
    Wenn du dir druck machst dann klappt es erst recht nicht.
    Das kann ich so unterschreiben.
    Auch das von Nuni.
    Sobald noch eine Regelmäßigkeit im Tagesablauf ist, ist alles etwas einfacher.

    Das merke ich bei uns.
    Bei mir fängt es bereits beim Aufstehen an, dass alles so seinen Ablauf hat. Selbst vor der Abfahrt zur Arbeit, wird schon im Haushalt einiges erledigt (Spülmaschine ausräumen, WoZi aufräumen) so dass ich nachmittags nicht mehr so viel zu tun habe, wenn ich mit den Kindern nach Hause komme.
    Das ist dann Exklusivzeit für die beiden. Aber ehrlich, oft möchten die beiden dann miteinander spielen und Mama ist aussen vor. Macht mir aber nix, so kann ich in meinem Buch schmöckern.


    Für uns gab es bisher noch nicht wirklich eine Zeit, in der ich sage es war furchtbar anstrengend mit den Kindern. Also vom Alter her. Anfangs als der Kleine da war, schlief er noch sehr viel. Danach war der Große schon früh darauf aus, sich mit seinem Bruder zu beschäftigen was bis heute anhält. Beide spielen schon in dem KiZi vom Großen.

    Hört sich eigentlich alles toll an, oder?

    Eigentlich ja, trotzdem ist es schon sehr kräftezehrend, alles unter einen Hut zu bekommen, allen gerecht zu werden. Es sind ja nicht nur die Kinder, wie du schon geschrieben hast, sondern mehr das drum herum. Hier ein Termin, da ein Termin, dann der Ehemann, der wirklich sehr viel arbeitet usw. usw.
    Nebenbei gehe ich auch noch 25 Stunden arbeiten, wo ich mit Fahrtzeit und Kinder vom KiGa/Krippe auch gute 35 Stunden unterwegs bin.
    Ich merke immer wieder, dass ich an der Belastungsgrenze bin. Bekomme überhaupt den Kopf nicht mehr frei.
    Nicht ohne Grund bin ich Silvester um zehn Uhr auf der Couch eingeschlafen.
    Aber das gehört im Grunde nicht hierher.

    Zurück zu deiner Frage:

    Also, vorlesen versuche ich recht häufig. Beide sind jetzt in dem Alter, dass sie auch intensiv zuhören.

    Exklusivzeiten hat jeder irgendwie. Der Große hat abends eine Stunde Mama auf der couch, während der Kleine schon schläft. Da liegen wir auf der Couch und kuscheln.
    Das genießt er auch sehr.
    Der Kleine hat einen ganzen Vormittag mit Mama. Aber da er ein ganz andere Typ ist, nimmt er sich seine Kuscheleinheiten von alleine. Er kommt und fordert das richtig ein, was wir vom Großen nicht kennen. Er bekommt es auch, wenn es möglich ist.

    Pädagogisch spielend? Nein, nicht wirklich. Es gibt Mütter die können das einfach, sich dazu setzen und mit dem Kind toll spielen. Ich kann es nicht. Mir fehlt da wahrscheinlich das Müttergen dafür.

    Gestylt? Naja, ich bin immerhin 4 von 5 Werktagen arbeiten, da schau ich schon, dass ich vernünftig aussehe. Wäre ich aber zu Hause, sähe das sehr wahrscheinlich anders aus. Gewaschen ja, aber ob ich immer gut angezogen wäre oder mir nur was überwerfe, damit ich was anhabe ist die andre Frage. Obwohl ich doch ehr eitel bin.

    Haushalt? Wird oft nebenbei gemacht. Jeden Tag etwas.. Sonst würde das nicht funktionieren. Mein Mann nimmt mir aber in soweit Arbeit ab, dass er mittlerweile seine Arbeitshemden zum Hemdenservice bringt, somit ist die Bügelwäsche enorm geschrumpft.

    Gekocht? Wird hier jeden Tag. Einen, zwei Tage in der Woche kocht mein Mann, denn da schaffe ich es zeitlich nicht. Unter der Woche gibt es meisten schnelle Sachen.

    Zeit für mich alleine? Nachdem mein Kleiner sich zu Hause weigert einen Mittagsschlaf zu machen, gibts die nun nur noch, wenn beide Zwerge im Bett sind. Dann bin ich aber auch ehr selten alleine, denn wenn der Große ins Bett geht, macht mein Mann gerade Feierabend. Dann ist also mein Mann um mich herum. Wirklich alleine bin ich auf dem Weg zur Arbeit und wieder zurück. ;-)

    Zeit für uns als Paar? Haben wir, da meine Eltern nur 30 Minuten entfernt wohnen und uns ca. einmal im Monat die Kinder für ein Wochenende abnehmen.



    Liebe Jule, es wird leichter mit Sicherheit! Irgendwann
    Es gibt aber dafür auch kein Patentrezept, denn jeder schaukelt sein Familienschiff wie es am besten in den Alltag passt.
    Bei manchen dauert es einfach länger bis es sich eingespielt hat.

    Das wird schon.

    Lg Wuermelchen

  9. #9
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Puh, die Frage stelle ich mir auch öfters, zumal ich auch schon mit einem Kind Probleme habe, alles unter einem Hut zu bekommen.

    Bevor ich morgens zur Arbeit gehe, kann ich im Haushalt nichts machen, da Johanna von den Geräuschen wach wird und ich auch meinen Schlaf brauche. Ich bin eigentlich immer müde. Zum putzen habe wir seit kurzem eine Putzfrau, zum Glück. Aber es gibt ja noch genug andere Dinge zu tun.

    Wenn ich von der Arbeit komme, gehe ich gleich zur Kita. Den Haushalt versuche ích also mit Johanna zu machen. das wird nun immer einfacher, weil sie sich langsam auch besser allein beschäftigen kann. Als sie das noch nicht tat, habe ich mich hier nachmittags immer zerrissen. Schon allein Abendbrot vorbereiten, war schwierig, weil sie nicht mal 10 min allein sein konnte.

    Da sie in der Kita ißt, brauche ich wenigstens abends nicht zu kochen und mein Mann ist Selbstversorger, ich kann mich nicht um alles kümmern.

    Aber ich gebe zu, mir fehlt nachmittags einfach die Energie, um mit Johanna noch pädagogisch wertvolle Spiele zu gestalten. Kurse belege ich auch nicht, ich bin erst um 16.30 mit ihr zu Hause, da gibt es gar keine Angebote mehr oder mir fehlt die Lust. Im Sommer war ich froh, wenn ich nachmittags raus konnte, da vergeht die Zeit schneller als jetzt im Winter.

    Ich habe letztens mit einer Freundin telefoniert, die mir vorjammerte, dass ihre Tochter mit 2 noch keinen Ball fangen konnte und mit 2,5 keine SChere halten. Da habe ich dann echt gegrübelt, ob ich mit JOhanna zu wenig mache Aber dann sage ich mir auch, irgendwie wird sie das schon lernen und sicher auch ohne perfekte pädagogische Erziehung.

    Aber wie das alles werden soll, wenn erst mal das 2. da ist Gut, da muss ich nicht mehr arbeiten, dafür ist aber meine Aufmerksamkeit auf 2 Kinder verteilt. zum Glück muss ich Johanna derzeit nicht permanent beaufsichtigen. Wenn sie allein spielt, lass ich sie, auch wenn sie nicht im Blickfeld ist.

    Zeit für mich ist definitiv zu wenig. Friseur mache ich meist an einem freien Tag, alle paar Monate.

    Jedenfalls gebe ich sie, einen heiden Respekt vor allen Mehrfachmamis zu haben. @nuni und nadine: hut ab vor eurem tagesablauf. für mich liest sich das wirklich anstrengend und eine freue minute für einen selbst ist kaum da.

  10. #10
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mehrfachmamas- Wie kriegt ihr Alltag und Kinder unter einen Hut?

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen
    Liebe Jule, es wird leichter mit Sicherheit!
    Das wird schon.
    Oh mach dir keine Sorgen um mich verwöhnte Göre!!! Ich hab ne super dupa allround Haushaltsfee, und gerade deswegen frag ich mich, wie andere das ganz alleine auf die Reihe kriegen!

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie oft badet Ihr Eure Kinder?
    Von KarinH im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 33
  2. Wie putzt ihr Edelstahlgeräte und wie reinigt ihr euer Ceranfeld?
    Von Besita im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 14
  3. etwas peinlich: tragt ihr nachts einen slip unter der nachtw
    Von Ein-Gast im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige