Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 7 von 12 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 116

Thema: ⫸ @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

18.12.2017
  1. #61
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Huhu,

    Leander hatten wir die ersten 3- 4 Monate in seinem eigenen Bett, mit einer abmontierten Seite eng an meine Bettseite gestellt. Da konnte er also auch nirgendwo hinfallen. Zum Stillen hab ich ihn rübergeholt und bin dann auch meistens dabei wieder eingeschlafen.

    Wir haben den Lütten fast von Anfang an immer zu einer bestimmten Zeit, mit immer dem gleichen Zubettgehritual in sein Bett gelegt, das er nur für den Nachtschlaf nutzt. Tagsüber bzw. jetzt zu Mittag schlief und schläft er in seiner Wiege.
    Bei uns klappt es mit der fixen Zubettgehzeit prima, und wir hatten auch relativ fix einen guten Rhytmus drin. Ich bin der Meinung, dass solche festen Eckpunkte wichtig ist, und bei uns klappt/e es recht gut.... übrigens ohne Gebrüll....

    Seitdem er 4 Monate ist, schläft er (übrigens auf Anraten der Hebi) in seinem eigenen Zimmer, womit alle Beteiligten am Besten fahren. Er, als auch wir schlafen seitdem wesentlich ruhiger und er wacht Nachts seltener auf. Sobald er bei uns im Bett liegt dreht er voll auf und robbt durch die Weltgeschichte.

    Für mich persönlich ist die Familienbett Sache nichts, ich hab unser Bett mittlerweile wirklich gern wieder für uns. Ich bin innerhalb weniger Sekunden beim Kleinen wenn was ist, und unser Ehebett ist wieder ein Ehebett, was ich nun auch nicht ganz unwichtig finde...

    LG


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    ich wollte zunächst auch auf gar keinen fall das kind in unserem bett haben.
    aber....
    die ersten monate waren extrem anstrengend. ich habe seine wiege direkt neben meinem bett gehabt. wir haben ihn abends in seine wiege gelegt und als er das erste mal hunger hatte, habe ich ihn in mein bett geholt und auch dort gelassen. da mir meine KS-narbe doch recht lange schmerzen bereitet hatte, war das rüberholen schon ein recht unangenehmer kraftakt.
    schon deshalb wollte ich ihn dann nicht immer hin-und herheben.
    rausfallen konnte er nicht, denn die wiege stand direkt am bett.
    mein mann hat eine ganze zeit nicht im schlafzimmer geschlafen, da richard in der nacht sehr unter bauchschmerzen gelitten hat. ich hatte die mikrowelle ins SZ geholt und ihm dann den bauch mit warmen kirschkernkissen massiert.

    mittlerweile passt richard nicht mehr in die wiege.
    wir legen ihn abends in sein bett in seinem zimmer. wenn er das erste mal in der nacht durst hat, hole ich ihn zu mir ans bett. da der schlumpf noch immer nicht durchschläft, bin ich zu müde, den weg mein bett-sein bett mehrmals in der nacht zurückzulegen.
    auf meiner bettseite haben wir nun einen großen herausfallschutz befestigt.
    wenn er jetzt in der nacht durst anmeldet, dann öffne ich ihm die milchbar und er kann trinken. oft schlafe ich darüber sogar wieder ein. so ist es für mich am bequemsten.

    wenn dein würmchen dann da ist, wird die praxis dann zeigen, welche variante für alle beteiligten die beste ist.
    ich persönlich würde nach meiner erfahrung zu so einem balkon am eigenen bett tendieren. da hat man sein bett für sich und das kind doch unmittelbar dabei.... find ich genial, hätte ich mir aber vor der geburt nicht vorstellen können....

    alles liebe für euch!

  3. #63
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    JOnas lag am Anfang quer in seinem Bett... inzwischen richtig herum...

  4. #64
    Vielschreiber Avatar von Melli1980
    Alter
    37
    Beiträge
    3.673
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    HUHU,

    ich denk mal, das kommt ganz auf die Familie u vor allem auf das Baby an.

    Louis war von Anfang an sehr nähebedürftig. Ich konnte ihn nirgends "ablegen", er hat dann sofort geweint und sich nicht beruhigt. Und da ich ihn auch stille, kam er von Anfang an mit in unser Bett. Wenn man stillen will, kann ich das echt nur empfehlen. Das Stillen funktionierte somit quasi fast im Halbschlaf und ich musste nicht ständig nachts raus!
    Mittlerweile schläft Louis bis ca. 1 Uhr in seinem Bett, welches aber noch bei uns im Zimmer steht. Dann hole ich ihn zu uns ins Bett, weil er dann wach wird.

    Zum Babybay kann ich nur sagen, grundsätzlich ists ne tolle Erfindung. Wir haben uns auch extra eins gekauft. ABER: Louis hat NIE darin geschlafen. Sobald ich ihn darein legen wollte, fing das Geschrei an. Er mußte halt ganz dich an mir dran schlafen.

    Ich würde nur jedem der stillt empfehlen, die Brust nicht immer als Einschlafhilfe zu benutzen. Denn das Abgewöhnen ist echt heftig. Louis konnte die ersten 6 Mon. nur an der Brust einschlafen. das war echt nervraubend. Mittlerweile kann er "Gott sei dank" tagsüber u abends aus so einschlafen. Darauf würde ich beim 2. Kind echt achten, es aber trotzdem wieder mit ins Elternbett nehmen.

    LG, Melli

  5. #65
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    naja, habe den thread jetzt mal gelesen und fand ihn sehr interessant. so viele wie hier berichtet haben, genau so viele meinungen gibt es dazu. und das ist doch auch gut so, jedes kind ist eben verschieden.

    steffi, ich denke mal einfach, du kannst dir jetzt noch so viele gedanken darüber machen, am ende kommt es doch anders. lass es einfach auf dich zukommen und entscheide dann, was für euch alle am besten ist.

    johanna sollte im stubenwagen (später bett) bei uns im schlafzimmer bis zu ihrem ersten lebensjahr schlafen.
    am ende schlief sie dort wenige nächte, den rest bei uns im bett, abgetrennt durch ein stillkissen, weil mit einem schreibaby, was tage und nächte sehr viel geschrien hat, wenig geschlafen hat und wenn, dann sehr unruhig, ist auf einmal alles ganz anders. ich habe nächtelang mit hand am schnuller "geschlafen". das sind dinge, die man nicht planen kann und seit sie 2,5 monate ist, schläft sie in ihrem zimmer, weil ich durch ihre unruhe, selbst wenn sie schlief, nie geschlafen habe, bei jedem pieps war ich wach. das ging so nicht weiter. ich war eh schon fix und fertig.

    und mein mann ist außer bei geschrei auf dem ohr taub

  6. #66
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    @utah
    ja, ich muss zugeben, dass ich mir das einfacher vorgestellt habe. wobei "einfacher" das falsche wort ist, ich dachte halt, dass es hier zu einem eindeutigeren meinungsbild kommen würde. wir haben jetzt für ein babybay entschieden und werden die kleine dann möglichst bald in ihr großes bett im eigenen zimmer umquartieren. das ist jedenfalls der derzeitige plan, was daraus wird, wird sich zeigen.

  7. #67
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    ..., ich dachte halt, dass es hier zu einem eindeutigeren meinungsbild kommen würde.
    Ich fand eigentlich gerade umgekehrt, dass die vorherrschende Meinung doch ziemlich eindeutig in Richtung FB oder Kind im Schlafzimmer geht. NOCH eindeutiger kann man das meiner Meinung nach wirklich nicht erwarten

    Für uns ist, wie ja schon mehrfach geschrieben, das FB die perfekte Lösung. Das erste halbe Jahr hat Leni im Stubenwagen neben unserem Bett die erste Schlafphase geschlafen, nach dem Stillen blieb sie dann ziemlich schnell neben mir im Bett, das mit Stillkissen und Stubenwagen gesichert war. Mit einem halben Jahr mochte ich sie nicht mehr in den Stubenwagen legen, und seitdem schläft sie bei uns. Mal in der Mitte, mal an meiner Seite, die mit Gitter gesichert ist. Ab und an hab ich sie auch schon schlafend in ihr Bett in ihrem Zimmer abgelegt - da schläft sie nicht länger als bei uns, und während sie im FB jetzt oft schon wieder einschläft, wenn ich ihr, wenn sie unruhig wird, die Hand auf den Bauch lege oder wenn sie ihr Händchen nach mir ausstreckt und mich merkt, wurde sie bei den Versuchen im eigenen Bett immer so wach, dass sie länger stillen musste, um wieder runter zu kommen. Wir waren beide viel wacher, als wenn wir nebeneinander liegen.

    Den richtige Zeitpunkt zum Ausquartieren, den findet das Kind von ganz alleine. Irgendwann kommt der Punkt, andem das Kind im eigenen Zimmer schlafen WILL, denn jedes Kind will selbständig werden, ganz von alleine und ganz ohne dass man ihm etwas antrainieren müsste. Ein Kind ist doch kein Hund... Und durchschlafen wird ein Kind auch dann, wenn es soweit ist.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  8. #68
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Ich sehe das ein bischen anders und finde das ich Jonathan antrainiert habe das er nicht richtig schläft
    Ich finde ein Kind braucht Strukturen und das nicht nur tagsüber sondern auch wenn es um das schlafe geht
    Was nicht heissen soll das ich mein Kind zu Bett prügel sondern es ihm immer wieder versuche zu zeigen was sein Bett ist
    Ich fand die erste Zeit mit Jonathan im FB toll bin aber auch froh unser Zimmer wieder für uns zu haben
    Trotzdem kommt er morgens zum kuscheln aber ich möchte mit klein JOnathan, der furchtbar unruhigt ist, nicht weiter mein Bett teilen und selbst nur noch auf dem Zahnfleisch gehen
    Und ich glaube das er selbst noch Jahre bei uns schlafen würde, wenn ich nicht irgendwann nen "Schlussstrich" ziehe
    Da ich es zwar nicht 100% weiss, es aber auch nicht ausprobieren möchte, wurde Jonathan aus dem FB verwiesen

    liebe grüsse vom linchen die hier aber nun keine diskussionen ausarten lassen möchte

  9. #69
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    @sabsi
    da hast du recht, die tendenz geht eindeutig richtung "baby im elternschlafzimmer". ich hatte allerdings gedacht, dass mehr leute so wie linchen argumentieren würden. zumindest bin ich da ihrer meinung.
    interessanterweise sind sich die mütter in unserer nachbarschaft auch einig, dass ein kind so schnell wie möglich ins eigene zimmer gehört, weil man es sonst verzieht und der übergang immer schwerer wird. ich habe mich am we gerade mit meinem mann darüber unterhalten und wir sind der ansicht, dass das auch ganz viel damit zu tun hat, wie man selber von den eltern gebettet wurde. was unsere nachbarn betrifft, muss man noch erwähnen, dass hier nur häuser sind und somit in der regel kein platzproblem vorherrscht, denn das kann zumindest bei der einen oder anderen familie auch ausschlaggebend sein.

    utah hat schon recht, jede familie muss da wohl seinen eigenen weg finden und die vorherige planung mag da zwar gut durchdacht gewesen sein, aber eben nicht passend für das jeweilige kind. daher werden auch wir sehen, was die zeit so mit sich bingt. vielleicht würde ich in einem halben jahr hier etwas völlig anderes schreiben.

  10. #70
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    interessanterweise sind sich die mütter in unserer nachbarschaft auch einig, dass ein kind so schnell wie möglich ins eigene zimmer gehört, weil man es sonst verzieht
    Sorry aber da muss ich echt spontan fast kotzen . Ich will auch keine fruchtlose Diskussion schüren, aber die Meinung, dass man ein Kind mit Nähe und Liebe VERZIEHEN könnte, macht mich echt immer wieder fertig.

Seite 7 von 12 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Würdet ihr für mich voten?!
    Von petkidden im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 18
  2. Baby-Winter-Overall - Welche Größe würdet ihr nehmen?
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige