Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 116

Thema: ⫸ @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

18.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Alexander schläft von Beginn an nachts in seinem eigenen Bett was am Fußende unseres Bettes steht. Ich mache nachts wenn er sich meldet kein Licht an (haben nah am Haus ne Straßenlaterne das reicht) und mach' auch nicht viel Gedöns.
    Morgens wenn er wach ist holen wir ihn zu uns ins Bett. Früher hat er auch ab und an auch in unserem Bett mit geschlafen, aber da habe ich nicht gut geschlafen. Für uns ist es so am besten.
    Und in den nächsten Tagen werden wir es im eigenen Zimmer versuchen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    @all
    die antworten hatte ich vermutet, wobei ich mir nicht vorstellen kann. dass der mann dann trotzdem weiterschläft?!
    diejenigen von euch, die das familienbett bzw, elternschlafzimmer befürworten, ab wann ist der zeitpunkt gekommen, um das kind an's eigene kizi und bett zu gewöhnen?

  3. #13
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Ich bin der Meinung, dass man das von vornherein nicht sagen bzw. empfehlen kann.
    Für uns war und ist es die beste Lösung, gemeinsam im Schlafzimmer bzw. auch Familienbett zu schlafen.
    Die ersten paar Wochen hat Lukas nur bei uns im Bett geschlafen, doch recht früh (ich glaube so mit 4-6 Wochen) haben wir es angefangen, Lukas erstmal in sein Gitterbett zu legen, wenn wir ins Bett gegangen sind. Mit 6-8 Wochen haben wir es dann auch probiert, Lukas in seinem Bett einschlafen zu lassen, nachdem er nach dem Stillen nicht mehr einschlief (also Einschlafstillen funtkionierte bei uns schon bald nicht mehr).
    Ich habe also Lukas dann meist wach ins Bett gelegt, bin an seinem Bett geblieben und er ist so eingeschlafen. Wenn er dann nachts das erste mal wach wurde, haben wir ihn zu uns ins Bett geholt und da ist er dann bis in der Früh geblieben.
    Beim Einschlafen wars dann irgendwann so, dass ich mich nicht mehr neben Lukas Bett gestellt, sondern auf meines daneben gelegt habe.
    Irgendwann mit ca. 9 Monaten haben wir es dann mal versucht, beim Einschlafen rauszugehen und das klappte tadellos (ging sogar schneller, als wenn wir drinnen geblieben sind) und so ist es bis heute.
    Wenn Lukas nachts wird und in seinem Bettchen nicht mehr weiterschlafen will, darf er heute noch zu uns ins Bett (das ist aber die letzten 2 Monate kaum mehr vorgekommen, da Lukas jetzt durchschläft). Wenn er die Nähe will, geben wir sie ihm.

    In der Nacht haben wir es generell immer ruhig und finster gehalten. Auch wenn Lukas wach war und nicht schlafen wollte, sind wir im Bett geblieben und nie mit ihm herumspaziert (da hab ich ihm eher was vorgesungen ). Auch gewickelt haben wir Lukas nachts so gut wie nie (außer es musste wirklich sein ).

    Es gab mal eine 2monatige Phase (Lukas war da 4-6 Monate alt), wo Lukas nachts alle 1-2 Stunden wach wurde und teilweise nicht mehr weiterschlafen wollte. Diese Zeit hätte ich ohne Familienbett nicht überstanden. So sind wir im Bett gelegen, ich habe gedöst, während Lukas putzmunter neben mir turnte und bin beim Stillen meist gemeinsam mit Lukas eingeschlafen. Hätte ich da stundenlang neben seinem Bett ausharren müssen, hätte ich es wohl kaum geschafft...

    Ich kenne aber auch einige, wo ALLE bei weitem besser schlafen, wenn sie nicht im gemeinsamen Bett bzw. sogar Zimmer liegen.
    Eine Bekannt wollte unbedingt im Familienbett schlafen, weil sie die Idee so toll fand und für ihr Baby das beste wollte. Doch nach ein paar nicht geschlafenen Nächten, legten sie ihr Baby ins eigene Bett und von da an schliefen alle prima. Dem Baby war es wohl zuviel Nähe im Familienbett und die Eltern konnten nicht gut schlafen, weil sie Angst hatten, das Baby im Schlaf zu erdrücken (was aber nie vorkommt, wenn man nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen oder so steht!!!). Für diese Familie war die Entscheidung gegen das FB also am besten.

    Darum würde ich dir raten, eine für dich sinnvoll und angenehme Lösung anzustreben und auszuprobieren... wenn du merkst es geht gar nicht, kannst du immer wieder was anderes probieren.
    Und ich denke, die meisten Kinder haben schlaflose Phasen, egal mit welche Schlaflösung - da musst halt du dann schauen, wie es für dich am halbwegs angenehmsten wird (jetzt im Nachhinein sagt sich das Leicht ).

    So, jetzt hab ich aber schon viel zu viel geschrieben und langweile dich hoffentlich mit meinem Roman nicht!

    Alles Liebe, Besita

  4. #14
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    diejenigen von euch, die das familienbett bzw, elternschlafzimmer befürworten, ab wann ist der zeitpunkt gekommen, um das kind an's eigene kizi und bett zu gewöhnen?
    das ist auch bei jedem kind unterschiedlich. ich denke, dass lukas jetzt reif dafür wäre, doch da wir in ein paar monaten umziehen, wird er jetzt nicht an ein eigenes zimmer hier und dann in ein anderes haus umgewöhnt. darum bleibt er einstweilen im schlafzimmer bei uns.

    und mein mann schläft trotz lukas im zimmer gut und meist auch durch...
    als ich schon nach ein paar wochen immer wieder gefragt wurde, ob "er" schon durchschläft, war meine antwort immer : "HP schon."

    als wir diese schlimme phase hatten, meinte HP oft in der früh, dass lukas heute nacht doch endlich mal gut geschlafen hätte. da musste ich ihn immer eines besseren belehren

  5. #15
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    @all
    die antworten hatte ich vermutet, wobei ich mir nicht vorstellen kann. dass der mann dann trotzdem weiterschläft?!
    Hmm, meiner schon! Aber wie gesagt, es wird auch nur gestillt und weitergeschlafen ohne geschrei oder gemecker.

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    diejenigen von euch, die das familienbett bzw, elternschlafzimmer befürworten, ab wann ist der zeitpunkt gekommen, um das kind an's eigene kizi und bett zu gewöhnen?
    Auch da ist jedes Kind anders. Knutschi wurde irgendwann immer wieder wach und hat sich rumgewälzt weil mein Mann super schnarchen kann und da mein Kind auch ordentlich ausgeschlafen sein soll haben wir ihn ausquartiert u. es klappt prima. Aber auch da hat er den Zeitpunkt selber vorgegeben. Wenns nach mit ginge würde mein Baby noch immer neben mit in seinem Bettchen schlafen.

  6. #16
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    @berni
    überhaupt nicht! ich lese sehr eure erfahrungen sehr gerne. allerdings wollte ich nicht in linchens thread rumpfuschen, sonst hätte ich dort gefragt.

    hat dein mann denn schlafen können, wenn lukas im bett geturnt hat?

    mein mann muss oft sehr viel und weit fahren, so dass ich es unverantwortlich finden würde, wenn er sehr wenig schlaf bekäme. klar soll er sich auch nachts um die kleine kümmern, aber eben in vertretbarer weise. allerdings will ich auch nicht aus dem sz ausziehen, damit kind und ich woanders dösen/ schlafen/ turnen und er seinen schlaf bekommt.

    ich denke, dass es schon so ein paar erfahrungswerte gibt, mit denen man es zumindest anfangs versuchen sollte. wenn es nicht klappt, wird sowieso jede familie ihren eigenen weg finden.

  7. #17
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Zitat Zitat von Besita Beitrag anzeigen
    und mein mann schläft trotz lukas im zimmer gut und meist auch durch...
    als ich schon nach ein paar wochen immer wieder gefragt wurde, ob "er" schon durchschläft, war meine antwort immer : "HP schon."

    als wir diese schlimme phase hatten, meinte HP oft in der früh, dass lukas heute nacht doch endlich mal gut geschlafen hätte. da musste ich ihn immer eines besseren belehren
    das ist natürlich genial!

  8. #18
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen

    hat dein mann denn schlafen können, wenn lukas im bett geturnt hat?
    ich hab natürlich immer darauf geachtet, dass lukas eher auf meiner seite des bettes bleibt und hab ihn auch nicht wirklich so turnen lassen, wie er es wolte, sondern ihn immer wieder an mich rangekuschelt und leicht niedergedrückt (was zum teil natürlich dann mit meckern quitiert wurder).

    HP wurde schon auch immer wieder mal wach (gerade anfangs), hat sich aber umgedreht und weitergeschlafen. er musste morgens immer früh raus, so ging das gar nicht anders und nach ein paar tagen/wochen hat er sich echt an lukas so gewöhnt, dass ihn gar nix mehr störte.

  9. #19
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Ich finde auch, dass man das nicht pauschalisieren kann. Mir sträubt sich schon das "Fell", wenn ich lese, dies oder jenes sei klar das Beste. Das ist von Kind zu Kind und von Familie zu Familie unterschiedlich.

    Für uns war es klar das Beste, dass wir KEIN Familienbett hatten. Ich persönlich habe nie gut geschlafen, wenn ein Kind bei mir im Bett lag, ich schlafe dann nie so richtig tief, bin immer so halbwach. Franco wurde dann immer eher wach, wenn sich das Kleine geregt hat. Und das ist auch nicht so toll, wenn er morgens früh raus muss. Und meine Kinder waren von Anfang an so an ihr eigenes Reich gewöhnt, dass es sie eher stört, wenn sie gezwungen sind, nachts mit uns in einem Bett oder nur in einem Zimmer schlafen zu müssen. Dann schlafen alle weniger fest.

    Ich habe meine Kinder von Anfang an im eigenen Bett im eigenen Zimmer schlafen lassen und habe die Ruhe und die Freiheit im eigenen Schlafzimmer sehr genossen.

    Ans Durchschlafen direkt kann man ein Kind nicht gewöhnen.

    Ich habe gar nicht erst versucht, meinen Kindern irgendeinen Rhythmus anzutrainieren. Ich habe mich da voll und ganz nach ihnen gerichtet und sie ihren eigenen Rhythmus finden lassen. Wenn sie müde waren, haben sie halt geschlafen (bzw. tun sie noch). Und trotzdem haben sie irgendwann einen klaren Tag-Nacht-Rhythmus gehabt, und das ziemlich schnell. Liegt wohl in der menschlichen Natur.

    Ich habe nur durch Rituale etc. ein wenig Tag-Nacht-Stimmung erzeugt. Und ich habe es auch immer so gehalten, dass nachts eben kein Licht angemacht, nicht gespielt oder laut geredet wird.

    Ich hab da Gott sei Dank wenig Probleme. Ilenia hat mit 8 Wochen durchgeschlafen, Emilio mit 11 Wochen. Beide schlafen bis jetzt - toi toi toi - super und ohne Probleme.

    Aber ob das von meiner Methode kommt oder einfach nur in ihrem Wesen liegt, weiß ich nicht.

  10. #20
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: @mamis: welche schlafempfehlungen würdet ihr für's baby von geburt an geben?

    Wir halten es genauso wie Angie.
    Felix schläft von Anfang an in seinem eigenen Bett. Anfangs stand das noch bei uns im Zimmer. Mein Mann hat ihn mir nachts ab und zu zum stillen gebracht, entweder hab ich ihn dann danach zurückgelegt oder er hat bis morgens zwischen uns geschlafen. Wobei ich auch sehr schlecht geschlafen hab, wenn er zwischen uns lag.
    Seit er glaub ich 3 Monate alt ist, schläft er in seinem eigenen Zimmer. Er wurde immer unruhig, wenn wir ins Bett gegangen sind und da haben wir die "Ausquartierung" einfach ausprobiert und ca. seitdem schläft er auch durch. (meistens jedenfalls.....)
    Er kommt am WE morgens noch mit zu uns zum kuscheln, wobei er das eher interessant findet und rumturnt, als dass da gekuschelt werden würde.
    Auch sämtliche Versuche, ihn nachts mit zu uns zu nehmen, wenn er schlecht schlafen konnte, sind kläglich gescheitert, da er wach wurde und alles interessant fand.
    Wir machen nachts auch kein Licht, reden ruhig mit ihm und richten uns sonst halt einfach nach ihm. Er hat mittlerweile nen super Tages-Nacht-Rhythmus (schläft von 7 bis 7 durch) und den hat er mehr oder weniger ganz alleine gefunden.

    Ich finde auch, dass alle Familienmitglieder mit der Schlafsituation zufrieden sein sollten. Es ist ja keinem geholfen, wenn das Familienbett angeblich das Beste sein soll, aber alle schlecht schlafen können damit.

    Mein Rat:
    sich nach dem Kind richten und dabei berücksichtigen, was allen gut tut. Dann findet jeder den Rhythmus und Tages- und Nachtablauf, womit alle zufrieden sind.

    LG Anja

Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Würdet ihr für mich voten?!
    Von petkidden im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 18
  2. Baby-Winter-Overall - Welche Größe würdet ihr nehmen?
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige