Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: ⫸ Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

12.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"



    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Inzwischen hab ich ja schon einiges gelesen und irgendwie kommt jeder da zu einem etwas anderen Ergebnis. Die Studien, die z.B. Dr. Renz-Polster in seinem Buch "Kinder verstehen" zitiert, kommen zu einem ganz anderen Ergebnis: Da heißt es, daß Kinder, die bei ihren stillenden Mutter schlafen und bei denen die übrigen "Grundregeln" eingehalten werden (Schlafsack statt Decke, kein Alkohol/Nikotin/Drogen, keine Felle/Wasserbett) kein höheres SIDS-Risiko haben als im Bettchen im Elternschlafzimmer, und dass gemeinsames Schlafen sich sogar positiv regulierend auf wichtige Körperfunktionen wie Temperaturregulation, Herzschlag oder Atmung auswirkt.

    Wem soll man da denn jetzt glauben?

  3. #3
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Zitat Zitat von Brianna Beitrag anzeigen
    Inzwischen hab ich ja schon einiges gelesen und irgendwie kommt jeder da zu einem etwas anderen Ergebnis. Die Studien, die z.B. Dr. Renz-Polster in seinem Buch "Kinder verstehen" zitiert, kommen zu einem ganz anderen Ergebnis: Da heißt es, daß Kinder, die bei ihren stillenden Mutter schlafen und bei denen die übrigen "Grundregeln" eingehalten werden (Schlafsack statt Decke, kein Alkohol/Nikotin/Drogen, keine Felle/Wasserbett) kein höheres SIDS-Risiko haben als im Bettchen im Elternschlafzimmer, und dass gemeinsames Schlafen sich sogar positiv regulierend auf wichtige Körperfunktionen wie Temperaturregulation, Herzschlag oder Atmung auswirkt.

    Wem soll man da denn jetzt glauben?
    Das habe ich auch schon mehrfach gelesen und auch neulich erst wieder. Auch stand dabei, dass zum einen Babies durch den naeheren Kontakt wohl nicht die Tiefschlafphase erreichen und zum anderen die Muetter automatisch im (Halb)schlaf haeufiger kontrollieren und auch deren Tiefschlafphase nicht wirklich erreicht wird, und somit eher reagiert wird.

    Es bleiben weiterhin Fragen unbeantwortet. Warum sind Jungs haeufiger betroffen als Maedchen? Warum sterben auch aeltere Kinder (aelter als sechs Monate) an SIDS? Warum kann man sich an alle Regeln halten und das Kind schlaeft im Kinderbett und stirbt trotzdem? Und woher weiss man, dass ein Kind im Kinderbett tatsaechlich ueberlebt haette?

    Der Artikel kommt eigentlich nur zu dem Schluss, der doch schon lange bekannt ist: Man kann Risiken minimieren, aber schlussendlich weiss man nicht, ob man alles richtig macht. SIDS ist und bleibt nunmal immer noch ein Raetsel und es wird auch in Zukunft massig Studien dazu geben, die es auch weiterhin nicht schaffen, die Sorge und Angst aller Eltern abzustellen.

  4. #4
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Dass es nicht grundsätzlich verkehrt sein kann, das Baby im Eltern Bett zu haben, zeigt ja schon die Tatsache, dass SIDS ein Problem der Industriestaaten ist - anderswo ist Familienbett ja sogar die Regel, trotzdem kommt es da nicht/kaum vor. Es sind also wohl wirklich die Umstände...

    @ Claudia: So ähnlich schreibt Renz-Polster das auch, die Schlafphasen von Mutter und Kind passen sich wohl an, was den Vorteil hat, dass man nicht aus der Tiefschlafphase gerissen wird zum stillen. Er schreibt aber ganz klar, dass das alles nur gilt, wenn die Mutter stillt, sonst ist das elterliche Bett wohl tatsächlich ein Risikofaktor.

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Hier gibts eine Stellungnahme von unicef, die das wohl wieder etwas relativiert (ich bin noch nicht dazugekommen, mir das in Ruhe durchzulesen):

    http://www.unicef.org.uk/BabyFriendl...ring-research/

  6. #6
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Ich könnte mich ja immer über die Raumtemperatur von 16-18 Grad aufregen - Im Sommer blinkt unser Babyfon Alarm, weil es im OG 30°+ hat. Dagegen kann ich ja nichts tun und unser Zwerg kommt halt nun mal im August.... Wir können ja nicht im Keller schlafen :-/.

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Anna13
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Alter
    43
    Beiträge
    2.274
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Zitat Zitat von seestern Beitrag anzeigen
    Ich könnte mich ja immer über die Raumtemperatur von 16-18 Grad aufregen - Im Sommer blinkt unser Babyfon Alarm, weil es im OG 30°+ hat. Dagegen kann ich ja nichts tun und unser Zwerg kommt halt nun mal im August.... Wir können ja nicht im Keller schlafen :-/.
    Das macht mir auch ein wenig Sorge, denn wir sind direkt unterm Dach und das einzige das etwas helfen täte, wäre Durchzug, aber das ist ja wohl weder für das Baby noch für mich gut, denn ab dem Morgen danach hab ich ne Hammer-Grippe...

  8. #8
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Genau.. wie bei uns. Du kannst noch Glück haben, habe gehört dass der Sommer erst Mitte August losbricht (Brüller...!!!). Bis dahin ist Dein Racker schon bissl stabiler. Wie sieht es denn aus, was machst Du denn noch hier?? :-)

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Sommer fâllt dieses Jahr aus

  10. #10
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mal wieder zum mThema "plötzlicher Kindstod"

    Zitat Zitat von seestern Beitrag anzeigen
    Ich könnte mich ja immer über die Raumtemperatur von 16-18 Grad aufregen - Im Sommer blinkt unser Babyfon Alarm, weil es im OG 30°+ hat. Dagegen kann ich ja nichts tun und unser Zwerg kommt halt nun mal im August.... Wir können ja nicht im Keller schlafen :-/.
    Wir hatten im 6. Stock gewohnt und A. kam in einem heissen Sommer zur Welt. Wie da die Luft stand, muss ich wohl nicht sagen. Aber sie schlief in ihrem Bettchen, nur mit Body und Soeckchen. Das ging nicht anders. In unserem Bett waere es definitv zu warm gewesen. Ich wuerde also nicht unbedingt das Baby im Sommerschlafsack mit ins Bett nehmen, wenn das Zimmer schon auf 30 Grad ist.
    Hier drueben kuehlen wir abends (oder auch schon tagsueber, je nachdem wie sich das Haus aufheizt) mit der Klima runter und das reicht. Aber nicht auf 16 Grad, da stirbt sonst die Klima.
    16 Grad...*g* das schaffen wir hoechstens mal im Winter an 2-3 richtig kalten Tagen.

    Das Kinderbett haben wir bei J. direkt neben dem Bett stehen (eine Gitterseite abmontiert) und wenn ich merke, dass er nachts zu stark schwitzt (er kommt da nach mir) oder ich einfach keine Fuesse im Gesicht haben moechte, wird er dorthin ausquartiert.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. J.K. Rowling "Ein plötzlicher Todesfall"
    Von tauchmaus im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 6
  2. Erledigt: Ich brauche mal wieder "Facebook"-Hilfe
    Von showtime im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 1
  3. Antworten: 15
  4. Mal wieder etwas zum Thema "Kevinismus"
    Von showtime im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  5. Wie geht Ihr mit dem Thema "Plötzlicher Kindstod" um?
    Von Linea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige