Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: ⫸ mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

13.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Das ist natürlich ein Hammer, vor allem, daß sie da nicht früher schon mal was gesagt haben. Mich würde auch interessieren, ob sie noch konkrete Vorschläge gemacht haben, wie Ihr sie an andere Kinder hinführen könnt.

    Bei uns gibt es eine für die Krippe zuständige Psychologin, die immer Gesprächstermine anbietet und auf Wunsch auch das KInd in der Gruppe beobachtet und mit den Eltern drüber spricht. Hier ist so eine psychologische Betreuung wohl Vorschrift für die Krippe, gibt es sowas bei Euch auch? Die sitzen in der Nähe in einer Sozialberatungsstelle der Caritas und sind halt bestimmten KiTas zugeteilt.

    Hier gibts auch Infos: https://www.bke-beratung.de/User/

    Ich würde da schon nochmal ganz versierte Fachkräfte um Rat bitten und um Tips, was Du unternehmen kannst. Entweder sie sagen Dir das ist alles heillos übertrieben, oder sie können Dir helfen. Hilft bei fehlender Sozialkompetenz nicht auch Ergotherapie?

    Alles Liebe,
    Ute


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    schön, so viele antworten.
    ich werde die erziehrinnen auf jedenfall darauf ansprechen, dass ich es besser gefunden hätte, wenn man uns früher angesprochen hätte. nur durfte caro, welche leider die letzten tage in zwangsquarantäne war, nicht in die kita, insofern ergab sich noch keine gelegenheit.

    @ m8nix
    leider gibt es kein kind, mit welchem carolin besonders gern spielt. das ist ja eines der probleme, sie spielt angeblich nicht mit anderen kindern. ihre wunsch-beste-freundin ist schon vergeben und damit die gleichaltrigen in ihrer gruppe ausgeschöpft.
    ansonsten verstehe ich schon, was du meinst und habe im letzten halben jahr immer wieder versucht, zu einem gleichaltrigen jungen aus der anderen gruppe kontakt zu knüpfen. leider läuft das sehr schleppend, er hat ein größere schwester, und terminlich ist es ebenfalls schwer.

    von der kita kam ebenfalls der ansatz, kinder nach hause einzuladen oder sich bei anderen zu treffen.

    @ würmelchen
    mit dem sprechen zu den eltern ist es so eine sache bei uns. man muß sehr konsequent nachfragen...... was nur zu bestimmten zeiten möglich ist. kinder gehen in der kita vor und so habe ich gegen 8 uhr keinen ansprechpartner und mein mann spricht beim abholen gewiß niemand an. sicher, manchmal gibt es so statement, wie "sie war heute zickig", " hat kleinere geschubst",........ aber dabei denke ich ja nicht gleich solche sachen.
    umso schlimmer ist es dann irgendwie, dass seitens der kita abgewartet wurde bis zum von mir verlangten gespräch, um die bombe platzen zu lassen.

    @ anja
    mein mann geht seit 2 wochen mit caro zum kinderturnen.
    allerdings gibt es dort auf den ersten blick nur angebote, kaum anleitung, denn es ist nur ein vorturner dabei.
    die altersgruppe ist von ca. 1,5 bis 4 jahren....... bei jedem kind ist ein elternteil dabei, welcher es an allen stationen begleitet. gespräche sind kaum möglich, da alle auf ihr kind achten, schnell kommen und noch schneller gehen.
    vielleicht ändert sich das im laufe der zeit, aber momentan turnen alle so mehr oder weniger nebeneinanderher.

    gut ist es sicher zum üben von rücksicht und warten bis man dran ist.

    @ linnchen
    zur musikalischen früherziehung habe ich carolin bereits angemeldet. allerdings ist es sehr unsicher, ob wir einen platz bekommen.
    und dann hätten wir keinen freien nachmittag mehr, um uns bespielsweise zu verabreden........... es ist also ein dilemma.

    was die grenzen zu hause angeht - es gibt sie. ich gebe zu, dass ich stellenweise damit überlastetbin, neben allen anderen pflichten allein auf die einhaltung zu drängen.
    mein mann meint, ich sähe vielen zu eng ....................... über erziehung selbst macht er sich kaum gedanken.
    das spiegelt sich sicher in carolins verhalten wieder.
    in den letzten wochen habe ich abends mehrmals die wohnung verlassen, weil ich mir nicht mehr anders zu helfen wußte. sie machte wahnsinniges theater, ich sollte sie zu decken, nur mit mir kann man nochmals zu toilette gehen.... papa geh weg.

    leider habe ich nur eine freundin mit gleichaltrigem kind und seit ich wieder arbeite und sie erneut schwanger war, haben wir aus vielen gründen nur noch wenig persönlichen kontakt. insofern habe ich keine vergleichskinder. da es hier in der nachbarschaft ebenfalls keine kleinen kinder gibt.

    @ tilly

    deine fragen werfen sich mir natürlich auch auf. denn mir ist nichts so krasses aufgefallen und es wurde mir ja auch nichts mitgeteil. natürlich sagt carolin seit einer weile immer wieder, lea und nora sind freundinnen - aber ich habe keine.

    persönlich vermute ich folgendes, teilweise wurde es auch durch die erzieherinnen gespiegelt ......... bis zum sommer war carolin mit die kleinste, bekam also sehr viel aufmerksamkeit. sie hatte eine beste freundin, welche bereits 6 war und jetzt zur schule geht. das zweite gleichaltrige mädchen in ihrer gruppe hat sich sicher in gewisser weise um caro bemüht.... es klappte nicht.
    dann kamen zum einen auf einen schlag 5 einjährige - vorzugsposition weg. dann ein neues mädchen, 6 monate älter als carolin. caro findet sie toll, aber diese lea ist weiter, was freundschaften schließen und miteinanderspielen angeht.......... ebenso wie nora, also haben sich zwei zusammengetan.
    da caro eigentlich alles schafft, jedenfalls in den anderen bereichen, ist sie stinksauer darüber, dass sie beim freundinnen-finden versagt hat. nun besinnt sie sich wieder auf ihre alten kontaktpersonen, das sind die erwachsenen.

    @ kiki
    treffen mit anderen kindern außerhalb der kita............ dazu habe ich bei linchen schon etwas geschrieben.
    es natürlich etwas, was ich mir viel öfter wünschen würde.
    es ist ein zeitliches problem und die masse an kindern zum treffen haben wir auch nicht.
    in der kita kontakte zu knüpfen ist schwer, da alle eltern berufstätig sind. zu unserer bringzeit werden kaum kinder gebracht, mehrmals die woche holt mein mann caro ab. er spricht schon gar keinen an.
    die mutter mit dem gleichaltrigen jungen zeigt von sich wenig interesse, jegliche initiative geht von mir aus.
    meine freundin und carolins windelfreund haben noch weniger zeit als wir, obwohl sie zu hause sind. anfangs haben wir uns oft getroffen, aber seit der geburt von kind nr 2 und diversen komplikationen kaum.
    es ist also echt vertrackt............... und macht mir schon irgendwie kummer.

    @ tanja
    ich sehe es auch so, von wegen enttäuscht sein und die wut rauslassen. habe ich ja irgendwo schon geschrieben. die erzieherinnen konnten aber keinen personen-vorschlag machen.
    wobei, es gibt allerdings noch einen etwas älteren jungen, der carolin ganz toll findet. er war bereits einmal hier und es klappte gut..... zwar kein ständig gemeinsames spiel, aber auch kein streit und keine zickereien oder dinge, wie die erzieherinnen es beschrieben. deshalb war ich ja so überrascht.

    sie kann ja so viel und in dieser "sparte" hat sie keine erfolge.

    @ Gerbera

    deine beschreibungen beruhigen mich ein wenig. nur ist carolin bereits seit fast 1 1/2 jahren in der kita und irgendwann sollte diese beobachtungsphase ja vorbei sein, oder????

    die erzieherinnen versuchen ihr die bedürfnisse von anderen zu vermitteln so nach dem motto " der luis mag doch so gerne schinkenwurst, kannst du ihm noch welche holen, dann freut er sich....." so wie ich es verstanden habe, hat sie aktuelle keine freunde. und wie gesagt, es konnten uns keine vorschläge gemacht werden, mit wem wir es außerhalb der kita versuchen sollen.

    uns wurde gesagt, wir sollen klare grenzen setzten und ihr auch unsere bedürfnisse spiegeln und sie zur rücksichtnahme anleiten. das ist sicher etwas was bisher manchmal zu kurz gekommen ist. fehler, die mütter eben machen.
    außerdem sollen wir ihr die möglichkeit geben, sich an allem zu beteiligen - tisch decken und so.
    sie ist ja mächtig stolz, auf alles, was sie allein kann.

    das carolin spielen blockiert und sabotiert........ wenn es nicht nach ihrem willen geht, ist hier auch schon vorgekommen. allerdings weniger mir gegenüber.
    aber bei oma gab es neulich nichts im kaufladen, der wurde blitzartig leergeräumt. oder ich werde eindeutig dem papa vorgezogen.
    in gewisser weise ist es fast berechnung, was sie manchmal macht.
    deshalb sollen wir auch kein belohnungssystem einführen.

    ich denke, das angebot in der kita ist da - die frage ist nur, will carolin dort alleine spielen?
    zu hause klappt es mittlerweile ganz gut, dass sie sich auch mal für sich beschäftigt.

    @ tauchmaus
    also in der kita gibt es keine psychologin.
    aber es gibt was bei der stadt. ich werde meine freundin fragen, sie hat einen 6 j. der auch probleme in der kita hat........ ähnlich caro.

    im netz habe ich noch nicht gegoogelt. ergotherapie werde ich auch hinterfragen.


    danke schon mal für eure denkanstöße und anregungen.

    lg conny

  3. #13
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Conny... ich weiß mir so schnell auch keinen Rat, bis auf bereits genanntes... Das Dich das Gespräch schockiert hat, kann ich verstehen... Laß Dich drücken. Ich hoffe, ihr könnt eine Lösung erarbeiten. Such den "Fehler" nicht so arg bei Dir. Du bist ne prima Mama, dass weiß ich!!! Viel Glück!

    Liebe Grüße - Cosima

  4. #14
    Mitglied Avatar von Calla
    Beiträge
    920
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Hallo Conny,

    es wurde ja schon vieles genannt, was sicherlich hilfreich ist. Dass Dich die Aussage total schockt, verstehe ich total, aber Ihr habt sicherlich nichts grundlegendes falsch gemacht und es ist ganz sicher früh genug um einzugreifen. Carolin ist doch noch so klein.

    Ich wollte nur noch einmal etwas zu Freundschaften unter Zwergen anmerken. In Simons Krippe sagen die Erzieherinnen eigentlich immer, dass es nicht so wirklich feste Freundschaften gibt. Klar finden sich die einen oder anderen, die vielleicht mehr miteinander spielen, aber keine wirklich "festen" Freunde.
    Außer in unserer Krippe habe ich das eigentlich schon von mehreren Seiten gehört. Wir gucken uns zur Zeit Kindergärten an und eigentlich wollten wir gerne, dass unser Sohn mit dem Sohn unserer Freunde zusammen in einen Kiga kommt. In dem einen Kindergarten sagte eine Erzieherin sogar explizit, dass Freundschaften so wirklich erst mit fünf oder sechs Jahren entstehen und die Freundschaften davor durch die Eltern zustandekommen. Diese Erzieherin fand diese frühen Freundschaften sogar eher schädlich, weil die Kleinen nicht mehr so frei sind zu tun und zu lassen oder sich anderweitig umzuschauen. Schließlich muss man sich zu zweit auf einen gemeinsamen Nenner bringen.

    Also ich denke um den Punkt mit der fehlenden besten Freundin solltest Du Dir deshalb keine Gedanken machen. Wichtig ist, dass sie mit anderen Kindern spielt und das kann auch jedes Mal ein anderes Kind sein. Und da seid Ihr ja nun auch dran.

    Grüße,

    Sandra

  5. #15
    aufsteigender Junior Avatar von Schmetterling
    Ort
    Dortmund
    Alter
    41
    Beiträge
    696
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Hallo Conny,

    also um Dich mal zu beruhigen: ich denke, jedes Kind macht Phasen durch und hält sich dabei nicht immer und unbedingt an den "Musterfahrplan" der Entwicklungspsychologie.
    Ich würde mir daher nun auch nicht die Haare raufen.
    Einige Dinge, die Du beschreibst, kenne ich auch von der Tochter meines Freundes. Ich würde sie deshalb aber nicht als "anormales Kind" bezeichnen.
    Eleiza hat auch öfter mal Phasen, wo nuuuuur der Papa die Jacke zumachen und die Schuhe anziehen darf.. oder wo nuuuuur die Oma gut genug zum Gute-nacht-Ritual ist.. oder wiederum wo sie nuuur bei mir auf dem Arm sein will.
    Zudem ist sie auch eher ein zurückhaltendes Kind und kommt nicht so gut mit anderen Kindern ins Spiel. Insbesondere, wenn es fremde Kinder sind.
    Ich hatte mir da früher auch Sorgen drüber gemacht, wenn ich gesehen habe, dass "unsere" Lütte die einzige ist, die auf dem Spielplatz nicht mit anderen Kindern ins Spielen kommt.
    Mittlerweile seh ich das nicht mehr so eng. Sie kommt halt mit fremden Menschen und einer fremden Umgebung nicht so gut klar, wie andere Kinder. Meine Nichte beispielsweise könnte man irgendwo aussetzen und die hätte in Nullkommanix eine Adoptivfamilie aufgetan.

    In der heutigen Zeit wird es zum Teil auch überdramatisiert, wenn ein Kind sich nicht nach Schema F verhält. Nein, es muss sich konform Psychologe X und Pädagoge X verhalten, sonst ist es anormal..
    Ich find das Unsinn. Es gehört nämlich immer auch der Faktor Mensch dazu und der ist bei jedem Individuum anders.

    In diesem Sinne alles Liebe und lass Dir wegen Klein Carolin keine grauen Haare wachsen. Alles wird gut!

    LG
    Dini

    P.S. Mein Bruder war im KiGa ein wahrer Satansbraten, er hat andere Kinder verhauen und die Kindergärtnerin angespuckt. Spielplatz war immer Horror für meine Eltern, weil mein Bruder sich auch mal gerne in andere Kinder verbissen hat.*g*
    Mein Cousin war ebenfalls schlimm und hat mich oft verdroschen.. aber irgendwann war es bei beiden Jungs so, dass diese "antisozialen Phasen" vorbei waren.

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Zitat Zitat von Schmetterling Beitrag anzeigen
    ...

    In der heutigen Zeit wird es zum Teil auch überdramatisiert, wenn ein Kind sich nicht nach Schema F verhält. Nein, es muss sich konform Psychologe X und Pädagoge X verhalten, sonst ist es anormal..
    Ich find das Unsinn. Es gehört nämlich immer auch der Faktor Mensch dazu und der ist bei jedem Individuum anders.

    ...
    Dem geschriebenem kann ich einfach nur zustimmen! Wenn ein Kind nicht dem Fahrplan entspricht kann der eine oder andere schon mal schnell ein Drama draus machen. Es wird Dir nicht leicht fallen, aber nur weil EINE Erzieherin dies so sieht, hat sie noch lange nicht recht.

    Ich finde auch das deine Erklärung mit Caros Position im Kindergarten eigentlich schon zeigt was in ihr vorgehen muß. Sie muß erstmal einen neuen Platz finden in der Gruppe, eine neue Person der sie vertraut (um die jetzt Schülerin zu "ersetzen") und mit Verlaub, das dauert etwas. 6 Monate im Kindergarten sind auch keine wirkliche großartige Zeit um jetzt ein solches Urteil zu fällen. Hast du der Erzieherin Deine Sicht erklärt? Wenn nicht würde ich nochmal das Gespräch suchen und ihr dies auch so schildern.

    Meine Zwei waren schon immer viel zu sensibel. Bis heute gibt es die Erzieher und die Lehrer die das mal positiv sehen und andere die das als zu sensibel sehen. Menschen die glauben meine Zwei müssten anders sein. Sie sind aber so wie sie sind. Auch Caro wird ihre ganz guten Seiten haben. Nun kämpft sie nunmal um ihren Platz - wenn es nicht anders für sie geht eben um die Erwachsenen (vertrauten Partner), wenn sie nur ruhig in der Ecke sitzen würde, jedes Kind sie schubsen könnte und sie sich nicht einsetzen würde für ihren Wunsch nach "Partnerschaft" wäre es sicherlich auch nicht richtig.

    Folge Deinem Bauch und Deinem Herzen und mache weiter ohne nach etwas zu suchen, was es eben nicht gibt (die wenigen Kinder werdet ihr nicht vermehren können). Was nicht ist, kann nicht herbeigezogen werden. Ich glaube du tust was dir möglich ist und das muß auch irgendwie reichen. Wenn alle dem Schema F entsprechen würden wäre das auch nicht besser.

    Liebe Grüße Laluna *die Mama von zwei Kindern die dem Schema F nur manchmal entsprechen und dann doch nicht richtig sind - für ihr Umfeld

  7. #17
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Hi,

    Felix ist jetzt seit knapp 6 Monaten in der Krippe und erst jetzt fängt er an mit anderen zu spielen. Vorher hat er "nur" beoachtet und für sich gespielt.

    Und wer Felix kennt (@Berlin) weiß, dass Felx wahrlich nicht schüchtern oder zurückhaltend ist.

    Die Erzieherin lernt Felix erst jetzt von seiner "normalen Seite her kennen. Voerh war er immer der Ruhige *räusper*

    Vielleicht braucht caroline einfach noch zwei drei vier Wochen bis sie auftaut. Aber vielleicht ist sie einfach auch jemand der gern für sich ist! Alles überhaupt kein Problem!

    Klar, könnt' Ihr sicherlich zu Hause etwas klarer sein und evtl. mehr unter Kinder gehen, aber bitte macht Euch nicht verrückt! Kinder sind auch alle anders!

    Sille

  8. #18
    Junior Mitglied Avatar von padangbai
    Ort
    Bochum
    Alter
    41
    Beiträge
    404
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Liebe Conny,

    ich kann verstehen, dass du dir jetzt den kopf mit nachdenken verdrehst, das würde ich an deiner stelle auch. aber jetzt mal ehrlich: caro ist nicht mal 3! in unserer kita sagen die erzieherinnen immer, dass in dem alter noch gar keine richtigen freundschaften aufgebaut werden. es gibt sympathien oder eben nicht, man hat kurze, gemeinsame spielphasen oder auch nicht - jedes kind wie es mag und wie es seinem charakter oder seiner entwicklungsstufe entspricht. kinder mit 2 1/2 jahren sind doch noch nicht zu empathie fähig - jedenfalls nicht aus eigenem antrieb heraus 24 stunden.... wenn stig den bagger von tom haben will - tja, dann geht er halt nahezu reflexartig hin, nimmt den bagger, tom schreit, stig kämpft um den bagger und irgendjemand der erzieherinnen vermittelt in der situation und gibt lösungsvorschläge. wenn ein kind weint, sagt stig: "lilli weint." und spielt weiter.... also mitgefühl oder das selbständige einordnen von gefühlen der anderen kinder oder rücksichtnahme - das finde ich etwas viel verlangt. das ist doch jahrelanges training und vorbild sein für die kinder durch die eltern...
    lass dich nicht verunsichern, es sei denn, du hast tatsächlich eigene befürchtungen. aber da du aus allen wolken gefallen bist, scheint das ja nicht so zu sein.

    liebe grüße,
    danni

  9. #19
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Hallo Conny,

    also zunächst erstmal, fühl dich von mir !
    Durch einen Zufall hatte ich heute morgen das Entwicklungsgespräch im KiGarten über Linus. Die hatten dort eine Tabelle mit Stichpunktartigen Beispielen zum einschätzen der Kinder nach HalbJahren getrennt. D.h. Linus wurde in der Stufe 3 - 3,5 Jährigen bewertet. Genau da steht, erstes gemeinsames Spielen mit Kindern! Und was soll ich dir sagen. Linus macht das seit kurz vor Weihnachten vorher wurde nur nebenher gespielt. Und wie du weiß ist er bereits im August 3 Jahre geworden. Vorher hat er nur beobachtet oder sich mit den Erzieherinnen abgegeben. Im viel es auch schwer nicht mehr so ganz im Mittelpunkt zu stehen, wie das in der KiTa mit nur ein paar kleinen Kindern war. Die Erzieherin heute meinte, dass die in der Tabelle angegebenen Punkte möglichst erfüllt werden sollten, wenn nicht, dann eben nicht. Wichtig ist eine ständige Weiterentwicklung in allen Bereichen (Sprache, Feinmotorik, Grobmotorik, Soziale Kompetenz, Kognitives Verhalten) Vielleicht macht Caroline gerade in einem anderen Punkt Fortschritte.

    Weitehin sagte die Erzieherin, dass Linus durch seine gute Sprache und Ausdrucksmöglichkeit sehr beliebt bei den anderen Kindern ist und dadurch jetzt sehr schnell Freunde gefunden hat. Was ich sagen will, ist dass Carolin vielleicht nicht wirklich sagen bzw. zeigen kann wie es ihr geht bzw. was sie möchte. Versuch doch mal ein Verkleidungsspiel vor dem Spiegel, z.B. wir spielen böse strenge Dame, oder frecher lachender Zwerg, o.ä. Sie soll versuchen Grimassen zu schneiden.
    Wenn ihr Dinge zu Hause erledigt macht, gib ihr auch mal einen Weg vor. Ein anderes mal darf sie sagen wie etwas gemacht wird bzw. in welcher Reihenfolge. Und wegen dem teilen. Mach doch mal eine Kafferunde mit allen Kuscheltieren und sie soll allen einen Tee eingiesen oder jedem einen Keks geben. Oder ihr schaut mal für wen denn die gekauften Äpfel reichen. Vielleicht schafft sie es ja auch mal Mitgefühl zu zeigen, weil ein teddy krank ist. Verstehst du was ich meine?

    Hach irgendwie ist das alles so schwer aufzuschreiben. Ich hoffe ich konnte ein bsichen helfen und habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt. Wenn du magst können wir gerne auch mal telefonieren. Wenn du magst, klingel einfach durch. Nummer hast du ja.

    Mach dich nicht zu sehr verrückt. Du bist nun darauf sensibilisiert und schaffst das schon!

  10. #20
    Senior Mitglied Avatar von Vihki
    Ort
    Essen
    Alter
    43
    Beiträge
    2.007
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: mangelnde Sozialkompetenz und fehlende Gefühlswelt bei 3jähriger

    Liebe Conny,

    seit Tagen schleiche ich um diesen Fred herum und überlege, was ich schreiben soll. Erst einmal: Fühl dich lieb gedrückt ! Ich finde es vond en Erzieherinnen extrem ungeschickt und auch unprofessionell, dass solch harte Aussagen im Elterngespräch kommen und sie dich nicht schon mal vorher angesprochen haben, wenn es aus ihrer Sicht so gravierend ist. Da MUSS man sich als Mutter ja hinterher schlecht fühlen - und das soll und darf nicht erreicht werden!

    Zu Carolins Verhalten hast du schon viele hilfreiche Tipps und Anregungen bekommen.

    Ich habe eine ganz andere Frage: Bist du denn mit der KiTa und insbes. den Erzieherinnen dort zufrieden? Ich will jetzt nicht alles auf sie schieben, aber ich finde es schon etwas komisch.

    Wir hatten gerade am Mi. von Merles Gruppe aus einen Elternstammtisch, wo ein ganz großes Thema auch die Informationen von den Erzieherinnen in Richtung Eltern war. Letzten Endes muss man ja den Erzieherinnen auch vertrauen können, dass sie das eigene Kind - in ihrem Rahmen - gut fördern und fordern können.

    Ich will da jetzt kein Misstrauen schüren, aber mein Vertrauen wäre da, nach einem solchen Gespräch, schon etwas reduziert.

    Kannst du denn mit deinem Mann darüber gut reden? Was meint er dazu?

    Liebe Grüße
    Vihki

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fehlende Rezepte aus dem FKB2 als pdf hier hinein bitte!
    Von Jannika im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 31
  2. Fehlende Zeilenumbrüche?
    Von Vihki im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 17
  3. Fehlende Formulierung: Geldgeschenke
    Von 2701tosi im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 1

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige