Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: ⫸ Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

18.12.2017
  1. #11
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Stefanie81 Beitrag anzeigen
    Danke Jill, so seh ich es ja eigentlich auch.
    Und in unsere Grundschule wird das auch gut gemacht. Der Große ist ja auch so ein Fall, der etwas mehr gefordert werden muß und hier gibt es seitens der Schule gute Angebote und auch springen ist hier kein Problem.
    Trotzdem hört man viele sagen: Um Gottes Willen, was macht das Kind dann in der Schule!" usw.
    Deshalb ist man irgendwie unsicher.

    lg
    stefanie
    So nervig diese "Um Gottes Willen Fraktion" ist, bis zu einem gewissen Grad haben Sie nicht unrecht:

    Mein Bruder konnte dank zweier großer Schwestern und viel "Wir spielen Schule" schon lang vor der Einschulung ziemlich gut lesen. Das war zwar für ihn toll, weil er seine Kinderbücher dann selbst lesen konnte, aber im erste Unterrichtsjahr zum Teil ein Problem: Während die anderen Kinder noch Buchtsaben gelernt und "Quiesel ruft tut" buchstabiert haben, war er immer nach 5 Minuten fertig, hat sich gelangweilt und den Rest der Klasse aufgemischt (durch Quatschen, Zwischenrufen der richtigen Antworten, Kommentare wie "Booooa ist das laaangweilig/einfach/...").
    Der Lehrer hat ihm dann Zusatz-/Sonderaufgaben gegeben, aber auch das geht eben nur in einem gewissen Rahmen: Zum einen, weil ja nicht ewig still in einem Buch lesen kann (ihm hätte das vermutlich gar nicht so viel ausgemacht, aber er wäre dann halt völlig aus dem Unterricht ausgegrenzt gewesen), zum anderen waren dann auch die anderen Kinder frustriert, wenn er das gleich so gut konnte und immer tolle Sonderthemen bekommen hat.

    Ich weiß nicht, ob es da heute bessere pädagogische Tricks und Hilfsmittel gibt, um so was aufzufangen, oder ob es weniger ins Gewicht fällt, weil mehr Kinder schon lesen können, aber für meinen Bruder war das Anfangs wirklich nicht ganz einfach (er hatte dann irgendwann keine Lust mehr auf Schule, weil er "das eh schon alles kann").


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Gerbera Beitrag anzeigen
    Vor allem auch probieren ob sie auch lautgetreue längere unbekannte Wörter lesen kann. Etwas, was sie gar nicht erraten könnte, dass Du es aufschreibst, Namen z. B. um abzutesten was schon geht.

    Wenn sie lesen kann, dann sollte sie das Prinzip des Laut-Zusammen-Ziehens schon erfasst haben. Teste das mal aus.
    Ich hab ihr jetzt mal "Laterne" aufgeschrieben. Das konnte sie auch, obwohl sie das wort erst nach dem lesen erkannt hat. Also sie hat langsam L A T E R N E gelesen und dann "ah Laterne" gemeint.

    Die Bücher, erst ich dann du, finde ich ja toll. Sowas ist glaub ich genau das richtige.
    Vielen Dank für die Infos!

    lg
    stefanie

  3. #13
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Jules Beitrag anzeigen
    Stefanie, ich würde das auch auf jeden Fall fördern, das ist doch toll.
    In unseren Kindergärten (also den Einrichtungen von dem Träger, bei dem ich arbeite), wird auch im Kindergarten Lesen und Schreiben schon viel gefördert (es gibt "Schreibwerkstätten", Gegenstände werden Beschriftet, usw.)
    Google mal nach "Literacy", vielleicht bekommst Du da ein paar Anregungen, wie Du sie fördern kannst.



    Jules
    So eine Förderung fände ich super, bei uns in der KITA ist das eher nicht so. Da werden meistens nur die Älteren, also Vorschulkids, gefördert oder es gibt Projekte.

    Ich weiß halt auch nicht, ob ich das in der KITA überhaupt ansprechen soll.

    lg
    stefanie

  4. #14
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Stefanie81 Beitrag anzeigen
    Ich hab ihr jetzt mal "Laterne" aufgeschrieben. Das konnte sie auch, obwohl sie das wort erst nach dem lesen erkannt hat. Also sie hat langsam L A T E R N E gelesen und dann "ah Laterne" gemeint.
    Ja so muss das auch sein. Das zeigt, dass sie das Wort nicht am auswendig gelernten "Buchstabenbild" erkennt (kann man sich z.B. bei MAMA gut vorstellen, irgendwann wissen sie einfach, wie das aussieht, oder beim eigenen Namen z.B. geht das auch recht schnell), sondern es tatsächlich liest und sich die Bedeutung aus den Buchstaben erschließt.

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Stefanie81 Beitrag anzeigen
    Ich hab ihr jetzt mal "Laterne" aufgeschrieben. Das konnte sie auch, obwohl sie das wort erst nach dem lesen erkannt hat. Also sie hat langsam L A T E R N E gelesen und dann "ah Laterne" gemeint.

    Die Bücher, erst ich dann du, finde ich ja toll. Sowas ist glaub ich genau das richtige.
    Vielen Dank für die Infos!

    lg
    stefanie
    Dann würde ich sagen, kannst Du wirklich mit Büchern beginnen. Alles andere würde sie dann wohl eher langweilen. Und es ist klar, dass sie lautierend liest. So beginnen alle Kinder. Sie ist da schon sehr weit! Wenn Du noch mehr Tipps in Bezug auf Bücher etc. brauchst, melde Dich gerne.
    Ist ja mein täglich Brot (wobei ich ja jetzt die Großen KLeinen habe ).

    Im Grunde genommen sollte das in der Schule auch keine Probleme machen. Das ist wirklich mittlerweile normal, dass es Kinder gibt die schon lesen und schreiben können. Manchmal ist es dann sinnvoll sie direkt in Klasse 2 zu geben. Bei uns war es letztes Jahr so. KLasse 1 und Klasse 2 haben Schüler getauscht. Wichtig ist es nur, dass man das auch schon weiß, wenn man mit der Klasse beginnt, damit diese Kinder sich nicht langweilen.

  6. #16
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    Jonah interessiert sich auch schon sehr für Buchstaben und kann bekannte Wörter/ Buchstaben auch schon erkennen (ich würde das bei ihm noch nicht als lesen bezeichnen).
    Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wieso ich ihn da bremsen sollte.
    Er ist sehr neugierig und wissbegierig und ich unterstütze ihn da so gut ich kann, aber eben nur so lange wie von ihm die Initiative kommt.

  7. #17
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    @Caro: Bei Jonah ist das auch noch kein Lesen. Lesen ist es nur, wenn man die Buchstaben als Laute zusammenzieht und nicht bekannte Wörter erkennt. Das ist eine Vorstufe und bei Kindern ganz normal, dass sie irgendwann - früher oder später- das Schriftbild abspeichern wie ein Bild und es dann wiedergeben können. Dabei können sie allerdings ihr Wissen nicht auf andere Worte übertragen. Sie können dann z. B. Jonah lesen, weil sie das Schriftbild kennen aber nicht Noah, obwohl das alles Laute sind, die auch in ihrem Namen vorkommen. Verstehst Du wie ich es meine?

  8. #18
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen mit 4 - wie damit umgehen?

    Ja, verstehe ich!
    Wiegesagt für mich ist das momentan auch noch eher ein wiedererkennen als wirkliches lesen.
    Er hat zB im Wort "Joghurt" das "Jo" aus seinem Namen wiedererkannt und meinte "Mama guck mal, da steht "Jo" wie bei "Jonah"!"

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Verlustängste - Wie damit umgehen?
    Von Zuckerschnecke im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 17
  2. Einschlafprobleme - wie damit umgehen? kl. UD 28.04.
    Von utah im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige