Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: ⫸ Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

13.12.2017
  1. #1
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Frage ⫸ Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Hallo ihr Lieben!

    Lukas und ich haben uns anscheinend einen Magen-Darm-Virus eingefangen... ich bekam gestern gegen 17 uhr plötzlich schlimmste Magenkrämpfe und musste mich bis 20 Uhr 7mal übergeben. Nicht mal meinen schlimmsten Feinden wünsche ich sowas
    Als Lukas heute Morgen wach wurde, war er viel ruhiger als sonst, lächelte mich zwar an, turnte aber nicht im Bett herum, sondern lag nur da und schaute. Dann füllte er plötzlich seine Windel an und übergab sich mit einem großen Schwall und weinte... es hat ihn also auch erwischt

    Mir selber ist zwar nicht mehr so schlecht, aber mein Kreislauf ist im Keller und ich hab ein ganz flaues Gefühl im Magen...

    Ich hab Lukas dann gestillt und er hat es bis jetzt gottseidank drin behalten - aber es geht im gar nicht gut. Er ist kreidebleich im Gesicht und so ruhig, wie ich ihn nicht kenne. Jetzt schläft er gerade.

    Ich hab beim KIA angerufen, die meinten ich solle im Elekrolyte geben - nur nimmt er mir kein Fläschchen...

    Habt ihr Tipps für uns, wie wir wieder möglichst schnell auf die Beine kommen können... schließlich kann ich das jetzt gar net gebrauchen, da wir ja gerade Baustelle haben und unseren Keller aufstellen

    Lg, Besita


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Berni, erstmal auch hier

    Für dich selbst kannst du leider nicht viel mehr tun, als abwarten und (ev. schwarzen Tee trinken. Ich würd drauf achten, dass du soviel Flüssigkeit wie möglich zu dir nimmst, damit du Lukas auch oft anlegen kannst.
    Kannst du ihm die Elektrolyte nicht mit einer kleinen Spritze in den Mund spritzen?

    Alles Gute für euch!
    Monika

  3. #3
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Wenn er öfter bricht und viel Drchfall hat sollte man darauf achten dass er viel Flüssigkeit bekommt, am besten öfter stillen als sonst.

    Aber wenn er bis jetzt nur 1 mal brechen musste ist es vielleicht auch schon wieder überstanden. Bei uns war es auch so, alle hatten 1-2 Tage damit zu kämpfen, unsere Kleine hat nur 3 mal gebrochen, dann wars wieder gut.

    lg
    steff

  4. #4
    Senior Mitglied
    Beiträge
    1.936
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Hallo Berni!

    Ich hoffe ihr kommt bald wieder auf die Beine, und dass Lukas nicht zu sehr leiden muss. Ich würde an deiner Stelle halt wirklich strenge Durchfalldiät halten (Soletti, gekochte Kartoffel, geriebener BRAUNER Apfel, zerquetschte BRAUNE Banane, Reisschleimsuppe,...). Mit schwarzem Tee und Cola wäre ich wegen dem Stillen eher vorsichtig (Coffein / Teein).

    Sonst wünsche ich euch gute Besserung!

    Lg, Mause

    P.S.: Fall ihr mich bei den Sommermamis vermisst habt: Ich habe die Premiummitgliedschaft zu spät verlängert und muss auf meine Freischaltung warten.

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Angelove
    Alter
    35
    Beiträge
    1.507
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Hallo !

    Wenn er kein Fläschchen nimmt frag beim Arzt oder in der Apotheke nach so einer EInmalspritze, wie sie Kids manchmal beim Arzt geschenkt bekommen oder löffel ihm vorsichtig mit einem Plastiklöffel was in den Mund ..

    Hoffe, dass ihr Euch bald wieder erholt habt und Du Dir keine Sorgen mehr machen mußt !

    Gute Besserung !!!

    Danny

  6. #6
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Danke für eure Tipps...

    Lukas hat ein paar Schluck der Elektrolytlösung aus dem Glas und vom Löffel genommen.
    Er musste sich gottseidank nicht mehr übergeben, hat aber Durchfall. Hatte heute schon drei übergelaufene Windeln... der Stuhl ist ganz wässrig

    Sonst ist Lukas gut drauf und lächelt auch, aber er ist halt doch auch sehr weinerlich und in seinen Gedärmen rumort es...
    Er würde am liebsten wohl herumgetragen werden, da spielt aber mein Kreislauf net mit

    Mir gehts soweit ganz gut... ich bin halt ziemlich schlapp und es tut mir weh, wenn Lukas vor Bauchschmerzen weinen muss.
    Wenn er wenigstens mal ein Weilchen schlafen würde, könnte ich mich auch ausruhen... aber nach 20 min ist er gleich wieder wach...
    Gottseidank habe ich meine Mama und Schwiema für die Baustelle!

    @Mause: Ich hab dich schon vermisst! Danke für deine Ratschläge und ich werde mir dann wohl einen Apfel reiben und eine Banane zerdrücken. Hunger hab ich net viel aber darauf habe ich jetzt Lust bekommen

    Lg, Besita

  7. #7
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Erstmal gute Besserung!

    Hast hier ja schon gute Tipps bekommen.Nun wünsche ich Euch dass es Euch beiden morgen wieder viiiel besser geht.

    Geb Lukas immer weiter Elektrolyte.Aber immer nur langsam in Schlucken,weil ihm davon dann schlecht werden kann wenn er es zu schnell trinkt.

    Alles liebe,Jessi

  8. #8
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Huhu,

    hoffentlich geht es Euch beiden schon besser!

    Victor hatte vor zwei Wochen ja auch einen Magen-Darm-Infekt. Zwei Ärzte sagten dazu: 1. Solange der kleine Kerl noch grinsen kann, brauch man sich keine Sorgen machen. 2. Schwarzen Tee zwanzig Minuten lang ziehen lassen und ihm (mit etwas Traubenzucker gesüßt) mit dem Löffel geben 3. Unbedingt stillen, wenn es geht, im Abstand von einer halben Stunde, dafür jeweils wenig, dann bleibt die Milch eher drin.

    Sorgen muss man sich erst machen, wenn er nicht mehr pinkelt oder apathisch wirkt.

    Mit den Maßnahmen war Victor nach ein paar Tagen wieder mobil. Er hat sehr viel geschlafen und wenig getrunken (und danach gar nicht mehr geschlafen und immer getrunken, so hat er alles wieder aufgeholt...) Ich habe allerdings auf einem Handtuch-Matratzenlager mit ihm geschlafen, einmal Bett vollgespuckt fand ich genug.

    Übrigens hat mich unser Kinderarzt (bei dem ich nach dem Wochenenede sicherheitshalber war, die ersten Hinweise habe ich mir von einem anderen KInderarzt am Telefon geben lassen) schnell abgefertigt mit dem Ratschlag, beim nächsten Mal lieber gar nicht erst zu kommen, damit sich Victor nicht im Wartezimmer gleich noch den nächsten Virus holt.

    Ohren hoch, Ihr zwei, und Gute Besserung!
    Anja

  9. #9
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Zitat Zitat von hase Beitrag anzeigen
    Schwarzen Tee zwanzig Minuten lang ziehen lassen und ihm (mit etwas Traubenzucker gesüßt) mit dem Löffel geben
    In Suedafrika nehmen die Mamas uebrigens bei Durchfall keinen schwarzen Tee sondern Roibusch-Tee, hat mir meine suedafrikanische Kollegin erzaehlt. Hat auch den Vorteil, dass es koffeinfrei ist.

  10. #10
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Magen-Darm-Infekt bei Mutter und Kind - was tun?!

    Berni wie geht es euch beiden???Ich hoffe ihr seit wieder fit?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange Beschwerden nach Magen-Darm?
    Von Zuckerschnecke im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 31
  2. Magen-Darm-Infekt?
    Von Lynn im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 4
  3. Schonkost bei verdorbenem Magen
    Von ich im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 3
  4. Schei** Magen-Darm-Grippe
    Von Linea im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige