Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: ⫸ mantra gesucht

11.12.2017
  1. #1
    aufsteigendes Mitglied Avatar von dieBritta
    Beiträge
    1.186
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ mantra gesucht

    ich brauche dringend ein mantra oder andere gedanken, die mir helfen!

    jasper (stolze 2,5 jahre alt) sagt gerne nein. er fragt auch gerne warum. überhaupt teilt er sich der welt mit und versucht die welt zu verstehen. bis dahin find ich das wirklich klasse! aber!

    heute hatten wir zum xten mal folgende situation: wir sitzen am frühstückstisch, alles steht vor ihm, er kann zwischen marmelade, wurst und käse wählen. sogar frühstücksflocken stehen bereit.
    ich frage ihn: "worauf hast du appetit?" er zeigt in die luft und sagt: "da!" was genau er meinen könnte, ist nicht deutlich... ich frage gezielter nach: "möchtest du marmelade?" (derzeit sein favorite) und er bejaht. sobald ich aber die marmelade nehme und auf's brot klecksen will, geht das gebrüll los.

    was fällt mir auch ein, nachdem er doch der marmelade zugestimmt hatte, einfach so die marmelade zu nehmen? er möchte doch viel lieber DA!
    (was auch immer das nun wieder ist)

    so geht es den ganzen tag, ich versuche ihm schon länger die möglichkeit zu geben, mitzuentscheiden. oftmals sind es nur kleinigkeiten, oft kann er nur zwischen zwei dingen entscheiden. und er ist doch jedesmal zutiefst beleidigt, wenn ich das andere, ja sogar wenn ich alles ihm dann gebe.

    anderes beispiel: er bekommt als nachtisch gern mal gummibärchen. ich halte ihm zwei hin, rot und grün, und frage: "welchen willst du haben?" und er zeigt auf den roten. ich gebe ihm den und er zieht ne flunsch. dass ich ihm den grünen auch fast zeitgleich gebe, interessiert ihn nicht. er ist beleidigt, weil ich - was auch immer - falsch gemacht habe.

    an sich kein problem für mich, aber seit einigen tagen brodelt sich meine hutschnur zusammen. und ich würde zu gern - bevor sie platzt - alles wieder runterkriegen. habt ihr ne idee?

    ich weiss, ich kann von einem 2 jährigen keine wirklichen entscheidungen verlangen, ich hoffe, am beispiel der gummibärchen kann man verstehen, was ich meine. ich versuche nur, ihm zu zeigen, dass man entscheidungen treffen kann.

    hach, ich weiss auch nicht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    die Ele
    Gast

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Hi Britta
    Vielleicht will dein Sohn zur Zeit keine Entscheidungen treffen?! Ich würde ihm eine Zeitlang die Entscheidungen abnehmen und zum Bsp. zum Frühstück direkt ein Marmeladenbrot schmieren oder als Nachtisch direkt 2 rote Gummibärchen oder welche Farbe auch immer geben.
    Manche "Männer" auch wenn es kleine sind, sind ja schonmal schnell genervt, wenn sie unnötig viele Entscheidungen treffen sollen. Vor allem, wenn es um Kleinigkeiten geht. Vielleicht setzt du damit mal eine Zeitlang aus und fängst in ein paar Tagen nochmal an ihm die ein oder andere Wahl zu lassen.
    So würde ich das erstmal ausprobieren.

    LG,die Ele

  3. #3
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Hallo Britta,
    meine Tochter ist ja genauso alt. Und auch ihr fallen Entscheidungen noch manchmal schwer (bei Mama bleiben, oder mit Papa mitfahren? zum Beispiel).
    Um die Frühstückssituation zu entschärfen, bekommt sie ihr eigenes Messer und schmiert sich auf ihr Brot/Brötchen, was sie gern haben möchte, ohne viel Gerede meinerseits.

    Ach und das Mantra wäre das altbekannte: "Es ist nur eine Phase!"

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Zitat Zitat von die Ele Beitrag anzeigen
    Hi Britta
    Vielleicht will dein Sohn zur Zeit keine Entscheidungen treffen?! Ich würde ihm eine Zeitlang die Entscheidungen abnehmen und zum Bsp. zum Frühstück direkt ein Marmeladenbrot schmieren oder als Nachtisch direkt 2 rote Gummibärchen oder welche Farbe auch immer geben.
    Manche "Männer" auch wenn es kleine sind, sind ja schonmal schnell genervt, wenn sie unnötig viele Entscheidungen treffen sollen. Vor allem, wenn es um Kleinigkeiten geht. Vielleicht setzt du damit mal eine Zeitlang aus und fängst in ein paar Tagen nochmal an ihm die ein oder andere Wahl zu lassen.
    So würde ich das erstmal ausprobieren.

    LG,die Ele
    Das würde bein uns so richtig gar nix bringen. Denn wenn ich Marika zwei rote Gummibärchen gebe, will sie hundertpro zwei gelbe.

    @Britta
    Mir gehts genauso wie dir. Marika scheint da gerade gleichauf zu sein.
    Wenn ich für sie entscheide ist es falsch, wenn sie entscheiden darf und ich reagiere ist es auch falsch.
    Es ist zum verrückt werden.
    Dennoch versuche ich ruhig zu bleiben und ihren Wutausbruch, wenn ich ihr das was sie wünscht gebe, zu ignorieren....
    Einen Tipp habe ich deshalb auch nicht.....

    wie blugirl schon schrieb, lautet wohl auch hier das Mantra:
    es ist nur eine Phase.....

  5. #5
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Also Emily ist ja im gleichen Alter und darf auch mal zwischen 2 Dingen wählen.Das fällt ihr auch manchmal noch schwer.Daher kann ich mich im großen und ganzen meinen Vorrednerinen anschließen.
    Ich achte immer drauf dass es nach Möglichkeit nur 2 Dinge sind zwischen denen sie wählen kann (denn je mehr es ist,desto mehr ist sie überfordert) und dann bleib ich konsequent.Hat sie sich für Marmelade statt Wurst entschieden und nölt dann rum,dann hat sie eben pech.Und dann isst sie aber auch ihre Marmelade wenn ich ihr sage dass ich sie bereits gefragt habe,sie sich entschieden hat und die Marmelade nun auf dem Brot ist.
    Ich muss sagen dass sie mittlerweile auch immer seltener rumnörgelt.
    Ansonsten kann ich Dir auch nur sagen wie bei allem "Es ist nur eine Phase".

    Ich wünsch Dir gute Nerven!

    Liebe Grüße,Jessi

  6. #6
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Alos einfach merken: Egal was auch immer du machst, es ist FALSCH Sogesehen kannst du also machen was du willst

    Hier klappt es wieder ganz gut, es ist wirklich nur eine Phase! Lana hilft es sehr zu wissen /merken, dass ICH dann letztendlich entscheide und es dann auch kein Zurueck mehr gibt. Ich lasse sie ihre Entschung gerne ein 2. Mal umwerfen, aber dann ist Schluss und ich entscheide. Klappt gut und sie muss damit leben.

    LG, Miriam

  7. #7
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Ich finde Entscheidungen überfordern Kinder zum großen Teil und wenn du es eh nicht recht machen kannst, spar dir den Atem der Diskussion.

    Sag: Du bekommst zwei Gummibärchen. Hier bitte! Geben - aus. Oder hinhalte und er soll sich zwei nehmen. Aus.

    Genau dasselbe beim Frühstück, Brot, Messer, Schüssel hinstellen und legen und selber machen lassen. Da kann er sich sein DA dann selber machen.

    Warum soll er Entscheidungen treffen, wenn er eh hinterher unzufrieden ist und du genervt.

    Und ich weiß sicher, sie können Entscheidungen treffen: Wenn ich mit Finn einkaufen geh, weiß er ganz sicher was er will (und was nicht ;-) )

    Ach und die Phaser wird dann abgelöst von der Phase: Warum nur ZWEI Gummibärchen, Mama, WARUM?

    LG

    Amelie

  8. #8
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Ach und es ist ein großes Problem für Kinder in dem Alter ODER - Fragen zu verstehen. Meist sagen sie JA oder eben das letztgenannte, weil das erste schon nicht mehr präsent ist. Von daher ist das auch wirklich schwierig für sie!

  9. #9
    aufsteigendes Mitglied Avatar von dieBritta
    Beiträge
    1.186
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    letztendlich läuft es hier ja auf eure antworten hinaus. ich entscheide zum schluss und er muss nun mal mit meiner entscheidung klarkommen. aber dieses gejammere dazu geht mir echt auf'n keks!

    ich danke euch dennoch sehr für eure antworten, es tut gut zu wissen, dass man nicht allein damit ist. *ommmmmm* es ist nur eine phase!

    .)

  10. #10
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: mantra gesucht

    Felix ist jetzt 3 und ihm fallen Entscheidungen immernoch schwer. Und diese "Phase" erweitert sich eigentlich ständig.

    Wir lassen ihn jetzt selber sein Brot schmieren und fragen einfach was er essen möchte. Ohne Vorgabe( Magst Du Nudeln essen? ... Magst du Käse? Antwort: Nein Kartoffelbrei ...) ). Das klappt wesentlich besser. Wie Amelie schon schrieb mit ODER haben es die Kinder nicht so.

    Und das gezicke wird noch schlimmer, versprochen:-)

    Sille

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige