Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: ⫸ Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

11.12.2017
  1. #1
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Frage ⫸ Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    Heute beim Mittagessen gabs folgende Situation:

    Lukas mag die Tomatensoße die es zu Fisch und Reis gibt, nicht kosten - bei uns heißt es aber, dass alles zumindest einmal probiert werden muss. Wenns dann nicht schmeckt, muss es auch nicht gegessen werden. Da hats schon oft aha-erlebnisse in richtung "ah, das schmeckt ja richtig lecker!" gegeben.

    Lukas weigert sich also, die Soße zu kosten, will aber noch mehr vom Reis haben. Ich sage ihm, dass er nun zuerst mal die Soße probieren soll, erst dann gibts noch Reis. Das findet er natürlich nicht so toll und haut mit der Hand (leicht) auf meinen Arm.
    Ich sage ihm, dass er mich nicht hauen soll, weil es mir weh tut. Wenn er das noch einmal macht, ist sein Teller weg.
    Während dieser Aktion ist sein Löffel runtergefallen. Lukas will weiteressen und bemerkt, dass sein Löffel weg ist. Er klettert vom Sessel runter und haut dann mit dem Löffel plötzlich nochmal ganz leicht nach mir. Er war zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht mehr wütend (zumindest machte es für mich nicht den Anschein danach) und für mich sah es eher aus, als ob er mich testen wollte.
    Ich hab dann ganz ruhig seinen Teller genommen und in die Küche zurück gestellt. Da ging nun das Gejammere und Geweine los, dass er ja noch essen möchte und seinen Teller wieder haben will.
    Ich hab ihm daraufin erklärt, dass ich ihn gewarnt hatte, dass beim nächsten mal hauen der Teller weg ist. Er hats nochmal getan und nun ist er weg. Wenn er dann nach dem Mittagsschlaf noch Hunger hat, mach ich ihm das Essen wieder warm und er kann weiteressen.
    Das Geweine ging noch ein wenig weiter, aber er beruhigte sich sofort, als ich ihm sagte, er könne sich ein Vorlesebuch aussuchen (gibts immer vor dem Mittagsschlaf) und anschließend ging er ganz normal ins Bett.

    Jetzt im Nachhinein frage ich mich, ob es richtig war, ihm den Teller zu nehmen. War das eine logische Konsequenz (normalerweise mache ich das, wenn er z.b. mit dem Essen rumspielt und also wirklich statt ist).
    Mein schlechtes Gewissen meldete sich nämlich schon, als er über Hunger jammerte.

    Andererseits haben wir nun seit voriger Woche dieses Hau-Problem und ich weiß nicht recht, wie ich darauf reagieren soll. Lukas haut nie so fest zu, dass es weh tun könnte, aber ich mag schon alleine den Ansatz dazu nicht.

    Und nachdem ich nun schon eine Weile drüber nachgrüble, dachte ich mir, ich frag mal euch, wie ihr gehandelt hättet.
    Passt die Konsequenz (ich tu mir ehrlich gesagt oft schon sehr schwer, eine logische Konsequenz zu finden, die Lukas auch was ausmacht und somit dann auch was bringt) oder hättet ihr was anders gemacht?
    Wie reagiert ihr in solchen Situationen?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber Avatar von Vela_Soderstrom
    Ort
    Root
    Alter
    39
    Beiträge
    3.675
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    Ich hätte ihm den Teller auch weggenommen und auch beim Anzeichen eines leichten Hauens : nochmal und Du gehst auf Dein Zimmer -- ich akzeptiere kein Schlagen :-)

    LG

    Sandra

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von Kolibri
    Ort
    Sinsheim
    Alter
    38
    Beiträge
    1.697
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    Ich hätte genauso reagiert. Wenn man etwas ankündigt sollte man es auch durchziehen. Gerade wenn du den Eindruck hattest das er dich testen wollte.

  4. #4
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    mir geht es wie dir und es fällt mir auch oft schwer, logisch konsequent zu sein. ist ja auch nicht so einfach, immer was passendes zu finden. aber gerade beim hauen, finde ich es egal, ob nun doll oder nicht doll. wie du schon schreibst, er probiert es ja aus. und mal nur eine kleine portion zum mittagessen wird ihm nicht gleich schaden, dafür ißt er nachher bestimmt mehr.

    ich hätte es also ähnlich gemacht. wenn ich erst mal was gesagt habe, dann sollte man es auch durchziehen, sonst widersprichst du dich ja selbst und das macht es nicht besser.

  5. #5
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    Nein, für mich ist das genauso logisch, wie: Wenn du nicht aufisst, gibts kein Fernseh.

    Sorry, aber logisch ist: Wenn du dich nicht beeilst, könnnen wir nicht mehr raus,w eil es nacht wird. Oder: wenn du dich nicht anziehst, frierst du draußen.

    Logisch nur weil angekündigt stimmt doch nicht?! Das ist vielleicht konsequent aber nicht logisch. Wenn ich nicht aufesse oder probiere, nimmt mir auch keiner den Teller weg oder ich krieg keinen Reis mehr. Logisch ist doch nur, wenn die Konsequenz aufs Handeln auch Erwachsene in gleichem Masse betreffen würde. Wenn ich mich nicht anzieh, ists mir auch draußen kalt.

    Wie ich gehandelt hätte...willst du das wirklich wissen?

    Mir ist es total wurscht, was Kinder versuchen wollen oder nicht, sie wählen aus dem was es gibt und fertig. Wenn er halt keine Soße mag, dann gut, isst er halt Reis. Ich meine auch gelesen zu haben, das es entwicklungsmäßig total normal ist, wenn sie nach anfänglicher Begeisterung mit 1-2 Jahren in denen sie alles essen, eher wieder reduzieren. Das wäre die Zeit, in der sie "im Busch" auch alleine mal losgehen würden und da wäre es äußerst dumm alles zu essen, sondern eben nur bekanntes.

    Heißt nun aber nicht, das ich mich schlagen lasse: Wer schlägt geht. Der nimmt hier nicht am Familienleben teil. Mit dem essen hat das aber für mich nichts zu tun. Ich finde Essen ist echt gar nichts bei dem man Machtspielchen (und das war es...er kann dir deinen Teller schließlich nicht wegnehmen) ausführt.

    LIebe Grüße

    Amelie

  6. #6
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    Hm, gute Frage. Also klar, was man ankündigt, das sollte man auch durchziehen. (Edit: Und darum sollte man sich vorher eben genau überlegen, was man "androht" und nicht einfach im Affekt irgendwas doofes sagt, was man nicht halten kann - z.B. im Auto: "Wenn Du jetzt nicht dies und das, dann setz ich Dich aus" sondern "...dann muss ich anhalten und kann nicht nach Hause fahren, bis..." Ich musste neulich ein Treffen mit KiGa-Mamas frühzeitig verlassen, weil ich angekündigt hatte "Wenn Du noch einmal nach L. trittst, dann gehen wir auf der Stelle heim", was ich aber auch jetzt noch als logische Konsequenz empfinde, denn wer nach seinen Freunden tritt, der muss raus aus der Situation, und das ging eben dort bei der Freundin nicht anders als indem ich nach Hause fahre. War zwar dann auch für mich natürlich blöd, weil ich ja gern noch geblieben wäre, aber okay, das ist halt Pech...)

    Ich finde aber schon den Beginn der "Auseinandersetzung" irgendwie blöd. Warum muss er was probieren, was er partout nicht mag? Ich versuche auch immer, dass die Maus wenigstens versucht, und meistens macht sie das auch. Wenn sie aber absolut nicht will, dann kann ich sie doch nicht dazu zwingen, finde ich. Und er hat ja nicht das Essen komplett verweigert, sondern nur eben die Soße nicht gewollt - ist doch legitim, finde ich, und kann man einem Kind knapp drei Jahren finde ich nicht übel nehmen. Hauen ist natürlich doof, das Problem kenne ich selbst auch. Ich habe sie dann in ihrem Stuhl schon so weit zur Seite geschoben, dass sie nicht mehr an uns ran kam. Das war in dem Moment als Konsequenz ausreichend, denn sie wurde "separiert", konnte aber weiter essen. Denn hungern lassen ist nun nicht die Erziehungsmethode, die ich gut heißen würde. Klar fällt das Kind davon nicht vom Fleisch, wenn es sein Mittagessen erst nach dem Mittagsschlaf bekommt, aber Essen - also ein Grundbedürfnis - als Druckmittel zu verwenden, das widerstrebt mir.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  7. #7
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    38
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    Ich weiß nicht wie ich jetzt genau reagiert hätte, aber ich weiß das ich mein Kind niemlas Hungrig ins Bett stecken würde.
    Aber was war so schlimm dran das er die Soße nicht essen wollte, aber noch etwas Reis haben möchte. Ich mein die Soße ist doch mehr oder weniger dafür da das es nicht so trocken ist und ein wenig geschmack bekommt, das Hauptnahrungsmittel dabei ist doch Fisch und Reis. Samira ißt auch immer mal wieder Reis oder Nudeln mit Fleisch ohne Soße, das nächste mal möchte sie die Soße wieder. Zum Soße essen würde ich mein Kind nicht zwingen.

  8. #8
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    Besita, wenn Jan nach mir haut, was derzeit auch gerne ausprobiert wird, ist für MICH die logische Konsequenz: dann möchte ich nicht mit ihm zusammen sein.
    Ich schiebe ihn also mit seinem Hochstuhl weg von mir, dann kann er alleine essen oder setze ihn an seine kleine Kindersitzgruppe.
    Oder wenn er mich beim spielen hat, wie gestern mitten beim Lego bauen, stehe ich eben auf und gehe raus, weil ich nicht gehauen werden möchte und mir spielen so keinen Spaß macht.

  9. #9
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    @amelie: würde das auch bedeuten, du ließest dein kind ohne jacke raus, wenn es kalt ist oder mit sandalen in den schnee, weil es logisch konsequent wär

    sorry für off-topic

  10. #10
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Logische Konsequenz - wie hättet ihr gehandelt?

    amelie, auf deine antwort und deine sichtweise hab ich gewartet - denn logisch finde ich das teller wegnehmen nun auch nicht - darum hab ich ja gefragt, wie ihr gehandelt hättet.

    aber wenn ich lukas wegschicke, weil er mich schlägt, macht ihm das im moment (es gab aber schon andere phasen, wo ihm das sehr wohl was ausgemacht hat) nichts aus. dann geht er halt, es ist ihm egal und haut beim nächsten mal wieder zu, weil es ihm eben nix ausmacht zu gehen und mal eine weile für sich zu sein.

    ich mag jetzt nicht groß übers essen diskutieren: aber bei uns ist es eben die regel, dass von allem mal gekostet wird (er darf es auch wieder ausspucken, wenn er es gar nicht mag), weil er eben oft was von vornherein ablehnt, was ihm eigentlich schon schmeckt. und es gab dann schon oft eben diese aha-erlebnisse, wo er dann die leckere (und gesunde) zucchini-suppe doch gegessen hat, obwohl er zuerst nicht wollte, weil sie grün war.
    aber das muss jeder für sich entscheiden. wie gesagt, er muss nicht essen, aber einen bissen oder löffel voll probieren (und im schlechtesten fall wieder ausspucken) sollte schon drin sein. und daran hält er sich meist auch.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die Trauzeugen: Was hattet ihr an?
    Von Julia im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige